• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 25.06.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Biathlon  |  07.02.2019  |  17:05 Uhr

Johannes Kühn hat gute Erinnerungen an Canmore – trotz der klirrenden Kälte

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Blauer Himmel, aber klirrende Kälte – das sind die Bedingungen, die Johannes Kühn derzeit in Kanada vorfindet. −Foto: Archiv/Kevin Voigt

Blauer Himmel, aber klirrende Kälte – das sind die Bedingungen, die Johannes Kühn derzeit in Kanada vorfindet. −Foto: Archiv/Kevin Voigt

Blauer Himmel, aber klirrende Kälte – das sind die Bedingungen, die Johannes Kühn derzeit in Kanada vorfindet. −Foto: Archiv/Kevin Voigt


Zum zweiten Mal in seiner Karriere tritt Johannes Kühn zu Wettkämpfen im kanadischen Canmore an, wo der Biathlon-Weltcup gerade Station macht. An die Strecken hat der Tüßlinger gute Erinnerungen, denn er war dort 2015 im IBU-Cup recht erfolgreich.

Mit dem Einzelrennen der Männer geht’s an diesem Donnerstag los. Der Start wurde von ursprünglich 18Uhr mitteleuropäischer Zeit auf 20.20 Uhr verlegt – wegen des extremen Wetters. In Canmore, einer Kleinstadt in der Provinz Alberta, ist es da 12.20Uhr mittags – und voraussichtlich zwar eisig, aber nicht mehr ganz so schlimm wie in der Früh. Die Distanz wurde vorsorglich von 20 auf 15 km verkürzt.

Nach der Anreise mit dem deutschen Team am Montag berichtete Kühn tags darauf gegenüber seiner Familie von einer Morgentemperatur von minus 38 Grad. Diese soll im Tagesverlauf zwar deutlich gestiegen sein, für richtiges Training geschweige denn Wettkämpfe war’s aber immer noch zu kalt.

Unabhängig davon fühlt sich der 27-Jährige im "Canmore Nordic Centre Provincial Park", wo 1988 bei den olympischen Winterspielen von Calgary (etwa 100 km entfernt) die Biathlon-Wettbewerbe stattfanden, sehr wohl. Vor knapp vier Jahren erzielte er dort bei zwei Sprints über 10 km jeweils Top-Five-Plätze, zeigte dabei am Schießstand und in der Loipe sehr gute Leistungen. Erst wurde Kühn Fünfter, wobei er nur 17 Sekunden hinter Sieger Alexey Kornev aus Russland blieb. Im Rennen Nummer 2 belegte der Wahl-Ruhpoldinger den 4.Platz und schrammte drei Sekunden an Rang 3 vorbei, den ihm sein damaliger Teamkollege Christoph Stephan wegschnappte.

Am zweiten Wettkampf-Wochenende in den kanadischen Rocky Mountains platzierte sich Kühn seinerzeit bei einem weiteren Sprint sowie einem Einzel an 13. und 14.Stelle. In der Gesamtwertung des IBU-Cups ging’s für ihn dank all der guten Ergebnisse noch von Rang 5 auf 3 nach oben.

Eine Etage höher, im Weltcup, wo Johannes Kühn seit voriger Saison fest dabei ist, wird er aktuell auf dem sehr guten 22. Platz geführt. Sogar ein Sprung unter die Top 20 im Gesamtklassement ist weiterhin möglich. Im Einzel geht er am Donnerstag mit der Startnummer 40 ins Rennen. − ow






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige





Steht unter Druck: Dingolfing-Landaus Landrat Heinrich Trapp (SPD). −Foto: Nadler

Seit 28 Jahren ist Heinrich Trapp (SPD) Landrat in Dingolfing-Landau, im März 2020 tritt der...



So sieht der Krankenstand für das Jahr 2018 im Freistaat aus. Im Süden gab es deutlich weniger Krankmeldungen als in Nordbayern. −Grafik: AOK

In der Dreiflüssestadt Passau lebt und arbeitet man offenbar besonders gesund...



Bundespolizisten kontrollieren bei der Einreise nach Bayern. Mit ihrer Sympathie für die AfD würden sie ihren Unmut gegenüber der Bundesregierung zum Ausdruck bringen, ist die Gewerkschaft überzeugt.

Verwundert ist Andreas Roßkopf über das, was sich seiner Erfahrung nach schon seit längerem in der...



Ein Tiertransporter ist am Dienstag auf der B304 bei Stein an der Traun (Landkreis Traunstein) umgekippt. −Foto: Schwiede

Ein Tiertransporter ist am Dienstag gegen 11 Uhr auf der B304 bei Stein an der Traun (Landkreis...



Zu langen Staus kam es auf der A3 nach einem Auffahrunfall, an dem auch ein Tanklaster beteiligt war. −Symbolfoto: dpa

Ein Gefahrguttransporter, der Paraffin geladen hatte, war am Dienstagmorgen auf der A3 in...





"Mario ist das letzte große Puzzlestück unserer Kaderplanung für die kommende Regionalliga-Saison", sagt Türkgücü Kaderplaner Robert Hettich. −Foto: Verein

Mario Erb verstärkt in den kommenden beiden Spielzeiten die Abwehr von Regionalliga-Neuling Türkgücü...



"Als Amateur eine offiziell von der UEFA organisierte Europameisterschaft zu spielen – das ist das Größte!" BFV-Trainer Engin Yanova (links) freut sich auf den Regions’ Cup, der am 18. Juni beginnt. −Foto: BFV

Der Kader der BFV-Regionalauswahl für die Endrunde des UEFA Regions’ Cup steht:...



Jerome Faye.

Knapp eine Woche nach dem offiziellen Trainingsauftakt meldet der Fußball-Landesligist FC Töging mit...





Sturmschäden und der vergangene Jahrhundertsommer haben dem Borkenkäfer ideale Bedingungen beschert. Die Folge sind Unmengen an Schadholz, die auf den Markt kommen. Für Experten sind das Folgen der Klimaerwärmung, die dem Wald noch mehr zusetzen werde. −Foto: dpa

Der sturmreiche, sehr warme und trockene Sommer 2018 hat in Bayerns Wäldern eine Rekordmenge an...



Die Polizei kontrolliert und schickt die Fahrer, die eine Ausweichroute auf bestimmten Tiroler Landstraßen nehmen wollen, zurück auf die Autobahn: Das Fahrverbot gilt jeweils von Samstag, 7 Uhr, bis Sonntag, 19 Uhr. −Foto: dpa

Tirol sperrt Landstraßen nahe der Inntal- und Brennerautobahn für den Ausweichverkehr – und...



Asylbewerber in der Zentralen Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber (ZAE) in Zirndorf. Im Jahr 2018 beantragten rund 184.000 Migranten Asyl in Deutschland. - Foto: Daniel Karmann

Zum siebten Mal in Folge haben in Deutschland so viele Menschen wie in keinem anderen europäischen...



In Regensburg wurde am Samstag wieder der CSD gefeiert. −Fotos: Hildebrand

Während man in Niederbayern gerade dabei ist, den ersten CSD zu organisieren...



Hier auf der B16 bei Nittenau ereignet sich das Drama: Ein Auto-Beifahrer wird von einer Kugel getötet, die ein Jäger aus einem Maisfeld neben der Straße abgefeuert hat. −Archivfoto: Auer

Nach einem mutmaßlichen Jagdunfall in der Oberpfalz muss sich ein Jäger von 16...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.












Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!