• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 21.07.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Eisschwimmen  |  12.01.2016  |  10:16 Uhr

German Open: Zwei Burghauser Frauen laufen im kalten Wöhrsee heiß

von Franz Aichinger

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Über 200 und 500m Freistil schwamm Ines Hahn vom SV Wacker bei den 2. German Open zum Sieg, den die 24-jährige Studentin ihrer Oma in Burghausen widmete. − Fotos: Zucker

Über 200 und 500m Freistil schwamm Ines Hahn vom SV Wacker bei den 2. German Open zum Sieg, den die 24-jährige Studentin ihrer Oma in Burghausen widmete. − Fotos: Zucker

Über 200 und 500m Freistil schwamm Ines Hahn vom SV Wacker bei den 2. German Open zum Sieg, den die 24-jährige Studentin ihrer Oma in Burghausen widmete. − Fotos: Zucker


"Ich wollte nur schnell wieder aus dem kalten Wasser", lieferte Franziska Eser vom TV Erkelenz bei den 2. German Open im Eisschwimmen am Wochenende in Burghausen die Begründung für ihre flotte Siegerzeit von 0:39,08 Minuten über 50m Brust. Neben der frischen Wassertemperatur von nur 3,9 Grad dürfte jedoch auch die tolle Stimmung, die mehrere tausend Zuschauer an den drei Tagen im neu gestalteten Schwimmstadion und auf der natürlichen Zuschauertribüne bis hinauf zum Pulverturm verbreitet haben, stimulierend gewirkt haben. Die Aktiven lobten unisono die gelungene Veranstaltung und die lautstarke Anfeuerung der Besucher und bedankten sich mit sensationellen Leistungen – allen voran die heimischen Frauen, die trotz stärkster Konkurrenz cool blieben.

So lieferten sich am Samstagabend bei strömendem Regen bei den Superfinals der jeweils acht Zeitschnellsten, die eine absolute Bereicherung für die Titelkämpfe waren, zwei Burghauserinnen auf der 500-m-Strecke einen spannenden Zweikampf. Mit Ines Hahn vom SV Wacker, die bereits die 200m Freistil in 2:33,03 souverän für sich entschieden hatte, und Julia Wittig vom Eisschwimmverein Serwus zogen die beiden Schnellsten des Vorlaufs dynamisch ihre Bahnen im 25-m-Becken. Zunächst verschaffte sich Ines Hahn einen kleinen Vorsprung, aber ihre Rivalin blieb hartnäckig und war 50m vor dem Ziel bis auf eine Körperlänge an der Favoritin dran. Am Ende setzte sich die Tochter von Michael Hahn, einem der erfolgreichsten Schwimmer in der Vereinsgeschichte des SVW, jedoch in 6:47,57 durch.

Als neue Weltrekordlerin über die 1000m grüßte Julia Wittig (36) vom Eisschwimmverein Serwus Burghausen aus dem Wärmebecken.

Als neue Weltrekordlerin über die 1000m grüßte Julia Wittig (36) vom Eisschwimmverein Serwus Burghausen aus dem Wärmebecken.

Als neue Weltrekordlerin über die 1000m grüßte Julia Wittig (36) vom Eisschwimmverein Serwus Burghausen aus dem Wärmebecken.


"Auf den 200m war ich mir sicher, dass ich gewinne, über die 500m war ich mir nicht so sicher und schließlich froh, dass es noch gereicht hat", sagte die 24-Jährige. Ihre Siege bei ihrer Premiere im Eisschwimmen widmete die Deutsche Vizemeisterin von 2011 über 25km im Freiwasser und Europacup-Gesamtsiegerin ihrer Oma Erika Hahn. Der 90-Jährigen zuliebe war Ines Hahn, die in Magdeburg Sportmanagement studiert und bei weitem nicht mehr so viel wie früher trainiert, nach Burghausen gekommen und am Wöhrsee gestartet, wie sie verriet.

Ihren ersten Auftritt im Eiswasser meisterte auch Julia Wittig (früher Funk) mit Bravour. Hielt sie sich zunächst über 500m als Rangzweite in 6:49,93 noch etwas zurück, so lief die 36-Jährige einen Tag später über die 1000m heiß – sehr zur Begeisterung der großen Kulisse. Aus dem erwarteten Duell mit der Weltmeisterin und Weltrekordhalterin Renata Novakova aus Tschechien wurde nichts. Zu überlegen war die Lehrerin an der Grundschule Burgkirchen, die schon bei der ersten Wende in Front lag und ihre Kontrahentin auf der letzten der 40 Bahnen schließlich sogar überrundete. Am Ende stand für die ehemals erfolgreiche Beckenschwimmerin, die auch schon den deutschen Altersklassentitel über 200m Rücken geholt hat, in 13:58,97 eine neue fantastische Weltbestmarke.

"Die Kulisse war einzigartig. Ich freue mich, dass so viele Leute da sind, die ich kenne", jubelte Julia Wittig nach ihrem Coup. Und wärend sie sich in einem Holzzuber mit heißem Wasser aufwärmte, fügte die erste deutsche Weltrekordhalterin auf der Langstrecke an: "Es gibt für mich nichts Schöneres, als hier am Wöhrsee zu gewinnen. Vielen Dank an alle, die mich angefeuert haben." War das nun der Beginn einer Karriere als Eisschwimmerin? "Mal sehen, im nächsten Jahr bei der WM am Wöhrsee bin ich bestimmt wieder dabei", so Wittig.

