• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 13.12.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




24.11.2018  |  06:00 Uhr

Zufriedenes Landkreis-Trio vor Jahresfinale – Kastl, Töging und Erlbach bestreiten heute letzte Spiele

von Wolfgang Czernin

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 45 / 76
  • Pfeil
  • Pfeil




Mit bislang 47 Treffern stellt Kastl den besten Angriff der Landesliga Südost. In dieser Szene beglückwünschen Marcell Arnold (links) und Michael Langenecker (rechts) ihren Kollegen Leonhard Thiel, der mit 15 Toren den 4.Platz der Schützenliste einnimmt. Ob es heute für den TSV wieder Grund zum Jubeln gibt? −Foto: Zucker

Mit bislang 47 Treffern stellt Kastl den besten Angriff der Landesliga Südost. In dieser Szene beglückwünschen Marcell Arnold (links) und Michael Langenecker (rechts) ihren Kollegen Leonhard Thiel, der mit 15 Toren den 4.Platz der Schützenliste einnimmt. Ob es heute für den TSV wieder Grund zum Jubeln gibt? −Foto: Zucker

Mit bislang 47 Treffern stellt Kastl den besten Angriff der Landesliga Südost. In dieser Szene beglückwünschen Marcell Arnold (links) und Michael Langenecker (rechts) ihren Kollegen Leonhard Thiel, der mit 15 Toren den 4.Platz der Schützenliste einnimmt. Ob es heute für den TSV wieder Grund zum Jubeln gibt? −Foto: Zucker


Jahresschluss in der Fußball-Landesliga Südost und bei den drei Mannschaften aus dem Landkreis Altötting herrscht weitgehend Zufriedenheit mit dem bisherigen Abschneiden. Heute hat nur der TSV Kastl Heimrecht, der Tabellenfünfte begrüßt die Spvgg Landshut (10. Platz). Hohe Auswärtshürden sind für den Rangneunten FC Töging (beim ASV Dachau/8.) und vor allem für den auf Position6 geführten SV Erlbach (beim FC Deisenhofen/ 3.) aufgebaut.

Kastl – Spvgg Landshut (Samstag, 14 Uhr): Dass die Landshuter nur Platz 10 belegen ist eine der Negativ-Überraschungen der Saison. Vor allem Kastls Trainer Jürgen Gal wundert sich: "Gegen Landshut haben wir in der Vorrunde überhaupt kein Land gesehen. Die waren uns in allen Belangen überlegen und für mich damals einer der Titelkandidaten", so der Übungsleiter, der mit seinem Team in Niederbayern eine 1:5-Niederlage kassiert hatte und damit noch gut bedient war. Diesmal sind die Vorzeichen anders, nach 20 Spieltagen weist die Tabelle der Gal-Truppe die – wenn auch ungeliebte – Favoritenrolle zu. Allerdings haben sich die Gäste leicht stabilisiert. In den letzten sieben Spielen ging die Elf von Coach Peter Gaydarov nur zweimal leer aus – und das gegen das Top-Duo TSV Wasserburg und SC Eintracht Freising.

ASV Dachau – Töging (Samstag, 14 Uhr): Vier Punkte aus den letzten zwei Spielen des Jahres hatte sich Tögings Trainer Mario Reichenberger gewünscht. "Drei zu Hause gegen Moosinning, einen in Dachau", so sein Plan. Nach dem Heim-Unentschieden (2:2) muss nun gegen den Vordermann, der zwei Punkte mehr auf dem Konto hat, also ein Sieg her, um den Coach zufrieden zu stellen. Und vor allem eine andere Leistung als letzten Samstag, als Reichenberger vom schlechtesten Spiel der Saison sprach. Verzichten muss der FC diesmal auf Christoph Steinleitner, der sich einer lange geplanten Zahn-Operation unterziehen musste. Zudem stehen noch Fragezeichen hinter dem Einsatz von Sergej Volkov (Leiste), Hannes Ganghofer (Adduktoren) und Vitaly Blinov (Hexenschuss).

Deisenhofen – Erlbach (Samstag, 14.30 Uhr): Die letzten zwei Heimspiele sind nicht nach dem Geschmack der Erlbacher verlaufen. Gegen den TSV Grünwald bestimmte man das Geschehen, verlor aber trotz knapp 30 Minuten Überzahl mit 1:2. Gegen den Abstiegskandidaten TuS Pfarrkirchen begann man stark, ging hochverdient in Führung, konnte dann aber nicht mehr zulegen und musste am Schluss mit einem 1:1 leben. Und diesmal stehen die Schützlinge von Coach Jens Kern vor einer weiteren sehr hohen Hürde, denn Deisenhofen hat einen Lauf und stellt zudem das zweitbeste Heimteam der Liga. Ungelegen kommt gegen den spielstarken FC, dass sich Thomas Deißenböck wieder verletzt hat. Der Ex-Töginger hat erneut einen Schlag auf den Mittelfuß abbekommen. Auch Simon Salzinger wird wohl ein weiteres Mal pausieren müssen. Der technisch versierte Mittelfeldmann befindet sich nach einer Knieverletzung, die er sich vor zwei Wochen gegen Grünwald zugezogen hatte, wieder im Lauftraining. Ein Einsatz kommt nach Einschätzung von Teammanager Rudi Maier aber wohl noch zu früh.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 24.11. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am





