• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 23.01.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




08.01.2019  |  08:36 Uhr

Kreismeisterschaft: Nur fünf Teams treten in Garching an – Traunreut jubelt, Hammerau sagt ab, Gastgeber Vorletzter

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 33 / 54
  • Pfeil
  • Pfeil




Mit Pokal und kleinem Siegerscheck: Traunreuter Freude am Sonntagabend nach der Ehrung in der Garchinger Sporthalle. −Foto: Butzhammer

Mit Pokal und kleinem Siegerscheck: Traunreuter Freude am Sonntagabend nach der Ehrung in der Garchinger Sporthalle. −Foto: Butzhammer

Mit Pokal und kleinem Siegerscheck: Traunreuter Freude am Sonntagabend nach der Ehrung in der Garchinger Sporthalle. −Foto: Butzhammer


Mit gerade einmal fünf Mannschaften ist am Sonntag in Garching die Hallenmeisterschaft des Fußballkreises Inn/Salzach ausgetragen worden. Zwei der Favoriten landeten in diesem Minifeld ganz vorne: Kreisligist TuS Traunreut holte sich mit einem Punkt Vorsprung vor dem TSV Bad Endorf den Titel. Beide Teams dürfen damit zur "Oberbayerischen", die am kommenden Samstag in Manching stattfindet. Gastgeber TuS Garching wurde offiziell Vorletzter – weil der FC Hammerau kurzfristig abgesagt hatte.

Futsal ist beim Großteil der hiesigen Amateurmannschaften ganz offensichtlich nach wie vor unattraktiv – nur so lässt sich die geringe Teilnehmerzahl erklären. Das ursprünglich für Dezember geplante Vorturnier in der Gruppe Inn war ja mangels Interesse sogar geplatzt. Dabei hat der Bayerische Fußballverband (BFV) bereits seit der Wintersaison 2013/ 2014, also vor fünf Jahren, alle Indoor-Meisterschaften in seinem Bereich auf die internationale Hallenvariante ohne Bande umgestellt.

Beim Inn/Salzach-Finale präsentierten sich die Verantwortlichen vom TuS Garching als hervorragender Ausrichter. Die eigenen Spieler konnten da auf dem Feld nicht ganz mithalten. Mit einem Sieg und einem Unentschieden, aber drei Niederlagen blieb ihnen nur der 5. Platz. Im Lager der Alztaler zeigte man sich aber "dennoch zufrieden", wie Michael Turtschan aus der Abteilungsleitung versicherte.

Gastgeber TuS Garching (in Grau-Schwarz) wurde mit einem Spielermix aus allen drei Mannschaften offiziell Vorletzter. Hier eine Szene aus der Partie gegen den späteren Zweiten TSV Bad Endorf, am Ball Dominik Huber. −Foto: Butzhammer

Gastgeber TuS Garching (in Grau-Schwarz) wurde mit einem Spielermix aus allen drei Mannschaften offiziell Vorletzter. Hier eine Szene aus der Partie gegen den späteren Zweiten TSV Bad Endorf, am Ball Dominik Huber. −Foto: Butzhammer

Gastgeber TuS Garching (in Grau-Schwarz) wurde mit einem Spielermix aus allen drei Mannschaften offiziell Vorletzter. Hier eine Szene aus der Partie gegen den späteren Zweiten TSV Bad Endorf, am Ball Dominik Huber. −Foto: Butzhammer


Da man eine Mischung aus Spielern aller drei Mannschaften ins Rennen geschickt hatte (also aus Kreisklasse, A-Klasse und C-Klasse), "war im Vorfeld schon klar, dass es für Platz 1 oder 2 vermutlich nicht reichen wird", so Turtschan. Nach einem 1:4 im Auftaktspiel gegen Bad Endorf verlor der TuS gegen Kreisligist SV Ostermünchen mit 2:3 – und das trotz 2:0-Führung bis in die Schlussphase. "Hätten wir diese drei Punkte heimgebracht, wären wir auf Platz 3 gelandet", haderte der Funktionär ein wenig. Es folgten ein 0:3 gegen den späteren Kreismeister Traunreut und ein 1:1 gegen den TSV Neumarkt-St.Veit. Turtschan bewertete das Unentschieden als "leistungsgerecht" und fand, dass sich die Garchinger selbst gegen die besten zwei Teams "gut verkauft" hätten – "obwohl ein Klassenunterschied hier schon erkennbar war". Zum einzigen Sieg kam man zwischendrin kampflos – Kreisligist Hammerau war ja gar nicht erst angereist. Begründung: Spielermangel. Einige Akteure sollen aufgrund von Erkrankungen kurzfristig ausgefallen sein.

Der TuS Traunreut blieb als einzige Mannschaft ohne Niederlage. Im ersten Turnierspiel hatte sich die Truppe von Trainer Adrian Klein mit einem 2:2 gegen Kreisklassist Neumarkt-St. Veit begnügen müssen, danach folgten aber klare Siege gegen Garching, Bad Endorf (3:0) und Ostermünchen (5:2).

