09.07.2019

SB Chiemgau: Pokal-K.o. als Zweiter des Blitzturniers – SBR kommt weiter


von Jonas Müller


SB Chiemgau Traunstein – TuS Holzkirchen 2:0. Holzkirchens Daniel Höpfinger (links) klärt im Eröffnungsspiel des Pokal-Blitzturniers gegen den Ex-Hammerauer Julian Galler, der das 2:0 markierte. −Foto: Weitz

SB Chiemgau Traunstein – TuS Holzkirchen 2:0. Holzkirchens Daniel Höpfinger (links) klärt im Eröffnungsspiel des Pokal-Blitzturniers gegen den Ex-Hammerauer Julian Galler, der das 2:0 markierte. −Foto: Weitz

SB Chiemgau Traunstein – TuS Holzkirchen 2:0. Holzkirchens Daniel Höpfinger (links) klärt im Eröffnungsspiel des Pokal-Blitzturniers gegen den Ex-Hammerauer Julian Galler, der das 2:0 markierte. −Foto: Weitz


Der SB Chiemgau Traunstein hat beim Blitzturnier zwar als Zweiter die Qualifikation zur entscheidenden Qualifikationsrunde um den Einzug in die 1. Hauptrunde im BFV-Toto-Pokal verpasst, Trainer David Balogh war mit dem Turnierverlauf dennoch zufrieden: "Das Ergebnis geht absolut in Ordnung. Es war ein sehr guter Auftritt der Mannschaft, aber es liegt auch immer noch sehr viel Arbeit vor uns."

Die Traunsteiner mussten gegen drei Konkurrenten aus der Landesliga antreten und erwischten dabei einen guten Start: Das Auftaktspiel gewann der SBC mit 2:0 gegen den Bayernliga-Absteiger TuS Holzkirchen. Goran Divkovic hämmerte in der 11. Minute den Ball in den Winkel, Julian Galler erhöhte nur zehn Minuten später auf 2:0. "Beide Tore waren toll herausgespielt, die Abläufe haben gut funktioniert", lobt Balogh.

Auch in der zweiten Begegnung gegen den TSV Kastl spielten sich die Traunsteiner gute Möglichkeiten heraus, haderten jedoch laut Balogh mit "zwei fragwürdigen Entscheidungen" des Schiedsrichters. Am Ende blieb das Spiel torlos. "Wir sind defensiv gut gestanden und haben immerhin zu Null gespielt", hebt der Trainer hervor.

Vor dem letzten Duell des Turniers gegen den SB/DJK Rosenheim bekamen die Traunsteiner noch einen Dämpfer versetzt: Torwart Thomas Unterhuber – Marco Kao ist noch im Urlaub – verletzte sich beim Aufwärmen an der Schulter, für ihn stand nun U19-Torwart Axel Schorb im Kasten.

Am Ende musste sich Traunstein mit 1:2 geschlagen geben. "Das erste Tor war in unseren Augen Abseits", sagt Balogh. Rosenheims Marko Dukic brachte seine Mannschaft bereits in der 3. Minute in Führung. Dem zweiten Rosenheimer Treffer ging ein Abstimmungsfehler der Traunsteiner voraus, Antonio Baldassarra erhöhte per Elfmeter auf 2:0.

"Wir haben die richtige Reaktion gezeigt", betont der SBC-Trainer. Seine Mannschaft stand nun höher und kam so zum Erfolg: Maxi Fenninger traf in der 28. Minute zum 2:1. "Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel und wäre es noch länger gelaufen, wäre es anders ausgegangen", ist sich David Balogh sicher. So aber belegte der SB Chiemgau am Ende den 2. Platz hinter den Rosenheimern, die das Turnier ohne Niederlage überstanden. Dritter wurde der TSV Kastl, Vierter und Letzter der TuS Holzkirchen.
Mehr übers Turnier lesen Sie in der Ausgabe vom Dienstag, 9. Juli 2019, im Trostberger Tagblatt, Traunreuter Anzeiger und in der Südostbayerischen Rundschau.




URL: http://www.heimatzeitung.de/heimatsport/landkreis_traunstein/3379172_SB-Chiemgau-Pokal-K.o.-als-Zweiter-des-Blitzturniers-SBR-kommt-weiter.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatzeitung.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.