• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 26.08.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




08.01.2019  |  08:36 Uhr

Kreismeisterschaft: Nur fünf Teams treten in Garching an – Traunreut jubelt, Hammerau sagt ab, Gastgeber Vorletzter

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Mit Pokal und kleinem Siegerscheck: Traunreuter Freude am Sonntagabend nach der Ehrung in der Garchinger Sporthalle. −Foto: Butzhammer

Mit Pokal und kleinem Siegerscheck: Traunreuter Freude am Sonntagabend nach der Ehrung in der Garchinger Sporthalle. −Foto: Butzhammer

Mit Pokal und kleinem Siegerscheck: Traunreuter Freude am Sonntagabend nach der Ehrung in der Garchinger Sporthalle. −Foto: Butzhammer


Mit gerade einmal fünf Mannschaften ist am Sonntag in Garching die Hallenmeisterschaft des Fußballkreises Inn/Salzach ausgetragen worden. Zwei der Favoriten landeten in diesem Minifeld ganz vorne: Kreisligist TuS Traunreut holte sich mit einem Punkt Vorsprung vor dem TSV Bad Endorf den Titel. Beide Teams dürfen damit zur "Oberbayerischen", die am kommenden Samstag in Manching stattfindet. Gastgeber TuS Garching wurde offiziell Vorletzter – weil der FC Hammerau kurzfristig abgesagt hatte.

Futsal ist beim Großteil der hiesigen Amateurmannschaften ganz offensichtlich nach wie vor unattraktiv – nur so lässt sich die geringe Teilnehmerzahl erklären. Das ursprünglich für Dezember geplante Vorturnier in der Gruppe Inn war ja mangels Interesse sogar geplatzt. Dabei hat der Bayerische Fußballverband (BFV) bereits seit der Wintersaison 2013/ 2014, also vor fünf Jahren, alle Indoor-Meisterschaften in seinem Bereich auf die internationale Hallenvariante ohne Bande umgestellt.

Beim Inn/Salzach-Finale präsentierten sich die Verantwortlichen vom TuS Garching als hervorragender Ausrichter. Die eigenen Spieler konnten da auf dem Feld nicht ganz mithalten. Mit einem Sieg und einem Unentschieden, aber drei Niederlagen blieb ihnen nur der 5. Platz. Im Lager der Alztaler zeigte man sich aber "dennoch zufrieden", wie Michael Turtschan aus der Abteilungsleitung versicherte.

Gastgeber TuS Garching (in Grau-Schwarz) wurde mit einem Spielermix aus allen drei Mannschaften offiziell Vorletzter. Hier eine Szene aus der Partie gegen den späteren Zweiten TSV Bad Endorf, am Ball Dominik Huber. −Foto: Butzhammer

Gastgeber TuS Garching (in Grau-Schwarz) wurde mit einem Spielermix aus allen drei Mannschaften offiziell Vorletzter. Hier eine Szene aus der Partie gegen den späteren Zweiten TSV Bad Endorf, am Ball Dominik Huber. −Foto: Butzhammer

Gastgeber TuS Garching (in Grau-Schwarz) wurde mit einem Spielermix aus allen drei Mannschaften offiziell Vorletzter. Hier eine Szene aus der Partie gegen den späteren Zweiten TSV Bad Endorf, am Ball Dominik Huber. −Foto: Butzhammer


