• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 22.03.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Kirchanschöring  |  25.10.2018  |  18:02 Uhr

SVK-Pressesprecher Wengler warnt vor dem TuS Holzkirchen: "Vorsicht!"

von Christian Settele

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






SVK-Kapitän Albert Eder (hier gegen Jerome Faye vom SV Türkgücü-Ataspor München) möchte mit dem SV Kirchanschöring gegen den Laternenträger aus Holzkirchen nichts anbrennen lassen. −Foto: Butzhammer

SVK-Kapitän Albert Eder (hier gegen Jerome Faye vom SV Türkgücü-Ataspor München) möchte mit dem SV Kirchanschöring gegen den Laternenträger aus Holzkirchen nichts anbrennen lassen. −Foto: Butzhammer

SVK-Kapitän Albert Eder (hier gegen Jerome Faye vom SV Türkgücü-Ataspor München) möchte mit dem SV Kirchanschöring gegen den Laternenträger aus Holzkirchen nichts anbrennen lassen. −Foto: Butzhammer


Alles hat man versucht im Holzkirchner Lager, nichts hat bisher geholfen. So reist der TuS am Samstag (27. Oktober/Anstoß im Stadion an der Laufener Straße um 14 Uhr) als siegloses Schlusslicht der Fußball-Bayernliga Süd nach Kirchanschöring an – obendrein mit einer 1:7-Vorrunden-Schlappe im Gepäck. Trotzdem warnt Michael Wengler, der Pressesprecher der Hausherren, die Truppe von Michael Kostner: "Vorsicht! Die Holzkirchner sind sicher besser als ihr Tabellenstand, ihr Kader ist gut bestückt. Mich wundert es total, dass sie einen derartigen Anti-Lauf haben."

Fakt ist, dass man wohl den Weggang des letztjährigen Meistertrainers Gediminas Sugza – mit ihm holte man in der Saison 2016/17 den Titel in der Landesliga Südost – nicht verkraftet hat. In dieser Saison versuchten es die Grün-Weißen zunächst mit Sebastian Pummer auf der Kommandobrücke. Ohne Erfolg. Dann übernahm zwischenzeitlich Stefan Schubert (Jugendleiter und Nachwuchstrainer des Vereins) das Team, und seit wenigen Wochen hören die Holzkirchner auf das Kommando des ehemaligen 1860-Rosenheim-Trainers Thomas Siegmund und jenes von Co-Trainer Jens Eckl (Ex-Spieler des TuS Traunreut) – doch bislang auch ohne Erfolg. Unter der Leitung der beiden stehen ein 1:3 beim TSV 1860 München II und ein 0:4 beim TSV Nördlingen zu Buche.

Es steigt zwar nur eine Mannschaft aus der 5. Liga ab, doch nach dem 1:0-Sieg des Tabellenvorletzten FC Unterföhring vom Mittwochabend gegen den TSV Schwabmünchen beträgt der Rückstand der Holzkirchner Kicker auf die Relegationszone schon satte elf Punkte. Ob man das noch wettmachen kann? Die Lage scheint aussichts- und hoffnungslos.

Das wiederum heißt aber auch, dass die Holzkirchner im restlichen Saisonverlauf überhaupt nichts mehr zu verlieren haben – und im Prinzip völlig locker und unbeschwert aufgeigen können. Das weiß auch Michael Wengler, der einen weiteren Aspekt anspricht, weshalb alles andere als eine leichte Aufgabe auf die Gelb-Schwarzen wartet. "Unseren Spielern steckt dieses lange Jahr mit der Relegation und der kurzen Sommerpause nicht nur in den Knochen, sondern manche sehnen einfach auch vom Kopf her die Winterpause herbei", so der SVK-Pressesprecher. "Das soll keine Entschuldigung sein, sondern die Bitte, dass uns die Fans noch einmal volle Rückendeckung geben. Unser zwölfter Mann Mann hat ja überhaupt mit dafür gesorgt hat, dass in Kirchanschöring Bayernliga-Fußball gespielt wird."

Mehr über den SVK lesen Sie in der Heimatzeitung.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am




Anzeige





Nach diesem Unfall im August 2017 weigerte sich der Unfallverursacher, die Rechnung für die Feuerwehr zu zahlen. −Archivfoto: BRK BGL

Die Feuerwehr darf nach Verkehrsunfällen zwar Aufgaben der Polizei übernehmen...



Den letzten Wunsch erfüllte am Mittwoch das Herzenswunsch-Hospizmobil einer 88-Jährigen. Am Friedhof Windberg konnte die 88-Jährige zusammen mit ihren Brüdern noch einmal das Familiengrab besuchen. −Foto: BRK KV Straubing-Bogen

Das Herzenswunsch-Hospizmobils des BRK-Kreisverbandes Straubing-Bogen gibt es seit 2018...



Für den jungen Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät. −Foto: Lamminger

Bei einem tragischen Unfall im Grenzgebiet der Landkreise Altötting und Traunstein ist am frühen...



Während des Vorfalls wurde vorübergehend der Verkehr auf der Saalbrücke angehalten. −F.: Michael Hudelist

Bei einer Grenzkontrolle am Dienstag vergangenen Woche wurde erstmals ein Einreisender verletzt...



−Symbolfoto: dpa

BMW, Daimler und Audi machen weniger Gewinn und senken deshalb auch ihre Mitarbeiterbeteiligung...





Markus Raupach leitet derzeit den Fußball-Stützpunkt am Tassilo-Gymnasium in Simbach. −Foto: Christian Butzhmammer

Fußball-Regionalligist TSV Buchbach kann einen Nachfolger für Anton Bobenstetter präsentieren...





Bis zu drei Hunde wurden in einen viel zu kleinen Käfig gesperrt. Insgesamt waren 69 Tiere im Kleintransporter. Sie sollten von Rumänien nach England, Belgien und Frankreich gebracht werden. −Foto: Bundespolizei Passau

Tierschutz sollte eigentlich anders aussehen. Ein Verein aus Baden-Württemberg hat 65 Hunde und vier...



Eine junge Frau mit Kopftuch geht am Behördenschild mit der Aufschrift "Bundesarbeitsgericht" vorbei. - Foto: Martin Schutt/Archiv

Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat ein Kopftuchverbot für Richterinnen und Staatsanwältinnen...



Ramstein gilt als der größte Stützpunkt der US-Air Force außerhalb der USA. - Foto: Ronald Wittek/Archiv

Die Klage eines Somaliers gegen die Bundesrepublik Deutschland nach einem US-Drohnenangriff in...



Ein Audi-Logo ist an einem Kühlergrill zu sehen. - Foto: Uli Deck/Archiv

Der Autohersteller Audi will zum Mai eine Dauernachtschicht in Ingolstadt streichen...



Kinder spielen im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Ägäisinsel Lesbos. Deutschland darf Asylbewerber in ein anderes europäisches Land abschieben, auch wenn das Sozialsystem dort mangelhaft ist. - Foto: Petros Giannakouris/AP

Deutschland darf einen Asylbewerber einem Urteil des höchsten EU-Gerichts zufolge wegen...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.












Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!