• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 13.12.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Chiemsee  |  19.03.2017  |  13:08 Uhr

Rettung: Jugendliche kentern nachts im Sturm auf dem Chiemsee

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






− Foto: BRK Wasserwacht Prien/Rimsting

− Foto: BRK Wasserwacht Prien/Rimsting

− Foto: BRK Wasserwacht Prien/Rimsting


Zwei Jugendliche sind am Samstagnachmittag gegen 16 Uhr zu einem Segeltörn auf den Chiemsee aufgebrochen. Drei Stunden später befanden sie sich jedoch in Seenot: Ihr Boot war manövrierunfähig und es wütete ein nächtlicher Sturm mit 8 Beaufort.

Gegen 19 Uhr gerieten die beiden Segler in Seenot. Sie brachen gegen 16 Uhr in Prien zu einem Segeltörn auf. Die Wetterverhältnisse waren schlecht, ungewohnt große Wellen und starker, böiger Wind machte den beiden zu schaffen, wie das BRK mitteilt. Das Boot kenterte und die Segler konnten ihr Boot nicht mehr aufstellen. Dank ihrer Trockenanzüge und der Schwimmwesten, die sie trugen, blieben sie aber wohl auf.

Erst als nach Einbruch der Dunkelheit ihr Ruder beschädigt wurde und das Segelboot nicht mehr zu steuern war, holte die Besatzung die Segel ein und wählte den Notruf. Daraufhin wurden alle Wasserrettungskräfte am Chiemsee und eine Schnelleinsatzgruppe aus Obing alarmiert. Bei kompletter Dunkelheit suchten die Einheiten nach dem Segelboot südlich der Fraueninsel. Dieses war nicht beleuchtet, auf Rückrufe auf ihr Handy antworteten die Segler nicht. Die Suche wurde zudem durch stärker werdenden Wind mit Geschwindigkeiten bis zu 70 Stundenkilometern und durch äußerst starken Wellengang erschwert.

Wasserwacht warnt vor Selbstüberschätzung

Gerettet wurden die Segler laut BRK wohl von den Reflexstreifen an ihren orangen Schwimmwesten. Nur durch diese wurde ein Rettungsboot der Wasserwacht mit einem starken Scheinwerfer auf das Segelboot aufmerksam. Nach einer Sichtung der Lage östlich der Fraueninsel konnten die Kräfte eine erste Entwarnung geben: Die Jugendlichen waren wohlauf und von ihrem abenteuerlichen Ausflug lediglich sichtlich strapaziert. Während weitere Wasserwachtsboote die Bergung absicherten, wurde einer der Brüder auf das Rettungsboot aufgenommen, der zweite half den Rettungskräften beim Sichern und Abschleppen des kleinen Segelbootes.

Das Boot wurde ans nächstgelegene Ufer in Gstadt geschleppt, die Segler brachte die Wasserwacht zurück zu ihrem Heimathafen in Prien. Insgesamt dauerte der Einsatz rund 2 Stunden. Im Einsatz waren fünf Rettungsboote des Wasserrettungsdienstes am Chiemsee.

Der Einsatz kam für alle Beteiligten überraschend: Bei kalten Temperaturen, starkem Wind und kompletter Dunkelheit hätte niemand mit Wassersportlern auf dem Chiemsee gerechnet, sagt das BRK. Die hiermit verbundenen Gefahren werden immer wieder unterschätzt. Obwohl die Betroffenen Kenntnis von den schwierigen Bedingungen hatten, brachen sie am späten Nachmittag zum Segeln auf und entfernten sich weit vom Ufer. Die Wasserwacht warnt in diesem Zusammenhang erneut vor der Überschätzung der Fähigkeiten des eigenen Bootes und der Mannschaft. − pnp








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige











Die digitale Währung Bitcoin hat in den vergangenen Wochen eine enorme Wertsteigerung hingelegt. In Osterhofen hat im Oktober eines der ersten Bitcoin-Büros Bayerns eröffnet. Inhaber Alexander Bär berät dort Kunden, die in das Geschäft einsteigen möchten. − Foto: Roland Binder

Alexander Bär aus Osterhofen (Landkreis Deggendorf) ist einer der wenigen Bitcoin-Berater Bayerns...



