• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 21.10.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




28.09.2018  |  14:01 Uhr

"Abezockte Profis, starke Individualisten": Wacker redet sich in die Außenseiterrolle

von Michael Buchholz

Lesenswert (13) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 107 / 133
  • Pfeil
  • Pfeil




Das passende Feier-Outfit hätten sie schon: Vor dem Topspiel gegen Schweinfurt wurden die Wacker-Spieler von Sepp Winklbauer (vorne) mit neuer Tracht ausgestattet. Die Trachteneinkleidung in Asten war bereits die elfte Ausgabe und Winklbauer war begeistert: "Ich kann mich nicht erinnern, dass es jemals so zünftig war." −Foto: Christian Butzhammer

Das passende Feier-Outfit hätten sie schon: Vor dem Topspiel gegen Schweinfurt wurden die Wacker-Spieler von Sepp Winklbauer (vorne) mit neuer Tracht ausgestattet. Die Trachteneinkleidung in Asten war bereits die elfte Ausgabe und Winklbauer war begeistert: "Ich kann mich nicht erinnern, dass es jemals so zünftig war." −Foto: Christian Butzhammer

Das passende Feier-Outfit hätten sie schon: Vor dem Topspiel gegen Schweinfurt wurden die Wacker-Spieler von Sepp Winklbauer (vorne) mit neuer Tracht ausgestattet. Die Trachteneinkleidung in Asten war bereits die elfte Ausgabe und Winklbauer war begeistert: "Ich kann mich nicht erinnern, dass es jemals so zünftig war." −Foto: Christian Butzhammer


Es ist der Schlager des 13. Spieltages in der Fußball-Regionalliga Bayern, wenn der SV Wacker Burghausen am Samstag um 14 Uhr den 1. FC Schweinfurt 05 empfängt. Vier Punkte rangieren die Gastgeber vor der Schnüdel, die sich zuletzt mit drei Unentschieden begnügen mussten.

"Das ist schon eine schöne Ausgangslage", freut sich Burghausen Trainer Wolfgang Schellenberg, der jedoch die Favoritenrolle ganz nonchalant dem Gegner zuschiebt: "Wir wissen schon, gegen wen wir da spielen. Schweinfurt ist einer der beiden Topfavoriten der Liga. Wir werden den Schweinfurtern nichts schenken, aber wir sind der Außenseiter."

Der Burghauser Coach mag solche Konstellationen, begründet aber auch seine Meinung: "Schweinfurt ist ein Profitruppe, die einen ganz anderen Kader hat." Vor allem verweist Schellenberg auf die völlig unterschiedlichen Trainingsumfänge der beiden Clubs: "Eine Profimannschaft, die zwei Mal am Tag trainieren kann, hat in allen Bereichen ganz andere Möglichkeiten. Sowohl von der Umfängen, als auch von den einzelnen taktischen Dingen, der Vorbereitung auf den Gegner, das Einstudieren verschiedener Situationen. Da ist einfach viel mehr Zeit für die gesamte Trainingssteuerung vorhanden. Und das müsste sich im Laufe einer Saison durchsetzen."

Einen weiteren Grund, warum der Burghauser Coach den Gegner im Vorteil sieht, macht Schellenberg in der Routine der Gäste aus: "Das ist eine ganz abgezockte Truppe mit vielen erfahrenen Einzelspielern. Wir müssen erst mal schauen, dass wir diese starken Individualisten in den Griff bekommen." In erster Linie denkt Schellenberg da an Spieler wie Christopher Kracun, Kevin Ferry, Steffen Krautschneider und Torjäger Adam Jabiri, dessen Einsatz wegen muskulärer Probleme jedoch noch nicht sicher ist. Aber auch die bärenstarken Abwehrspieler wie Stefan Kleineheismann oder Matthias Strohmaier hat der Coach auf dem Zettel: "Die sind bei Standards brandgefährlich, denn dürfen überhaupt keine Räume geben."

Gleichzeitig verweist Schellenberg darauf, dass seine Mannschaft nach den Zweitvertretungen der Profivereine die jüngste Mannschaft der Liga stellt: "Umso mehr hat sich meine Mannschaft diese Konstellation verdient. Dass wir vier Punkte vor Schweinfurt liegen, liegt ja in erster Linie daran, dass die Schweinfurter in einigen Spielen die Punkte liegen gelassen hat. Aber man darf nicht vergessen, dass der Gegner nach zwölf Spielen noch immer ungeschlagen ist. Das heißt in dieser Liga schon etwas."

Natürlich hat sich der Fußball-Lehrer nicht nur ausgiebig mit dem Gegner befasst, sondern weiß auch, was seine Mannschaft leisten muss, um eventuell den Abstand zu Schweinfurt auf sieben Punkte anwachsen zu lassen: "Wir werden nicht viele Chancen bekommen, aber wenn wir zum Abschluss kommen, müssen wir kühlen Kopf bewahren und die wenigen Möglichkeiten eiskalt nutzen."

elche Mannschaft Schellenberg aufs Feld schicken kann, ist aufgrund einer kleinen Grippewelle noch nicht klar: Während der Woche kränkelten Julien Richter, Christoph Buchner und Muhamed Subasic, der zudem seine Beschwerden mit der Achillessehne noch nicht ganz überwunden hat. Erst im Abschlusstraining am Freitag will sich der Trainer ein endgültiges Bild machen, ob eine Nominierung bei den genannten Akteuren Sinn macht: "Die Spieler müssen nicht nur gesund, sondern auch fit sein."