Da man eine Mischung aus Spielern aller drei Mannschaften ins Rennen geschickt hatte (also aus Kreisklasse, A-Klasse und C-Klasse), "war im Vorfeld schon klar, dass es für Platz 1 oder 2 vermutlich nicht reichen wird", so Turtschan. Nach einem 1:4 im Auftaktspiel gegen Bad Endorf verlor der TuS gegen Kreisligist SV Ostermünchen mit 2:3 – und das trotz 2:0-Führung bis in die Schlussphase. "Hätten wir diese drei Punkte heimgebracht, wären wir auf Platz 3 gelandet", haderte der Funktionär ein wenig. Es folgten ein 0:3 gegen den späteren Kreismeister Traunreut und ein 1:1 gegen den TSV Neumarkt-St.Veit. Turtschan bewertete das Unentschieden als "leistungsgerecht" und fand, dass sich die Garchinger selbst gegen die besten zwei Teams "gut verkauft" hätten – "obwohl ein Klassenunterschied hier schon erkennbar war". Zum einzigen Sieg kam man zwischendrin kampflos – Kreisligist Hammerau war ja gar nicht erst angereist. Begründung: Spielermangel. Einige Akteure sollen aufgrund von Erkrankungen kurzfristig ausgefallen sein.

Der TuS Traunreut blieb als einzige Mannschaft ohne Niederlage. Im ersten Turnierspiel hatte sich die Truppe von Trainer Adrian Klein mit einem 2:2 gegen Kreisklassist Neumarkt-St. Veit begnügen müssen, danach folgten aber klare Siege gegen Garching, Bad Endorf (3:0) und Ostermünchen (5:2).

Die Endorfer brachten es summa summarum ebenfalls auf vier Siege (inklusive der 2:0-Wertung gegen die abwesenden Hammerauer). "Die beiden besten Mannschaften kamen verdient weiter", urteilte Michael Turtschan, der in Gedanken inzwischen schon beim nächsten Event in der Garchinger Dreifachturnhalle ist: Am Samstag findet dort der große U-13-Alztalcup statt. War die Tribüne bei der unbeliebten Futsal-Kreismeisterschaft mit vielleicht 100 Zuschauern nicht voll, wird sie dann mit Sicherheit wieder aus allen Nähten platzen. – Ergebnisse und Rangfolge:

Futsal-Kreismeisterschaft der Männer: TuS Traunreut – TSV Neumarkt-St.Veit 2:2, FC Hammerau – SV Ostermünchen 0:2 (kampflos), TuS Garching – TSV Bad Endorf 1:4, Hammerau – Traunreut 0:2 (kampflos), Bad Endorf – Neumarkt-St. Veit 7:0, Ostermünchen – Garching 3:2, Traunreut – Bad Endorf 3:0, Garching – Hammerau 2:0 (kampflos), Neumarkt-St. Veit – Ostermünchen 2:4, Garching – Traunreut 0:3, Ostermünchen – Bad Endorf 0:3, Hammerau – Neumarkt-St. Veit 0:2 (kampflos), Ostermünchen – Traunreut 2:5, Neumarkt-St. Veit – Garching 1:1, Bad Endorf – Hammerau 2:0 (kampflos).

Endstand: 1. TuS Traunreut 13Punkte/15:4 Tore; 2. TSV Bad Endorf 12/16:4; 3. SV Ostermünchen 9/ 11:12; 4. TSV Neumarkt-St. Veit 5/7:14; 5.TuS Garching 4/6:11; 6.FCHammerau (nicht angetreten) 0/0:10. − ow






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am




Anzeige





Mheddin Saho hat bei Gisela und Gerhard Zierer aus Rottenburg an der Laaber ein neues Zuhause gefunden. Weil er vor einiger Zeit als Austauschstudent in Spanien studiert hat, soll er nach der Dublin-Regelung nun dorthin abgeschoben werden. −Foto: privat

Ein blinder Asylbewerber aus Syrien hat bei Gisela und Gerhard Zierer aus Rottenburg an der Laaber...



Der Feuerschein der Fackel erleuchtete den Himmel und ihr Fauchen war auch zehn Kilometer entfernt noch zu hören. −Foto: Schwarz

Der Himmel in Flammen - was war denn da passiert? Am Samstagabend im Landkreis Altötting staunten...



