• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 27.04.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




15.07.2017  |  06:00 Uhr

Landkreis-Trio trifft gleich auf Neulinge – Töging daheim gegen Grünwald, Erlbach und Kastl auf Reisen

von Wolfgang Czernin

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Im Landesliga-Heimspiel heute gegen Grünwald ist im Töginger Sturm Endurance Ighagbon (links) wohl gesetzt. − Foto: Zucker

Im Landesliga-Heimspiel heute gegen Grünwald ist im Töginger Sturm Endurance Ighagbon (links) wohl gesetzt. − Foto: Zucker

Im Landesliga-Heimspiel heute gegen Grünwald ist im Töginger Sturm Endurance Ighagbon (links) wohl gesetzt. − Foto: Zucker


An diesem Wochenende starten die drei Teams aus dem Landkreis Altötting in die Saison 2017/18 der Fußball-Landesliga Südost – und das ausnahmslos gegen Neulinge. Heimrecht hat der FC Töging, der im Rahmen seiner 15-Jahr-Feier heute um 15 Uhr den TSV Grünwald erwartet. Reisen müssen der TSV Kastl, der heute um 14 Uhr seine Visitenkarte beim TSV Neuried abgibt, und der SV Erlbach. Der Holzlandklub stellt sich am Sonntag (15 Uhr) beim TV Aiglsbach vor.

Die Generalprobe gegen den TSV Velden haben die Töginger mit 1:2 in den Sand gesetzt, dennoch sieht Trainer Andreas Bichlmaier sein Team gut vorbereitet. Zuvor konnten Siege über den FC Ergolding (4:0) und den SV Kirchanschöring (3:2) sowie ein 0:0 gegen den VfL Waldkraiburg notiert werden. Dazu kam ein 3. Platz beim Turnier in Rosenheim, bei dem auch TSV Buchbach, SB Rosenheim, TSV 1860 Rosenheim und TSV Ampfing am Start waren. Vor allem die Defensive sieht Bichlmaier gestärkt. Pech hatte in der Vorbereitung der vom SV Aschau gekommene Christoph Baumann. Der 24-Jährige, der laut Bichlmaier auf dem besten Weg zu einem Stammplatz war, hat sich das Kreuzband gerissen.

Den heutigen Gegner Grünwald, der sich als Meister der Bezirksliga Süd direkt für die 6. Spielklasse qualifizieren konnte, hat Tögings Trainer zuletzt beobachtet und da einen 2:1-Sieg gegen den SV Mering (Landesliga Südwest) gesehen. "Sie spielen sehr körperbetont, haben gute junge Kicker mit dabei und mit Ivan Bakovic einen bulligen Angreifer vorne drin", so Bichlmaier. Seinen besten Schützen aber hat der Aufsteiger verloren: Albert Rudnik, der in der letzten Spielzeit 18 Treffer erzielt hat, stürmt nun für die Spvgg Feldmoching (Bezirksliga Nord). An der Aufstellung für den Auftakt bastelt Bichlmaier noch, wenngleich zumindest in der Defensive (fast) alles klar ist. Vor Keeper Sandro Volz besetzen Sergej Volkov (rechts) und Vitaly Blinov (links) die Außenpositionen. Noch offen ist dagegen, wer innen neben Salih Bahar aufgeboten wird. Da schwankt der Übungsleiter zwischen Routine (Christopher Scott) und jugendlicher Frische (Daniel Ziegler). Davor wird Bernd Brindl für Hannes Ganghofer (Urlaub) einspringen. In der Spitze ist Endurance Ighagbon trotz Ladehemmung in den Testspielen gesetzt, während es dahinter noch ein Gedränge um die verbleibenden vier Planstellen gibt.

In sein zweites Landesliga-Jahr geht Kastl und das ist – so lautet ein ungeschriebenes Fußballgesetz – immer schwerer als das erste. Zur Erinnerung: Nach dem Aufstieg hat der TSV vor einem Jahr einen sensationellen Start hingelegt und die Vorrunde ungeschlagen (!) auf Platz1 abgeschlossen. In der Rückrunde relativierte sich freilich dann das Geschehen. In Zahlen ausgedrückt: Kastl landete nur noch drei Dreier und wurde am Ende Siebter.

"Mit der Euphorie im Rücken ist vieles möglich, genau deshalb müssen wir gegen den Aufsteiger besonders aufpassen", fordert Sven Vetter von seinem Team in Neuried einen Auftritt "mit höchster Vorsicht und voller Konzentration". Der Coach geht bereits in sein viertes Kastl-Jahr und hat den Vizemeister der Bezirksliga Süd, der via Relegation nach oben gekommen ist, noch nicht gesehen, sich eigenen Angaben zu Folge aber informiert. Wen er heute in den Kader beruft und wen in die erste Elf, darüber hüllt sich Vetter in Schweigen. Auch die Frage nach der Besetzung der so wichtigen Torhüterposition lässt er unbeantwortet, nachdem die langjährige Nummer 1, Egon Weber, zum Regionalligisten Buchbach abgewandert ist. Doch hier wird wohl Neuzugang Welder de Souza Lima zu erwarten sein.

