• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 19.02.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Lindberg  |  09.10.2017  |  17:05 Uhr

Nach Abschuss eines entlaufenen Wolfs: Empörung über Nationalpark

von Anna Zimmermann

Lesenswert (33) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Diesen Wölfen droht kein Abschuss: Sie gehören zu den Tieren, die das Gehege im Nationalpark Bayerischer Wald bei Lindberg (Lkr. Regen) nicht verlassen hatten. Sechs der neun dort gehaltenen Wölfe waren in der Nacht zum Freitag entkommen. Zwei von ihnen sind bereits tot. − Foto: Walter

Diesen Wölfen droht kein Abschuss: Sie gehören zu den Tieren, die das Gehege im Nationalpark Bayerischer Wald bei Lindberg (Lkr. Regen) nicht verlassen hatten. Sechs der neun dort gehaltenen Wölfe waren in der Nacht zum Freitag entkommen. Zwei von ihnen sind bereits tot. − Foto: Walter

Diesen Wölfen droht kein Abschuss: Sie gehören zu den Tieren, die das Gehege im Nationalpark Bayerischer Wald bei Lindberg (Lkr. Regen) nicht verlassen hatten. Sechs der neun dort gehaltenen Wölfe waren in der Nacht zum Freitag entkommen. Zwei von ihnen sind bereits tot. − Foto: Walter


Der Abschuss eines der sechs aus dem Nationalpark entlaufenen Wölfe sorgt in der Region für Aufruhr und für einen Shitstorm gegen den Nationalpark. Mindestens ein Waldführer hat seine Tätigkeit im Park beendet. Es wurde eine Online-Petition ins Leben gerufen, deren Unterstützer den Abschuss der Wölfe verhindern wollen. Auch bei Facebook äußern viele Nutzer Ärger und Unverständnis für den Beschluss.

Jan Turner, Mitbegründer der Initiative "Der Waldluchs", die unter anderem Naturseminare und geführte Touren im Bayerischen Wald anbietet, hat nach dem Abschuss des Wolfs über das soziale Netzwerk öffentlich angekündigt, nicht mehr als Waldführer für den Nationalpark zur Verfügung zu stehen. "Ich kann es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, für diese Institution künftig tätig zu sein", gab er auf seinem Profil bekannt. Seine Entscheidung fand dort viel Zustimmung. "Respekt! Ein Mensch mit Herz", schrieb eine Facebook-Nutzerin. "Hut ab vor Menschen mit Charakter", kommentierte eine weitere Nutzerin Turners Post.

Auch PNP-Leser machen ihren Ärger über die Nationalparkverwaltung bei Facebook öffentlich. "Ihr solltet euch nicht Nationalpark nennen. Sucht tagelang nach den Wölfen. Ohne Erfolg. Kaum werden sie zum Abschuss freigegeben, wird der erste abgeknallt. Ihr könnt mit Betäubungspfeilen genauso zielen, wie mit normaler Munition. Und ihr wollt Tierschützer sein? (...)", schreibt Lisa M. bei Facebook. "Mehr als komisch" findet es Mario S., "wie schnell man die Wölfe findet, wenn man sie töten darf".

Einen Teil der Kommentare finden Sie unter diesem Facebook-Post

Mehr dazu:
- Wölfe im Nationalpark ausgebrochen - Schnelleinsatz-Trupp bereit
- Experte im Interview: Sind die entlaufenen Wölfe gefährlich?
- Ehepaar filmt die ausgebüxten Wölfe im Nationalpark +++ Videos
- Fallen sollen Wölfe im Nationalpark vor Abschuss bewahren
- Suche nach Wölfen im Bayerwald: Ein Tier geschossen +++ Video
- So verlief die Jagd auf die Wölfe - Tiere lebend zu fangen hat Priorität
- Ausgebüxte Wölfe: Polizei geht von Fremdeinwirkung aus und ermittelt

Mehr dazu lesen Sie am Dienstag in Ihrer PNP (Online-Kiosk) oder als registrierter Nutzer im PlusPortal hier:

- Empörung über Nationalpark wegen Wolfs-Abschuss
- Jagd auf Wölfe - Kritik am Nationalpark.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige











Die Bundespolizei hat am Münchner Flughafen verhindert, dass ein Mann mit seinen beiden Buben gegen den Willen der Mutter nach Tunesien ausreist. −Symbolfoto: Bundespolizei

Die Bundespolizei hat am Flughafen in München die Entführung zweier Kinder verhindert...