In der Startelf gegen Vilshofen: Bayern-Neuzugang Coutinho (4. v.l.). −Foto: Hanusch

Traumwetter, Traumkulisse, Traumspiel. Der FC Bayern München hat Vilshofen am Sonntagnachmittag ein...



Afrikanische Elefanten gehörten zu den Gästen einer indischen Hochzeitszeremonie auf Schloss Tüßling. −Fotos: Wagner

Es ist bekannt, dass Stephanie Gräfin Bruges-von Pfuel eine große Pferdeliebhaberin ist...



Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 3 im Landkreis Bamberg sind ein vier Monate altes Baby tödlich und sieben Menschen zum Teil schwer verletzt worden. −Foto: NEWS5 / Merzbach

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 3 im Landkreis Bamberg sind ein vier Monate altes Baby...





Die weiten Bälle auf Jerome Faye (rechts) waren nicht das richtige Rezept der Töginger gegen Kirchheim. −Foto: Butzhammer

Am 7. Spieltag der Fußball-Landesliga Südost musste der FC Töging gegen den Aufsteiger Kirchheimer...



Kurzes Gastspiel: Leonhard Thiel (Mitte) verlässt Schalding schon wieder und geht künftig wieder für Kastl auf Torejagd. Johannes Pex (l.) fällt indes mit einer Muskelverletzung verletzt aus. −Foto: Lakota

Das war ein kurzes Gastspiel: Leonhard Thiel (23), der erst vor der Saison aus Kastl gekommen war...



110 Regionalliga-Partien für Wacker Burghausen hat Daniel Hofstetter absolviert, nun wechselt der Verteidiger zu Ampfing in die Landesliga. −Foto: Butzhammer

Fußball-Landesligist TSV Ampfing ist auf der Suche nach einem neuen Trainer noch nicht fündig...



Den ersten Punkt dieser Saison holten Korbinian Leserer (links, im Duell mit Reischachs Bastian Berger) und seine Kollegen von Töging II mit dem 1:1 im Landkreis-Derby. −Foto: Butzhammer

Keinen Sieger gab es am Sonntagabend im Landkreis-Derby der Fußball-Kreisliga2...





Das Bild vom Königssee von der Aussichtsplattform am Malerwinkelrundweg wollten sich die Gäste nicht entgehen lassen. −Foto: Kilian Pfeiffer

Das Chaos ist bereits am Mittag perfekt: Der Königssee-Parkplatz (Landkreis Berchtesgadener Land)...



Auch Scheiben gingen zu Bruch. −Foto: Alexander Auer

In der Nacht auf Dienstag ist es in Regensburg zu schwereren Ausschreitungen gekommen...



Heuer können Pilzesammler früher als im vergangenen Jahr auf Schwammerlsuche gehen. −Foto: Emmer

Mal kommen sie im August, mal erst im November - aber kommen tun sie immer, die Schwammerl...



Die Gartenstraße in Gendorf wurde im Jahr 2014 im mittleren Teil saniert und ausgebaut. Damit fällt dieser Abschnitt zwischen Linden- und Buchenweg in den Zeitraum, für den der Freistaat Bayern Rückzahlungen aus dem Härtefallfonds gewährt. Im Bild Bauamtsleiter Alois Remmelberger (links) im Herbst 2014 mit Firmenbauleiter Michael Riedl (Mitte), Baggerfahrer Ernst Jürgens und Arbeiter Avram Cosmin. −Foto: ge

Das Bauamt der Gemeinde Burgkirchen/Alz hat die Beitragszahler, die im Zeitraum vom 1...



Im Pausenraum des Biohofs haben Femia Berendsen und Eric Mensen ein Jakkolo-Brett aufgestellt. Bei dem Geschicklichkeitsspiel muss man Holzscheiben durch vier Tore schießen, um Punkte zu erzielen. −Foto: Süß

Mit einer schwungvollen Handbewegung wirft Eric Mensen einen Puck auf das Spielbrett...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.












Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!