• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 22.07.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




München  |  16.07.2017  |  12:46 Uhr

Tourismusmagnet Nationalpark: Übersicht der Favoriten

Lesenswert (5) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 32 / 37
  • Pfeil
  • Pfeil




Der Nationalpark Bayerischer Wald zieht Touristen an. −Foto: Armin Weigel

Der Nationalpark Bayerischer Wald zieht Touristen an. −Foto: Armin Weigel

Der Nationalpark Bayerischer Wald zieht Touristen an. −Foto: Armin Weigel


Tourismus, Arbeitsplätze, Artenvielfalt - vor der Entscheidung über den dritten Nationalpark in Bayern haben Politiker, Naturschützer, Anwohner und Vertreter der bestehenden Nationalparks eine positive Bilanz gezogen: Die beiden Nationalparks Bayerischer Wald und Berchtesgaden sind demnach ein Erfolg auf der ganzen Linie. "Der Nationalpark Bayerischer Wald hat einen großen Anteil daran, dass aus dem Armenhaus eine entsprechend florierende Region geworden ist", sagt Richard Mergner, Landesbeauftragter beim Bund Naturschutz in Bayern (BN).

Über 7,1 Millionen Übernachtungen jährlich zählt allein die Region Bayerischer Wald. "Der Nationalpark ist für uns nicht mehr wegzudenken", sagt Karlheinz Roth, Bürgermeister von Spiegelau (Landkreis Freyung-Grafenau). Er schaffe über 200 Arbeitsplätze, hinzu kämen noch etwa tausend Stellen durch den Tourismus.

Auch der Nationalpark Berchtesgaden lockt scharenweise Touristen an. Nach einer Studie der Julius-Maximilians-Universität Würzburg kommen jedes Jahr knapp 1,6 Millionen Besucher. Mit dem Tourismus rund um den Nationalpark verdienen hier mittlerweile mehr als 2000 Einheimsche ihren Lebensunterhalt.

So ist es kein Wunder, dass sich die anfängliche Abneigung der Bürger gelegt hat. Die Kritikpunkte von damals erinnern an die laufende Debatte um den dritten Nationalpark: Anwohner waren unsicher, ob sie sonntags noch im Wald spazieren gehen dürfen. Förster befürchteten, dass ihre angrenzenden Wälder von Schädlingen heimgesucht werden. Und Holzhauer sorgten sich um ihren Arbeitsplatz.

Die Bevölkerung müsse von der Idee begeistert sein

Viele Konflikte ließen sich im Lauf der Jahre lösen. So gibt es mittlerweile Brennholzkonzepte und 500 Meter breite Übergangszonen, damit Schädlinge wie der Borkenkäfer aus dem naturbelassenen Nationalpark nicht auf angrenzende Wälder übergreifen. In der Schutzzone entstanden dafür urwaldartige Strukturen mit einer immensen Artenvielfalt, die es nur noch in wenigen Regionen in Mitteleuropa gibt.

Anwohner, Politiker und Naturschützer stehen heute im engen Dialog, wie Franz Rasp sagt. Der Bürgermeister von Berchtesgaden hat gleich drei Tipps für den neuen Nationalpark: Zunächst müssten Bevölkerung und Meinungsbilder vor Ort von der Idee überzeugt sein. "Begeisterung in den Geschäftsstellen der Verbände in München hilft gar nix; im Gegenteil: es behindert eher", sagt Rasp. Und noch was: Solange die Finanzierung nicht abschließend geklärt ist, sollte sowieso kein neuer Nationalpark ausgewiesen werden.

10 bis 15 Millionen Euro hat das Umweltministerium versprochen. Noch vor der Sommerpause - voraussichtlich am Dienstag - will die Staatsregierung nun das weitere Vorgehen festlegen. Als Standorte sind im Gespräch: die Rhön, die Donauauen, der Spessart und der Frankenwald. Rhön und Donauauen gelten als besonders chancenreich. Der Steigerwald war von Anfang an ausgeschlossen worden - ausgerechnet die Region, die aus Sicht von Naturschutzverbänden am besten geeignet wäre. − dpa








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige











Jubel in Schalding: Neuzugang Fabian Schnabel hatte den Ball zum 1:0 im Buchbacher Netz versenkt. − Foto: lakota

Perfekter Auftakt für den SV Schalding. Die neu formierte Mannschaft gewinnt gleich ihr erstes Spiel...



