• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 23.08.2019



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Traunstein  |  29.03.2019  |  10:04 Uhr

Kann der SB Chiemgau im Kellerduell nachlegen?

von Steffi Brenninger

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Gelingt ihnen der zweite Sieg binnen vier Tagen? Goalie Marc Richter und Tobias Sandner vom SB Chiemgau Traunstein. −Foto: Butzhammer

Gelingt ihnen der zweite Sieg binnen vier Tagen? Goalie Marc Richter und Tobias Sandner vom SB Chiemgau Traunstein. −Foto: Butzhammer

Gelingt ihnen der zweite Sieg binnen vier Tagen? Goalie Marc Richter und Tobias Sandner vom SB Chiemgau Traunstein. −Foto: Butzhammer


Zum Abschluss der englischen Woche ist der SB Chiemgau Traunstein am 29. März um 19 Uhr – gespielt wird wieder auf dem Kunstrasenplatz – in der Fußball-Landesliga Südost erneut gefordert. Nach der unglücklichen Niederlage (1:2 in Hallbergmoos) und dem Sieg im Nachholspiel (1:0 gegen Kastl) sollen im Kellerduell gegen den FC Moosinning nach Möglichkeit die nächsten Zähler her.

Moosining blickt gerade in der Frühjahrsrunde bisher auf eine starke Bilanz zurück. Zuletzt schaffte der FC etwa einen 4:0-Erfolg gegen die SpVgg Landshut, davor hatte es ein 1:1 beim TSV Neuried und ein 1:0 gegen den SV Erlbach gegeben. Nur beim TSV Eintracht Karlsfeld hatte es bislang in diesem Jahr eine Niederlage (0:3) für den abstiegsbedrohten Tabellen-16. (25 Spiele/23 Punkte) gesetzt.

Die Moosinninger reisen also mit breiter Brust an – und mit einem Fanbus. Der FC hofft nämlich auf eine lautstarke Unterstützung seiner Anhänger – und das aus gutem Grund, wie es auf der Internetseite der Gäste heißt: "Beide Teams sind nunmehr in der Tabelle punktgleich und da am Saisonende auch die direkten Duelle über die Platzierung entscheiden können, wäre ein Erfolg in Traunstein natürlich Gold wert!" Das Hinspiel endete übrigens 1:1.

Den zweiten Sieg hintereinander wollen aber auch nach Möglichkeit die SBCler, die aktuell auf Rang 15 stehen (24/23) für sich verbuchen. "Wir schauen nur auf uns", betont Yunus Karayün. "Der gute Lauf der Gäste ändert nichts daran, dass wir auch gewinnen wollen." Und der SBC-Trainer sieht seine Mannschaft weiter auf einem aufsteigenden Ast. "Die Art und Weise, wie wir mittlerweile spielen, und die Einstellung meiner Spieler stimmen mich sehr optimistisch." Er wird erneut eine sehr junge Startelf ins Rennen schicken müssen. Denn Karayün selbst sowie die anderen drei Stammkräfte Josef Wittmann, Stefan Mauerkirchner und Alexander Köberich müssen weiterhin passen.
Mehr über den SB Chiemgau lesen Sie in der Heimatzeitung.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2019
Dokument erstellt am




Anzeige





Bei einem nächtlichen Unfall auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Rosenhof und Wörth-Wiesent ist in der Nacht zum Freitag ein 21-jähriger Mann ums Leben gekommen. −Foto: Alexander Auer

Bei einem nächtlichen Unfall auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Rosenhof und Wörth-Wiesent ist...



Mit Hubschraubern wird das Suchgebiet bei Schneizlreuth abgeflogen. −Foto: Norbert Schnebinget

Seit Donnerstagnachmittag läuft in Melleck bei Schneizlreuth (Landkreis Berchtesgadener Land) eine...



−Symbolbild: dpa

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am späten Donnerstagabend auf der A3 ereignet...



Eine Serie von Bränden hat Polizei und Feuerwehr in Unterfranken in der Nacht zum Freitag beschäftigt. −Symbolbild: dpa

Eine Serie von Bränden hat Polizei und Feuerwehr in Unterfranken in der Nacht zum Freitag...



So "pompös" präsentierte sich einst der Berghof am Obersalzberg in Berchtesgaden. −Repro: Institut für Zeitgeschichte/Kilian Pfeiffer

Im Zentrum des ehemaligen Führersperrgebiets am Obersalzberg (Landkreis Berchtesgadener Land) hat...





Die weiten Bälle auf Jerome Faye (rechts) waren nicht das richtige Rezept der Töginger gegen Kirchheim. −Foto: Butzhammer

Am 7. Spieltag der Fußball-Landesliga Südost musste der FC Töging gegen den Aufsteiger Kirchheimer...



Kurzes Gastspiel: Leonhard Thiel (Mitte) verlässt Schalding schon wieder und geht künftig wieder für Kastl auf Torejagd. Johannes Pex (l.) fällt indes mit einer Muskelverletzung verletzt aus. −Foto: Lakota

Das war ein kurzes Gastspiel: Leonhard Thiel (23), der erst vor der Saison aus Kastl gekommen war...



Den ersten Punkt dieser Saison holten Korbinian Leserer (links, im Duell mit Reischachs Bastian Berger) und seine Kollegen von Töging II mit dem 1:1 im Landkreis-Derby. −Foto: Butzhammer

Keinen Sieger gab es am Sonntagabend im Landkreis-Derby der Fußball-Kreisliga2...





Das Bild vom Königssee von der Aussichtsplattform am Malerwinkelrundweg wollten sich die Gäste nicht entgehen lassen. −Foto: Kilian Pfeiffer

Das Chaos ist bereits am Mittag perfekt: Der Königssee-Parkplatz (Landkreis Berchtesgadener Land)...



Stiftsdekan Simon Eibl (Mitte) mit seinen Mitzelebranten Pfarrer Abbé Fulgence Coly aus dem Senegal, Diakon Robert Rehrl aus Teisendorf, Diakon Peter Walter aus Anger und Dechant Nikolaus Erber aus Oberndorf (von links). −Foto: Hannelore Bohm

Ein gelungenes Fest war das Patrozinium in Mariä Himmelfahrt Laufen, verbunden mit dem 25...



Auch Scheiben gingen zu Bruch. −Foto: Alexander Auer

In der Nacht auf Dienstag ist es in Regensburg zu schwereren Ausschreitungen gekommen...



Heuer können Pilzesammler früher als im vergangenen Jahr auf Schwammerlsuche gehen. −Foto: Emmer

Mal kommen sie im August, mal erst im November - aber kommen tun sie immer, die Schwammerl...



Polizeieinsatzkräfte aus ganz Niederbayern wurden am Dienstagabend wegen einer größeren Schlägerei zum Ankerzentrum Deggendorf beordert. −Foto: Manuel Birgmann

Nach der Schlägerei mit rund 30 Beteiligten am Ankerzentrum Deggendorf sind zwei weitere...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.












Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!