• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 20.03.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Skispringen  |  02.03.2019  |  19:21 Uhr

"Es war sensationell": Gold-Adler Eisenbichler holt dritten WM-Titel und jubelt mit dem Mixed-Team

Lesenswert (5) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 42 / 72
  • Pfeil
  • Pfeil




Die Freude muss raus: Markus Eisenbichler und Katharina Althaus feiern ihre Gold-Medaille. −Foto: dpa

Die Freude muss raus: Markus Eisenbichler und Katharina Althaus feiern ihre Gold-Medaille. −Foto: dpa

Die Freude muss raus: Markus Eisenbichler und Katharina Althaus feiern ihre Gold-Medaille. −Foto: dpa


Die Medaillensammler um Dreifach-Weltmeister Markus Eisenbichler brüllten ihre ganze Freude heraus, auf der Tribüne umarmten sich die Trainer Werner Schuster und Andreas Bauer herzlich. Deutschland hat zum dritten Mal in Serie das Mixed bei der Nordischen Ski-Weltmeisterschaft gewonnen und dem Deutschen Skiverband (DSV) die sechste Goldmedaille bei den Titelkämpfen in Seefeld beschert. In der Besetzung Katharina Althaus, Eisenbichler, Juliane Seyfarth und Karl Geiger lag das DSV-Team am Ende etwa 13 Meter vor Silber-Gewinner Österreich. Bronze sicherte sich Norwegen um Top-Skispringerin Maren Lundby.

"Es war fantastisch", sagte Männer-Bundestrainer Schuster nach dem krönenden Abschluss starker Weltmeisterschaften. Auch Frauen-Coach Bauer lobte: "Ich bin noch ganz emotional aufgewühlt. Zum dritten Mal in Folge: Das zeigt auch, dass beide Disziplinen auf sehr hohem Niveau gearbeitet haben." Neben Eisenbichler (dreimal Gold) nehmen auch Althaus und Geiger (je zweimal Gold und einmal Silber) sowie Seyfarth (zweimal Gold) mehrere Medaillen von Tirol auf den kurzen Weg mit nach Deutschland. "Dass wir gemeinsam so einen Abschluss feiern dürfen, freut mich riesig", sagte Schuster.

Karl Geiger (v.l.), Katharina Althaus Deutschland, Juliane Seyfarth Deutschland und Markus Eisenbichler holten Gold. −Foto: dpa

Karl Geiger (v.l.), Katharina Althaus Deutschland, Juliane Seyfarth Deutschland und Markus Eisenbichler holten Gold. −Foto: dpa

Karl Geiger (v.l.), Katharina Althaus Deutschland, Juliane Seyfarth Deutschland und Markus Eisenbichler holten Gold. −Foto: dpa


Das erst 2013 in Val di Fiemme bei der WM eingeführte Mixed bleibt damit weiter eine Domäne der Deutschen. Nach Bronze vor sechs Jahren holte das DSV-Team 2015 in Falun und 2017 in Lahti bereits die Goldmedaille. Es war aber kein deutscher Skispringer und keine Skispringerin bei allen drei Mixed-Titeln dabei: Althaus und Carina Vogt trugen genauso zweimal zu Gold bei wie der Oberbayer Eisenbichler, der mit seinem insgesamt vierten WM-Titel mit dem heutigen TV-Experten Martin Schmitt gleichzog. "Wenn ich morgen mal heimkomme, realisiere ich dann mal, was wir da alles zusammen gemacht haben. Es war sensationell für mich", sagte Eisenbichler im ZDF.

In der Abschiedssaison von Männer-Bundestrainer Schuster, der seinen nach diesem Winter endenden Vertrag nicht verlängert hat, blicken die DSV-Adler damit auf eine höchst erfolgreiche WM zurück. Nur Polen (Dawid Kubacki) und Norwegen (Maren Lundby) gewannen neben den Deutschen überhaupt Gold. "Wahnsinn, ich freue mich einfach riesig in so einem coolen Team zu springen. Wir haben allen Grund jetzt zu feiern. Es war eine mega coole WM", jubelte Althaus.

