• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 22.04.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




04.11.2018  |  20:08 Uhr

So hat Erlbach beim ASCK Simbach den 0:1-Rückstand ab der 77. Minute noch in einen 4:1-Sieg gedreht

Lesenswert (10) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Per Seitfallzieher erzielte Christoph Behr (vorne, gegen SVE-Kapitän Harald Bonimeier) Simbachs 1:0. Wenig später musste er mit Gelb-Rot vom Platz. −F.: Geiring

Per Seitfallzieher erzielte Christoph Behr (vorne, gegen SVE-Kapitän Harald Bonimeier) Simbachs 1:0. Wenig später musste er mit Gelb-Rot vom Platz. −F.: Geiring

Per Seitfallzieher erzielte Christoph Behr (vorne, gegen SVE-Kapitän Harald Bonimeier) Simbachs 1:0. Wenig später musste er mit Gelb-Rot vom Platz. −F.: Geiring


Weiterhin in guter Form präsentiert sich in der Fußball-Landesliga Südost der SV Erlbach. Im Nachbarduell beim ASCK Simbach setzte sich die Elf von Trainer Jens Kern am Samstag klar mit 4:1 durch – wobei man bis zur 77.Minute einem 0:1-Rückstand hinterhergelaufen war.

Obwohl mit Bernd Eimannsberger, Thomas Deißenböck und Leon Schwarzmeier drei Leistungsträger im Mittelfeld ersetzt werden mussten, kam der SVE vor nur 150 Zuschauern gut in die Partie und war in der Anfangsphase die bessere Elf. Dann verlor der Tabellenvierte aber unerklärlicherweise den Faden und das abstiegsbedrohte Heimteam wurde stärker. Simbachs Torjäger Christoph Behr, der nach langer Schulterverletzung erst sein zweites Saisonspiel absolvieren konnte, traf in der 33. Minute bei der einzigen echten Torchance seiner Mannschaft zur Führung. Es war eine Co-Produktion zweier Ex-Wackerianer: Bei einem Angriff über rechts wurde Alessandro Belleri nicht am Flanken gehindert und Behr verwertete die Hereingabe des Italieners sehenswert per Seitfallzieher ins kurze Eck. Die erste Großchance für Erlbach hatte Simon Salzinger, der von Christoph Riedl in Szene gesetzt wurde. Eine Flanke von der Grundlinie nahm Salzinger volley, der Ball ging knapp über das Tor (44.). Die letzte Szene vor der Pause gehörte Behr: Nach Foul an Peter Schreiner im SVE-Strafraum sah der schon verwarnte Stürmer die gelb-rote Karte.

Aufsteiger Simbach musste den zweiten Durchgang also in Unterzahl antreten, Erlbach erhöhte sofort die Schlagzahl deutlich und kam zu guten Gelegenheiten. Johannes Maier passte auf Matthias Galler, der blank vor dem Tor stand, den Ball aber über den Kasten setzte (49.). Simbach hielt trotz einem Mann weniger gut dagegen, kämpfte aufopferungsvoll.

Erlbach brauchte eine Standardsituation, um den Abwehrriegel zu knacken: Johannes Penkner schlenzte einen Freistoß aus gut 20 m rechts an der Mauer vorbei ins Tor – ASCK-Keeper Fabian Taube war ohne Chance (77.). Der SVE wollte mehr als ein Unentschieden und erhöhte noch einmal den Druck, nun aber konnten sich die Hausherren immer weniger dagegenstemmen und so fiel das 1:2 fast zwangsläufig. Wolfgang Hahn bereitete es vor, indem er nach einem schönen Spielzug in die Mitte flankte, wo Kollege Maier bei leichter Rücklage aus kurzer Distanz traf (82.).

Der Frust saß bei Simbachs Spielern offenbar tief. Philipp Karpfhammer, der frühere Erlbacher, leistete sich ein schlimmes Foul an Salzinger, dem er von hinten in die Beine fuhr. Schiedsrichter Richard Conrad (Aschheim) zückte sofort Rot. Der Vorletzte, jetzt nur noch zu neunt, musste beim folgenden Freistoß die endgültige Entscheidung schlucken: Penkner machte es erneut überragend und Taube konnte den Ball nur noch ins eigene Tor abwehren – 1:3 (85.). Das Team des verletzen Spielertrainers Heiko Schwarz fiel in sich zusammen, Erlbach spielte entfesselt weiter. Hahn schnappte sich den Ball auf der linken Seite, narrte zwei Gegenspieler, zog nach innen und schoss aus 14 m zum 1:4 ins Kreuzeck (90.).

