• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 21.11.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Trostberg  |  26.05.2015  |  16:06 Uhr

Katze ganz plötzlich gestorben: Sind Giftköder schuld?

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Mit diesem Plakat wird auf Facebook vor Giftködern in Trostberg und Umgebung gewarnt. Ob tatsächlich Köder ausgelegt wurden und Tiere deshalb verendet sind, können die Polizei und der Trostberger Tierarzt Dr. Stefan Reuß nicht bestätigen. −Screenshot Facebook

Mit diesem Plakat wird auf Facebook vor Giftködern in Trostberg und Umgebung gewarnt. Ob tatsächlich Köder ausgelegt wurden und Tiere deshalb verendet sind, können die Polizei und der Trostberger Tierarzt Dr. Stefan Reuß nicht bestätigen. −Screenshot Facebook

Mit diesem Plakat wird auf Facebook vor Giftködern in Trostberg und Umgebung gewarnt. Ob tatsächlich Köder ausgelegt wurden und Tiere deshalb verendet sind, können die Polizei und der Trostberger Tierarzt Dr. Stefan Reuß nicht bestätigen. −Screenshot Facebook


Familie Seiler aus der Fritz-Bechtold-Straße in Trostberg (Landkreis Traunstein) ist traurig und die Facebook-Community erzürnt: Die Katze der Familie ist am Samstag ganz plötzlich gestorben, vermutlich wurde sie vergiftet. Ein Warnplakat macht in dem sozialen Netzwerk auf "Giftköder" in Trostberg und Umgebung aufmerksam. Ist die Katze tatsächlich Opfer eines Tierhassers geworden? Tierarzt und Polizei können es nicht mit Bestimmtheit sagen. Köder wurden bis jetzt keine gefunden, und "über die Vergiftung gibt es keine gesicherten Kenntnisse", betont der Trostberger Tierarzt Dr. Stefan Reuß.

Jedenfalls hat Familie Seiler am Samstag das erlebt, was man sich als Tierbesitzer gar nicht vorstellen mag. Für Martin Seiler steht außer Zweifel, dass seine zweijährige Katze vergiftet wurde. "Sie war draußen, und dann hat mir meine Mutter geschrieben, die Katze würde sich so komisch verhalten." Als der 19-jährige Altenpfleger nach Hause kam, sei ihm das Tier um die Beine gestrichen und dann plötzlich tot umgefallen.

"Das war eine reine Familienkatze", betont der Trostberger. "Das ist allen sehr nahe gegangen." Deshalb brauchen sie erst einmal ein bisschen Abstand. Jetzt gibt's vorerst keinen Ersatz für das geliebte Haustier, "Das muss sich erst mal setzen", sagt Martin Seiler. Für ihn ist wichtig, dass andere Tierbesitzer gewarnt werden. Und Giftköder seien ja auch eine Gefahr für kleine Kinder. Deshalb ist seine Mutter auch zur Polizei gegangen.

Immer wieder kursieren Warnungen und Gerüchte über Giftköder. "Da ist aber nicht immer etwas dran", weiß Martin Hammerl, Leiter der Polizeiinspektion Trostberg. Auch Tierarzt Reuß berichtet: "Wir haben immer wieder mal den Verdacht auf Vergiftung, aber die Beweisführung ist sehr schwierig." Nur selten werde an toten Haustieren eine Obduktion durchgeführt. Wenn der Besitzer das wünscht, müsse er den Eingriff auch bezahlen. "Wir haben in diesem Fall momentan keine gesicherten Fakten", betont Reuß. Hammerl versprach im Gespräch mit der Heimatzeitung, dass die Polizei in der Sache weitere Erkundigungen einholen werde. Auch der Operative Ergänzungsdienst soll mit einem Polizeihund die Stellen absuchen, wo sich die Katze der Familie Seiler vergiftet haben könnte. − wt/luh








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige











Dominik R. ist Montag wegen Totschlags zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden. − Foto: Pierach

Nach der Bluttat in Freyung im Herbst 2016 ist an diesem Montagnachmittag am Passauer Landgericht...



Eine junge Frau im Landkreis Altötting ist an offener Lungentuberkulose erkrankt. − Foto: dpa

Eine 20-jährige Frau aus Somalia, die im Landkreis lebt, ist an einer offenen Lungentuberkulose...



