• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 16.02.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Laufsport  |  29.01.2019  |  17:17 Uhr

Reischacher Josef Diensthuber gewinnt in Waldkraiburg erneut ersten Inn-Salzach-Cross des Jahres

von Oliver Wagenknecht

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 36 / 61
  • Pfeil
  • Pfeil




Harter Zweikampf: Josef Diensthuber (rechts) konnte Michael Eder vom PTSV Rosenheim am Ende um sieben Sekunden distanzieren. Für den Läufer von der LG Gendorf Wacker Burghausen war es der vierte Sieg in Waldkraiburg. −F.: Stuffer

Harter Zweikampf: Josef Diensthuber (rechts) konnte Michael Eder vom PTSV Rosenheim am Ende um sieben Sekunden distanzieren. Für den Läufer von der LG Gendorf Wacker Burghausen war es der vierte Sieg in Waldkraiburg. −F.: Stuffer

Harter Zweikampf: Josef Diensthuber (rechts) konnte Michael Eder vom PTSV Rosenheim am Ende um sieben Sekunden distanzieren. Für den Läufer von der LG Gendorf Wacker Burghausen war es der vierte Sieg in Waldkraiburg. −F.: Stuffer


Same procedure as last year: Josef Diensthuber (37) von der LG Gendorf Wacker Burghausen und Agnieszka Glomb (28) vom PTSV Rosenheim haben wie vor Jahresfrist den ersten Crosslauf der sechsteiligen Inn-Salzach-Serie gewonnen.

Obwohl es Samstag in der Früh heftig geschneit hatte, ließen sich weder Veranstalter VfL Waldkraiburg noch die Läufer ins Bockshorn jagen. Die Finisher-Zahl war mit 217 fast ebenso hoch wie beim Mal davor (227). Zwar stiegen die Temperaturen bis zum Männerlauf am frühen Nachmittag auf vier Grad (für einen Winter-Cross fast mild), allerdings waren die Waldwege schwierig zu laufen: unten hartgefroren und zum Teil uneben, darüber eine ausgetretene weiche Schneeschicht.

Josef Diensthuber kam mit den äußeren Bedingungen aber gut zurecht. In Schuhen mit Gummistollen lief der Reischacher, der Anfang des Monats erstmals Vater geworden ist, sofort mit Michael Eder (PTSV Rosenheim) vorneweg. Sein Rivale, 2017 Gesamtsieger der Serie, hatte Spikes gewählt. "Es war ein sehr rasantes Rennen", berichtet Diensthuber: "Michael hat die ersten drei Kilometer ein hohes Tempo vorgelegt, da hatte ich Mühe mitzulaufen." Als Eder merkte, dass er nicht wegkam, drosselte er das Tempo etwas. Diensthuber hatte später mit einem Ausreißversuch mehr Erfolg: Etwa nach sechs Kilometern habe er sich "leicht absetzen" und "den Vorsprung von zirka 50Metern bis ins Ziel retten" können. Nach 7800 m lief er im Jahnstadion in 25:45 Minuten über die Linie – 33 Sekunden schneller als 2018, als kein Schnee lag.

Eder folgte mit sieben Sekunden Rückstand (25:52), Klaus Estermaier (LG Gendorf/28:49) an 3.Stelle fast drei Minuten später. Der letztjährige Gesamtsieger lief ein einsames Rennen – ganz nach vorne ging nichts und von hinten drohte auch keine Gefahr.

Bei den Frauen war der Einlauf genau wie im Vorjahr: Agnieszka Glomb gewann über 4100 m in 16:03 Minuten vor ihrer Vereinskollegin und Ex-TVA-Läuferin Amelie Hofbauer (16:18). Den Rosenheimer Dreifachsieg machte Kristina Schollerer (16:27) perfekt. Überhaupt war das kleine PTSV-Team sehr stark und kam zu sieben 1.Plätzen in den Altersklassen. Auf deren vier brachte es die LG Gendorf: Neben Diensthuber (M35) und Estermaier (M 45) gewannen Lazslo Korpics (M 40) und Karin Kalusok (W 55).

