• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 27.05.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Burghausen  |  19.05.2017  |  06:00 Uhr

Der Burghauser Michael Santos (15) mischt die Formel BMW auf

Lesenswert (6) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Der 15-Jährige Michael Santos fühlt sich wohl im herrlichen Burghauser Ambiente. − Foto: Kaiser

Der 15-Jährige Michael Santos fühlt sich wohl im herrlichen Burghauser Ambiente. − Foto: Kaiser

Der 15-Jährige Michael Santos fühlt sich wohl im herrlichen Burghauser Ambiente. − Foto: Kaiser


Wenn Michael Santos über seine Leidenschaft redet, werden seine Augen groß und ein befreites Lächeln erfüllt sein Gesicht. Der 15-jährige Burghauser drückt seit April in der Formel BMW auf die Tube. Der Gymnasiast rauscht dann mit weit über 200 km/h über weltbekannte Strecken wie Hockenheim oder Imola. Angst hat er keine. Nein, er genießt dieses besondere Lebensgefühl: "Ich kann abschalten und empfinde Freiheit. Es gibt dann nichts anderes. Ich kann mich voll auf das Rennen konzentrieren."

Michael Santos ’ Leben ist alles andere als geradlinig. Er ist in der Dominikanischen Republik, in San Christobal in der Nähe der Hauptstadt Santo Domingo, aufgewachsen und mit sechs Jahren nach Deutschland gekommen. Der Schüler des Aventinus-Gymnasiums ist ein begeisterter und vielseitiger Sportler. Als Mitglied des TV 1868 Burghausen avancierte Michael zum erfolgreichen Karateka. Er begann 2010 und wurde schon zwei Mal Bayerischer Meister. Zu dieser Zeit fuhr er aber auch schon Kartrennen. Und war erfolgreich unterwegs. Da wurde plötzlich sein Heimatland auf ihn aufmerksam.

"Ende 2015 flogen wir dorthin, um Sponsoren zu akquirieren. Ich hatte Auftritte im staatlichen Fernsehen und auch im Radio", erzählt Michael Santos. Geld gab es keines, ein besonderes Erlebnis aber war es allemal. Die Karibikinsel liebt erfolgreiche Sportler und Motorsportler sowieso, zumal Michael der Erste seiner Zunft ist. Seit diesem Jahr fährt er richtige Boliden. "Die Formel BMW ist ein guter Einstieg. Besser wäre die Formel III, aber das kostet richtig Geld", sagt er. Demnächst wird er die berühmte "Eau Rouge" in Spa, die schnellste Kurve der Formel 1, durchfliegen. "Jetzt bin ich doppelt so schnell unterwegs wie im Kart. Ich genieße es und freue mich auf jedes Rennen", sagt der junge Burghauser. − uliMehr dazu lesen Sie am 19. Mai im Burghauser Anzeiger (Online-Kiosk) oder hier als registrierter Abonnent.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige











Von Ziegeln über Plastik und Metall bis hin zu Elektrogeräten reichen die in bis zu eineinhalb Meter Tiefe reichenden Funde. − Foto: Kleiner

Eigentlich läuft alles bestens: Das Wetter spielt mit, die Baufirmen sind gut im Zeitplan...



Der junge Mann kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. − Foto: Symbolbild Wolf

Bei einem Vatertags-Ausflug auf einem Schlauchboot hat sich ein Student versehentlich mit einem...



Der Tatverdächtige Dominik R. (l.) am 1. Dezember − damals war er in Begleitung von Kriminalbeamten dem Ermittlungsrichter in Passau vorgeführt worden. − Foto: Jäger

Wenn eine Person ein halbes Jahr lang in Untersuchungshaft sitzt und noch kein Urteil in dieser...



Die Wasserwacht wurde wegen einer im Wasser des Innkanals treibenden Person alarmiert. − Foto: dpa

Mit hoher Wahrscheinlichkeit den Tod gefunden hat am Freitagnachmittag eine bislang unbekannte...



Keine Einigkeit herrschte beim G7-Gipfel in Italien. − Foto: Guido Bergmann/Bundesregierung/dpa

Der G7-Gipfel der großen westlichen Industriestaaten auf Sizilien droht wegen der Blockade von...





Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer. − Foto: dpa

Die CSU will mit dem Versprechen milliardenschwerer Steuersenkungen in den Bundestagswahlkampf...



Gibt’s doch nicht: Wacker um Juvhel Tsoumou musste sich Schweinfurt mit 0:1 beugen. − Foto: Butzhammer

Sie haben alles auf dieses Spiel ausgerichtet − doch der Plan ging nicht auf: Mit 0:1 hat der...



Die Wacker-Fans zündeten beim Spiel in Garching auch Bengalos. − Foto: Butzhammer

Wie angekündigt ist der SV Wacker Burghausen zum letzten Regionalligaspiel dieser Saison mit einer...



Der bulgarische Lastwagenfahrer rief die Polizei. −Symbolbild: dpa

Völlig entnervt rief am Dienstagabend ein bulgarischer Laster-Fahrer den Polizeinotruf und...



Wenn die bayerische Volksseele überschäumt: Bräu Maximilian Sailer und Marketingleiterin Katharina Gaßner mit dem "Corpus delicti", das es in die jüngste "Emma"-Ausgabe geschafft hat. − Foto: Hofbräuhaus Traunstein

Treffsicher zurückgeschossen hat das Hofbräuhaus Traunstein schon in sozialmedialer Eigenregie...





Auf diesem Parkplatz vor dem westlichen Eingang des Wacker-Werks wurde der Tote im Tankauflieger eines Lkw gefunden. − Foto: Schönstetter

Auf einem Parkplatz vor dem Wacker-Werksgelände in Burghausen (Landkreis Altötting) ist am frühen...



Julia Viellehner. − Foto: pnp

Diese Nachricht erschüttert die Sportszene: Julia Viellehner (31) ist tot. Die sympathische...



Einen ungewöhnlichen Einbruch meldet die Polizei Dachau. −Symbolbild: dpa

Einen ungewöhnlichen Einbruch hat die Polizei Dachau gemeldet. Ein 55-jähriger Mann ist in der Nacht...



Diese Waffen hat das Bayerische Landeskriminalamt sichergestellt. − Foto: BLKA

Einen Ring von grenzüberschreitenden, illegalen Waffenhändlern hat das Bayerische Landeskriminalamt...



Beim Radtraining in den Bergen Mittelitaliens wurde die Winhöringerin Julia Viellehner (31, TSV Altenmarkt) am Montag in einen schweren Unfall verwickelt. − Foto: Archiv/ANA

Die aus Winhöring (Lkrs. Altötting) stammende Profi-Triathletin Julia Viellehner ist beim...