• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 15.12.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




München/Dietersburg  |  04.12.2017  |  18:19 Uhr

Rottaler Landwirt will ein "Reinheitsgebot" für Kälbertränke

von Romy Ebert-Adeikis

Lesenswert (28) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Erwin Schneiderbauer bei seinen Kälbern im Stall. Etwa 80 Jungtiere hat er jedes Jahr, gefüttert werden sie nur mit Kuhmilch. −Foto: Ebert-Adeikis

Erwin Schneiderbauer bei seinen Kälbern im Stall. Etwa 80 Jungtiere hat er jedes Jahr, gefüttert werden sie nur mit Kuhmilch. −Foto: Ebert-Adeikis

Erwin Schneiderbauer bei seinen Kälbern im Stall. Etwa 80 Jungtiere hat er jedes Jahr, gefüttert werden sie nur mit Kuhmilch. −Foto: Ebert-Adeikis


Als im Frühjahr 2015 die EU-weite Mengenquote für Milch wegfiel, hat die Überproduktion nicht wenige Milchbauern an den Rand ihrer Existenz gebracht. Seit vergangenem Jahr sind die Preise zwar wieder leicht gestiegen - aber noch immer klagen viele Landwirte darüber, dass in Europa zu viel Milch im Umlauf ist, die den Erlös dafür auf ein geradeso kostendeckendes Niveau drückt.

"Und die nächste große Krise steht schon vor der Tür", prophezeit Landwirt Erwin Schneiderbauer. Umso mehr beschäftigt den 54-Jährigen aus Dietersburg (Landkreis Rottal-Inn) ein in dem Zusammenhang bisher weniger beachteter Aspekt der Milchviehhaltung: die Kälberaufzucht. "Denn dafür, wofür die Milch natürlicherweise da ist - zur Fütterung der Kälber -, verwenden die meisten Landwirte sie gar nicht", empört sich Schneiderbauer, der selbst etwa 80 bis 90 Kälber im Jahr großzieht.

Stattdessen sind in den ersten zwölf Lebenswochen der Jungtiere oft sogenannte Milchaustauscher im Einsatz. Das sind von Firmen speziell zusammengestellte Futtermittel, die mit Wasser gemischt, aufgewärmt und den Jungtieren zum Trinken gegeben werden. Die Kälbertränke basieren auf Magermilch- oder Molkepulver sowie größtenteils pflanzlichen Fetten wie Palm- oder Kokosöl. Dazu kommen - je nach Produkt - Weizenproteine, Sojamehl, Erzeugnisse aus der Süßigkeitenherstellung oder auch mal Bierhefe. Für Schneiderbauer ist das gleich in mehrfacher Hinsicht "skandalös": im Sinne der Volkswirtschaft, aber auch der Umwelt und des Tierwohls. "Da haben wir schon zu viel Milch auf dem Markt und dann pumpen wir in unsere Kälber lieber so etwas. In Kälbermägen gehört Milch und nichts, was mit Stoffen aus aller Welt zusammengepanscht ist."

"Ich weiß, unter welchen ökonomischen Zwängen unsere Milchviehhalter stehen", sagt Markus Seemüller, Geschäftsführer der Bayern MeG, die einen Großteil der bayerischen Milch vermarktet. "Aber muss dann wirklich so etwas sein?", fragt er sich, insbesondere auch unter den ökologischen Aspekten der Produkte. Etwa 28.000 Tonnen pflanzliche Fette würden in Deutschland jedes Jahr für Milchaustauscher benötigt und oft aus Übersee importiert. "Dahinter stecken enorme Flächen für Palmöl, Soja- oder Kokosanbau in tropischen Regionen", so Seemüller. Ein Gedanke, der auch Erwin Schneiderbauer beschäftigt. "Wir Landwirte werden ja in Sachen Klimaschutz ständig angegriffen, aber wenn wir dieses Thema ansprechen interessiert das keinen."

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Dienstagsausgabe Ihrer Passauer Neuen Presse (Online-Kiosk) oder nach kurzer Anmeldung kostenlos bei PNP Plus.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige











In allen Wohnungen und Wohnhäusern in Bayern sind Rauchmelder vom 1. Januar 2018 an Pflicht. Foto: dpa

Rauchmelder retten Leben. Deshalb werden sie auch im Freistaat zur Pflicht. Mieter und Eigentümer...



Dem Schlag gegen den internationalen Drogenhandel gingen jahrelange Ermittlungen voraus. −Fotos: dpa

Mehr als fünf Tonnen Haschisch und Marihuana - dem Bayerischen Landeskriminalamt (LKA) ist nach...



