• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 21.03.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Kickboxen  |  15.03.2019  |  10:57 Uhr

Im dritten Anlauf klappt’s: Altöttinger Toptalent Eugen Ill gewinnt Irish Open

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 21 / 74
  • Pfeil
  • Pfeil




Eugen Ill hat Grund zur Freude: Beim Kickbox-Weltcup in Dublin holte der 18-jährige Sportsoldat vom TVA in seiner Klasse den Siegerpokal. −Foto: G. Walter

Eugen Ill hat Grund zur Freude: Beim Kickbox-Weltcup in Dublin holte der 18-jährige Sportsoldat vom TVA in seiner Klasse den Siegerpokal. −Foto: G. Walter

Eugen Ill hat Grund zur Freude: Beim Kickbox-Weltcup in Dublin holte der 18-jährige Sportsoldat vom TVA in seiner Klasse den Siegerpokal. −Foto: G. Walter


Aller guten Dinge sind drei – das konnte jetzt auch Eugen Ill, Sportsoldat vom TV Altötting, in Dublin erfolgreich umsetzen. Nach dem 3. Platz 2017 und dem Vizetitel im vergangenen Jahr fügte der Kickboxer seiner Siegesliste im Weltcup nun auch die Irish Open hinzu.

Die Konkurrenz kam aus Portugal, Großbritannien, Polen und Norwegen, das gleich zwei heiße Eisen im Feuer hatte. Als amtierender Europameister wurde der erst 18-Jährige in der Klasse Männer-Elite im Halbweltergewicht bis 63,5 kg vom Schiedsgericht gesetzt und griff deshalb erst im Halbfinale ins Kampfgeschehen ein.

Im ersten Gefecht traf Ill auf den Norweger Hangi Rugumayo Ulv Amundsen, dessen Markenzeichen knallharte Kicks sind. Beide kennen und schätzen sich aus der gemeinsamen Vorbereitung auf die EM in Oslo. Amundsen agierte blitzschnell, konnte aber die stark verbesserte Deckung seines Kontrahenten nicht knacken. Der Altöttinger blockte auf Kosten zweier angeschwollener Unterarme die härtesten Kicks und erhöhte kontinuierlich den Druck. Der Norweger versuchte seinerseits das Gefecht zu bestimmen, konnte aber nicht verhindern, dass sein Gegenüber ab der zweiten Runde das Kommando übernahm und die deutlicheren Treffer setzte. Amundsen, wie Ill konditionell top vorbereitet, blieb bis zum Schluss brandgefährlich, unterlag aber am Ende deutlich mit 0:3-Kampfrichterstimmen.

Im Finale wartete mit Milton Barrios Galarreta vom norwegischen Kickbox-Verband eine weitere große Herausforderung auf Ill. Galarreta ist als harter und kompromisslos den Kampfabbruch suchender Athlet bekannt, der schon mehrmals erfolgreich an Weltmeisterschaften teilgenommen hat. Unter anderem konnte er 2018 die Weltcups in Budapest und Dublin für sich entscheiden. Sofort suchte der kleinere, aber dafür wesentlich robuster wirkende Norweger die Halbdistanz und den Infight. Ill verteidigte gut und nutzte seine Reichweitenvorteile geschickt. In Abschnitt2 hielt er sich den wie ein wütender Bullterrier angreifenden Galarreta erfolgreich mit Frontkicks vom Leib. Ills Widersacher gab nicht auf und suchte auch im letzten Drittel seine Chance. Er steckte harte Treffer locker weg und bewegte sich nur im Vorwärtsgang. Der Altöttinger merkte, dass hier allein mit Schlaghärte nichts zu gewinnen sein würde, und bot sein gesamtes Schlagrepertoire auf. Die Trumpfkarte des TVA-Kämpfers, der Leberhaken, punktete aufgrund des Größenverhältnisses der beiden Gegner nicht und so kam Galarreta in der letzten Minute des spannenden Duells nochmal seinem Ziel bedenklich nahe. Am Ende passte es aber dann doch und Ill gewann mit 2:1 Kampfrichterstimmen noch relativ komfortabel Titel und Trophäe.

Zeit, sich auf seinem Weltcup-Sieg auszuruhen, hat der junge Altöttinger nicht. Bereits an diesem Wochenende stehen die German Open in München an, einen Monat später geht es dann für Ill schon wieder zum nächsten Weltcup, den Austrian Classics in Innsbruck. Hier hat er bereits zweimal als Junior triumphiert, ebenso wie in Rimini und Budapest. − gw






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am




Anzeige





Für den jungen Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät. −Foto: Lamminger

Bei einem tragischen Unfall im Grenzgebiet der Landkreise Altötting und Traunstein ist am frühen...



−Symbolbild: dpa

Meist über ein Jahr lang bereiten sich Jura-Studenten darauf vor. Und dann das: In Bayern sind 40...



Bis zu drei Hunde waren in zu kleinen Käfigen unterwegs, meldete die Bundespolizei. 27 Tiere kamen ins Tierheim. −Bundespolizei Passau

Die Leidtragenden der Geschichte sind auf den ersten Blick die 23 Hunde und vier Katzen...



−Symbolfoto: PNP

Der österreichische Schauspieler Matthias Messner ("Rosenheim Cops") ist am Mittwochabend tot in...



−Symbolfoto: Matthias Adam

Eine 16-jährige Münchnerin ist durch einen Stromschlag in einer Badewanne gestorben...





Markus Raupach leitet derzeit den Fußball-Stützpunkt am Tassilo-Gymnasium in Simbach. −Foto: Christian Butzhmammer

Fußball-Regionalligist TSV Buchbach kann einen Nachfolger für Anton Bobenstetter präsentieren...



Noch einigermaßen bespielbar war der Töginger Wasserschloss-Platz vorige Woche beim 1:4 gegen Bogen, aber die Partie hat den Zustand des Rasens natürlich weiter verschlechtert. Hier eine Aktion von Christopher Scott (li.). −Foto: Butzhammer

Witterungsbedingt war am vergangenen Wochenende nur ein reduziertes Programm über die Bühne gegangen...





Bis zu drei Hunde wurden in einen viel zu kleinen Käfig gesperrt. Insgesamt waren 69 Tiere im Kleintransporter. Sie sollten von Rumänien nach England, Belgien und Frankreich gebracht werden. −Foto: Bundespolizei Passau

Tierschutz sollte eigentlich anders aussehen. Ein Verein aus Baden-Württemberg hat 65 Hunde und vier...



Der Wagen des Unfallverursachers aus Neuötting wurde durch den Zusammenprall um 180 Grad gedreht. −F.: Nöbauer

Zwei Leichtverletzte und Schaden in Höhe von rund 18000 Euro – das ist die Bilanz eines...



Als energieintensiv erweist sich vor allem die Industrie. Die drei großen Werke zusammengerechnet, ergibt sich ein Strom- und Wärmebedarf, der deutschlandweit seines Gleichen sucht. −Foto: Kleiner

Eines steht für Klimaschutzmanager Pascal Lang schon jetzt fest: Klimaziele wie die von Paris...



Eine junge Frau mit Kopftuch geht am Behördenschild mit der Aufschrift "Bundesarbeitsgericht" vorbei. - Foto: Martin Schutt/Archiv

Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat ein Kopftuchverbot für Richterinnen und Staatsanwältinnen...



Ramstein gilt als der größte Stützpunkt der US-Air Force außerhalb der USA. - Foto: Ronald Wittek/Archiv

Die Klage eines Somaliers gegen die Bundesrepublik Deutschland nach einem US-Drohnenangriff in...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.












Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!