• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 12.12.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




München  |  19.06.2017  |  13:32 Uhr

Gerüchte um Ronaldo-Wechsel nach München: Die Antwort des FCB

von Andreas Lakota

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Er selbst schweigt zu seiner Zukunft: Cristiano Ronaldo. − Foto: dpa

Er selbst schweigt zu seiner Zukunft: Cristiano Ronaldo. − Foto: dpa

Er selbst schweigt zu seiner Zukunft: Cristiano Ronaldo. − Foto: dpa


Es war das Gerücht des Wochenendes. Cristiano Ronaldo (32) könnte zum FC Bayern wechseln. Laut der italienischen Zeitung "Gazzetta dello Sport" soll neben Ex-Klub Manchester United und Chelsea auch der deutsche Rekordmeister Interesse an einer Verpflichtung des Real-Stars (Vertrag bis 2021) haben. Hintergrund: Der Weltfußballer soll ja angekündigt haben, Spanien wegen der drohenden Steuer-Anklage verlassen zu wollen. Der Portugiese vermisse die Rückendeckung von Real Madrid, hieß es.

So weit, so gut. Laut "Gazzetta dello Sport " soll daraufhin auch Carlo Ancelotti die Bosse beim FC Bayern laut gebeten haben, eine Verpflichtung Ronaldos auszuloten. Ex-RealPräsident Ramon Calderon befeuert das Thema mit seiner Aussage gegenüber der "Bild-Zeitung" weiter. "Warum nicht Bayern? Ich sehe keinen Grund, der dagegen spricht. Er bleibt definitiv in Europa", sagte der 66-Jährige. Viele deutsche Medien sprangen daraufhin auf den Zug auf und berichteten über das angeblich Interesse der Bayern.

Dem FC Bayern selbst schien die Nummer etwas zu heiß zu werden. Am Montag meldete sich der Verein auf seiner Homepage jedenfalls selbst zu Wort – und kommentierte das Gerücht in recht ungewöhnlicher Art und Weise ...

Das schreibt der FC Bayern

"Über den FC Bayern wird täglich berichtet. Es wird gesendet und gedruckt, getwittert und gepostet. Mit digitaler Technik werden die News in rasender Geschwindigkeit verbreitet. Doch manchmal fliegt auch eine Ente vorbei. Manchmal entspricht das eine oder andere einfach nicht den Fakten. Deshalb wollen wir an dieser Stelle gelegentlich die "Ente des Tages" würdigen und damit dazu beitragen, dass unsere Fans korrekt informiert werden.

In den letzten Tagen berichtete die italienische Sport-Tageszeitung "Gazzetta dello Sport", der FC Bayern habe Interesse daran, Cristiano Ronaldo von Real Madrid zu verpflichten. In der Folge wurde dieses Gerücht unter anderem auch von zahlreichen deutschen Medien aufgegriffen.

Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge: "Wir sind es ja gewohnt, dass in der Transferperiode intensiv über mögliche Zu- oder Abgänge spekuliert wird. In der Regel kommentieren wir diese Gerüchte nicht. Aber jetzt, im Fall Cristiano Ronaldo, möchten wir doch ein- für allemal klarstellen, dass dieses Gerücht jeglicher Grundlage entbehrt und in das Reich der Fabel verwiesen werden muss."








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am










Anzeige











In der Oberpfalzkaserne in Pfreimd ist ein Autofahrer in den militärischen Sicherheitsbereich gefahren. Als der Fahrer flüchten wollte, schoss ein Soldat mehrmals auf das Auto. −Symbolfoto: dpa

Zwischenfall in der Oberpfalzkaserne in Pfreimd (Landkreis Schwandorf): Ein Wachsoldat hat am...



Die Trafik– Österreichs Tabakladen – mit dem typischen Schild: Die Alpenrepublik belässt es bei ihren relativ laxen Rauchverbots-Regeln. – F.: dpa

Das für 2018 geplante absolute Rauchverbot in Österreichs Gaststätten soll nach dem Willen von ÖVP...



