• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 18.10.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Nagold  |  11.08.2017  |  18:01 Uhr

Nagold: Müllwagen kippt auf Auto - Eltern und drei Kinder gestorben

Lesenswert (10) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Feuerwehrkräfte arbeiten am 11.08.2017 auf einer Straße bei Nagold (Baden-Württemberg) an einer Unfallstelle, an der ein Müllwagen auf ein Auto gekippt war. Nach ersten Angaben der Polizei sind bei dem Unfall fünf Menschen ums Leben gekommen. − Foto: dpa

Feuerwehrkräfte arbeiten am 11.08.2017 auf einer Straße bei Nagold (Baden-Württemberg) an einer Unfallstelle, an der ein Müllwagen auf ein Auto gekippt war. Nach ersten Angaben der Polizei sind bei dem Unfall fünf Menschen ums Leben gekommen. − Foto: dpa

Feuerwehrkräfte arbeiten am 11.08.2017 auf einer Straße bei Nagold (Baden-Württemberg) an einer Unfallstelle, an der ein Müllwagen auf ein Auto gekippt war. Nach ersten Angaben der Polizei sind bei dem Unfall fünf Menschen ums Leben gekommen. − Foto: dpa


Ein 26 Tonnen schwerer Müllwagen ist im baden-württembergischen Nagold (Kreis Calw) auf ein fahrendes Auto gekippt und hat dabei fünf Menschen erschlagen - die Opfer sind eine Familie. Das Müllfahrzeug kippte beim Abbiegen auf das Auto und zerdrückte es. Eine 25 Jahre alte Mutter, ihr 22-jähriger Lebensgefährte, die beiden Kinder des Paares sowie die 17-jährige Schwester der 25-Jährigen ums Leben. Eines der toten Kinder sei ein Säugling, das andere ein Kleinkind, teilte die Polizei mit. Die Familie stamme aus Singen im Kreis Konstanz, sagte ein Polizeisprecher am Unfallort. Die Menschen im Auto hätten keine Chance gehabt. Den Rettern habe sich ein "Bild des Grauens" geboten.

Das Müllfahrzeug fuhr im Auftrag der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises. Möglicherweise habe ein technischer Defekt zu dem Unfall geführt, sagte ein Polizeisprecher. Der 26-Tonner habe aus zunächst unbekannter Ursache von einem Industriegebiet kommend beim Abbiegen beschleunigt und sei dann auf der abschüssigen Straße umgekippt. Das Wrack wurde für weitere Ermittlungen sichergestellt.

Fahrer und Beifahrer des Lastwagens wurden leicht verletzt. Der Fahrer erlitt einen schweren Schock. Beide kamen vorsorglich in ein Krankenhaus.

Die Polizei sperrte die Landesstraße 361 zwischen der rund 22 000 Einwohner zählenden Stadt Nagold und Mötzingen. Feuerwehr und Rettungsteams waren mit einem Großaufgebot und Hubschraubern im Einsatz. Erst rund anderthalb Stunden nach dem Unfall konnte ein Kranfahrzeug den Müllwagen aufrichten.

"Wir sind geschockt. Es ist eine Katastrophe."

Nagolds Oberbürgermeister Jürgen Großmann (CDU) reagierte entsetzt. Alle Gedanken nach dem tragischen Ereignis gelten der Familie der Opfer, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. "Wir sind geschockt. Es ist eine Katastrophe." Auch um die Helfer müsse man sich jetzt kümmern, sagte Großmann. Landrat Helmut Riegger (CDU) sprach von einem Schock für den Landkreis Calw. "Das ist ein ganz schlimmes und tragisches Unglück", sagte er. "Ich spreche allen mein Beileid aus."

Der Fahrer des Müllwagens habe an mehreren Stellen hölzernen Sperrmüll abholen sollen, sagte der Geschäftsführer des Unternehmens der "Bild"-Zeitung. So ein Drama habe es in der 116 Jahre langen Unternehmensgeschichte noch nie gegeben, sagte er den "Stuttgarter Nachrichten" und der "Stuttgarter Zeitung". Der Fahrer des Lasters war den Informationen zufolge 54 Jahre alt, sein Beifahrer 26 Jahre alt.

Unfälle, bei denen Laster auf Personenwagen stürzen, geschehen selten, dann aber meist mit schweren Folgen. 2015 geriet ein Laster in Brandenburg kurz vor Heiligabend in den Gegenverkehr und stürzte auf einen Wagen. In dem voll besetzten Fahrzeug starben vier Menschen, nur einer überlebte. − dpa








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige











Für ein Verkehrschaos um Regensburg sorgt dieser Laster, der tonnenweise Farbe geladen hat. Foto: Ratisbona Media

Ein folgenschwerer Unfall hat sich am Mittwochmorgen auf der A3 bei Regensburg ereignet...