 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am




Anzeige





Knochenjob: Physiotherapeut Klaus Ebner (60) behandelt in seiner Hengersberger Praxis seit 35 Jahren Patienten. Der Personalmangel macht ihm zunehmend zu schaffen. −Foto: Alexander Augustin

Klaus Ebner hat sie alle getroffen: Manuel Neuer, Boris Becker, Lukas Podolski...



Ein Autofahrer hat sich am Samstag mit einem gestohlenen Wagen auf der A9 überschlagen. −Foto: News5/Fricke

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein Autofahrer am Samstag auf der Autobahn 9 in Oberfranken...



Eine vermeintliche Giftspinne hat die Feuerwehr im Sauerland eingefangen. Experten bestätigten am Freitagabend, dass es sich um eine Schwarze Witwe handelt. −Foto: dpa

Eine vermeintliche Giftspinne aus Nordamerika hat im Sauerland für Aufregung gesorgt...



Die Zahl der FSME-Infektionen durch Zecken erreichte dieses Jahr einen neuen Rekordstand. - Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Die Zahl der gemeldeten FSME-Erkrankungen ist in Bayern heuer so hoch wie noch nie...



Die richtige Zahlenkombination kann Lotterie-Spieler von "Mega-Millions" am Dienstag um 1,6 Milliarden Dollar reicher machen. −EPA/Erik S. Lesser/dpa

Es könnte der höchste Einzelgewinn weltweit in der Lotterie-Geschichte werden: Sollte ein Spieler am...





Zahlreiche Fans werden den TSV Buchbach zum Auswärtsspiel in Schalding begleiten. −Foto: TSV Buchbach

Sonnenschein, milde Temperaturen, viele Zuschauer und zwei Vereine, die sich auf dem Platz einen...



Hitzige Diskussionen gab es nach dem Treffer zum 0:1 aus Wacker-Sicht. Am Ende schickte Schiedsrichter Christian Dietz (l.) Burghausens Trainer Wolfgang Schellenberg (Mitte) auf die Tribüne. −Foto: Gabi Zucker

So kennt man den sonst so besonnenen Wolfgang Schellenberg nicht: Der Wacker-Coach ließ nach der...



Beim Auswärtsspiel in Heimstetten zündeten Wacker-Fans mal wieder Bengalos. −Foto: Butzhammmer

Das Sportgericht des Bayerischen Fußball Verbandes hat dem SV Wacker Burghausen für das...



Mit diesem sehr platziert geschossenen Elfmeter überwand der Töginger Topstürmer Christoph Steinleitner (Nummer 27) am heimischen Wasserschloss SBR-Torwart Mihajlo Markovic zum Endstand. −Foto: Zucker

Bei der Landesliga-Elf des FC Töging läuft es weiter richtig gut! Am Samstag schlug die Mannschaft...



Neuer alter Verein: Marc Abel schließt sich dem niederbayerischen Bezirksligisten TSV Velden an. Hier eine Szene von seinem letzten Einsatz für Südost-Landesligist SV Erlbach am 16. September, als er zwei Jokertore zum 4:1 gegen Wasserburg beisteuerte. −Foto: Butzhammer

Am Sonntag hat der SV Erlbach bekannt gegeben, dass Marc Abel den Landesligisten im Winter verlassen...





Alice Weidel (M), Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Katrin Ebner-Steiner, stellvertretende AfD-Landesvorsitzende, und Stephan Protschka (r), Bundestagsabgeordneter und niederbayrischer Bezirksvorsitzender der AfD, winken während der Wahlparty der AfD. −Foto: Armin Weigel/dpa

Spitzenwerte gab es für die AfD besonders in einem Stimmkreis: In Regen/Freyung-Grafenau erreichte...



Bill Gates, Microsoft-Gründer, bei der Diskussion "Innovationspotenzial in Afrika". - Foto: Britta Pedersen

Microsoft-Gründer Bill Gates (62) hält den Kapitalismus für das richtige Mittel...



Blick in den Bayerischen Landtag: Die Wahlen am 14. Oktober haben gezeigt, dass es im Wahlverhalten eine Kluft zwischen Stadt- und Landbevölkerung. −Foto: Inga Kjer/dpa

Die Wahlergebnisse sprechen eine klare Sprache: Politisch ist Bayern nicht ein Freistaat...



Ein Sechseinhalb-Stunden-Flug wie er nur selten gelingt – von Thermikgebiet zu Thermikgebiet und an zwei Flughäfen vorbei.

Geplant war es nicht. Gehofft hatte er vielleicht, aber geplant? Nein, das gehe bei solch einem 185...



Gemeinsam zum Rundumschlag ausgeholt haben am Freitag (von links) Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, Präsident Uli Hoeneß und Hasan Salihamidzic. −Screenshot: PNP

"Wir werden uns ab sofort dagegen wehren und unsere Spieler verteidigen": Die jüngste...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.












Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!