• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 16.02.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Südostbayern  |  14.09.2018  |  16:22 Uhr

Altenmarkt feiert Wiedersehen mit Seppi Weiß – Derbys in Traunstein und Hammerau

von Stefan Schimmel,Christian Settele

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Dürfen sie auch diesmal wieder jubeln? Von links: Benedikt Berndlmaier, Adrian Zabergja und Spielertrainer Michael Lissek vom TSV Altenmarkt. Zu Gast an der Alz ist am 14. September ab 20 Uhr der SC Inzell mit dem Ex-Altenmarkter Seppi Weiß. −Foto: Butzhammer

Dürfen sie auch diesmal wieder jubeln? Von links: Benedikt Berndlmaier, Adrian Zabergja und Spielertrainer Michael Lissek vom TSV Altenmarkt. Zu Gast an der Alz ist am 14. September ab 20 Uhr der SC Inzell mit dem Ex-Altenmarkter Seppi Weiß. −Foto: Butzhammer

Dürfen sie auch diesmal wieder jubeln? Von links: Benedikt Berndlmaier, Adrian Zabergja und Spielertrainer Michael Lissek vom TSV Altenmarkt. Zu Gast an der Alz ist am 14. September ab 20 Uhr der SC Inzell mit dem Ex-Altenmarkter Seppi Weiß. −Foto: Butzhammer


Mit drei Freitagspartien (14. September) wird die 8. Runde der Fußball-Kreisliga 2 eingeläutet: Ab 19.30 Uhr rollt der Ball im Mörntalstadion, wo der TSV Peterskirchen den TSV Siegsdorf zu Gast hat. Ein weiteres Traunsteiner Landkreisderby geht ab 20 Uhr in Altenmarkt über die Bühne, wo der SC Inzell vorstellig wird. Zur selben Zeit möchte sich der TuS Prien bei seinem Gastspiel in Kay für die in der Vorwoche erlittene Heimschlappe gegen Altenmarkt rehabilitieren.

Was sich der Siegsdorfer Abteilungsleiter Hans Geiger schon nach dem starken Endspurt in der abgelaufenen Saison erhofft hatte, ist tatsächlich eingetreten. Das Ensemble von Trainer Willi Aigner hat mit elf Punkten aus nur sechs Partien einen ordentlichen Start erwischt und scheint eine weitaus bessere Saison spielen zu können als die vergangene, in der man lange gegen den Abstieg strampelte. Allerdings stehen die zwei Ränge hinter Siegsdorf liegenden Peterskirchner (neun Zähler aus sieben Matches) etwas unter Wert da. Einige Male stimmte die Leistung, nur das Ergebnis leider nicht. Zuletzt erreichte man ein passables 0:0 in Surheim, was Trainer Daniel Winklmaier durchaus positiv sah: "Wir haben dort vor allem spielerisch einen Schritt nach vorne gemacht", betont er.

In eine englische Woche startet der TSV Altenmarkt: Heute freuen sich die Schützlinge von Sebastian Leitmeier und Michael Lissek auf die Heimvorstellung gegen den SC Inzell (reist mit Ex-Altenmarkt-Spielertrainer Seppi Weiß an), am kommenden Dienstag um 19.30 Uhr steigt dann wiederum vor eigenem Anhang die Nachholpartie gegen den TSV Waging. Einen Heimsieg möchte natürlich auch der SV Kay feiern, wobei der Tabellenachte auch über ein Remis wohl nicht ganz unglücklich wäre. Denn schon mit einem Pünktchen gegen die Maxi-Nicu-Truppe bliebe man weiter ungeschlagen – ein Kunststück, das sonst nur Klassement-Leader TSV Teisendorf gelungen ist. Bereits am Dienstag (19.30Uhr) geht’s für die Remis-Spezialisten von Trainer Alexander Götzinger mit dem nächsten Heimmatch weiter – dann gastiert die Landesliga-Reserve des SBC Traunstein.

Bevor die Waginger "Seerosen" in Altenmarkt antreten, empfangen sie am Samstag (15. September) um 12.30 Uhr im Wilhelm-Scharnow-Stadion noch den SV Riedering. Die Simsseer haben sich zuletzt stabilisiert und mit Punkteteilungen gegen Teisendorf und Hammerau die ersten Zähler verbuchen können.

Ein höchst brisantes Landkreis-Derby steigt am Samstag um 15Uhr im Jakob-Schaumaier-Sportpark, wenn der SB Chiemgau Traunstein II den Überraschungs-Zweiten TuS Traunreut zu Gast hat. Will die Elf von Trainer Gerry Straßhofer (der den TuS natürlich aus dem Effeff kennt) endlich mal einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf landen, dann benötigt sie unbedingt den zweiten Saison-Dreier.