Thomas de Maizière (M) besucht eine Moschee im niedersächsischen Ronnenberg. Der Bundesinnenminister hat sich in der Diskussion um einen muslimischen Feiertag zu Wort gemeldet. Foto: dpa

Grünen-Chef Cem Özdemir hat die Überlegung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zur...



In weiten Teilen Bayerns heulen am Mittwochvormittag die Sirenen. Wie das Innenministerium mitteilt, handelt es sich um einen Probealarm. −Symbolfoto: dpa

Es war nur ein Probealarm: In weiten Teilen Bayerns haben am Mittwoch ab 11 Uhr die Sirenen für eine...



Von ihren Besitzern und "Fans" wird Hündin Fida als rundum brav, todkrank und völlig ungefährlich beschrieben. Die Tatsachen sprechen Bürgermeister Johann Krichenbauer zufolge allerdings eine andere Sprache. − Foto: BR/Screenshot PNP

Es gibt Neuigkeiten von Kampfhündin Fida: Burgkirchens Bürgermeister Johann Krichenbauer gab in der...



Angeblich nur eine Maß getrunken hat ein Mann in München, bei dem 6,52 Promille Alkohol im Blut gemessen wurden. −Symbolfoto: dpa

Mit unglaublichen und rekordverdächtigen 6,52 Promille Alkohol ist ein Sachse am Münchner...





CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach spricht sich gegen muslimische Feiertage in Deutschland aus. −Foto: dpa

Muslimische Feiertage in Deutschland? Für Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) wäre dies...



Der Bundesinnenminister hat die Kontrollen für weitere sechs Monate verlängert. −Symbolbild: dpa

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die Kontrollen an den deutschen Binnengrenzen für...



Im Streit um die deutsche Pkw-Maut wird Österreich eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) einbringen. −Symbolbild: dpa

Im Streit um die deutsche Pkw-Maut wird Österreich eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof...



Noch immer ist bei drei der aus dem Nationalpark entlaufenen Wölfe nicht sicher, wo sie sich aufhalten. −Symbolbild: Karl-Heinz Paulus

Die Suche nach den entlaufenen Wölfen scheint für die Mitarbeiter des Nationalparks Bayerischer Wald...



53 Mal musste die Freiwillige Feuerwehr in Straubing seit Juni 2016 vergeblich zur Asylbewerberunterkunft am Bahnhof in Straubing ausrücken. Es handelte sich jedes Man um einen Fehlalarm. − Foto: Archiv Jäger

53 Mal ist die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Straubing seit Juni 2016 zu Alarmen in der...





53 Mal musste die Freiwillige Feuerwehr in Straubing seit Juni 2016 vergeblich zur Asylbewerberunterkunft am Bahnhof in Straubing ausrücken. Es handelte sich jedes Man um einen Fehlalarm. − Foto: Archiv Jäger

53 Mal ist die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Straubing seit Juni 2016 zu Alarmen in der...



In eine Rettungsgasse preschte ein Münchner Verkehrsrowdy und erfasste mit seinem SUV einen Lastwagenlenker aus Tittmoning, der schwer verletzt wurde. − Foto: Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck

Ein rücksichtsloser SUV-Fahrer hat auf der Autobahn 96 München-Lindau in einer Rettungsgasse einen...



In Bayern gibt es den meisten wilden Wald: Über zehn Prozent beträgt der nicht genutzte Anteil der Bayerischen Staatsforsten im Freistaat. − Foto: Bäumel-Schachtner

Nirgendwo gibt es so viel wilden Wald wie in Bayern. 81800 Hektar des Staatsforsts werden sich...



Matthias Frank bei einer osteopathischen Behandlung in seiner neuen Praxis in der Munastraße. Der blinde Physiotherapeut ergründet Probleme seiner Patienten mit eigenen Methoden und Fähigkeiten. − Foto: Siemers

Der Osteopath und Physiotherapeut Matthias Frank aus Traunreut (Landkreis Traunstein) hat sich...



Dekan Peter Bertram (re.) spendete den Segen beim Gottesdienst in mittelalterlichem Flair. Katharina Hantschmann vom Kirchenvorstand (v.li.), Garchings Pfarrer Alexander Schmidt und Pfarrer Hans-Ulrich Thoma standen Pfarrerin Simone Rink dabei zur Seite. − Foto: Fischer

Göttlicher Beistand ist Simone Rink gewiss. Doch diesen wird die 52-Jährige vielleicht auch das ein...