An den bayerischen Außengrenzen kontrollieren Beamte der Bundespolizei bereits seit dem Herbst 2015. Joachim Herrmann fordert nun Kontrollen an den Außengrenzen im gesamten Bundesgebiet. −Symbolfoto: Polizei

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) fordert die Einführung von Grenzkontrollen an allen...



Auf einer Weihnachtsfeier in Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) ist ein Mann ums Leben gekommen. Ein betrunkener Arbeitskollege war gestürzt und risse den 41-Jährigen in einen sechs Meter tiefen Treppenschacht mit. −Symbolfoto: Wolf

Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen...



Ein Chirurg hat in England bei Operationen seine Initialen in die Leber zweier Patienten gebrannt. −Symbolfoto: Maurizio Gambarini

Ein Chirurg hat in Großbritannien bei Operationen seine Initialen "SB" in die Lebern von zwei...





Sebastian Frankenberger erhält auch heute noch Morddrohungen. Foto: Jäger

Mehr als sieben Jahre nach dem Volksentscheid zum Rauchverbot erhält dessen Initiator Sebastian...



An den bayerischen Außengrenzen kontrollieren Beamte der Bundespolizei bereits seit dem Herbst 2015. Joachim Herrmann fordert nun Kontrollen an den Außengrenzen im gesamten Bundesgebiet. −Symbolfoto: Polizei

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) fordert die Einführung von Grenzkontrollen an allen...



Die Trafik– Österreichs Tabakladen – mit dem typischen Schild: Die Alpenrepublik belässt es bei ihren relativ laxen Rauchverbots-Regeln. – F.: dpa

Das für 2018 geplante absolute Rauchverbot in Österreichs Gaststätten soll nach dem Willen von ÖVP...



Eine runde Sache oder sexistisch? Die Bierfilzl-Posse geht in die zweite Runde. Nun musste das Hofbräuhaus Traunstein einen Beschwerdebrief des Deutschen Werberates beantworten. − Foto: red

Ring frei für Runde zwei im Bierdeckel-Streit! Nach dem Dilemma mit der "Emma" hat das Hofbräuhaus...



Die digitale Währung Bitcoin hat in den vergangenen Wochen eine enorme Wertsteigerung hingelegt. In Osterhofen hat im Oktober eines der ersten Bitcoin-Büros Bayerns eröffnet. Inhaber Alexander Bär berät dort Kunden, die in das Geschäft einsteigen möchten. − Foto: Roland Binder

Alexander Bär aus Osterhofen (Landkreis Deggendorf) ist einer der wenigen Bitcoin-Berater Bayerns...





Eine neue Laterne aus Birkenholz bezaubert die Besucher am Eingang zu Kloster. − Fotos: Maria Horn

Vielfältig sind die Veranstaltungen in der Adventszeit, um sich auf das Weihnachtsfest einzustimmen...



Rettungskräfte versuchen auf dem Pezid in Tirol einen Skifahrer aus einer Lawine zu befreien - ohne Erfolg: Der Mann aus Deutschland konnte nurmehr tot geborgen werden. − Foto: Dominik Bartl/www.newsmediaservice.de

Ein deutscher Skifahrer ist bei einem Lawinenabgang am Mittwoch in Tirol ums Leben gekommen...



Mit Genugtuung stellte sich ein Teil des Fahrzeug-Ausschusses vor dem neuen LF 20 auf (vorne von links): Stefan Rasch, Feuerwehrreferent des Gemeinderates Burgkirchen, Kommandant Christian Steinberger, Hannes Helmberger, Markus Barth. Hinten von links: Zweiter Kommandant Günter Helmberger, Hans Huber, Vorsitzender des Feuerwehrvereins, Thomas Thalhammer, Hans-Jürgen Niedermeier und Albert Russinger. − Foto: Gerlitz

Die Gesichter der Aktiven in der Freiwilligen Feuerwehr Dorfen (Gemeinde Burgkirchen/Alz) strahlen...



Auf die Eltern von Kindergarten- und Krippenkindern kommen Zusatzbelastungen zu.

Der Tittmoniger Stadtrat segnete jetzt in einem Klima aus Einklang und Einigkeit im Schnellverfahren...



2400 Gramm getrocknetes Marihuana, eine kleine Menge Amphetamine und eine Aufzuchtanlage beschlagnahmten die Polizisten. −Symbolfoto: dpa

Eine brisante Entdeckung machte die Polizei bei einem Einsatz in der Nacht auf Dienstag in Bad...