Garant für den Erfolg war vor allem Schlussmann Geiger, der Rivale Stefan Kraft im ersten Sprung schon ordentlich Punkte abnahm. Im zweiten Durchgang steigerte sich auch Einzel-Champion Eisenbichler. Frenetisch bejubelte er seinen 107-Meter-Flug, der Deutschland nach sechs von acht Sprüngen in Führung brachte. Seyfarth und Geiger brachten Platz eins ohne Probleme ins Ziel. Dann gab es im Auslauf kein Halten mehr.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige





Bis zu drei Hunde wurden in einen viel zu kleinen Käfig gesperrt. Insgesamt waren 69 Tiere im Kleintransporter. Sie sollten von Rumänien nach England, Belgien und Frankreich gebracht werden. −Foto: Bundespolizei Passau

Tierschutz sollte eigentlich anders aussehen. Ein Verein aus Baden-Württemberg hat 65 Hunde und vier...



Am 11. August 2017 verursachte der Wohnmobilfahrer einen schweren Unfall auf der B 305. Jetzt weigert er sich, die Rechnung für die Feuerwehr zu bezahlen. Die Verhandlung am Verwaltungsgericht München findet am Donnerstag, 21. März, um 14 Uhr statt. −Foto: Archivfoto: BRK BGL

Ein Wohnmobilfahrer aus Oberfranken hatte am 11. August 2017 einen schweren Verkehrsunfall auf der...



Auch Nicht-Trinker leiden in vielen Fällen unter den Folgen von Alkoholkonsum: Im Straßenverkehr verursachen betrunkene Autofahrer tödliche Unfälle, bei Gewalttaten spielt oft Alkohol eine Rolle - und trinkende Mütter schädigen ihre ungeborenen Kinder. −Foto: dpa

Wenn Frauen in der Schwangerschaft trinken, kann das schwere Behinderungen beim Kind nach sich...



−Symbolbild: dpa

BMW soll seinen Mitarbeitern in einer Abteilung in Garching bei München verboten haben...



−Foto: Polizei

Zum zweiten Mal ist ein verurteilter Gewalttäter aus einem Krankenhaus für Psychiatrie und...





Markus Raupach leitet derzeit den Fußball-Stützpunkt am Tassilo-Gymnasium in Simbach. −Foto: Christian Butzhmammer

Fußball-Regionalligist TSV Buchbach kann einen Nachfolger für Anton Bobenstetter präsentieren...



Noch einigermaßen bespielbar war der Töginger Wasserschloss-Platz vorige Woche beim 1:4 gegen Bogen, aber die Partie hat den Zustand des Rasens natürlich weiter verschlechtert. Hier eine Aktion von Christopher Scott (li.). −Foto: Butzhammer

Witterungsbedingt war am vergangenen Wochenende nur ein reduziertes Programm über die Bühne gegangen...





Thomas Mooser (Mitte) hat mit viel Engagement und Herzblut wertvolle Integrationsarbeit beim TSV Freilassing geleistet und ein außergewöhnliches Fußballteam geschaffen. Doch nun ist das Tuch zwischen ihm und dem Vorstand zerschnitten. −Fotos: Hans-Joachim Bittner

Bei einem der traditionsreichsten Vereine der Grenzstadt, dem 1896 gegründeten TSV Freilassing...



Das Logo von BMW auf dem Dach der Zentrale in München. −Foto: dpa/Archiv

BMW will angesichts der Schwäche auf den Automärkten die Sparbemühungen verschärfen...



Als energieintensiv erweist sich vor allem die Industrie. Die drei großen Werke zusammengerechnet, ergibt sich ein Strom- und Wärmebedarf, der deutschlandweit seines Gleichen sucht. −Foto: Kleiner

Eines steht für Klimaschutzmanager Pascal Lang schon jetzt fest: Klimaziele wie die von Paris...



Helfer versuchten in Passau-Hals das Treibgut aus der Ilz zu baggern. −Foto: Daniel Ober

Nach dem Starkregen der vergangenen Tage ist die Ilz in Passau am Samstagmorgen über ihre Ufer...



Der Wagen des Unfallverursachers aus Neuötting wurde durch den Zusammenprall um 180 Grad gedreht. −F.: Nöbauer

Zwei Leichtverletzte und Schaden in Höhe von rund 18000 Euro – das ist die Bilanz eines...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.












Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!