"Für das nächste Auswärtsspiel werden wir uns wieder steigern müssen", so Surheims Coach Hubert Berger nach dem jüngsten Heim-Remis gegen Peterskirchen. Am Samstag, 15. September, gastiert der BSC nun beim noch sieglosen SV Seeon/Seebruck (16 Uhr). "Dort wollen wir mit dem zweiten Auswärts-Dreier unseren guten Saisonstart weiterführen, um noch länger im vorderen Tabellendrittel mitzuspielen", zwinkert Berger, der mit seinem BSC an der ausgezeichneten 4. Stelle steht. Freilich ist ihm auch klar, dass die Gastgeber unter Zugzwang sind und endlich den ersten Dreier landen wollen.

Tabellenführer TSV Teisendorf steht vor einem brisanten Derby: Die Elf von Coach Andi Brandl gastiert am Sonntag (16. September, 15 Uhr) beim FC Hammerau. Der "Club" ist seit sechs Spielen sieglos, was vor allem auch an einer Verletztenmisere lag. Beim jüngsten Gastspiel in Riedering mussten vier Verletzte sowie zwei Urlauber aus der Stammelf ersetzt werden. "Wann sich die Lage entspannt, ist noch nicht abzusehen. Mit Kampf und Einsatz müssen wir im Herbst um jeden einzelnen Punkt verbissen kämpfen", so FC-Pressesprecher Oliver Bickelmann.

Mehr über die Kreisliga 2 lesen Sie in der Heimatzeitungs-Ausgabe vom Freitag, 14. September 2018.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am




Anzeige





Drei Generationen Führerschein: Sie werden nach und nach durch ein neues und EU-weit gleiches Dokument ersetzt. −Foto: dpa

Allein in Deutschland stecken drei unterschiedliche Führerscheintypen in Portemonnaies und...



Das Papageiengeschrei hatte der Mann für die Hilferufe eines Kindes gehalten. −Symbolbild: Rumpenhorst/dpa

Oftmals wird beklagt, dass sich Menschen nicht mehr umeinander kümmern. Was der Nachbar tut...



Softair-Pistolen wie diese sehen täuschend echt aus. −Symbolbild: dpa

Zwei junge Schüler im Landkreis Kelheim haben eines gemeinsam: Sie haben diese Woche Waffen mit in...



Der Mitgliederschwund in den Kirchen in Bayern geht weiter. −Symbolbild: Zucchi/dpa

Passau/Regensburg. Der Mitgliederschwund in den Kirchen in Bayern geht weiter...



Er hat den Laden im Griff: Graupapagei Carlo wohnt und plappert seit rund zwei Jahren im Büro von Geschäftsführer Wolfgang Plach (links hinten) und Mitarbeiterin Maria Gutsmiedl in Pötzerreut. −Fotos: Jennifer Jahns

"Hama Besuch?", stellt der Graupapagei direkt fest, als die Presse zu Besuch kommt...





Hört als Trainer auf, bleibt dem TSV Buchbach aber erhalten: Anton Bobenstetter. −Foto: Buchholz

Paukenschlag im Trainingslager des TSV Buchbach: Anton Bobenstetter hat am Dienstag in Portugal...



Zwölf Partien hat Sascha Marinkovic in der Herbstrunde für den SV Wacker absolviert und dabei zwei Tore erzielt, nun pausiert er. Über die Gründe dafür halten sich Spieler und Verein bedeckt. −Foto: Butzhammer

Der SV Wacker Burghausen bestritt am Samstag seinen zweiten Test im Rahmen der Winter-Vorbereitung...





Wo ist er denn, der höchste Ton? scheint sich Felix Reuter am Schluss jeden Stückes zu fragen, während Hermann Huber die Klarinettenmelodie gelassen zu Ende führt. −Foto: Brigitte Janoschka

Was darf man sich unter einer verflixten Alpensinfonie, zu der Ralf Halk, Vorsitzender des...



Was tun bei einer drohenden Abschiebung? Auf diese Frage liefert der Burghauser Aktionskreis Asyl Antworten. In dem verlinkten Dokument wird erklärt, wie sich Ausreisepflichtige an Bord eines Flugzeugs gegen die Abschiebung wehren können. −Screenshot: Meyer

Deutschkurse, Hilfe bei der Wohnungs- und Arbeitssuche, Patenschaften für Flüchtlinge – all...



Er hat den Laden im Griff: Graupapagei Carlo wohnt und plappert seit rund zwei Jahren im Büro von Geschäftsführer Wolfgang Plach (links hinten) und Mitarbeiterin Maria Gutsmiedl in Pötzerreut. −Fotos: Jennifer Jahns

"Hama Besuch?", stellt der Graupapagei direkt fest, als die Presse zu Besuch kommt...



Das Programm für die achttägige Reise auf die "Insel der Schönheitsgöttin".

Ein Mann ist vor zehn Jahren an Darmkrebs gestorben, jetzt hat er eine Reise nach Zypern gewonnen...



Der Tatort im Stadtgraben in Amberg, aufgenommen nach dem Mord im Jahr 1980. −Foto: Kriminalpolizeiinspektion Amberg

Im März 1980 war die damals 38-jährige Gertrud Kalweit in Amberg missbraucht und ermordet worden...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.












Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!