Über eine große Unterstützung des Publikums konnte sich auch Altmeister Christof Wandratsch bei seinem Heimspiel freuen. Der Hauptschullehrer aus Haiming hatte sich ein Mammutprogramm mit insgesamt sieben Rennen auferlegt und nahm einen kompletten Medaillensatz mit. Nach Bronze über 200m (2:20,24) und Gold über 500m (6:40,63), wo er den erst 18 Jahre alten und überraschend starken 200-m-Gewinner Sebastian Engel (TSV Uetersen) in Schach hielt, musste der 49-Jährige über 1000m seinen Weltrekord an Petar Stoychev vom SC Levski Sofia (12:28,10) abtreten und sich mit Rang2 begnügen. Immerhin blieb der Weltmeister, der im März in Sibirien seinen Titel verteidigen möchte, mit 12:54,19 noch unter seiner alten Bestmarke von 13:00. Und so fiel die Gesamtbilanz des "Oldies" im Feld der Weltelite noch positiv aus: "Ich habe mich im Vergleich zum Vorjahr hier in Burghausen klar gesteigert. Bei diesem Umfeld und diesen Fans hat es total Spaß gemacht."

Ergebnis-Übersicht im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger (Dienstagsausgabe)






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am




Anzeige





Die Zahl der Kirchenaustritte bereitet den Verantwortlichen im Bistum Passau weiterhin Sorge. −Symbolfoto: Archiv Jäger

Knapp 2600 Katholiken sind im Jahr 2017 im Bistum Passau aus der katholischen Kirche ausgetreten...



− Foto: Carsten Rehder/dpa/Archiv

Bayerische Einser-Schüler werden heuer wieder mit Freifahrten mit der Bahn und auf dem Schiff...



Vor allem Ausbau- und Bauhauptgewerbe boomen: Gegenüber dem Vorjahr stiegen die Auftragseingänge um über 30 Prozent, ergibt die Umfrage der Handwerkskammer. − Foto: Katharina Teubl

Der Konjunkturbericht der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz zeigt für das zweite Quartal 2018...



Ein "großes Geschäft" hat ein 31-jähriger Somalier auf einem Grundstück gemacht: Weil er nicht gehen wollte, urinierte und kotete er aus Trotz vor den Augen des Besitzers. −Symbolbild: dpa

Da hat er wortwörtlich "drauf geschissen": Ein 31-jähriger Mann hielt sich am Montagabend in...



Die internationale Raumstation ISS ist derzeit in der Nacht auch von Südostbayern aus gut zu sehen. − Foto: dpa

Seine Heimat von oben betrachten kann nun Alexander Gerst, Astronaut an Bord der Internationalen...





Fliegt nicht mehr für Burghausen. Keeper Rafael Zbinden. − Foto: Zucker Archiv

Torwart Rafael Zbinden wird den SV Wacker Burghausen mit sofortiger Wirkung verlassen...



Fünf der sechs Erlbacher Neuzugänge, eingerahmt von Trainer Jens Kern (rechts), Vorstand Peter Lengdobler und Co-Trainer Johann Grabmeier (links): Bernd Eimannsberger (stehend, von links), Tobias Sandner, Philipp Bräuhauser, Matthias Galler (kniend, links) und Nico Reitberger. Auf dem Bild fehlt Johannes Maier, der nach einem Jahr beim Regionalligisten TSV Buchbach wieder zu seinem Stammverein zurückgekehrt ist. − Foto: Rudi Maier

Nach dem letzten Probelauf blicken Fußballer und Verantwortliche des SV Erlbach dem bevorstehenden...





In einer Wohnung in Freilassing im Landkreis Berchtesgadener Land hat es am Samstagvormittag gebrannt. Eine Bewohnerin und ein Feuerwehrmann wurden dabei verletzt. −Symbolfoto: dpa

In einem Mehrfamilienhaus in der Waginger Straße in Freilassing (Landkreis Berchtesgadener Land) hat...



Am Landgericht Ingolstadt hat sich ab Mittwoch eine Frau wegen Mordes zu verantworten. Sie übergoss ihren Freund mit kochendem Wasser. Der Mann starb vier Tage später an Organversagen. −Symbolfoto: dpa

In Oberbayern soll eine 57-Jährige ihren Freund mit heißem Wasser überschüttet und so umgebracht...



Zwar gereinigtes aber doch nicht gänzlich unbelastetes Sickerwasser aus einer Deponie des Chemieparks darf weiterhin in die Alz eingeleitet werden. − Foto: Kleiner

Trotz der Diskussion um die Trinkwasser- und Blutbelastung mit der Chemikalie PFOA darf der Stoff...



Über 30.000 Mal wurde dieses "What the Fluff"-Video auf Instagram angeschaut. −Screenshot: PNP

Ein Mädchen steht mit einem weißen Laken im Arm im Türstock. Vor ihr, ein mit dem Schwanz wedelnder...



Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). −Foto: dpa

Mit der Anhörung von Bundesinnenminister Horst Seehofer im Zeugenstand nähert sich der...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.
















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!