Bei einer Lawine am Kehlstein in den Berchtesgadener Alpen ist am Sonntag eine Frau aus Bischofswiesen ums Leben gekommen. − Foto: Leitner/BRK BGL

Die Lawine, die am Sonntag eine Frau am Kehlstein in den Berchtesgadener Alpen in den Tod gerissen...



Manuel Steiner (links) und Moritz Aßmus sind stolz auf ihren Erfolg. − Fotos: Pfingstl

Im Stakkato, viele Male pro Sekunde, brennt sich das Licht des Lasers in das feine Glas...



Es wird warm - und regnerisch. −Symbolbild: dpa

Frühlingshafte Temperaturen Ende November: Bis zu 17 Grad werden in den kommenden Tagen in Bayern...





"Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln ist auch weiterhin notwendig", sagt Agrarminister Helmut Brunner. − F.: dpa

Bayerns Agrarminister Helmut Brunner hat eine Forderung der Grünen nach einem schrittweisen Verzicht...



Islamfeindlichkeit ist in Bayern auch 2017 ein Problem. − Foto: Arno Burgi/dpa

Vor einigen Jahren waren islamfeindliche Aktionen noch eine seltene Ausnahme...



Horst Seehofer (CSU) spricht neben Landesgruppenchef Alexander Dobrindt (r) und Generalsekretär Andreas Scheuer am Freitag in Berlin nach dem Abbruch der Sondierungsgespräche aus der parlamentarischen Gesellschaft. Spitzenvertreter aus CDU, CSU, FDP und Grüne beraten bei den Jamaika Sondierungsgesprächen über die Aufnahme von Koalitionsverhandlung zur Bildung einer Regierung Foto: Michael Kappeler/dpa

Das Pokern war nervenzehrend. Die "Jamaikaner" rangen fast bis zum Morgengrauen...



Viele Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto zur Schule. Weil es dadurch zu gefährlichen Verkehrssituationen gekommen ist, schieben Salzburger Schulen den "Elterntaxis" einen Riegel vor. −Symbolbild: dpa

Am liebsten würden die Eltern ihre Kinder wahrscheinlich direkt vor dem Klassenzimmer aus dem Auto...



Auch am Golfplatz in Piesing hat das Tier schon vorbei geschaut. − Foto: Tichatscheck

Seit Mittwoch ist ein drei Jahre altes Hochlandrind, das ursprünglich aus Niederbayern kommt...





Im Restaurantführer "Guide Michelin" sind auch dieses Jahr wieder einige Restaurants aus der Region ausgezeichnet worden. − Foto: dpa

Mit dem "Atelier" im Hotel "Bayerischer Hof" in München hat Bayern ein weiteres Restaurant mit drei...



Superschnell und supereinfach: Für Rahmdunkerl muss man nicht lange in der Küche stehen. Schmecken tun sie trotzdem. F.: Pledl

Bei wem schmeckt‘s am besten? Bei Oma natürlich! Früher standen Gerichte auf dem Tisch...



Großer Bahnhof für den verdienten Mitbürger Herbert Hofauer (Mitte): Schwiegersohn Lukas Glauz (von links), Tochter Magdalena Hofauer, BRK-Direktor Josef Jung, 2. Bürgermeister Wolfgang Sellner und Ehefrau Geli Hofauer sowie (von rechts) Bezirksrat Veit Hartsperger, Vorstandsvorsitzender der AWO Oberbayern Andreas Niedermeier, Landrat Erwin Schneider, Sohn Benedikt Hofauer und Bezirkstagspräsident Josef Mederer. − Foto: Bezirk

In Anerkennung seines herausragenden Engagements im Ehrenamt und für das öffentliche Wohl in...



An dem Rettungseinsatz war auch der Hubschrauber "Christoph 14" beteiligt. −Foto: Ziegler, BRK BGL

In der noch jungen Wintersportsaison ist schon das zweite Lawinenopfer im Berchtesgadener Land zu...



Auf der Bahnlinie von Burghausen nach München werden in Zukunft noch mehr Güterzüge fahren, was noch mehr Standzeiten an der Schranke in Pirach bedingt. Entsprechend wichtiger wird eine Umfahrung von Pirach. − Foto: Gerlitz

Der Bauausschuss hat in dieser Woche dem Gemeinderat Burgkirchen/Alz empfohlen...