• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 18.02.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Altötting/Passau  |  16.07.2017  |  19:08 Uhr

Rund 2000 Menschen pilgern nach Altötting

von Erwin Schwarz

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Mit rund 100 Teilnehmern waren die Malteser aus der Diözese Passau eine der größten Gruppen bei der Prozession im Rahmen der 46. Kranken-, Behinderten- und Seniorenwallfahrt nach Altötting. − Foto: Schwarz

Mit rund 100 Teilnehmern waren die Malteser aus der Diözese Passau eine der größten Gruppen bei der Prozession im Rahmen der 46. Kranken-, Behinderten- und Seniorenwallfahrt nach Altötting. − Foto: Schwarz

Mit rund 100 Teilnehmern waren die Malteser aus der Diözese Passau eine der größten Gruppen bei der Prozession im Rahmen der 46. Kranken-, Behinderten- und Seniorenwallfahrt nach Altötting. − Foto: Schwarz


"Jeder Wallfahrer hat ein bestimmtes, ganz persönliches Anliegen. Wer nach Altötting kommt, der trägt sein Rucksäckl", sagt Martha von Toggenburg. Sie gehört zu einer Pilgergruppe aus der Ostschweiz und Liechtenstein, die am Sonntag an der 46. Malteserwallfahrt der bayerischen Diözesen teilnahm und dieser - zusammen mit einigen Österreichern - auch internationales Flair gab.

Rund 2000 Teilnehmer und Helfer zählte die Wallfahrt, der überwiegende Teil kranke, behinderte und alte Menschen. Begleitet wurden sie von Ehrenamtlichen aus den Reihen der Malteserin. Der Prozession schritten die Ordensvertreter in ihren schwarzen Messgewändern und die Frauen in ihren schwarzen, weiten Mänteln voran - alle, wie die zahlreichen Fahnen, geziert mit einem Malteserkreuz .

"Aus Liebe zu Gott und zu den Menschen"

"Den Glauben bezeugen und den Bedürftigen helfen" ist der Leitspruch der Malteser - Hilfsdienst wie Orden. Und diesen zu leben haben sie sich für ihre Wallfahrt in Altötting ein passendes Ziel gewählt, sagte Diözesanbischof Stefan Oster in seiner Predigt in der Basilika St. Anna: "Die Muttergottes ist das Heil der Kranken." Die Malteser dienten "aus Liebe zu Gott und zu den Menschen". Und so seien sie Gebende, aber auch Nehmendem, denn, so Oster: "Ein jeder ist dem Anderen immer zugleich ein Kranker und ein Krankenpfleger." Wer anderen helfe, dem werde auch geholfen.

Wie dieser Leitgedanke jeden Tag erfüllt wird, erlebe sie jeden Tag, sagt Karolina Nachtmann (92), die ihren Lebensabend im Malteserstift St. Nikola in Passau verbringt. "Schon 20 Mal oder öfter" war sie bei der Malteser-Wallfahrt dabei. Ihre Anliegen betreffen vor allem die große Familien, die Kinder, zwölf Enkel und vier Urenkel. Für sich selbst hofft Karolina Nachtmann, die auch schon an Pilgerreisen nach Fatima und Lourdes teilgenommen hat, dass sie auch weiter ohne allzu große fremde Hilfe ihren Alltag meistern und auch noch an ein paar Fahrten der Malteser teilnehmen kann - "und dann auf einen gnädigen Tod".








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige











Sieben Stunden verbrachte die damalige Gefängnispsychologin der JVA Straubing im April 2009 in der Gewalt eines Häftlings. Am Dienstag starb sie. −Symbolfoto: dpa

Fast neun Jahre ist das Gefängnis-Martyrium von Susanne Preusker her. Sieben Stunden lang befand...



Die Oberleitung auf dem Streckenabschnitt Moosburg - Landshut ist beschädigt. − Foto: Archiv/DB REgio

Bahnfahrer, die am Samstag zwischen Passau und München reisen wollen, müssen mit Behinderungen...



