• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 14.12.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Übersee  |  12.10.2017  |  12:56 Uhr

"Chiemsee Summer 2018" abgesagt - Infos zur Rückerstattung für 2017

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Das Chiemsee Festival hat in den vergangenen Jahren stets viele Besucher angelockt. 2018 entfällt es. − Foto: Pfingstl

Das Chiemsee Festival hat in den vergangenen Jahren stets viele Besucher angelockt. 2018 entfällt es. − Foto: Pfingstl

Das Chiemsee Festival hat in den vergangenen Jahren stets viele Besucher angelockt. 2018 entfällt es. − Foto: Pfingstl


Im nächsten Jahr entfällt das Chiemsee-Summer-Festival in Übersee (Landkreis Traunstein). Das hat der Veranstalter am Donnerstag über Facebook mitgeteilt.

Unter anderem wegen der finanziellen Belastung, die die Rückerstattung der Ticketkosten für das wegen Unwetter abgebrochene Festival in diesem Sommer mit sich bringt, müsse der Chiemsee Summer 2018 pausieren, heißt es seitens des Veranstalters. Im Jahr 2019 soll es dann weitergehen. Die Pause im kommenden Jahr soll genutzt werden, um zu beraten, wie das Festival wirtschaftlich betrachtet wieder zukunftsfähig werden kann.

Linktipp: Alle Berichte zum Chiemsee Summer finden Sie HIER auf unserer Sonderseite

Gleichzeitig gab der Veranstalter bekannt, wie die Erstattung der Tickets aus 2017 abläuft. Durch das schwere Unwetter am Freitagabend war das Festival in diesem Jahr abgebrochen worden. Das Programm am letzten Tag entfiel komplett. Wer nur ein Ticket für Freitag hatte, bekommt 20 Prozent des Preises erstattet. Wer ein Ticket für Freitag und Samstag gekauft hatte, bekommt etwa 60 Prozent der Kosten dafür erstattet, bei Tickets für das gesamte Festival sind es laut Veranstalter rund 30 Prozent. Die Prozentsätze beziehen sich auf den jeweiligen Ticketpreis, der auf das Ticket aufgedruckt ist, inklusive Vorverkaufsgebühr, aber ohne Müllpfand, falls dieses auf dem Ticket ausgewiesen ist. Sie sind für alle Ticketarten gültig.

"Wollen Besucher sinnvoll entschädigen"

Valentin Thannbichler von der CRP Konzertagentur erklärt der Heimatzeitung, dass der Veranstalter nicht dazu verpflichtet ist, die Tickets in einer solchen Höhe zu erstatten. "Aber das ist uns wichtig und wir wollen die Besucher sinnvoll entschädigen."

Tool zur Rückerstattung auf der Veranstalter-Homepage

Um Geld zurückzubekommen, müssen Festivalbesucher sich über ein Rückerstattungstool auf der Homepage des Chiemsee Summers registrieren und ihr Ticket bis zum 10. November 2017 an die im Tool genannte Adresse schicken. Der Veranstalter rät dazu, vorher eine Sicherheitskopie der Vorder- und Rückseite zu machen. Wer das Ticket nicht mehr hat, sollte sein Festivalbändchen und die Buchungsbestätigung einschicken. − pnpAlle Berichte und Neuigkeiten zum Chiemsee Summer finden Sie hier auf unserer Sonderseite.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige











6,60 Euro für einen Joint bekam der Mann von der Polizei rückerstattet. −Symbolbild: dpa

Die Münchner Polizei hat einem Mann 6,60 für einen Joint bezahlt, den sie ihm zuvor weggenommen...



Gibt es in diesem Jahr weiße Weihnachten? Sicher ist nichts. Aber der Blick in die Statistiken des Deutschen Wetterdienstes zeigt: Es sieht wahrscheinlich nicht gut aus. −Symbolbild: Archiv

Drinnen leuchtet der Christbaum, die Geschenke liegen darunter bereit, die Familie sing gemeinsam...