Sebastian Frankenberger erhält auch heute noch Morddrohungen. Foto: Jäger

Mehr als sieben Jahre nach dem Volksentscheid zum Rauchverbot erhält dessen Initiator Sebastian...



Bei Hengersberg wurde der Straßenbelag der A3 erneuert. Die Freien Wählern sehen noch viel Handlungsbedarf auf der A3. − Foto: Birgmann

Viele Staatsstraßen in Bayern sind in einem desolaten Zustand, wie Informationen des Bayerischen...



Reichen sie sich bald die Hand für eine KoKo? Martin Schulz (SPD) und Angela Merkel (CDU). Foto: dpa

Eine Koalition mit Luft für etwas Opposition? So in etwa stellt sich eine wachsende Zahl von...





Die Sargpflicht soll in Bayern erhalten bleiben. −Symbolfoto: dpa

Die CSU ist weiter kategorisch gegen eine Abschaffung der Sargpflicht bei Beerdigungen...



Aufnahmen vom Nationalpark-Wolf sind dem Jäger Karl Bauernfeind gelungen. Er hielt den Moment fest, in dem er einen Hahn riss. − Foto: Bauernfeind

Da steht er, der Wolf. Nur wenige Meter von Karl Bauernfeind entfernt. Seelenruhig...



Das Vaterunser ist ein zentrales Gebet im Christentum und wurde in viele Sprachen übersetzt – an manchen Wortlauten regen sich Zweifel. −F. dpa

Frankreich hat zum ersten Adventssonntag den Text des Vaterunser geändert – statt der Bitte...



Große Augen kriegen Kinder, wenn der Nikolaus kommt (hier in Wallersdorf, Landkreis Dingolfing-Landau). Pädagogen versuchen, die Illusionen der Kinder so lange wie möglich zu wahren. − F.: Lengfelder

Gibt es Nikolaus und Christkind wirklich? Eine Kinder-Frage, die Lehrer und Erzieher in der...



Eine runde Sache oder sexistisch? Die Bierfilzl-Posse geht in die zweite Runde. Nun musste das Hofbräuhaus Traunstein einen Beschwerdebrief des Deutschen Werberates beantworten. − Foto: red

Ring frei für Runde zwei im Bierdeckel-Streit! Nach dem Dilemma mit der "Emma" hat das Hofbräuhaus...





Das Vaterunser ist ein zentrales Gebet im Christentum und wurde in viele Sprachen übersetzt – an manchen Wortlauten regen sich Zweifel. −F. dpa

Frankreich hat zum ersten Adventssonntag den Text des Vaterunser geändert – statt der Bitte...



Löcher stopfen bleibt für Anwohner auch weiterhin kostenlos,

Tittmoning. "Rückschrittlich", "ungerecht", "Anschlag auf die kleinen Leute" – scharfe Kritik...



Tödlicher Unfall in Burghausen. − Foto: Timebreak21

Aus "verkehrsfremden Gründen" hat ein 64-jähriger Emmertinger am frühen Freitagmorgen gegen 6...



Bei der Erschließung des neuen Baugebiets "Wimpasing II" ist in den vergangenen Wochen viel erreicht worden. Durch die Trassierung der Erschließungsstraßen und der drei Wendehämmer sind die Konturen der zukünftigen Siedlung schon erkennbar. Entsprechend deutlich scheint das Baugebiet auch im Gemeindehaushaltsplan für das nächste Jahr auf. − Foto: Gerlitz

In der Industriegemeinde Burgkirchen/Alz ist es unter der Amtsführung von Bürgermeister Johann...



Eine neue Laterne aus Birkenholz bezaubert die Besucher am Eingang zu Kloster. − Fotos: Maria Horn

Vielfältig sind die Veranstaltungen in der Adventszeit, um sich auf das Weihnachtsfest einzustimmen...