• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 16.02.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Rosenheim  |  01.12.2018  |  10:02 Uhr

Starbulls Rosenheim verlieren packendes Derby mit 4:5 in Overtime gegen den Erzrivalen EV Landshut

von Thomas Donhauser

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Flugeinlage im Derby: Der Rosenheimer Michael Baindl (links) und der zweifache EVL-Torschütze Maxi Forster

Flugeinlage im Derby: Der Rosenheimer Michael Baindl (links) und der zweifache EVL-Torschütze Maxi Forster | Foto: btz

Flugeinlage im Derby: Der Rosenheimer Michael Baindl (links) und der zweifache EVL-Torschütze Maxi Forster - Foto: btz


Eine volle Hütte mit 4750 Zuschauern im emilo-Stadion und ein packendes Derby, Eishockey-Herz was willst du mehr. Doch nur das Ende war nicht nach dem Geschmack der Starbulls Rosenheim. Die Grün-Weißen unterlagen in der Verlängerung mit 4:5, dabei hatten sie zwischenzeitlich mit 3:1 geführt, doch den Vorsprung nicht ins Ziel gebracht. Mit einem 4:4 ging es in die Overtime, hier hatten die Niederbayern das bessere Ende.

Ausgeglichen war das erste Drittel, das mit einem Paukenschlag begann. Nach zehn Sekunden traf Maximilian Forster im Nachstochern gegen eine unaufmerksame Deckung des SBR. Doch der Schock war schnell verdaut, nach mehreren Chancen verwandelte Dominik Daxlberger einen Rückhandschuss zum 1:1 (5.). Am Ende des ersten Abschnitts verlor der EVL zwei Spieler mit Leon Abstreiter (Schulter) und Sebastian Alt (Nasenbeinbruch) mit Verletzung. Im Mitteldrittel nutzte Robin Slanina das erste Überzahlspiel zur ersten Starbulls-Führung (24.), die Dusan Frosch mit einem kuriosen Treffer ausbaute (27.). Tobias Draxinger scheiterte am Pfosten und Frosch bugsierte die Scheibe mit dem Kopf ins Tor. Doch der EVL schlug zurück. Gegen die besseren Rosenheimer die drauf und dran waren, dass Spiel zu entscheiden, traf 19 Sekunden vor Drittelende Mario Zimmermann zum überraschenden 3:2.

Im letzten Drittel war es ein offener Schlagabtausch, Daniel Bucheli verwandelte gegen Goalie Patrick Berger zum 4:2 (45.), doch im Gegenzug traf die Axel-Kammerer-Truppe zum 4:3, Forster war zum zweiten Mal erfolgreich. Marco Sedlar sorgte schließlich für das 4:4 und der Verlängerung. Die mussten die Starbulls mit zwei Mann Unterzahl beginnen, Chase Witala und Max Vollmayer mussten in die Kühlbox. Miroslav Horava spielte den entscheidenden Pass und Marc Schmidtpeter sorgte bei einem Mann Überzahl für die Entscheidung. Damit wurde es nicht, dass die Starbulls die alleinige Tabellenführung übernehmen, sie bleiben punktgleich mit dem EV Regensburg Tabellenzweiter.

Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe der Heimatzeitung vom Montag, 3. Dezember 2018.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige





Drei Generationen Führerschein: Sie werden nach und nach durch ein neues und EU-weit gleiches Dokument ersetzt. −Foto: dpa

Allein in Deutschland stecken drei unterschiedliche Führerscheintypen in Portemonnaies und...



Das Papageiengeschrei hatte der Mann für die Hilferufe eines Kindes gehalten. −Symbolbild: Rumpenhorst/dpa

Oftmals wird beklagt, dass sich Menschen nicht mehr umeinander kümmern. Was der Nachbar tut...



Softair-Pistolen wie diese sehen täuschend echt aus. −Symbolbild: dpa

Zwei junge Schüler im Landkreis Kelheim haben eines gemeinsam: Sie haben diese Woche Waffen mit in...



Der Mitgliederschwund in den Kirchen in Bayern geht weiter. −Symbolbild: Zucchi/dpa

Passau/Regensburg. Der Mitgliederschwund in den Kirchen in Bayern geht weiter...



Er hat den Laden im Griff: Graupapagei Carlo wohnt und plappert seit rund zwei Jahren im Büro von Geschäftsführer Wolfgang Plach (links hinten) und Mitarbeiterin Maria Gutsmiedl in Pötzerreut. −Fotos: Jennifer Jahns

"Hama Besuch?", stellt der Graupapagei direkt fest, als die Presse zu Besuch kommt...





Hört als Trainer auf, bleibt dem TSV Buchbach aber erhalten: Anton Bobenstetter. −Foto: Buchholz

Paukenschlag im Trainingslager des TSV Buchbach: Anton Bobenstetter hat am Dienstag in Portugal...



Zwölf Partien hat Sascha Marinkovic in der Herbstrunde für den SV Wacker absolviert und dabei zwei Tore erzielt, nun pausiert er. Über die Gründe dafür halten sich Spieler und Verein bedeckt. −Foto: Butzhammer

Der SV Wacker Burghausen bestritt am Samstag seinen zweiten Test im Rahmen der Winter-Vorbereitung...





Wo ist er denn, der höchste Ton? scheint sich Felix Reuter am Schluss jeden Stückes zu fragen, während Hermann Huber die Klarinettenmelodie gelassen zu Ende führt. −Foto: Brigitte Janoschka

Was darf man sich unter einer verflixten Alpensinfonie, zu der Ralf Halk, Vorsitzender des...



Was tun bei einer drohenden Abschiebung? Auf diese Frage liefert der Burghauser Aktionskreis Asyl Antworten. In dem verlinkten Dokument wird erklärt, wie sich Ausreisepflichtige an Bord eines Flugzeugs gegen die Abschiebung wehren können. −Screenshot: Meyer

Deutschkurse, Hilfe bei der Wohnungs- und Arbeitssuche, Patenschaften für Flüchtlinge – all...



Er hat den Laden im Griff: Graupapagei Carlo wohnt und plappert seit rund zwei Jahren im Büro von Geschäftsführer Wolfgang Plach (links hinten) und Mitarbeiterin Maria Gutsmiedl in Pötzerreut. −Fotos: Jennifer Jahns

"Hama Besuch?", stellt der Graupapagei direkt fest, als die Presse zu Besuch kommt...



Das Programm für die achttägige Reise auf die "Insel der Schönheitsgöttin".

Ein Mann ist vor zehn Jahren an Darmkrebs gestorben, jetzt hat er eine Reise nach Zypern gewonnen...



Der Tatort im Stadtgraben in Amberg, aufgenommen nach dem Mord im Jahr 1980. −Foto: Kriminalpolizeiinspektion Amberg

Im März 1980 war die damals 38-jährige Gertrud Kalweit in Amberg missbraucht und ermordet worden...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.












Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!