Eines der beiden Kängurus, die Polizisten in der Nacht auf Mittwoch in einem Auto in Passau entdeckt haben − Foto: Tierheim Passau

In der Nacht auf Mittwoch hat die Passauer Polizei in der Neuburger Straße eine Verkehrskontrolle...



Die digitale Währung Bitcoin hat in den vergangenen Wochen eine enorme Wertsteigerung hingelegt. In Osterhofen hat im Oktober eines der ersten Bitcoin-Büros Bayerns eröffnet. Inhaber Alexander Bär berät dort Kunden, die in das Geschäft einsteigen möchten. − Foto: Roland Binder

Alexander Bär aus Osterhofen (Landkreis Deggendorf) ist einer der wenigen Bitcoin-Berater Bayerns...



Rettungskräfte versuchen auf dem Pezid in Tirol einen Skifahrer aus einer Lawine zu befreien - ohne Erfolg: Der Mann aus Deutschland konnte nurmehr tot geborgen werden. − Foto: Dominik Bartl/www.newsmediaservice.de

Ein deutscher Skifahrer ist bei einem Lawinenabgang am Mittwoch in Tirol ums Leben gekommen...





Die Sargpflicht soll in Bayern erhalten bleiben. −Symbolfoto: dpa

Die CSU ist weiter kategorisch gegen eine Abschaffung der Sargpflicht bei Beerdigungen...



Sebastian Frankenberger erhält auch heute noch Morddrohungen. Foto: Jäger

Mehr als sieben Jahre nach dem Volksentscheid zum Rauchverbot erhält dessen Initiator Sebastian...



Aufnahmen vom Nationalpark-Wolf sind dem Jäger Karl Bauernfeind gelungen. Er hielt den Moment fest, in dem er einen Hahn riss. − Foto: Bauernfeind

Da steht er, der Wolf. Nur wenige Meter von Karl Bauernfeind entfernt. Seelenruhig...



Das Vaterunser ist ein zentrales Gebet im Christentum und wurde in viele Sprachen übersetzt – an manchen Wortlauten regen sich Zweifel. −F. dpa

Frankreich hat zum ersten Adventssonntag den Text des Vaterunser geändert – statt der Bitte...



Die Trafik– Österreichs Tabakladen – mit dem typischen Schild: Die Alpenrepublik belässt es bei ihren relativ laxen Rauchverbots-Regeln. – F.: dpa

Das für 2018 geplante absolute Rauchverbot in Österreichs Gaststätten soll nach dem Willen von ÖVP...





Tödlicher Unfall in Burghausen. − Foto: Timebreak21

Aus "verkehrsfremden Gründen" hat ein 64-jähriger Emmertinger am frühen Freitagmorgen gegen 6...



Siegfried Niedermeier mit einem seiner Lieblingsmodelle, einem Büssing aus den 50er Jahren. − Fotos: Traup (3), privat

Siegfried Niedermeier öffnet sein Schatzkästchen gerne. Eigentlich ist es kein Schatzkästchen mehr...



Eine neue Laterne aus Birkenholz bezaubert die Besucher am Eingang zu Kloster. − Fotos: Maria Horn

Vielfältig sind die Veranstaltungen in der Adventszeit, um sich auf das Weihnachtsfest einzustimmen...



Ein Wildschwein wurde am Montagabend bei Altötting von einem Auto erfasst. −Symbolfoto: dpa

Ein Wildschwein wurde am Montagabend bei Neuötting (Landkreis Altötting) von einem Auto erfasst und...



Mit Genugtuung stellte sich ein Teil des Fahrzeug-Ausschusses vor dem neuen LF 20 auf (vorne von links): Stefan Rasch, Feuerwehrreferent des Gemeinderates Burgkirchen, Kommandant Christian Steinberger, Hannes Helmberger, Markus Barth. Hinten von links: Zweiter Kommandant Günter Helmberger, Hans Huber, Vorsitzender des Feuerwehrvereins, Thomas Thalhammer, Hans-Jürgen Niedermeier und Albert Russinger. − Foto: Gerlitz

Die Gesichter der Aktiven in der Freiwilligen Feuerwehr Dorfen (Gemeinde Burgkirchen/Alz) strahlen...