• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 22.08.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Bad Reichenhall  |  19.06.2017  |  16:55 Uhr

Mutige Ersthelferinnen bewahren Mann vor dem Ertrinken im Abtsee

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Der Abtsee an der Gemeindegrenze zwischen Laufen und Saaldorf-Surheim. − Foto: Hannes Höfer / Archiv

Der Abtsee an der Gemeindegrenze zwischen Laufen und Saaldorf-Surheim. − Foto: Hannes Höfer / Archiv

Der Abtsee an der Gemeindegrenze zwischen Laufen und Saaldorf-Surheim. − Foto: Hannes Höfer / Archiv


Mehrere Frauen haben am Montagmittag einen bewusstlosen 71-jährigen Mann aus dem Abtsee (Landkreis Berchtesgadener Land) gezogen, mit Wiederbelebungsversuchen begonnen und ihm damit vermutlich das Leben gerettet. Der Einheimische war beim Baden im See plötzlich untergegangen. Das Rote Kreuz war mit Rettungswagen und Notarzt aus Freilassing, dem Traunsteiner Rettungshubschrauber "Christoph 14" und dem Kriseninterventionsdienst (KID) im Einsatz.

Der schwere Badeunfall ereignete sich gegen 11.50 Uhr. Ein Ehepaar aus Salzburg besuchte zu dieser Zeit das Freizeitgelände und begab sich zum Schwimmen in den See. Im Uferbereich verlor der 71-jährige Ehemann nach bisheriger Erkenntnis plötzlich das Bewusstsein und ging unter. Zwei Ersthelferinnen und die Ehefrau, die um Hilfe rief, bemerkten den Notfall. Da der Mann ein Schwimmbrett am Arm festgebunden hatte, konnte er - obwohl er bereits deutlich unter Wasser war - sofort durch die Ersthelferinnen geortet und aus dem Wasser gezogen werden. Eine weitere fachkundige Ersthelferin begann sofort mit Wiederbelebungsversuchen und setzte einen Notruf ab. Nach weiterer Versorgung flogen die Einsatzkräfte den Mann dann zum Klinikum Traunstein. Der KID des Roten Kreuzes wurde zur Betreuung der Ehefrau nachalarmiert. Beamte der Laufener Polizei nahmen den Unfall auf.

Aufgrund der beiden Ertrinkungsunfälle im Thumsee (10. Juni 2017) und im Abtsee (19. Juni 2017) erinnert die BRK-Wasserwacht an die wichtigen Verhaltensregeln bei derartigen Notfällen. "Das Wichtigste ist immer, gleich den Notruf 112 zu wählen. Nur dann kann die Leitstelle in Traunstein die rasche Rettung in die Wege leiten", erklärt Kreis-Wasserwacht-Chef Rudolf Schierghofer. Wenn man einen Ertrinkungsunfall mitbekommt, sollte man folgende Grundregeln beachten: Ruhe bewahren, Notruf absetzen, Hilfe rufen, dem Ertrunkenen helfen, ohne sich selbst in Lebensgefahr zu begeben und an Land dann Erste Hilfe leisten, bis Notarzt und Sanitäter eintreffen. − pnp








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am










Anzeige











Dominik R. (23) steht ab Dienstag vor dem Landgericht Passau. Ihm wird vorgeworfen, im Oktober 2016 seine Ex-Freundin in Freyung mit einem Messer getötet zu haben. −Fotos: Jäger

Am heutigen Dienstag um neun Uhr hat im Passauer Landgericht der Mordprozess gegen Dominik R...



Wie abgebrochene Streichhölzchen liegen Bäume in einem Waldstück bei Thyrnau (Landkreis Passau) nach dem Sturm in der Nacht auf Samstag auf dem Boden.  - Foto: Thomas Jäger

Ein schwerer Sturm hat in der Nacht zum Samstag über der Region gewütet. Bäume knickten um...