Neu war, dass es für Senioren erst ab der Klasse M 65 über die kürzere Distanz ging. "Im vergangenen Jahr wurde von Teilnehmern der M60 mehrfach der Wunsch geäußert, die längere Strecke des Hauptlaufs der Männer zu absolvieren", so Albert Herzog vom Veranstalter auf Nachfrage von heimatsport.de. Daher habe man es "für dieses Jahr einfach mal so festgelegt. Man wird sehen, wie die Rückmeldungen sind und ob wir es beibehalten." Nächster Cross ist am 16. März in Altötting.

Ergebnis-Übersicht im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger (Dienstagsausgabe)






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am




Anzeige





Drei Generationen Führerschein: Sie werden nach und nach durch ein neues und EU-weit gleiches Dokument ersetzt. −Foto: dpa

Allein in Deutschland stecken drei unterschiedliche Führerscheintypen in Portemonnaies und...



Er hat den Laden im Griff: Graupapagei Carlo wohnt und plappert seit rund zwei Jahren im Büro von Geschäftsführer Wolfgang Plach (links hinten) und Mitarbeiterin Maria Gutsmiedl in Pötzerreut. −Fotos: Jennifer Jahns

"Hama Besuch?", stellt der Graupapagei direkt fest, als die Presse zu Besuch kommt...



Das Papageiengeschrei hatte der Mann für die Hilferufe eines Kindes gehalten. −Symbolbild: Rumpenhorst/dpa

Oftmals wird beklagt, dass sich Menschen nicht mehr umeinander kümmern. Was der Nachbar tut...



Der Mitgliederschwund in den Kirchen in Bayern geht weiter. −Symbolbild: Zucchi/dpa

Der Mitgliederschwund in den Kirchen in Bayern geht weiter. Im Durchschnitt ein Viertel mehr...



Softair-Pistolen wie diese sehen täuschend echt aus. −Symbolbild: dpa

Zwei junge Schüler im Landkreis Kelheim haben eines gemeinsam: Sie haben diese Woche Waffen mit in...





Hört als Trainer auf, bleibt dem TSV Buchbach aber erhalten: Anton Bobenstetter. −Foto: Buchholz

Paukenschlag im Trainingslager des TSV Buchbach: Anton Bobenstetter hat am Dienstag in Portugal...





Wo ist er denn, der höchste Ton? scheint sich Felix Reuter am Schluss jeden Stückes zu fragen, während Hermann Huber die Klarinettenmelodie gelassen zu Ende führt. −Foto: Brigitte Janoschka

Was darf man sich unter einer verflixten Alpensinfonie, zu der Ralf Halk, Vorsitzender des...



Was tun bei einer drohenden Abschiebung? Auf diese Frage liefert der Burghauser Aktionskreis Asyl Antworten. In dem verlinkten Dokument wird erklärt, wie sich Ausreisepflichtige an Bord eines Flugzeugs gegen die Abschiebung wehren können. −Screenshot: Meyer

Deutschkurse, Hilfe bei der Wohnungs- und Arbeitssuche, Patenschaften für Flüchtlinge – all...



Der Tatort im Stadtgraben in Amberg, aufgenommen nach dem Mord im Jahr 1980. −Foto: Kriminalpolizeiinspektion Amberg

Im März 1980 war die damals 38-jährige Gertrud Kalweit in Amberg missbraucht und ermordet worden...



Sie haben das Boot entwickelt: Julian (l.) und Fabian Haring (r.) aus Hochburg-Ach. −Foto: Haring

Wenn eine Seekuh im Wöhrsee ist, dann ist das kein Grund zur Sorge: Es ist nur das Mähboot...



Das Landgericht Landshut. −Symbolfoto: dpa

Sie ist eine erwachsende Frau und Mutter von zwei Kindern. Was ihr vorgeworfen wird...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.












Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!