Die Behandlung von Kindern erfordert besondere Voraussetzungen, die Allgemeinkrankenhäuser in der Regel nicht erfüllen. Hier helfen Kinderkliniken weiter. − Foto: Symbolbild dpa/Patrick Pleul

Der 8. Februar 2018 wird den Eltern des 15 Monate alten Maximilian wohl ewig in Erinnerung bleiben...



Sieben Stunden verbrachte die damalige Gefängnispsychologin der JVA Straubing im April 2009 in der Gewalt eines Häftlings. Am Dienstag starb sie. −Symbolfoto: dpa

Fast neun Jahre ist das Gefängnis-Martyrium von Susanne Preusker her. Sieben Stunden lang befand...



Eine Frau will auch in Formularen statt "Kunde" künftig mit "Kundin" angesprochen werden - und hat die Sparkasse verklagt. −Symbolfoto: dpa

Kunde", "Kontoinhaber", "Einzahler", "Sparer" - eine Seniorin aus dem Saarland fühlt sich mit diesen...



Die Polizei in Landshut sucht nach zwei Männern, die im Stadtpark eine Frau überfallen haben −Symbolfoto: PNP

Eine Frau ist im Landshuter Stadtpark von zwei Männern überfallen worden. Das Duo forderte bei dem...





So jubelt ein Olympiasieger: Andreas Wellinger hat im südkoreanischen Pyeongchang Gold gewonnen. − Foto: dpa

Was für ein chaotisches Springen von der Normalschanze und welch ein Triumph für Andreas Wellinger...



Obenauf war Burghausen um Daniel Hofstetter im Test gegen Innsbruck. − Foto: Zucker

Am Samstag geht die Winterpause in der Regionalliga zu Ende, in Bayern höchster Amateurklasse rollt...



Musste erneut operiert werden: Bastian Grahovac − Foto: SV Wacker

Der SV Wacker Burghausen bestreitet am Freitag um 19.30 Uhr sein viertes Vorbereitungsspiel auf die...



Shakehands zur Begrüßung: Ralf Peiß, Sportlicher Leiter beim SV Erlbach, mit Nico Reitberger. Der 18-Jährige ist erst nächste Saison spielberechtigt. − Foto: Verein

Fußball-Landesligist SV Erlbach vermeldet zwei Neuzugänge. Einer davon ist allerdings erst für die...



Augen zu und durch: Erlbachs Tim Schwedes (vorne) im Kopfballduell mit Deniz Enes bei der 1:2-Niederlage von Erlbach im Test gegen Simbach. − Foto: Geiring

Die erste Niederlage im dritten Vorbereitungsspiel kassierte der Fußball-Landesligist SV Erlbach am...





Ihren Spielwarenladen mit Charme und Geschichte gibt Christl Ruhland schweren Herzens auf. Gerne hätte sie das Geschäft am Vormarkt an einen Nachfolger übergeben, aber diesen gibt es nicht. − Fotos: luh

In der Trostberger Altstadt haben im vergangenen Jahr zwei Cafés eröffnet, Geschäftsleute haben ihre...



Dass Alkohol legal, Cannabis aber verboten ist, hält Dr. Thomas Rieder, Facharzt für Suchterkrankungen am Bezirksklinikum Mainkofen, aus wissenschaftlicher Sicht für nicht nachvollziehbar. − Foto: Schweighofer

Wenn man mit Dr. Thomas Rieder, Leitender Medizinaldirektor, durch die Station C8 am Bezirksklinikum...



Wirtschaftsexperte Hans-Werner Sinn. − Foto: Michael Kappeler/dpa

Der frühere Chef des ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, sieht die EU auf dem Weg in eine Transferunion...



Am Stammsitz in Jandelsbrunn (Lkr. Freyung-Grafenau) investiert Knaus Tabbert gerade kräftig – links im Bild die neue Produktionshalle. − Foto: _Seidl

Die Knaus Tabbert GmbH wird als Börsenkandidat gehandelt, wie die PNP aus gut informierten Kreisen...



Die Polizei in Landshut sucht nach zwei Männern, die im Stadtpark eine Frau überfallen haben −Symbolfoto: PNP

Eine Frau ist im Landshuter Stadtpark von zwei Männern überfallen worden. Das Duo forderte bei dem...