• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 17.01.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Freilassing  |  03.01.2018  |  10:41 Uhr

Flüchtlinge legen Bahnverkehr bei Freilassing für eine Stunde lahm

von Michael Hudelist

Lesenswert (18) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Am Bahnhof in Freilassing sollten zwei Flüchtlinge kontrolliert werden, sie flüchteten zurück in Richtung Österreich. −Symbolfoto: Michael Hudelist

Am Bahnhof in Freilassing sollten zwei Flüchtlinge kontrolliert werden, sie flüchteten zurück in Richtung Österreich. −Symbolfoto: Michael Hudelist

Am Bahnhof in Freilassing sollten zwei Flüchtlinge kontrolliert werden, sie flüchteten zurück in Richtung Österreich. −Symbolfoto: Michael Hudelist


Zwei Flüchtlinge aus Nigeria haben am Dienstagabend für knapp eine Stunde den Bahnverkehr zwischen Salzburg und Freilassing (Landkreis Berchtesgadener Land) lahmgelegt. Bei einer Personenkontrolle im Zug verhielten sie sich nicht "kooperativ", so ein Polizeisprecher. Am Bahnhof Freilassing seien sie dann geflüchtet.

Bundespolizisten wollten die beiden Nigerianer in der S-Bahn zwischen Liefering und Freilassing kontrollieren, "da sie sich allerdings nicht kooperativ verhielten, haben wir sie am Bahnhof Freilassing aus dem Zug genommen", so Martin Zartner von der Bundespolizeiinspektion Freilassing. Am Bahnsteig hätten sie zwar noch österreichische Asyldokumente übergeben, dann aber auf den Gleisen die Flucht zurück in Richtung Österreich ergriffen. Daraufhin sei die Strecke sofort gesperrt worden.

Der Bahnverkehr zwischen Salzburg-Liefering und Freilassing war in der Folge von 20.10 Uhr bis 21.05 Uhr total gesperrt, anschließend hätten die Züge in diesem Abschnitt wieder "auf Sicht" fahren können. "Ab 21.40 Uhr haben wir den Bahnverkehr wieder freigegeben", so der Polizeisprecher. Die beiden Geflüchteten wurden zu diesem Zeitpunkt in der Saalachau ab dem Zollhäusl Flussaufwärts vermutet, Streifenbesatzungen der Bundespolizei und der Bayerischen Polizei, sowie Hubschrauber suchten das Gelände ab, vergeblich.

"Wir haben um 23 Uhr die Hubschrauber wieder abgezogen", so Zartner. Ob sich die beiden Nigerianer noch im bayerischen Grenzgebiet aufhalten oder wieder zurück nach Salzburg geflüchtet sind, ist derzeit nicht bekannt. Die österreichischen Asyldokumente würden derzeit geprüft, "fest steht bisher, dass sie bereits einmal versucht hatten, nach Deutschland einzureisen und dabei zurückgewiesen wurden".








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige











Ungemütlich, mit eisigem Wind, Regen und Graupelschauern oder Schnee, soll es am Mittwoch in Bayern werden. −Symbolfoto: dpa

Die Bayern erwartet am Mittwoch ein ungemütlicher Tag mit eisigem Wind sowie Regen...



Nachdem ein Mercedes am Dienstagnachmittag auf der A9-Talbrücke Trockau (Lkr. Bayreuth)mit einem Sattelzug kollidierte, konnten zwei Autos konnten nicht mehr bremsen. Einer der Wagen erfasste den Mercedes-Fahrer der darauf hin von der Brücke stürzte. − Foto: NEWS5/Fricke

Mit einem harmlos scheinenden Autounfall begann am Dienstagnachmittag eine Unfallserie auf der A9...



Mit sogenannten Bodycams, also Kameras, die am Körper getragen werden, wollen sich Polizisten gegen Gewalttaten schützen. Unser Bild zeigt eine Beamtin in München. − Foto: dpa

Es passiert täglich, und es passiert fast überall: Polizisten werden Opfer von Gewalt...



− F.: Jäger/Birgmann

Kurz ist er dieses Jahr, aber nicht minder bunt und vielfältig, der Fasching in der Region...



Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten sichern die Unfallstelle in Eberbach (Baden-Württemberg). − Foto: Rene Priebe/dpa

Ein voll besetzter Schulbus ist in Eberbach bei Mannheim frontal gegen eine Hauswand geprallt...





Null Sicht am Schießstand: Johannes Kühn musste beim Rennen der Männerstaffel in Oberhof zweimal unter besonders irregulären Bedingungen in den Anschlag gehen. − Foto: dpa/Martin Schutt

Dass beim Biathlon-Weltcup in Oberhof ausgerechnet Johannes Kühn in der Männerstaffel fast alles...



Künftig für Burghausen am Ball: Maurizio Scioscia, der in Heidenheim schon 2. Liga spielte. − Foto: dpa

Neuer Mann für Wacker Burghausen: Maurizio Scioscia (26) wird den Regionalligisten in den restlichen...



Nur drei Kurzeinsätze in der Landesliga hatte Tobias Winklharrer (links, hier bei einem Testspiel im letzten Sommer) beim SV Erlbach. Bei Kreisklassen-Aufsteiger TuS Garching erhofft sich der Stürmer mehr Spielpraxis. − Foto: Zucker

Nach der Verpflichtung von Wolfgang Hahn vom SV Wacker Burghausen hat der SV Erlbach am Donnerstag...



Notgedrungen fand der Feld-, Wald- und Wiesen-Lauf in Tacherting-Altenham 2017 erstmals im Frühjahr statt. Ab sofort soll es immer so sein. − Foto: Veranstalter

Zweimal musste der Tachertinger Westerholzlauf im nördlichen Landkreis Traunstein in den vergangenen...



Zwei Tore in 17 Einsätzen bejubelte Markus Mayer (rechts) beim FC Töging. Nach nur einem halben Jahr ist der Stürmer nun wieder weg. − Foto: Zucker

Zwei Abgänge meldet Fußball-Landesligist FC Töging: Markus Mayer und Marcel Erlinger haben den...





Zwischen Batterie und Getriebe war der knapp zweijährige Kater so unglücklich eingezwickt, dass nur Teile des Fells zu sehen waren. − Foto: Vorwallner

Das neue Jahr hat für den Kater "Tony" aus Töging (Landkreis Altötting) mit einem gehörigen Schreck...



Der zweite Teil des "Pillerfelds" soll bereits im Herbst erschlossen und bebaubar sein. − Foto: Georg Unterhauser/www.luftbild-traunstein.de

In der ersten Sitzung des neuen Jahres widmete sich der Stadtrat zwei der größten städtebaulichen...



Ab sofort startet die Erfassung der Teilnehmer für ein freiwillige sBlutmonitoring im Raum Altötting. − Foto: dpa

Etwa einen Monat nach dem klaren Ja des Altöttinger Kreistags für ein umfassendes Blutmonitoring zur...



Cybil mit ihren Brüdern und Söhnen sowie einem kleinen Neffen. − Foto: privat

In Pakistan kennt sie jedes Kind. Cybil Chowdhry ist ein Supermodel und ein Fernsehstar...



2015 war eines der wirtschaftlich erfolgreichsten Jahre der Industriegemeinde überhaupt. Herausragend ist dabei der "Ausreißer" der Gewerbesteuer mit 15,62 Millionen Euro. −Grafik: Kämmerei

Der Gemeinderat hat sich mit der Abschlussrechnung für das Jahr 2015 befasst...