• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 10.12.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Handball  |  05.12.2018  |  07:58 Uhr

Erfolgreiche Abwehrschlacht: Altötting nach 18:14-Sieg bei der SSG Metten jetzt Dritter

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 14 / 84
  • Pfeil
  • Pfeil




Mann des Tages: Altöttings Torwart Stephan Weindl (links) war beim Sieg in Metten kaum zu bezwingen. −Foto: Archiv/Butzhammer

Mann des Tages: Altöttings Torwart Stephan Weindl (links) war beim Sieg in Metten kaum zu bezwingen. −Foto: Archiv/Butzhammer

Mann des Tages: Altöttings Torwart Stephan Weindl (links) war beim Sieg in Metten kaum zu bezwingen. −Foto: Archiv/Butzhammer


Wichtiger Erfolg in einem intensiven Spiel für den TV Altötting: Im Verfolgerduell der Handball-Bezirksoberliga Altbayern bei Tabellennachbar SSG Metten setzte man sich mit 18:14 durch. Der Sieg nach einer echten Abwehrschlacht war der vierte in Folge. Man zog damit am Gegner vorbei und verbesserte sich mit nun 14:6 Punkten auf Rang 3.

Nach dem 22:19-Erfolg gegen den TV Eggenfelden wartete mit Metten der nächste niederbayerische Prüfstein auf den TVA, der ohne Rückraumspieler David Lehnard, Kreisläufer Christoph Maier sowie Frank Niederhausen anreiste. Der Trainer, der zuvor wochenlang wegen einer Urlaubsreise gefehlt hatte, war diesmal krank.

Aufgrund der begrenzten Wechseloptionen setzte Ersatz-Coach Jürgen Markon auf die eher kräftesparende 6:0-Formation und ließ zunächst immer einen Rückraumspieler zwischen Angriff und Abwehr wechseln. Nichtsdestotrotz erwischten die Klosterer den besseren Start und stellten Altöttings Defensive mit ihren Kreuzungen und gewaltigen Würfen über die Mitte vor große Herausforderungen. Nur der ansonsten mageren Torausbeute und kleinerer technischer Fehler der SSG war es zu verdanken, dass die Gastmannschaft zu Beginn beim 3:3 nicht ins Hintertreffen geriet. Im Angriff vertrauten die Wallfahrtsstädter auf ihre Spielkonzepte, mussten sich gegen den robusten Defensivverbund der Hausherren aber jedes Tor mühsam erkämpfen. Treffer der Topscorer Stefan Baaken und Patrick Malz verschafften Altötting eine 6:4-Führung. Mit zunehmender Dauer dominierten die Abwehrreihen beider Mannschaften und es ging hüben wie drüben ordentlich an die Substanz. Zur Pause lag der TVA mit 9:7 vorn.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel defensiv geprägt. Nun hatte Altötting wie schon gegen Eggenfelden seine beste Phase. Abwehrchef Tobias Huber, der Altöttinger der beiden Namensvetter im Team, und seine Nebenleute ließen kaum etwas zu. Viele Spieler konnten zudem wichtige Blocks sammeln. Falls doch einmal ein Ball den Weg Richtung TVA-Gehäuse fand, hielt in den meisten Fällen der starke Tormann Stephan Weindl. So spielte sich Altötting bis eine Viertelstunde vor Schluss einen bedeutsamen Fünf-Tore-Vorsprung (15:10) heraus.

Zum Ende hin fehlte es dem TVA etwas an Fortune. Es gab Pfostenwürfe und nicht gegebene Tore. Unkonzentriertheiten führten zu Ballverlusten, die auf Mettener Seite durch Rezabek und Huml bestraft wurden. Beim 13:17 aus SSG-Sicht hätte es nochmal brenzlig werden können, doch Altötting ließ sich nicht aus dem Konzept bringen: Rückraumspieler Michael Oberauer und Außen Martin Taubeneder leiteten die finale Offensive ein, während hinten das Abwehrbollwerk standhielt. Vierter Sieg für Vertretungstrainer Jürgen Markon im vierten Spiel!

Durch die Niederlage des bisherigen Ersten TG Landshut II in Pfarrkirchen eröffnen sich Altötting im Spitzenkampf nun wieder alle Chancen. Das kommende Wochenende ist für das Team spielfrei, dann folgt mit der Partie beim SV Wacker einer der absoluten Saisonhöhepunkte. Das Landkreis-Derby findet am 15. Dezember ab 17.30 Uhr in der Burghauser Sportparkhalle statt.

