• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 20.09.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




05.07.2018  |  10:05 Uhr

Landesliga Südost: Töging geht mit stark verjüngtem Team in ein Lehrjahr – und gibt sich trotzdem sehr optimistisch

von Franz Aichinger

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Verantwortlichen des Fußball-Landesligisten FC Töging mit einem Teil der Neuzugänge/Hinten von links: Cheftrainer Mario Reichenberger, Co-Trainer Andy Balck, Martin Stefczak, Christian Wallisch, Michael Koppermüller, Abteilungsleiter Klaus Maier; vorne von links: Gökhan Demirel, Welder de Souza Lima, Patrick Tresch und Andreas Bobenstetter. − Foto: Aichinger

Die Verantwortlichen des Fußball-Landesligisten FC Töging mit einem Teil der Neuzugänge/Hinten von links: Cheftrainer Mario Reichenberger, Co-Trainer Andy Balck, Martin Stefczak, Christian Wallisch, Michael Koppermüller, Abteilungsleiter Klaus Maier; vorne von links: Gökhan Demirel, Welder de Souza Lima, Patrick Tresch und Andreas Bobenstetter. − Foto: Aichinger

Die Verantwortlichen des Fußball-Landesligisten FC Töging mit einem Teil der Neuzugänge/Hinten von links: Cheftrainer Mario Reichenberger, Co-Trainer Andy Balck, Martin Stefczak, Christian Wallisch, Michael Koppermüller, Abteilungsleiter Klaus Maier; vorne von links: Gökhan Demirel, Welder de Souza Lima, Patrick Tresch und Andreas Bobenstetter. − Foto: Aichinger


"Wir haben wenig Erfahrung und werden viel lernen müssen", betont Mario Reichenberger. Der Trainer des FC Töging startet mit einem stark verjüngten Kader, der elf Neuzugänge umfasst, am 14. Juli um 14.30 Uhr mit einem Heimderby im Raiffeisen-Stadion am Wasserschloss gegen Vorjahresaufsteiger TuS Pfarrkirchen in die fünfte Saison der Fußball-Landesliga Südost. Das Ziel des Rangsechsten der letzten Runde lautet diesmal ganz klar Klassenerhalt.

Seit 2005 ist Reichenberger beim FC in leitenden Funktionen tätig – zunächst als Coach bei der ersten Mannschaft, die er von der Kreisliga bis in die Landesliga geführt hat, dann bei der Reserve in der Kreisliga und zuletzt wieder bei der "Ersten", wo er als Teammanager zusammen mit Andreas Bichlmaier das Sagen hatte. Nach dem Weggang von Bichlmaier als "Co" zum Regionalligisten TSV Buchbach steht der 43-jährige Zimmerer nun wieder alleine als Cheftrainer in der Verantwortung.

Andy Balck rückt von der Reserve als Co-Trainer aufUnterstützt wird Reichenberger vom bisherigen Trainer der "Zweiten", Andy Balck, mit dem ihn eine lange Freundschaft verbindet. "Wir liegen auf einer Wellenlänge", sagt Reichenberger über Balck, dem er eine "Top-Fitness" bescheinigt, so dass der landesliga-erfahrene 34-Jährige im Notfall auch noch aktiv auf dem Spielfeld eingreifen kann. Balck hat die Kreisliga-Truppe der Innstädter wieder an Udo Sigrüner übergeben, der auch sein Vorgänger in diesem Amt war. Neu dabei ist als Torwart-Trainer Antal Kovacs, der sich diese Aufgabe mit Christian Fuchshuber teilt und den pausierenden Udo Engl ablöst.

Äußerst positiv bewertet Klaus Maier, Abteilungsleiter und Manager der Töginger, den neuen Trainerstab: "Reichenberger und Balck ergänzen sich perfekt. Allein die Kommunikation und die Ansprachen in der Kabine – da ist Potenzial und Ahnung vorhanden." Das sei diesmal besonders wichtig, so erklärt der Fußballchef des FC, denn die jungen Spieler würden mehr Aufmerksamkeit benötigen.