Dass Alkohol legal, Cannabis aber verboten ist, hält Dr. Thomas Rieder, Facharzt für Suchterkrankungen am Bezirksklinikum Mainkofen, aus wissenschaftlicher Sicht für nicht nachvollziehbar. − Foto: Schweighofer

Wenn man mit Dr. Thomas Rieder, Leitender Medizinaldirektor, durch die Station C8 am Bezirksklinikum...



Vier Lastwagen waren am Dienstag auf der A3 in Würzburg ineinander geprallt. Ein 34-jähriger Lkw-Fahrer aus Ungarn starb. − Foto: News5

Die Zahlen sprechen für sich: An zwölf Tagen haben sich seit Ende Januar schwere Unfälle auf der A3...



Zum Feiern war tausenden Besuchern am Dienstag in Tüßling zu Mute. Nicht ganz so lustig fanden es Polizei und BRK mitunter. − F.: Wagner

Nicht nur beim Neuöttinger Gaudiwurm, sondern auch in Tüßling (Lkr. Altötting) hatten Polizei und...





So jubelt ein Olympiasieger: Andreas Wellinger hat im südkoreanischen Pyeongchang Gold gewonnen. − Foto: dpa

Was für ein chaotisches Springen von der Normalschanze und welch ein Triumph für Andreas Wellinger...



DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke stellt Zweitliga-CEO René Rudorisch (r.) ein Bein: Das Banner, eine Hommage an den Film Dinner for one, zeigten Fans der Bietigheim Steelers. Es thematisiert die Verhandlungen um sportlichen Auf- und Abstieg. − Foto: Peter Hartenfelsner/imago

Wer das Geld hat, schafft an: So läuft es in der DEL, der höchsten deutschen Eishockeyliga...



Musste erneut operiert werden: Bastian Grahovac − Foto: SV Wacker

Der SV Wacker Burghausen bestreitet am Freitag um 19.30 Uhr sein viertes Vorbereitungsspiel auf die...



Shakehands zur Begrüßung: Ralf Peiß, Sportlicher Leiter beim SV Erlbach, mit Nico Reitberger. Der 18-Jährige ist erst nächste Saison spielberechtigt. − Foto: Verein

Fußball-Landesligist SV Erlbach vermeldet zwei Neuzugänge. Einer davon ist allerdings erst für die...



Augen zu und durch: Erlbachs Tim Schwedes (vorne) im Kopfballduell mit Deniz Enes bei der 1:2-Niederlage von Erlbach im Test gegen Simbach. − Foto: Geiring

Die erste Niederlage im dritten Vorbereitungsspiel kassierte der Fußball-Landesligist SV Erlbach am...





Dass Alkohol legal, Cannabis aber verboten ist, hält Dr. Thomas Rieder, Facharzt für Suchterkrankungen am Bezirksklinikum Mainkofen, aus wissenschaftlicher Sicht für nicht nachvollziehbar. − Foto: Schweighofer

Wenn man mit Dr. Thomas Rieder, Leitender Medizinaldirektor, durch die Station C8 am Bezirksklinikum...



Ein tödlicher Unfall hat sich am Wochenende bei einem Faschingsumzug in Waidhofen ereignet. −Symbolfoto: dpa

Nach dem tödlichen Unfall einer jungen Frau bei einem Faschingsumzug in Oberbayern dauern die...



Martin Hurm aus Deggendorf an seinem Arbeitsplatz bei schönem Wetter in 2962 Metern Höhe. Er ist Projektleiter der neuen Seilbahn, die auf die Zugspitze führt. −Foto: Manuel Birgmann

Die höchste Baustelle Deutschlands, die größte Höhendifferenz der Welt, die weltweit höchste...



Risse, Schlaglöcher und Eintiefungen prägen die B20 rund um Nonnreit. Für 1,9 Millionen Euro wird deswegen heuer saniert. − F.: Kleiner

Im nördlichen Bereich, zwischen Burghausen und Marktl, ist die B20 seit vergangenem Jahr in...



MdL Martin Huber hielt das programmatische Referat bei der CSU. Unterneukirchens Ortsvorsitzende Marianne Bichler (r.) und Frauenunions-Kreisvorsitzende Gisela Kriegl führten durch den Abend. − Fotos: Schwarz

Ans Eingemachte gehen – das gilt am Aschermittwoch als Tradition bei der CSU: Am Vormittag...