• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 17.11.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Pilsting  |  10.07.2017  |  20:26 Uhr

Kritik am Burger-Weltrekord in Pilsting: Das sagen die Veranstalter

von Maria Christoph

Lesenswert (17) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Erst der Erfolg - dann die Kritik: Die Niederbayern Rudi Dietl und Josef Zellner landeten mit ihrem Riesenburger im Guinness-Buch der Rekorde. Im Netz wurde die Aktion als Lebensmittelverschwendung bezeichnet. − F.: Ober/Bäumel-Schachtner

Erst der Erfolg - dann die Kritik: Die Niederbayern Rudi Dietl und Josef Zellner landeten mit ihrem Riesenburger im Guinness-Buch der Rekorde. Im Netz wurde die Aktion als Lebensmittelverschwendung bezeichnet. − F.: Ober/Bäumel-Schachtner

Erst der Erfolg - dann die Kritik: Die Niederbayern Rudi Dietl und Josef Zellner landeten mit ihrem Riesenburger im Guinness-Buch der Rekorde. Im Netz wurde die Aktion als Lebensmittelverschwendung bezeichnet. − F.: Ober/Bäumel-Schachtner


1164,2 Kilogramm - so viel Gewicht bringt der größte Burger der Welt auf die Waage. Ein Rekord, notiert im Guinness-Buch der Rekorde. Ein Erfolg, den die Niederbayern Rudi Dietl und Josef Zellner am Wochenende in Pilsting (Landkreis Dingolfing-Landau) feierten. Doch wo gehobelt wird, fallen bekanntlich auch Späne - und wo gebraten wird, entsteht auch Abfall. Als Reaktion auf den Rekordversuch äußerten sich verärgerte Facebook-Nutzer.

"A reinste Lebensmittelverschwendung !!! Andre miaßn hungern", schreibt einer der User auf der Facebook-Seite der PNP. Andere schrieben: "So ein Blödsinn. Was könnte man mit soviel Fleisch alles gutes Tun. Nur weil man geil ist auf Werbung. .. völlig unverständlich das sich auch Menschen an sowas ergötzen können", "Respektloser Umgang mit Lebensmitteln, mehr fällt mir dazu auch nicht ein".

Geil auf Werbung? Zellner und Dietl sammelten durch die Aktion Spendengelder für vier Kindergärten im Landkreis Dingolfing-Landau. "Das sind immer die Gleichen", sagt Zellner zur Kritik im Netz. Auch sein Rekord-Kollege Dietl sei das bereits gewöhnt: 2014 hatte er mit einem VW Bulli aus Lebkuchen für Aufsehen gesorgt; auch damals gab es Kritik. Marketing müsse eben sein, so Dietl. "Ich gehe hier von mehreren tausend Euro Erlös aus, der den vier Kindergärten zugute kommt. Um auf so eine Summe zu kommen, muss man den Leuten natürlich auch eine Show bieten".

Unterm Strich sei der Burger verkauft worden, die Kindergärten in der Region würden sich über die finanzielle Spende freuen. "Hätten wir den Burger nicht bis auf den letzten Bissen verkauft, dann wäre der Rest an die Tafel gegangen", sagt Zellner. Um tatsächlich im Guinness-Buch der Rekorde zu landen, haben die die Veranstalter nachweisen müssen, dass alle Speisen weiterverarbeitet oder gegessen wurden. Zwei Lebensmittelkontrolleure hätten zudem die Qualität des Hackfleischs geprüft.

"Natürlich ist durch das Gewicht mal ein Salatblatt verrutscht", sagt Veranstalter Dietl. Aber Lebensmittelverschwendung sei das nicht: "Dieselben Kritiker gehen ins Restaurant und bestellen einen XXL-Burger, den sie dann gar nicht schaffen. Und der landet am Ende im Müll - das ist Verschwendung!"








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige











Im Fokus anderer Clubs: Sascha Marinkovic. − Foto: Lakota

Mit Rückenwind reist der SV Wacker Burghausen am heutigen Samstag in der Fußball-Regionalliga Bayern...



Am Wochenende wird es grau und neblig. Foto: dpa

Es bleibt grau und neblig: Die Menschen im Freistaat erwartet am Wochenende typisches...