"Der Sieg war am Ende völlig verdient, in der zweiten Halbzeit war es ein Spiel auf ein Tor. Das kompensiert die schwächere Leistung im ersten Durchgang", sagte Erlbachs Sportlicher Leiter Ralf Peiß und sprach seiner Mannschaft "ein großes Kompliment" aus. Weiter geht’s am kommenden Sonntag (14 Uhr) daheim gegen Tabellennachbar TSV Grünwald, der Fünfter ist. Für Simbach ist am Samstag um dieselbe Zeit im Kellergipfel bei Schlusslicht TSV Neuried ein Sieg Pflicht. − Thorsten Eisenacker






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am




Anzeige





Blick auf den Innenhof der JVA Landshut. −Foto: Schmid

Ein Prozess in Landshut wirft Fragen auf, was die medizinische Versorgung in Bayerns Haftanstalten...



Ein tolles Geschenk zu Ostern hat ein schwer kranker Mann im Landkreis Berchtesgadener Land erhalten: Das BRK fuhr mit ihm im Herzenswunsch-Hospizmobil in "seine geliebten Berge". −Foto: BRK BGL

Ein tolles Geschenk zu Ostern hat ein schwer kranker Mann im Landkreis Berchtesgadener Land...



−Symbolbild: dpa

Unter starkem Alkoholeinfluss hat sich ein Mann aus Pittenhart (Landkreis Traunstein) am Samstag...



Ein Blick auf den Innenraum der durch eine Explosion beschädigte St.-Sebastians-Kirche nördlich von Colombo. Bei der verheerenden Anschlagsserie auf Kirchen und Hotels sind zahlreiche Menschen getötet worden. −Foto: dpa

Bei einer verheerenden Anschlagsserie auf christliche Kirchen und Hotels sind am Ostersonntag in Sri...



Der Passauer Bischof Stefan Oster. −Foto: Archiv

Der Passauer Bischof Stefan Oster hat in seiner Osternacht-Predigt im Dom St...





Keine Chance hatte SVE-Keeper Jakob Leibel beim Tor des Abends. Kollege Sebastian Hager (Nr. 19) und der Wasserburger Dominik Haas (links) schauen zu, wie der Ball im Kreuzeck einschlägt. −Foto: Butzhammer

Eine 0:1-Niederlage musste der SV Erlbach am Dienstagabend beim TSV Wasserburg hinnehmen...



Robin Mögel. −Foto: Zucker Archiv

Mit seinem spektakulären Siegtreffer in Volleyball-Manier in der letzten Sekunden des...



Stefan Wächter wechselt im Sommer ablösefrei von Burghausen zu Türkgücü-Ataspor. −Foto: Buchholz

Schwerer Verlust für den Fußball-Regionalligisten SV Wacker Burghausen: Stefan Wächter wechselt zum...



Der Töginger Verteidiger Patrick Tresch (rechts) scheint’s nicht fassen zu können. Neben ihm bejubelt Landesliga-Topschütze Andreas Hohlenburger (Nr. 11) eines seiner drei Tore am Wasserschloss. −Foto: Butzhammer

Ausgerechnet beim FC Töging hat Eintracht Freising mit einem 5:1-Erfolg, der auch in dieser Höhe in...



Grund zum Jubeln hatte beim letzten Aufeinandertreffen Mitte Dezember der TV Altötting. Das Team um Michael Oberauer (rechts) siegte in der Burghauser Sportparkhalle mit 20:16. Links Wackers Christoph Kalchauer, im Hintergrund Torwart Alexander Langenfaß. −Foto: Zucker

Mit einem absoluten Highlight geht für die beiden besten Handballmannschaften aus dem Landkreis...





Die CSU ehrte Fritz Harrer (rechts) für seine Verdienste um Politik, Stadt und Partei. Sein Sohn Bernhard als Burghauser Ortsvorsitzender und Kreisvorsitzende Ingrid Heckner sprachen die Laudatio. −Fotos: Hübner

Liebenswürdig, leutselig und bescheiden – so werden die Burghauser Fritz Harrer in Erinnerung...



Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD). - Foto: Paul Zinken/Archivbild

In der Debatte um eine Steuer für den Ausstoß von Kohlendioxid hat Bayerns Finanzminister Albert...



Vater Alexander, die erstgeborene Liana, die jüngere Leonie und die Mutter Oxana kurz nach der Geburt der zweitgeborenen Tochter. −Foto: Sigrid Krebs/Kliniken Köln/dpa

Mit 97 Tagen Zeitunterschied sind Zwillinge in Köln zur Welt gekommen. Solch eine "zweizeitige...



Eine Lieferung von Drogen in eine Asylbewerberunterkunft in Landshut haben Ermittler der Kripo Niederbayern verhindert.

Eine Lieferung von Drogen in eine Asylbewerberunterkunft in Landshut haben Ermittler der Kripo...



"Solche Unfälle passieren leider immer wieder", heißt es bei der Polizei. −Symbolbild: dpa

Wie konnte das passieren? Ein 16-Jähriger kam in der Nacht auf Mittwoch im Bahnhof...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.












Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!