So hätte es sein sollen, nachdem ein Rentner einen Parkrempler und Sachschaden von 800 Euro verursacht hat. Stattdessen beging er Unfallflucht, weil er wegen eines solchen Bagatellschadens nicht anhalte. −Symbolfoto: dpa

Etwas zu lässig hat ein Senior einen Parkrempler mit 800 Euro Schaden genommen...



Eine Schulbus-Fahrerin hätte nach einem Unfall zwischen Kammer und Otting die Schüler im Schneetreiben auf der Landstraße nach Hause geschickt. Eine Polizistin wendete die gefährliche Situation ab. −Foto: FDL/Lamminger

Das Schneetreiben in der Region rund um Waging am See (Landkreis Traunstein) hat am Mittwochmorgen...



Robert Lewandowski jubelt über sein Tor zum 2:2. - Foto: Sven Hoppe

Der FC Bayern hat sich zum Gruppensieg in der Champions League gezittert. Durch das 3:3 (1:0) beim...



Mit diesen zwei Bildern such die französische Polizei nach dem Attentäter von Straßburg. −F.: Polizei

Nach dem Terroranschlag in Straßburg hat die französische Polizei ein Fahndungsfoto des Attentäters...



Gloria von Thurn und Taxis (Mitte) bei einer Buchvorstellung mit Kardinal Gerhard Ludwig Müller (l.) und ihrem Sohn Albert von Thurn und Taxis.

Die konservative und streng gläubige Regensburger Adelige Gloria von Thurn und Taxis hat in der New...





Hielt sich bei Wacker fit: Timo Gebhart. −Foto: Archiv Butzhammer

Noch etwas mehr als einen Monat dauert die Winterpause für die Kicker des Regionalligisten SV Wacker...



Daumen hoch: Nach seinem Burn-Out ist Ex-Wacker-Trainer Uwe Wolf "wieder der Alte". Der 51-Jährige wohnt auch eineinhalb Jahre nach seiner Entlassung noch in Burghausen. −Foto: Butzhammer

Dreieinhalb Jahre war Uwe Wolf Trainer bei Wacker Burghausen. Schnell hat er sich dort durch seine...



Schwimmen im Eiswasser ist die Passion von Extremsportler Christof Wandratsch, hier bei Aufnahmen vor Island. An diesem Wochenende startet der 51-Jährige beim Weltcup in Sibirien. −Foto: Klaus Fengler

Kaum hat die Saison der Eisschwimmer begonnen, da jettet das deutsche Aushängeschild dieser Sportart...



Die Wacker-Fams mussten sich in Bayreuth mit einem Punkt begnügen. −Foto: Zucker

Da wäre mehr möglich gewesen für den SV Wacker Burghausen. Bis kurz vor Ende der Partie führte die...



Manuel Omelanowsky (rechts/gegen Daniel Muteba) kehrt vom SV Wacker Burghausen zum SV Kirchanschöring zurück. −Foto: Butzhammer

Für "Winterpausen-Verhältnisse" ungewöhnlich viele Wechsel meldet der Fußball-Bayernligist SV...





Der Schuldneranteil in Prozent. (Mit Klick auf die Karte öffnen Sie das Bild). −Screenshot: Eckl

Bayern ist reich. Wer das grafisch veranschaulicht haben möchte, kann sich das auf dem...



2020 soll das Landratsamt auf einer Wiese unweit des bestehenden Gebäudes neu gebaut werden. Die Ertüchtigung des Brandschutzes ist dennoch notwendig. −Foto: Kilian Pfeiffer

Derzeit wird im Landratsamt der Brandschutz ertüchtigt – zwei Jahre vor dem geplanten Neubau...



ungefährer Tatort Auhausen, Deutschland

Ein Hund hat in einem schwäbischen Stall Panik unter 80 Ziegen ausgelöst - 16 Tiere verendeten...



Neue Chefin, neuer Generalsekretär: Annegret Kramp-Karrenbauer und Paul Ziemiak, beim CDU-Bundesparteitag. - Foto: Christian Charisius

Einen Tag nach ihrer Wahl zur neuen CDU-Vorsitzenden hat Annegret Kramp-Karrenbauer ihre erste...



Aus Sicherheitsgründen war die Waldweihnacht am Samstag und Sonntag geschlossen. Ab Montag geht es im Programm bis einschließlich Sonntag ganz normal weiter. −Foto: Spielhofer

Am Wochenende bremste der Sturm die Halsbacher Waldweihnacht aus, am Samstag und Sonntag war...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.












Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!