In der Kita St. Konrad sind derzeit 14 Kinder. Ihre Eltern müssen bald keine Gebühren mehr bezahlen. − Foto: Mayerhofer

Dass Familien in Burghausen keine Kindergartengebühren bezahlen müssen, ist schon jahrelang ein...



Im vergangenen Jahr war es "Fly sein", diesmal ist das Jugendwort des Jahres "I bims" (für ältere Herrschaften: "Ich bin"). Foto: Peter Kneffel/dpa

"I bims" ist das "Jugendwort des Jahres". Es bedeutet "Ich bin", wie der Langenscheidt-Verlag am...



Feuerwehrmann Rudi Heimann hatte vergangene Woche Gaffer auf der A3 mit Wasser bespritzt. Jetzt hat er ein Lied aufgenommen. − F.: Antenne Bayern/News5

Feuerwehrmann Rudi Heimann (56) hat mit seiner Wasserspritz-Aktion gegen Gaffer an einer...





"Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln ist auch weiterhin notwendig", sagt Agrarminister Helmut Brunner. − F.: dpa

Bayerns Agrarminister Helmut Brunner hat eine Forderung der Grünen nach einem schrittweisen Verzicht...



Matchwinner beim Schaldinger Sieg über Burghausen: Alex Kurz, der den Ball mit links zum 2:1 ins Netz knallte. − Foto: Andreas Lakota

Derbysieg für den SV Schalding-Heining: Im Heimspiel gegen Wacker Burghausen lag der Regionalligist...



Archivfoto: Sven Hoppe/dpa

Die CSU sinkt weiter in der Gunst der Wähler. Nach einer aktuellen Umfrage des...



Horst Seehofer (CSU) spricht neben Landesgruppenchef Alexander Dobrindt (r) und Generalsekretär Andreas Scheuer am Freitag in Berlin nach dem Abbruch der Sondierungsgespräche aus der parlamentarischen Gesellschaft. Spitzenvertreter aus CDU, CSU, FDP und Grüne beraten bei den Jamaika Sondierungsgesprächen über die Aufnahme von Koalitionsverhandlung zur Bildung einer Regierung Foto: Michael Kappeler/dpa

Das Pokern war nervenzehrend. Die "Jamaikaner" rangen fast bis zum Morgengrauen...



Um Gaffer am Filmen zu hindern, haben Feuerwehrmänner am Donnerstagmorgen bei einem Unfall mit drei Toten auf der A3 mit einem Wasserstrahl auf vorbeifahrende Fahrzeuge gespritzt. − Foto: News5

Die Strafen steigen, Bayern lässt mitunter Sichtschutzwände in Stellung bringen - durchschlagenden...





Vier Jugendliche haben in einer Asylunterkunft in Falkenfels im Landkreis Straubing-Bogen randaliert. −Symbolfoto: PNP

Weil sie nach eigenen Angaben unzufrieden mit ihrer Unterbringung waren, haben vier jugendliche...



Die Stimmung während des Leichenschmauses kippt, als die Tänzerin Lola Sapristi (Katrin Baumgartner, vorne) als ungebetener Gast eine überraschende Botschaft kundgibt. − Foto: Englschallinger

Düstere Szenen spielen sich ab in dem "geistreichen" Theaterstück, welches die Heimatbühne...



Im Restaurantführer "Guide Michelin" sind auch dieses Jahr wieder einige Restaurants aus der Region ausgezeichnet worden. − Foto: dpa

Mit dem "Atelier" im Hotel "Bayerischer Hof" in München hat Bayern ein weiteres Restaurant mit drei...



Ab 1. Dezember gibt es die Vignetten für 2018. Beim Kauf der digitalen Version, die über das Kfz-Kennzeichen überprüft wird, besteht wegen des Rücktrittsrechts eine 18-tägige Wartefrist. Das bisherige Pickerl, das man in die Windschutzscheibe klebt, bleibt weiter gültig. −Foto: Asfinag

Ab sofort ist die digitale Vignette als Ergänzung zum bisherigen Pickerl erhältlich...



Bei einem Wildunfall in Kössen ist ein Hirsch vor ein Auto gesprungen und hat die Windschutzscheibe durchschlagen. Vater und Sohn im Auto wurden jeweils verletzt. − Foto: dpa

Abruptes Ende eines Skiausflugs für Vater und Sohn aus dem Landkreis Traunstein: Bei der Fahrt auf...