Menschen halten sich am 21. August auf der Insel Ischia, Spanien, nach einem Erdbeben auf der Straße auf. − Foto: Serenella Mattera/ANSA/AP/dpa

Ein Erdbeben hat die italienische Urlaubsinsel Ischia mitten in der Hochsaison erschüttert...



Die Zukunft der Kirche treibt den 86-jährigen Ruhestandsgeistlichen Siegfried Fleiner, der im Landkreis Traunstein lebt, um. − Foto: Rainer Zehentner

Seine Arbeit hier auf Erden sei getan, sagte Pfarrer im Ruhestand Siegfried Fleiner aus Kirchstein...



Der Fahrer wurde von einer Biene gestochen und kam daraufhin von der Straße ab. −Foto: News5

Ein dramatischer Verkehrsunfall, bei dem vier Fußgänger verletzt wurden, hat sich am Montagabend im...





Bayerns Innenminister Joachim Herrmann ließ sich vom Präsidenten des Bundespolizeipräsidiums Dieter Romann die Kontrollstelle zeigen. − Foto: Kilian Pfeiffer

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) rechnet mit einer Verlängerung der Kontrollen an der...



Die Angeklagten Ammar R. (l-r), ein Dolmetscher, Muataz J. und Mahmod R. sitzen am 27.06.2017 am Landgericht in Traunstein (Bayern) zu Beginn eines Prozesses auf ihren Plätzen. −dpa

Im Prozess um den Tod von 13 Flüchtlingen auf dem Mittelmeer hat das Landgericht Traunstein am...



Wird Computer spielen bald olympisch? Das fordert zumindest der netzpolitsche Arbeitskreis der CSU. −Symbolfoto: dpa

Der netzpolitische Arbeitskreis der CSU will Computerspielen bei den Olympischen Spielen etablieren...



Liebe Kritiker, bitte ganz leise: Wackers Dreifachtorschütze Sascha Marinkovic (r.) knipste Schalding im Alleingang K.o. − Foto: Butzhammer

Riesen Jubel hier – riesen Frust dort! Der SV Wacker Burghausen hat das Ostbayern-Derby in...



Die Töpfe mit den Hanfpflanzen hingen hoch oben in den Bäumen. − Foto: Polizei

Die Polizei hat in einem Augsburger Wald ein ungewöhnliches Versteck für eine Marihuana-Plantage...





Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (3.v.l.) ließ sich von (v.l.) WBV-Vorsitzendem Max Nigl, Kreisobmann Hans Koller, Landrat Franz Meyer, Generalsekretär Andreas Scheuer und MdL Gerhard Waschler das Ausmaß der Forstschäden in Thyrnau zeigen. − Foto: Zechbauer

Zwei Tage nach der Sturmkatastrophe hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner den Landkreis Passau...



− Foto: BRK/Archiv

Ein 70-jähriger Bergsteiger aus dem Landkreis Mühldorf ist am Dienstagmittag gegen 12...



"Ich verstehe nicht, warum Frauen nicht aufbegehren", sagt Johanna Uekermann. "Wir brauchen einen Kulturwandel", fordert die Juso-Bundesvorsitzende. Nötig dazu sei aber auch, dass Frauen in den Parteien sichtbarer werden. Daran arbeitet die 29-Jährige. −Foto: Uekermann

Kurz vor dem Politischen Aschermittwoch verbreitete die CSU über den Kurznachrichtendienst Twitter...



Mit"Keyless-Go-Schlüsseln" lassen sich Autos öffnen, ohne die Schlüssel in die Hand zu nehmen. − Foto: Archiv dpa

Dank moderner Technologien das Auto aufsperren und losfahren ohne den Schlüssel in die Hand nehmen...



Die Videoüberwachung soll in Bayern ausgebaut werden. −Symbolfoto: dpa

Bayern will für mehr Sicherheit die Videoüberwachung im ganzen Land ausbauen...