Neben dem Abgang der Routiniers Benedikt Baßlsperger, Dominic Giesecke, Salih Bahar (alle Karriere-Ende), Samed Bahar (TSV Buchbach), Thomas Hamberger (VfB Hallbergmoos), Sandro Volz (FC Penzberg) und Endurance Ighagbon (FC Ismaning) gilt es vorerst auch Christopher Scott und Bernd Brindl zu ersetzen. Beide legen eine Pause ein, ihre Spielerpässe bleiben aber in Töging. Um diese Verluste zu kompensieren, wurden neun externe Zugänge verpflichtet. Neben den erfahrenen Rückkehrern Welder de Souza Lima (35/Tor/ TSV Kastl) und Alin Ionas (27/Angriff/TSV Ampfing) sind auch Andreas Bobenstetter (19/ Verteidigung), Manuel Schwaighofer (19/Angriff/beide SV Wacker Burghausen U19), Michael Koppermüller (21/Angriff/TSV Gangkofen), Christian Wallisch (21/Mittelfeld/SV Kirchanschöring), Martin Stefczak (25/ Sturm/SV Hebertsfelden), Patrick Tresch (22/Abwehr/TSV Moosach) und Gökhan Demirel (27/Mittelfeld/FC Mühldorf) neu dabei. Dazu kommen vom eigenen Nachwuchs Defensivmann Simon Hefter und Torhüter Michael Sennefelder (beide 19). Wieder angreifen wollen nach ihren Kreuzbandrissen zudem Christoph Baumann und Markus Leipholz.

Nach dem personellen Umbruch, bei dem vor allem auf Kräfte auf dem Umkreis gesetzt wird, sollte der Kader im Durchschnitt um rund vier Jahre jünger sein, wie Maier und Reichenberger schätzen. Und beide sind sehr angetan von dem, was die neu formierte Truppe bislang so gezeigt hat. "Die Mannschaft ist sehr willig und hat großes Potenzial. Die Spieler hauen sich voll rein, versuchen die Vorgaben umzusetzen und sind auf einem guten Weg", schwärmt der Trainer. Und der Abteilungsleiter fügt an: "Das ist ein echtes Team, in dem es keine Grüppchenbildung gibt. Wir haben es geschafft, einen verschworenen Haufen zu formen."

Angesichts des eingeleiteten Neuaufbaus ist den Verantwortlichen aber auch klar, dass vom Töginger Talentschuppen noch keine große Konstanz zu erwarten ist. Man müsse versuchen, so heißt es, sich schnellstmöglich einzuspielen und die für das große Ziel Klassenerhalt notwendigen 41 Punkte einzufahren. Dass das gelingt, davon sind die Verantwortlichen überzeugt. Erreicht werden soll das vor allem auch mit einer geänderten Spielweise. "Wir möchten einen anderen Fußball zeigen. Wir streben ein schnelleres Umschaltspiel an, da wir die schnellen Leute dazu haben", verrät Reichenberger, der in der Vorbereitung großen Wert auf die Defensivarbeit gelegt hat. Und: "Wir müssen aus der Mannschaftsleistung kommen, setzen auf die Kompaktheit."

Vorige Saison zweitbester Zuschauerschnitt der LigaVerzichten müssen die Mannen um den alten und neuen Kapitän Hannes Ganghofer in ihrem Lehrjahr zunächst noch auf Andreas Bobenstetter (Außenbandriss) und Stefan Leipholz (Innenbandriss), die einige Wochen ausfallen. "Mir ist nicht bange, dass wir das auch so schaffen", gibt sich Reichenberger, der FC Deisenhofen, VfB Hallbergmoos, Spvgg Landshut und nicht zuletzt Lokalrivale SV Erlbach in der Rolle des Titelfavoriten sieht, optimistisch für die Runde. Wird das runderneuerte Kollektiv aus der Innstadt den Vorschusslorbeeren gerecht, dann sollte es auch wieder bei den Fans gut ankommen. In der letzten Spielzeit passierten pro Partie 574 Zuschauer die Stadiontore. Das war der zweitbeste Schnitt aller 18 Vereine der Liga.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am




Anzeige





Eine spektakuläre Flucht hat sich in der Nacht auf Mittwoch ereignet. Nach einem Einbruch in Sankt Englmar (Lkr. Straubing-Bogen) schrotteten die Täter zunächst ein teures Auto und setzten dann ihre Flucht in einem Oldtimer bis nach Erlangen fort. −Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa

Die Meldung der Polizei liest sich wie ein Drehbuch für einen schlechten Film...