Die Endorfer brachten es summa summarum ebenfalls auf vier Siege (inklusive der 2:0-Wertung gegen die abwesenden Hammerauer). "Die beiden besten Mannschaften kamen verdient weiter", urteilte Michael Turtschan, der in Gedanken inzwischen schon beim nächsten Event in der Garchinger Dreifachturnhalle ist: Am Samstag findet dort der große U-13-Alztalcup statt. War die Tribüne bei der unbeliebten Futsal-Kreismeisterschaft mit vielleicht 100 Zuschauern nicht voll, wird sie dann mit Sicherheit wieder aus allen Nähten platzen. – Ergebnisse und Rangfolge:

Futsal-Kreismeisterschaft der Männer: TuS Traunreut – TSV Neumarkt-St.Veit 2:2, FC Hammerau – SV Ostermünchen 0:2 (kampflos), TuS Garching – TSV Bad Endorf 1:4, Hammerau – Traunreut 0:2 (kampflos), Bad Endorf – Neumarkt-St. Veit 7:0, Ostermünchen – Garching 3:2, Traunreut – Bad Endorf 3:0, Garching – Hammerau 2:0 (kampflos), Neumarkt-St. Veit – Ostermünchen 2:4, Garching – Traunreut 0:3, Ostermünchen – Bad Endorf 0:3, Hammerau – Neumarkt-St. Veit 0:2 (kampflos), Ostermünchen – Traunreut 2:5, Neumarkt-St. Veit – Garching 1:1, Bad Endorf – Hammerau 2:0 (kampflos).

Endstand: 1. TuS Traunreut 13Punkte/15:4 Tore; 2. TSV Bad Endorf 12/16:4; 3. SV Ostermünchen 9/ 11:12; 4. TSV Neumarkt-St. Veit 5/7:14; 5.TuS Garching 4/6:11; 6.FCHammerau (nicht angetreten) 0/0:10. − ow






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am




Anzeige





In einem Mehrfamilienhaus in Altenstadt ist eine 22 Jahre alte Frau getötet worden. −Foto: News5

Eine 22-jährige Syrerin ist in Altenstadt in der Oberpfalz offenbar Opfer eines Gewaltdelikts...



−Symbolfoto: dpa

Das Verfahren vor dem Amtsgericht Ansbach wegen Störung der Totenruhe und Sex auf dem Friedhof ist...



Die stolzen Drillingseltern Markus und Daniela H. mit (von links) David, Nico und Ella. −Fotos: Julia Gergovich

Drillinge sind immer etwas Besonderes. Aber gleich dreimal Drillinge in einem Monat...



Anton Hofreiter plädiert für eine Höchstgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen, Wolfgang Kubicki hält dagegen. −F.: dpa

Soll auf den deutschen Autobahnen künftig Tempolimit 130 gelten – ja oder nein...



Über drei Kilometer war ein 82-Jähriger am Dienstag mit seinem Auto auf einer Langlaufloipe unterwegs. Nun muss er zum Verkehrsunterricht. −Symbolfoto: Klinger

Einen uneinsichtigen 82-jährigen Autofahrer erwartet nicht nur eine Strafanzeige wegen erheblicher...





Großer Auftritt vor über 47000 Zuschauern im RheinEnergie-Stadion: Der junge Neuöttinger Simon Gnyp (vorne) mit der DEL-Mannschaft der Kölner Haie. −Foto: Kai Tiegelkamp

"Es war überwältigend, vor so vielen Menschen aufzulaufen", kommentiert Simon Gnyp das nächste...



Im Totopokal traf Landesligist Erlbach im August bereits in einem offiziellen Spiel auf Wackers Regionalliga-Elf, die locker mit 4:0 gewann. Hier SVE-Kapitän Harald Bonimeier (r.) mit SVW-Youngster Florian Sprinzing. −Foto: Zucker

Kommende Woche Montag ruft Trainer Jens Kern die Fußballer des SV Erlbach aus der Winterruhe...





Niederbayerns Regionen haben in Teilen Boden gut gemacht, doch im "Landkreis-Test"...



In der Christkönigskirche in Saal an der Donau (Landkreis Kelheim) hat eine Mesnerin 161.000 Euro gefunden. −Foto: Eckl

Die Geschichte klingt unglaublich, sie ist aber wahr: In der Christkönigskirche in Saal an der Donau...



Vor gut drei Jahren hatte hier alles angefangen. Am Samstag kehrte Vinzenz Kronberger nach der langen Walz zurück nach Wald b. Winhöring. Wie es sich gehört, überstieg er dabei als erstes das Ortsschild. −Foto: Pichler

"Wanderschaft muss man selbst erleben, das kann man nicht googlen", fasst Vinzenz Kronberger kurz...



Laut Migrationsbericht kamen im Jahr 2017 genau 67 Prozent aller Zugewanderten aus einem europäischen Land und 53,4 Prozent aus einem Mitgliedstaat der EU. - Foto: Monika Skolimowska

Die Zuwanderung nach Deutschland hat laut dem neuen Migrationsbericht der Bundesregierung zuletzt...



Auf großes Medieninteresse stieß vergangenen Donnerstag die Urteilsverkündung des Landgerichts Passau im Fall Maurice. −Foto: Pierach

Im Fall des bei einer Schlägerei getöteten Schülers Maurice K. aus Passau hat nach Gerichtsangaben...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.












Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!