• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 22.02.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




30.09.2018  |  20:15 Uhr

Töging-Coach Reichenberger nach dem 2:0 in Traunstein: "Die drei Punkte sind Gold wert"

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Matchwinner für den FC Töging war auch in Traunstein wieder Christoph Steinleitner (links) – auch wenn er in dieser Szene SBC-Routinier Yunus Karayün nicht stoppen kann. −Foto: Weitz

Matchwinner für den FC Töging war auch in Traunstein wieder Christoph Steinleitner (links) – auch wenn er in dieser Szene SBC-Routinier Yunus Karayün nicht stoppen kann. −Foto: Weitz

Matchwinner für den FC Töging war auch in Traunstein wieder Christoph Steinleitner (links) – auch wenn er in dieser Szene SBC-Routinier Yunus Karayün nicht stoppen kann. −Foto: Weitz


Dank je einem Tor von Christoph Steinleitner kurz vor Ende der ersten und der zweiten Halbzeit hat der FC Töging einen ganz wichtigen Auswärtssieg gelandet. Mit 2:0 setzten sich die Schützlinge von Trainer Mario Reichenberger am Freitag im Kellerduell der Fußball-Landesliga Südost beim SB Chiemgau Traunstein durch, zogen in der Tabelle am Bayernliga-Absteiger vorbei und sind jetzt Dreizehnter.

Die 90 Minuten waren für die 360 Zuschauer im Jakob-Schaumaier-Sportpark eine schwere Kost. "Das war eben Abstiegskampf pur", sagte Reichenberger. Es sei ein sehr intensives Spiel gewesen und "wir sind der verdiente Sieger, weil wir wenig zugelassen haben und die letzten 20 Minuten auch viele Chancen hatten". Für seine Mannschaft war’s der dritte Sieg und das fünfte ungeschlagene Spiel in Folge. "Jetzt läuft es bei uns. Die drei Punkte in Traunstein sind Gold wert", freute sich der FC-Coach, dessen Team erstmals seit fast zwei Monaten die Abstiegszone verlassen hat.

In den von viel Kampf und Krampf geprägten ersten 45 Minuten kam der letzte Pass hüben wie drüben oft nicht an. Quasi mit dem Schlusspfiff von Hälfte 1 tauchten die Töginger erstmals gefährlich vor dem Tor von Marc Richter auf – und die Traunsteiner Abwehr ließ sich überrumpeln. Christoph Steinleitner nutzte seine Chance eiskalt aus und erzielte – wie aus dem Nichts – die Führung für den FC (45.).

Auch nach dem Wechsel wurde das Spiel der Hausherren nicht besser. Sie mussten zudem in der 49. Minute den Ausfall ihres Torjägers hinnehmen: Probst fiel bei einem Zweikampf unglücklich auf die Schulter und wusste sofort, dass etwas Schlimmeres passiert war. "Bei uns ist es momentan einfach wie verhext", kommentierte Polak den Ausfall seiner nächsten Stammkraft. Für Probst kam Maximilian Berger zu seinem ersten Einsatz. Der erst kürzlich verpflichtete Youngster hatte an seinem 18. Geburtstag auch die größte Chance zum Ausgleichstreffer. Nach einer Flanke von Ethan Monaghan stand er im Strafraum goldrichtig, doch seine Volleyabnahme kratzten die Töginger mit vereinten Kräften noch von der Linie (71.).

In den letzten 20 Minuten wurden die Gäste dann immer gefährlicher – auch weil der SBC hinten aufmachte, wobei nach vorne trotzdem nichts zusammenlief. Für die Entscheidung sorgte schließlich Steinleitner, der mit seinem zweiten Treffer in dieser Partie seine Torausbeute in dieser Saison auf acht erhöhte (86.). Bereits in der Woche zuvor hatte er beim 3:2 gegen die Spvgg Landshut doppelt getroffen. − sb

Mehr im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger (Montagsausgabe)






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige





Daniel Linke zeigt sein Kündigungsschreiben von Webasto zum 31. Dezember (rechts) und den Vermittlungsvorschlag der Agentur für Arbeit (links). Angeboten wurde ihm, über einen Leiharbeitsfirma seine alte Stelle wieder anzutreten. Für den 46-Jährigen ist das nach elf Jahren Betriebszugehörigkeit ein Schlag ins Gesicht. −Foto: Roland Binder

Einem Mitarbeiter wird aus Mangel an Arbeit gekündigt. Wenige Wochen später soll er als Leiharbeiter...