Sebastian Frankenberger erhält auch heute noch Morddrohungen. Foto: Jäger

Mehr als sieben Jahre nach dem Volksentscheid zum Rauchverbot erhält dessen Initiator Sebastian...



Symbolfoto: dpa

Ein Unfall auf der Autobahn 8 hatte in der Nacht zum Mittwoch den Tod einer 30-jährigen Frau zur...



Dem Landeskriminalamt ist ein Schlag gegen den internationalen Drogenhandel gelungen. −Symbolfoto: dpa

Unter Federführung des Bayerischen Landeskriminalamts (LKA) ist ein großer Schlag gegen den...



Ein Foto der verdreckten Gänse als "Beweis" für den dringenden Handlungsbedarf war dem Schreiben beigefügt. − F.: Berchtesgadener Anzeiger

"Unrecht kann manchmal nur mit Unrecht bekämpft werden" – so begründen die Diebe der sechs...





Die Sargpflicht soll in Bayern erhalten bleiben. −Symbolfoto: dpa

Die CSU ist weiter kategorisch gegen eine Abschaffung der Sargpflicht bei Beerdigungen...



Sebastian Frankenberger erhält auch heute noch Morddrohungen. Foto: Jäger

Mehr als sieben Jahre nach dem Volksentscheid zum Rauchverbot erhält dessen Initiator Sebastian...



Aufnahmen vom Nationalpark-Wolf sind dem Jäger Karl Bauernfeind gelungen. Er hielt den Moment fest, in dem er einen Hahn riss. − Foto: Bauernfeind

Da steht er, der Wolf. Nur wenige Meter von Karl Bauernfeind entfernt. Seelenruhig...



Die Trafik– Österreichs Tabakladen – mit dem typischen Schild: Die Alpenrepublik belässt es bei ihren relativ laxen Rauchverbots-Regeln. – F.: dpa

Das für 2018 geplante absolute Rauchverbot in Österreichs Gaststätten soll nach dem Willen von ÖVP...



Das Vaterunser ist ein zentrales Gebet im Christentum und wurde in viele Sprachen übersetzt – an manchen Wortlauten regen sich Zweifel. −F. dpa

Frankreich hat zum ersten Adventssonntag den Text des Vaterunser geändert – statt der Bitte...





Eine runde Sache oder sexistisch? Die Bierfilzl-Posse geht in die zweite Runde. Nun musste das Hofbräuhaus Traunstein einen Beschwerdebrief des Deutschen Werberates beantworten. − Foto: red

Ring frei für Runde zwei im Bierdeckel-Streit! Nach dem Dilemma mit der "Emma" hat das Hofbräuhaus...



Das Vaterunser ist ein zentrales Gebet im Christentum und wurde in viele Sprachen übersetzt – an manchen Wortlauten regen sich Zweifel. −F. dpa

Frankreich hat zum ersten Adventssonntag den Text des Vaterunser geändert – statt der Bitte...



Löcher stopfen bleibt für Anwohner auch weiterhin kostenlos,

Tittmoning. "Rückschrittlich", "ungerecht", "Anschlag auf die kleinen Leute" – scharfe Kritik...



Bei der Erschließung des neuen Baugebiets "Wimpasing II" ist in den vergangenen Wochen viel erreicht worden. Durch die Trassierung der Erschließungsstraßen und der drei Wendehämmer sind die Konturen der zukünftigen Siedlung schon erkennbar. Entsprechend deutlich scheint das Baugebiet auch im Gemeindehaushaltsplan für das nächste Jahr auf. − Foto: Gerlitz

In der Industriegemeinde Burgkirchen/Alz ist es unter der Amtsführung von Bürgermeister Johann...



Tödlicher Unfall in Burghausen. − Foto: Timebreak21

Aus "verkehrsfremden Gründen" hat ein 64-jähriger Emmertinger am frühen Freitagmorgen gegen 6...