• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 20.10.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




München  |  19.06.2017  |  13:32 Uhr

Gerüchte um Ronaldo-Wechsel nach München: Die Antwort des FCB

von Andreas Lakota

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Er selbst schweigt zu seiner Zukunft: Cristiano Ronaldo. − Foto: dpa

Er selbst schweigt zu seiner Zukunft: Cristiano Ronaldo. − Foto: dpa

Er selbst schweigt zu seiner Zukunft: Cristiano Ronaldo. − Foto: dpa


Es war das Gerücht des Wochenendes. Cristiano Ronaldo (32) könnte zum FC Bayern wechseln. Laut der italienischen Zeitung "Gazzetta dello Sport" soll neben Ex-Klub Manchester United und Chelsea auch der deutsche Rekordmeister Interesse an einer Verpflichtung des Real-Stars (Vertrag bis 2021) haben. Hintergrund: Der Weltfußballer soll ja angekündigt haben, Spanien wegen der drohenden Steuer-Anklage verlassen zu wollen. Der Portugiese vermisse die Rückendeckung von Real Madrid, hieß es.

So weit, so gut. Laut "Gazzetta dello Sport " soll daraufhin auch Carlo Ancelotti die Bosse beim FC Bayern laut gebeten haben, eine Verpflichtung Ronaldos auszuloten. Ex-RealPräsident Ramon Calderon befeuert das Thema mit seiner Aussage gegenüber der "Bild-Zeitung" weiter. "Warum nicht Bayern? Ich sehe keinen Grund, der dagegen spricht. Er bleibt definitiv in Europa", sagte der 66-Jährige. Viele deutsche Medien sprangen daraufhin auf den Zug auf und berichteten über das angeblich Interesse der Bayern.

Dem FC Bayern selbst schien die Nummer etwas zu heiß zu werden. Am Montag meldete sich der Verein auf seiner Homepage jedenfalls selbst zu Wort – und kommentierte das Gerücht in recht ungewöhnlicher Art und Weise ...

Das schreibt der FC Bayern

"Über den FC Bayern wird täglich berichtet. Es wird gesendet und gedruckt, getwittert und gepostet. Mit digitaler Technik werden die News in rasender Geschwindigkeit verbreitet. Doch manchmal fliegt auch eine Ente vorbei. Manchmal entspricht das eine oder andere einfach nicht den Fakten. Deshalb wollen wir an dieser Stelle gelegentlich die "Ente des Tages" würdigen und damit dazu beitragen, dass unsere Fans korrekt informiert werden.

In den letzten Tagen berichtete die italienische Sport-Tageszeitung "Gazzetta dello Sport", der FC Bayern habe Interesse daran, Cristiano Ronaldo von Real Madrid zu verpflichten. In der Folge wurde dieses Gerücht unter anderem auch von zahlreichen deutschen Medien aufgegriffen.

Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge: "Wir sind es ja gewohnt, dass in der Transferperiode intensiv über mögliche Zu- oder Abgänge spekuliert wird. In der Regel kommentieren wir diese Gerüchte nicht. Aber jetzt, im Fall Cristiano Ronaldo, möchten wir doch ein- für allemal klarstellen, dass dieses Gerücht jeglicher Grundlage entbehrt und in das Reich der Fabel verwiesen werden muss."








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am










Anzeige











Wer mit dem Handy am Steuer erwischt wird, muss ab dem 19. Oktober tiefer in die Tasche greifen. Teurer wird es auch für Verkehrsteilnehmer, die Rettungsgassen blockieren. −Symbolfoto: dpa

Höhere Geldstrafen für blockierte Rettungsgassen, Fahrverbote bei Handynutzung am Steuer: Ab dem 19...



Die Polizei sucht nach dieser Frau. − Foto: Polizei/dpa

In Schwaben ist eine 35-Jährige möglicherweise Opfer eines Kapitalverbrechens geworden...



Im Medienzentrum diskutieren Michael Stoschek (v.l.), Matthias Wissmann, Moderatorin Ursula Helller, Matthias Müller und Dr. Philipp Rösler über die Zukunft der Automobilindustrie. − Foto: Jäger

Volkswagen wehrt sich gegen Forderungen nach einem politisch vorgegebenen Ende des...



Der zugemüllte Münchner Marienplatz. − Foto: dpa

Kurz vor dem Champions-League-Spiel zwischen dem FC Bayern München und Celtic Glasgow haben Fans der...



In Straubing werden alte Polizeiuniformen zu Taschen und Rucksäcken verarbeitet. Am Donnerstag beginnt der Verkauf der Produkte in einem Online-Shop. − Foto: dpa

Alte Uniformen der bayerischen Polizisten in den Farben Grün und Beige werden nicht alle entsorgt -...





CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach spricht sich gegen muslimische Feiertage in Deutschland aus. −Foto: dpa

Muslimische Feiertage in Deutschland? Für Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) wäre dies...



Noch immer ist bei drei der aus dem Nationalpark entlaufenen Wölfe nicht sicher, wo sie sich aufhalten. −Symbolbild: Karl-Heinz Paulus

Die Suche nach den entlaufenen Wölfen scheint für die Mitarbeiter des Nationalparks Bayerischer Wald...



53 Mal musste die Freiwillige Feuerwehr in Straubing seit Juni 2016 vergeblich zur Asylbewerberunterkunft am Bahnhof in Straubing ausrücken. Es handelte sich jedes Man um einen Fehlalarm. − Foto: Archiv Jäger

53 Mal ist die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Straubing seit Juni 2016 zu Alarmen in der...



Thomas de Maizière (M) besucht eine Moschee im niedersächsischen Ronnenberg. Der Bundesinnenminister hat sich in der Diskussion um einen muslimischen Feiertag zu Wort gemeldet. Foto: dpa

Grünen-Chef Cem Özdemir hat die Überlegung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zur...



In eine Rettungsgasse preschte ein Münchner Verkehrsrowdy und erfasste mit seinem SUV einen Lastwagenlenker aus Tittmoning, der schwer verletzt wurde. − Foto: Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck

Ein rücksichtsloser SUV-Fahrer hat auf der Autobahn 96 München-Lindau in einer Rettungsgasse einen...





Am Neufahrner Bahnhof ist im Sommer 2018 für Bahnreisende Schluss. Die Strecke wird voll gesperrt, um die Neufahrner Kurve fertigstellen zu können. − Foto: dpa

Sie ist eine der beiden wichtigsten Bahnanbindungen für Niederbayern, die Strecke zwischen Landshut...



53 Mal musste die Freiwillige Feuerwehr in Straubing seit Juni 2016 vergeblich zur Asylbewerberunterkunft am Bahnhof in Straubing ausrücken. Es handelte sich jedes Man um einen Fehlalarm. − Foto: Archiv Jäger

53 Mal ist die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Straubing seit Juni 2016 zu Alarmen in der...



Läuft für Horst Seehofer als CSU-Chef die Zeit ab? Die Diskussionen über ihn nach der Schlappe bei der Bundestagswahl reißen nicht ab. − Foto: dpa

Horst Seehofer, CSU-Chef und bayerischer Ministerpräsident, hatte einst ein legendäres Gespür für...



Bei diesen Wahlergebnissen können FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache (48) und seine Frau Philippa (29) strahlen. Im Innviertel strichen die Freiheitlichen große Erfolge ein. − Foto: dpa

Die rechtspopulistische Partei FPÖ rund um Heinz-Christian Strache fuhr bei der österreichischen...



− Fotos: Spielhofer

Die Historische Feuerwehr Racherting ist demnächst im Bayerischen Fernsehen zu sehen. Am Freitag, 20...