Im Passauer Eroscenter Platin müssen gerade seit dem Prostitutionsschutzgesetz von 2017 viele Auflagen eingehalten werden. Frauen, die ihre Dienste in Privatwohnungen ausüben, halten sich an diese nicht, klagt nun die Etablissement-Leiterin Jenny. −Foto: Jäger

Brandschutz, Kondompflicht, Panikschlösser, die sich jeder Zeit von innen, aber nicht von außen...



Eine katholische Frau will in ihrer Heimatpfarrei im Landkreis Altötting in einem Sarg erdbestattet werden. Doch nach ihrem Tod wird sie in einer Urne bestattet. −Symbolfoto: dpa

Eine katholische Frau will in ihrer Heimatpfarrei in einem Sarg erdbestattet werden...



Seit 42 Jahren wird die zwölfjährige Monika Frischholz vermisst. Dank Zeugenhinweisen konnte die Kriminalpolizei Weiden den Fußweg des Mädchens vor ihrem Verschwinden weiter rekonstruieren. −Foto: Polizei

Die Kripo Weiden in der Oberpfalz hat im Dezember mit der Ermittlungsgruppe "EG Froschau" den Fall...



Bestatter bringen an einer Einsatzstelle im Stadtteil Au in München eine Leiche zu einem Leichenwagen. Schüsse hatten zwei Männer auf einer Baustelle in München getötet. −Foto: dpa

Ein 29-Jähriger hat auf einer Münchner Baustelle einen 45 Jahre alten Mann und sich selbst...





Hört als Trainer auf, bleibt dem TSV Buchbach aber erhalten: Anton Bobenstetter. −Foto: Buchholz

Paukenschlag im Trainingslager des TSV Buchbach: Anton Bobenstetter hat am Dienstag in Portugal...



Hauzenberg-Trainer Alex Geiger und seine Mannschaft mussten sich überraschend dem Bezirksligisten Künzing beugen. −Foto: Kaiser

Der SV Wacker Burghausen hat auch sein zweites Testspiel gegen einen Regionalliga-Vertreter verloren...





Daniel Linke zeigt sein Kündigungsschreiben von Webasto zum 31. Dezember (rechts) und den Vermittlungsvorschlag der Agentur für Arbeit (links). Angeboten wurde ihm, über einen Leiharbeitsfirma seine alte Stelle wieder anzutreten. Für den 46-Jährigen ist das nach elf Jahren Betriebszugehörigkeit ein Schlag ins Gesicht. −Foto: Roland Binder

Einem Mitarbeiter wird aus Mangel an Arbeit gekündigt. Wenige Wochen später soll er als Leiharbeiter...



Er hat den Laden im Griff: Graupapagei Carlo wohnt und plappert seit rund zwei Jahren im Büro von Geschäftsführer Wolfgang Plach (links hinten) und Mitarbeiterin Maria Gutsmiedl in Pötzerreut. −Fotos: Jennifer Jahns

"Hama Besuch?", stellt der Graupapagei direkt fest, als die Presse zu Besuch kommt...



"Wir wollen keine schnelle, sondern eine gute Lösung", sagt Festspielverein-Vorsitzende Rosemarie Weber. −Foto: Simona Kehl

Spätestens Ende Januar, hieß es vorigen Herbst, werden die Festspiele Europäische Wochen Passau die...



Aus luftiger Höhe musste die Bergwacht Ruhmannsfelden Kater Max in Sicherheit und zu seinem Frauchen zurückbringen. −Foto: Schober

Vier Tage saß der sechs Monate alte Kater Max bei den derzeit herrschenden frostigen...



Sabine Fries, gehörlose Professorin für Gebärdensprachdolmetschen, aufgenommen in der Hochschule Landshut. Sie weiß aus eigener Erfahrung, wie schwierig der Alltag für Menschen ohne Gehör ist. Die Hochschule Landshut bietet seit dem Semester 2015/16 Gebärdensprachdolmetschen als Studienfach an. Nun ist der erste Abschlussjahrgang ins Berufsleben entlassen worden. −Foto: dpa

Sie unterrichtet Gebärdensprachdolmetschen an der Hochschule Landshut und ist selbst gehörlos:...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.












Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!