"Der graue Lappen" des Passauers Manfred G. wurde in Österreich nicht anerkannt. Doch laut EU-Kommission ist er in allen EU-Mitgliedsstaaten gültig. −F.: Jäger

Eigentlich wollte Manfred G.* nur in den Urlaub fahren. Von Passau nach Österreich und ab nach...



Der umstrittene Gedenkstein, der auf dem gemeindlichen Friedhof auf der Fraueninsel an den verurteilten Kriegsverbrecher Alfred Jodl erinnert, wird neuerdings von einer Thuje verdeckt. −Foto: Kas

Wächst jetzt einfach Gras über die Sache? In den Augen von Wolfram Kastner, dem erbittertsten Gegner...



Mit gutem Grund sind die geschmeidigen Wildkatzen gegenüber dem Menschen scheu: Erschossen und ohne Kopf und Vorderläufe wurde Alus aufgefunden. −Foto: Gregor Louisoder Umweltstiftung/Grab

Gut ein Jahr ist es her, dass Luchs Alus grausam verstümmelt gefunden wurde. Am 4...



FC Bayern Trainer Niko Kovac war sehr zufrieden mit der Leistung von Renato Sanches. −Foto: Armando Franca/AP/dpa

Es war schon ein kleines Fußball-Märchen. Der Ausfall des angeschlagenen Spaniers Thiago hatte...





Es ist schon gute Tradition, dass die Buchbacher zu einem Auswärtsspiel per Sonderzug anreisen − dieses Mal geht’s nach Schalding. −Foto: Archiv

Das wird ein Fußballfest: Wenn der TSV Buchbach am 13. Oktober beim SV Schalding gastiert...



In dieser Szene fällt das 1:0: Der Töginger Christoph Steinleitner (rechts) überwindet Erlbachs Keeper Klaus Malec und Johannes Penkner. −Foto: Butzhammer

Der FC Töging hat am Sonntag den erhofften Befreiungsschlag in der Fußball-Landesliga Südost...



SVE-Energieleistung: Im Stile eines Eisschnellläufers zieht Alex Fischer (links) in dieser Szene dem Wasserburger Dominik Haas davon. −Foto: Butzhammer

Erstmals seit Mai 2010 ist es am Sonntag zu einem Heimspiel des SV Erlbach gegen den TSV Wasserburg...



Niklas Frischmann musste nach 72 Minuten mit der Ampelkarte vom Platz, dadurch gerieten die Reischacher in Unterzahl. −Foto: Archiv/Butzhammer

Eine mehr als unglückliche 2:3-Niederlage hat der TSV Reischach in der Fußball-Bezirksliga Ost bei...





Kardinal Reinhard Marx. −Foto: dpa

Die katholischen Bischöfe zeigen sich entsetzt über die Dimension des sexuellen Missbrauchs an...



SPD-Chefin Andrea Nahles (l.) und die bayerische SPD-Landesvorsitzende Natascha Kohnen liegen in der Bewertung der Maaßen-Beförderung weit auseinander. - Foto: Matthias Balk

Wegen des Falls Maaßen gerät die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles immer stärker unter Druck...



Eine spektakuläre Flucht hat sich in der Nacht auf Mittwoch ereignet. Nach einem Einbruch in Sankt Englmar (Lkr. Straubing-Bogen) schrotteten die Täter zunächst ein teures Auto und setzten dann ihre Flucht in einem Oldtimer bis nach Erlangen fort. −Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa

Die Meldung der Polizei liest sich wie ein Drehbuch für einen schlechten Film...



Zwei betrunkene und unter Drogen stehende Lastwagenfahrer haben am Sonntagmorgen Gegenstände auf die A8 bei Bergen (Landkreis Traunstein) gestellt und so drei Unfälle verursacht. −Symbolfoto: dpa

Unfassbar: Zwei betrunkene und unter Drogen stehende Lastwagenfahrer haben am Sonntagmorgen...



"Time" kaufen die Benioffs als Privatleute. - Foto: Mark Lennihan/AP

Ein weiterer traditionsreicher Name aus der amerikanischen Medienwelt gehört künftig einem...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.












Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!