• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 21.06.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Bad Reichenhall (we) - Stadt setzt erstmals auf eine Vermessung durch Flugroboter und hat dabei die Witterungsschäden am Wittelsbacherbrunnen im Visir.  |  23.04.2014  |  16:30 Uhr

Drohnenflug legt Grundstein für Denkmal-Sanierung

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Eine Drohne schwirrte am gestrigen Mittwochvormittag über den
Rathausplatz in Bad Reichenhall. Mit den Luftbildaufnahmen soll der über 100
Jahre alte Wittelsbacherbrunnen kartiert werden. Witterungsschäden haben dem
Denkmal zugesetzt, kleine Risse ziehen sich durch den Muschelkalkstein. Mit den
Geodaten werden Bildpläne des Brunnes als Grundlage für die Sanierung erstellt.
Zum ersten Mal setzt die Stadt Bad Reichenhall für die Vermessung eines Bauwerks
auf einen Flugroboter. Der Vorteil: Für die Vermessung aus der Luft muss kein
Gerüst an dem Brunnen angelehnt werden, Schäden am Denkmal sind somit
ausgeschlosssen.



Die Statik des vom Münchner Bildhauer Karl Killer entworfenen Brunnens ist
bereits überprüft worden, erklärt Stadtbaumeister Thomas Knaus. Diese bereitet
keine Probleme, allerdings hat saurer Regen dem Muschelkalk zugesetzt. Um die
Schäden am Gestein auswerten zu können, muss ein Mineraloge hinzugezogen werden,
dann soll die Sanierung ausgeschrieben werden, erläutert Josef Kaltner, Leiter
des Tiefbauamts. Doch zuerst sind Bildpläne des Brunnens nötig, die bis dato
nicht vorliegen.



Dr. Kilian Scharrer aus Bayerisch Gmain, der mit der Erstellung der Daten
beauftragt ist, stellt einen Meterstab in den vom Wasser befreiten Brunnen. So
können später die Maße ermittelt werden.

Ein paar Meter entfernt platziert er einen Bildschirm, auf dem die vom
Flugroboter eingeholten Bilder zu sehen sind. Scharrer orientiert sich an den
Aufnahmen, um die Drohne aus der Ferne zu steuern. Das unbemannte Flugerät kann
auch automatisch über GPS-Daten geflogen werden. In dem kleinen beengten Radius
um den Brunnen lenkt Scharrer die Drohne aber lieber manuell. An dem Flugroboter
bringt er eine kalibrierte Kamera an. Mit hoher Auflösung soll jedes Detail
abgebildet werden und das millimetergenau, erklärt Scharrer. Verzerrungsfrei und
aus jedem Winkel sollen die Drohnenbilder Aufnahmen vom Denkmal
liefern.



Jetzt wartet der Wittelsbacherbrunnen, zu dessen Einweihung 1905 einst der
Wittelsbacher Prinz Ludwig Ferdinand von Bayern der Kurstadt einen Besuch
abgestattet hatte, auf eine fachgerechte Sanierung. Die nymphenähnliche Bavaria,
die auf der Säule des Brunnens thront, haben die Witterungsschäden auch
getroffen. Sie hat einen kleinen Riss am Oberarm. Einzelne Sprünge könnten wohl
geklebt oder Teile ausgetauscht werden, meinen Kaltner und Knaus. Bei der
Restaurierung sollte auch die nicht mehr lesbare Inschrift am Brunnen wieder zum
Vorschein gebracht werden. Grundlage für die gewünschte Sanierung des alten
Brunnens lieferten gestern die Aufnahmen mittels moderner Technik.









 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am




Anzeige





Sie zieren den Jungbauernkalender 2019 (v.l.): Stefanie aus der Oberpfalz, Erika aus Unterfranken, Theresa aus Oberbayern, Sina und Barbara aus Schwaben und Julia aus der Oberpfalz. −Fotos: Klinghardt

Kurze Jeans-Hot-Pants, sexy Blicke, das Kalb dabei fest im Griff. Die Landwirtschaft in Bayern ist...



Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Donnerstagmittag bei Mariaposching im Landkreis Straubing-Bogen ereignet. −Symbolfoto: Friso Gentsch/Archiv

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Donnerstagmittag auf der Kreisstraße Straubing 34 bei...



Eine Tramperin - hier ein Symbolfoto - ist auf ihrem Weg nach Amberg wohl Opfer eines Verbrechens geworden. −Symbolfoto: dpa

An einer Tankstelle an der A9 in der Nähe des Leipziger Flughafens spricht eine Tramperin mit...



"Stammtisch" steht an einem Schild über einem Tisch in der Gaststube in einem Wirtshaus. - Foto: Armin Weigel dpa/Archiv

Mit zwei Förderprogrammen wollen die bayerische Staatsregierung und der Hotel- und...



In diesem ehemaligen Schweinestall in Haigermoos war die Leiche des Millionärs versteckt. − Foto: Michael Hudelist

Mit hohen Haftstrafen endete am Mittwoch ein Geschworenenprozess gegen drei Angeklagte...





FCP-Keeper Patrick Negele musste sechs mal hinter sich greifen, Thomas Winklbauer erzielte das letzte Wacker Tor. − Foto: Mike Sigl

Es war der erwartet schwere erste Test für den 1. FC Passau. Gegen den Regionalligisten aus...



Freud und Leid: Perachs Johann Niederhaus (li.) muss mit ansehen, wie die Oberbergkirchner Thomas Karl (v. r.) und Michael Greimel den jubelnd abziehenden Manuel Stoiber nach seinem Tor verfolgen. − Fotos: Butzhammer

Der FC Perach hat seine Aufstiegschance in der Relegation vertan. Mit 0:1 unterlag der Vizemeister...



Neu in Kastl: Jonas "Joni" Reichl − Foto: TSV

Nachdem seit Dienstag mit Jürgen Gal der neue Trainer feststeht, hat Fußball-Landesligist TSV Kastl...



Schalding gegen Wacker − diese Partie geht am Sonntag, 29.Juli, bereits um 11.30 Uhr über die Bühne. − Foto: Lakota

Der SV Wacker Burghausen startet am 14. Juli nun doch nicht gegen den FV Illertissen in die neue...





Bayern, Bayern, Deutschland

Die CSU hat für ihre unnachgiebige Haltung im Asylstreit mit der CDU nach einer Meinungsumfrage die...



Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat im Asylstreit mit der CDU ein entschlossenes Handeln angekündigt. −Foto: dpa

Im erbitterten Asylstreit der Union hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ein entschlossenes...



Weil er sein Pfefferspray für ein Deo hielt, löste ein Mann aus dem Landkreis Landshut einen Polizeieinsatz aus. −Symbolfoto: dpa

Das war nicht besonders dufte: Ein Mann aus dem Landkreis Landshut hat sich auf einer Toilette...



In mehreren Abschnitten wird die Klinik bis etwa Mitte der 2020er-Jahre grundlegend um- und ausgebaut. Während in der Anfangsphase im Nordwesten ein neuer OP-Trakt errichtet wird, werden die Bettentrakte im Osten um ein Stockwerk erhöht. −Plan: Felix&Jonas Architekten

Vorerst geht es nur um einen neuen Parkplatz. 260 Stellplätze sind nördlich der Altöttinger...



In einem Radius von rund 60 Kilometern um ihren Heimatort Engelsberg sind Günther Abel (links) und Harald Bauer seit Monaten mit ihren Rennrädern unterwegs, um sich auf ihre größte Herausforderung auf zwei Rädern vorzubereiten. − Foto: Herbert Reichgruber

Um Kindern in Not zu helfen, setzen sich 40 Mann im 1060 Kilometer entfernten Flensburg aufs Rennrad...