• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 21.03.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




10.03.2019  |  15:12 Uhr

Erlbach legt Fehlstart hin – 0:1-Niederlage beim abstiegsbedrohten Moosinning

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 33 / 74
  • Pfeil
  • Pfeil




Einen Fehlstart in die Frühjahrsrunde der Landesliga Südost haben die Fußballer des SV Erlbach hingelegt. Beim Aufsteiger FC Moosinning, der vom sofortigen Wiederabstieg bedroht ist, verloren sie am Samstag – wie bereits im Hinspiel – mit 0:1.

Schlechte Nachrichten für Gäste-Trainer Jens Kern gab es bereits vor dem Anpfiff. Christoph Riedl, der für die Startelf eingeplant war, musste aus familiären Gründen kurzfristig passen. Bernd Eimannsberger, der verlängerte Arm des Trainers auf dem Platz, signalisierte beim Aufwärmen, dass er nicht spielen kann und nahm daher nur auf der Bank Platz. Zudem gab es eine überraschende Änderung im Tor. Für den gesperrten Stammkeeper Klaus Malec war sein Vertreter Jakob Leibel vorgesehen. Der hatte sich während der Woche im Training aber die Nase gebrochen, so dass Andre Ang aus der zweiten Mannschaft im Kasten stand.

Die Anfangsphase der Partie gehörte dennoch den Erlbachern. Sie begannen ordentlich und kamen zu ersten Möglichkeiten. Johannes Maier bediente Sebastian Hager, der sich gut durchsetzte und alleine vor FC-Torhüter Franz Hornof auftauchte. Den Abschluss setzte der Stürmer aber neben das Ziel (14.). Eine ähnliche Situation gab es wenige Augenblicke später. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß stand wieder Hager frei vor Hornof, doch erneut verfehlte der Abschluss das Gehäuse (16.). Wie so oft im Fußball sollte sich so eine mangelnde Chancenverwertung rächen. Ein Ballverlust von Harald Bonimeier im Mittelfeld führte zu einem Gegenstoß. Nach schnellem Umschaltspiel über Thomas Auerweck und Junis Ibrahim kam die Kugel zu Daniel Mömkes. Der Stürmer blieb cool, schob rechts unten ein und brachte sein Team mit seinem ersten Landesliga-Treffer in Führung (18.).

Erlbach musste sich erst wieder fangen. Moosinning war nun besser, ohne dabei zu glänzen. So blieben Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Erst gegen Ende der ersten Hälfte bekam die Holzland-Truppe wieder mehr Zugriff auf die Partie. Der Rivale notierte jedoch noch eine Chance durch Auerweck, der sich alleine vor dem Kasten aber nicht durchsetzen konnte (41.).

"Die zweite Halbzeit muss auf alle Fälle deutlich besser werden von der Laufbereitschaft her, aber auch vom Kampf und von der Einstellung, um hier einen oder sogar noch drei Punkte zu holen", forderte Erlbachs sportlicher Leiter Ralf Peiß in der Halbzeit. Seine Worte wurden nicht erhört. Im Gegenteil: Sein Team hatte Glück, nicht noch höher in Rückstand zu geraten. Leon Dekorsy spielte auf den eingewechselten Maximilian Lechner, doch der traf nur das Außennetz (49.). In der Folge gab es viel Kampf und auch Krampf. Moosinning verteidigte die Führung tapfer. Erlbach kam kaum zu Offensivaktionen, die wenigen nennenswerten Abschlüsse von Maier (62.), Hager (64.) und Wolfgang Hahn (68.) brachten nichts ein. Die größte Chance hatte Christos Ketikidis für Moosinning, seinen Freistoß parierte Ang stark (76.).

− Thorsten Eisenacker

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 11.3. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am




Anzeige





Für den jungen Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät. −Foto: Lamminger

Bei einem tragischen Unfall im Grenzgebiet der Landkreise Altötting und Traunstein ist am frühen...



−Symbolbild: dpa

Meist über ein Jahr lang bereiten sich Jura-Studenten darauf vor. Und dann das: In Bayern sind 40...



Bis zu drei Hunde waren in zu kleinen Käfigen unterwegs, meldete die Bundespolizei. 27 Tiere kamen ins Tierheim. −Bundespolizei Passau

Die Leidtragenden der Geschichte sind auf den ersten Blick die 23 Hunde und vier Katzen...



−Symbolfoto: PNP

Der österreichische Schauspieler Matthias Messner ("Rosenheim Cops") ist am Mittwochabend tot in...



−Symbolfoto: Matthias Adam

Eine 16-jährige Münchnerin ist durch einen Stromschlag in einer Badewanne gestorben...





Markus Raupach leitet derzeit den Fußball-Stützpunkt am Tassilo-Gymnasium in Simbach. −Foto: Christian Butzhmammer

Fußball-Regionalligist TSV Buchbach kann einen Nachfolger für Anton Bobenstetter präsentieren...



Noch einigermaßen bespielbar war der Töginger Wasserschloss-Platz vorige Woche beim 1:4 gegen Bogen, aber die Partie hat den Zustand des Rasens natürlich weiter verschlechtert. Hier eine Aktion von Christopher Scott (li.). −Foto: Butzhammer

Witterungsbedingt war am vergangenen Wochenende nur ein reduziertes Programm über die Bühne gegangen...





Bis zu drei Hunde wurden in einen viel zu kleinen Käfig gesperrt. Insgesamt waren 69 Tiere im Kleintransporter. Sie sollten von Rumänien nach England, Belgien und Frankreich gebracht werden. −Foto: Bundespolizei Passau

Tierschutz sollte eigentlich anders aussehen. Ein Verein aus Baden-Württemberg hat 65 Hunde und vier...



Als energieintensiv erweist sich vor allem die Industrie. Die drei großen Werke zusammengerechnet, ergibt sich ein Strom- und Wärmebedarf, der deutschlandweit seines Gleichen sucht. −Foto: Kleiner

Eines steht für Klimaschutzmanager Pascal Lang schon jetzt fest: Klimaziele wie die von Paris...



Eine junge Frau mit Kopftuch geht am Behördenschild mit der Aufschrift "Bundesarbeitsgericht" vorbei. - Foto: Martin Schutt/Archiv

Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat ein Kopftuchverbot für Richterinnen und Staatsanwältinnen...



Ramstein gilt als der größte Stützpunkt der US-Air Force außerhalb der USA. - Foto: Ronald Wittek/Archiv

Die Klage eines Somaliers gegen die Bundesrepublik Deutschland nach einem US-Drohnenangriff in...



Ein Audi-Logo ist an einem Kühlergrill zu sehen. - Foto: Uli Deck/Archiv

Der Autohersteller Audi will zum Mai eine Dauernachtschicht in Ingolstadt streichen...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.












Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!