TVA-Tore: Patrick Malz 6/davon 4 Siebenmeter, Stefan Baaken4, Michael Oberauer 4, Martin Taubeneder 3, Tobias Huber (aus Altötting) 1. − stb






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am





Josef Daffner, Bürgermeister der Gemeinde Niederviehbach, ist bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen. − Foto: Birgmann

Nach dem tödlichen Unfall des Niederviehbacher Bürgermeisters Josef Daffner haben die Ermittler am...



−

Alles redet vom Datenschutz, zum Teil kuriose Auswüchse hat die Auslegung der Verordnung im...



Bahnreisende stehen am Hauptbahnhof in München. −Foto: Peter Kneffel/dpa

Nach Ende des Warnstreiks der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) um neun Uhr am Montagmorgen...



Felgenreiniger hat ein Pärchen in der Oberpfalz mit Cola gemischt - und getrunken. −Symbolfoto: dpa

Ein laut Polizei "ganz besonderes Mischgetränk" hat ein Pärchen aus Weiden am Samstagabend...



Ab Dienstag kann es Schnee bis ins Flachland geben. −Foto: dpa

Nach dem Sturm am Wochenende wird es in der neuen Woche laut Deutschem Wetterdienst (DWD) vor allem...





Daumen hoch: Nach seinem Burn-Out ist Ex-Wacker-Trainer Uwe Wolf "wieder der Alte". Der 51-Jährige wohnt auch eineinhalb Jahre nach seiner Entlassung noch in Burghausen. −Foto: Butzhammer

Dreieinhalb Jahre war Uwe Wolf Trainer bei Wacker Burghausen. Schnell hat er sich dort durch seine...



Als vermeintliches Team 1 des SV Haiming holten sich Christian Bräu und seine Kollegen in Versbach eine 0:9-Klatsche ab. Dasselbe Personal sicherte sicherte sich anschließend ein 8:8 im Verbandsliga-Duell beim MTV Ingolstadt II. −Foto: Archiv/Butzhammer

Zum Spiel der Tischtennis-Regionalliga Süd beim verlustpunktfreien SB Versbach sind die Herren des...



Mit 17 das erste Mal Erstliga-Eishockey: Für Simon Gnyp aus Neuötting ist am Donnerstagabend ein Traum in Erfüllung gegangen. −Foto: imago

Für Simon Gnyp ist am Donnerstagabend ein Traum in Erfüllung gegangen: Das 17 Jahre alte...



Schwimmen im Eiswasser ist die Passion von Extremsportler Christof Wandratsch, hier bei Aufnahmen vor Island. An diesem Wochenende startet der 51-Jährige beim Weltcup in Sibirien. −Foto: Klaus Fengler

Kaum hat die Saison der Eisschwimmer begonnen, da jettet das deutsche Aushängeschild dieser Sportart...



Die Wacker-Fams mussten sich in Bayreuth mit einem Punkt begnügen. −Foto: Zucker

Da wäre mehr möglich gewesen für den SV Wacker Burghausen. Bis kurz vor Ende der Partie führte die...





18,25 Prozent ihrer Betriebsrente müssen Versicherte im Schnitt an Sozialbeiträgen zurückzahlen. Grund hierfür ist eine Gesetzesänderung aus dem Jahr 2004, die auch rückwirkend gilt. −Foto: Marijan Murat/dpa

Herbert Neumann (Name geändert) genießt seit einem Jahr sein Leben als Rentner...



Der Schuldneranteil in Prozent. (Mit Klick auf die Karte öffnen Sie das Bild). −Screenshot: Eckl

Bayern ist reich. Wer das grafisch veranschaulicht haben möchte, kann sich das auf dem...



2020 soll das Landratsamt auf einer Wiese unweit des bestehenden Gebäudes neu gebaut werden. Die Ertüchtigung des Brandschutzes ist dennoch notwendig. −Foto: Kilian Pfeiffer

Derzeit wird im Landratsamt der Brandschutz ertüchtigt – zwei Jahre vor dem geplanten Neubau...



ungefährer Tatort Auhausen, Deutschland

Ein Hund hat in einem schwäbischen Stall Panik unter 80 Ziegen ausgelöst - 16 Tiere verendeten...



Neue Chefin, neuer Generalsekretär: Annegret Kramp-Karrenbauer und Paul Ziemiak, beim CDU-Bundesparteitag. - Foto: Christian Charisius

Einen Tag nach ihrer Wahl zur neuen CDU-Vorsitzenden hat Annegret Kramp-Karrenbauer ihre erste...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.












Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!