Den Aufsitzmäher eines Fußballvereins im Kreis Regensburg wollten Diebe stehlen - wurden aber von einem GPS-Gerät überführt. − Foto: dpa Archiv

Mit einem Trick hat ein Sportverein in Mintraching (Kreis Regensburg) Rasenmäherdiebe dingfest...



Mit einem Radlader waren der Vater, sein Sohn und dessen Freund unterwegs. −Symbolfoto:dpa

Gut fünf Wochen nach dem Unfalltod einer Radfahrerin in Poppenhausen (Kreis Schweinfurt) steht fest:...



Weiß-blauer Festtag im Grünwalder Stadion: Die Fans feiern die Rückkehr des TSV 1860 München in die Traditionsspielstätte – und einen Sieg gegen den SV Wacker Burghausen. − Fotos: Christian Butzhammer

Der SV Wacker Burghausen hat die Münchner Löwen am Freitagabend im ausverkauften Grünwalder ins...



Prost auf ein zünftiges Grenzlandfest! Das über seine Stadtgrenzen hinaus bekannte Volksfest in Zwiesel geht in seine letzten Tage, von 21. bis 23. Juli. Foto: Schlenz

Auch am kommenden Sommerwochenende finden sich in der Region wieder eine Vielzahl an Konzerten...





Der Tacho am Anschlag: Der oberösterreichische Bürgermeister Manfred Baumberger hat sein Raser-Foto auf Facebook gepostet mit dem Satz "Zügige Fahrt nach Zürich". −Screenshot: Hirthe

Für Aufregung und hitzige Diskussionen sorgt derzeit ein oberösterreichischer Bürgermeister: Manfred...



Gloria von Thurn und Taxis hat zum Missbrauchsskandal bei den Regensburger Domspatzen Stellung bezogen. − Foto: Archiv dpa

Gloria von Thurn und Taxis hat sich zum Missbrauchsskandal bei den Domspatzen geäußert - und die...



Sogar Lastwagen wendeten nach einem Unfall auf der A10 im Stau und versuchten, als Geisterfahrer über die Rettungsgasse zur nächsten Ausfahrt zu kommen. − Foto: nonstopnews

Unglaubliche Szenen haben sich nach einem Unfall auf der A10 zwischen Falkensee und Brieselang in...



Kardinal Gerhard Ludwig Müller. − Foto: dpa

Der frühere Präfekt der Glaubenskongregation, Kardinal Gerhard Ludwig Müller, verlangt...



Rechtsanwalt Ulrich Weber (Mitte) stellt am Dienstag den Abschlussbericht zum Missbrauchsskandal bei den Domspatzen vor. − Foto: Limmer

Mehr als 500 Chorknaben der Regensburger Domspatzen sind Opfer massiver Gewalt geworden...





Sogar Lastwagen wendeten nach einem Unfall auf der A10 im Stau und versuchten, als Geisterfahrer über die Rettungsgasse zur nächsten Ausfahrt zu kommen. − Foto: nonstopnews

Unglaubliche Szenen haben sich nach einem Unfall auf der A10 zwischen Falkensee und Brieselang in...



Brutale Schlägereien spielten sich in Passau und in Landshut in der Nacht auf Sonntag ab. −Symbolfoto: dpa

Brutale Schlägereien haben sich in der Nacht auf Sonntag in Niederbayern ereignet...



Geprobt wird fast täglich in einer Halle in Haring. Die Darsteller, das sieht man sofort, sind mit viel Herzblut dabei. − Foto: Schönstetter

"Boandl! Wo bist denn?", schallt es aus der Halle. Der Boandlkramer – Boandl – Pascal...



− Foto: Symbolbild dpa

Zu einer schweren Schlägerei ist es am Sonntagabend in Gendorf (Gemeinde Burgkirchen/Alz) gekommen...



Die hohe Geschwindigkeit und die starke Bremskraft der E-Bikes werden von den Nutzern häufig unterschätzt. − Foto: dpa

"Fahrradfahrerin stürzt von E-Bike", "64-jähriger E-Bike-Fahrer schwer gestürzt"...