Als "in Ordnung" bezeichnet Manuel Kagerer, Erlbachs neuer Trainer, den Verlauf der Vorbereitung. Zwar wurde keines der Testspiele verloren (fünf Siege, ein Unentschieden), "doch die Resultate sind ohnehin nur zweitrangig", so Kagerer, der in der letzten Saison noch zwei Klassen weiter unten beim TSV Neuötting in der Verantwortung stand. Bei der Bekanntgabe des Kaders für den Aufgalopp in Aiglsbach, Meister der niederbayerischen Bezirksliga West, gibt sich Kagerer ähnlich bedeckt wie sein Kollege aus Kastl. Die Torhüterfrage sei völlig offen (Klaus Malec oder Harald Kovacs), auch wer die Abwehrkette besetzt, will der Neu-Trainer nicht verraten. Dabei ist klar, dass an Harald Bonimeier kein Weg vorbei führt, ebenso wohl nicht an Leon Schwarzmeier. Zwei weitere Defensivspezialisten wären wohl gesetzt, wenn sie nicht angeschlagen (Johannes Penkner) wären bzw. Trainingsrückstand (Peter Schreiner) hätten.

Mit Timm Schwedes und wohl auch Paul Angermeier sind zwei der sieben Neuzugänge in der Startelf zu erwarten, ganz vorne dazu Marc Bruche, der in der abgelaufenen Saison mit 17 Treffern zweitbester Schütze der Landesliga Südost war und mit dieser Quote im aktuellen Kader konkurrenzlos sein dürfte. Den Start bezeichnet Kagerer als extrem wichtig – für die Mannschaft, aber auch für sich selbst. Und was er darunter versteht, beschreibt er so: "Vier Zähler aus den ersten beiden Spielen sind unser Ziel", so der 34-jährige Inhaber der B-Lizenz.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am







Anzeige





Ein bis drei Tage vor dem Aufstellen gilt gemeinhin als Zeitraum für den Maibaumdiebstahl. In Deggendorf waren es deutlich mehr. − F.: dpa

Eigentlich soll es für alle Beteiligten eine große Gaudi sein, doch manchmal sorgt das traditionelle...



Ein Vermieter hat eine Mieterin in Eggenfelden ausgesperrt, indem er das Schloss ihrer Wohnungstür während ihrer Abwesenheit auswechselte. −Symbolfoto: dpa

Dieses Mietverhältnis ist alles andere als angenehm: Ein Vermieter hat die Wohnung einer Mieterin in...



Der dickste Fisch seines Lebens: Tassilo Lex zeigt den Waller, der ihm vor Seebruck ins Netz ging. − Foto: privat

Holmer Lex wird heuer 90 und ist Zeit seines Lebens Chiemseefischer. Aber so einen Fisch hat er noch...



Eine gelbe Wolke aus Fichten- und Kiefernpollen schwebte diese Tage über dem Berchtesgadener Land, wie hier in Bad Reichenhall. − Foto: Johannes Geigenberger

Dicht über den Dächern der Kurstadt schwebte in den vergangenen Tagen eine gelbe Wolke voller Pollen...



Kim Jong Un (l), Machthaber von Nordkorea, und Moon Jae In, Präsident von Südkorea, reichen sich an der Demarkationslinie die Hand. − Foto: Korea Summit Press/dpa

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un will ein "neues Kapitel" in den Beziehungen zu Südkorea...





Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen...



Als Co-Trainer von Uwe Wolf hatte Ronald Schmidt die Wacker-Kicker bereits unter seinen Fittichen. − Foto: Butzhammer

Mit der Beurlaubung von Patrick Mölzl und Co-Trainer Dominik Hausner versucht der SV Wacker...



Kommt ein Switil geflogen... Der Freilassinger Offensivspieler sorgte beim Inn/Salzach-Vergleich gegen Erlbach buchstäblich in letzter Minute für den 1:1-Endstand. Rechts Emanuel Spielbauer, dessen SVE den Vier-Punkte-Vorsprung gegenüber den Eisenbahnern zumindest halten konnte. − Foto: Butzhammer

Über 90 Minuten war der SV Erlbach im Gastspiel am Samstag beim ESV Freilassing das klar überlegene...



Glückwunsch vom verletzten Kollegen: Sascha Marinkovic gratuliert Tim Sulmer nach dem 2:0 von Wacker Burghausen gegen Memmingen, mit dem das Abstiegsgespenst an der Salzach gebannt sein dürfte. − Foto: Zucker

Aufbruchstimmung beim SV Wacker Burghausen nach den beiden Siegen in Bayreuth und gegen Memmingen...





Nach einer Schlägerei zwischen vier Personen am Samstagmorgen in Straubing sucht die Polizei nach drei Beteiligten. −Symbolfoto: dpa

Eine schwere Körperverletzung hat sich am frühen Samstagmorgen in Straubing ereignet...



Das Auto blieb völlig zerstört an der Unfallstelle zurück. − Foto: BRK

Wie konnte es in einer Tempo-30-Zone zu einem solch schweren Unfall mit Todesfolge kommen...



Der Streit mit dem Festspielverein war offensichtlich nicht mehr zu lösen: Thomas Bauer verlässt laut Vereinsvorsitzender Rosemarie Weber noch vor seiner zweiten Saison die Festspiele Europäische Wochen Passau. − Foto: Borggreve

Er war der Wunschkandidat und Hoffnungsträger nach dem jähen Aus des Vorgängers Peter Baumgardt bei...



In den beiden permanent gefüllten 500-Kubikmeter-Becken des gemeindlichen Hochbehälters ist ausreichend Wasser vorhanden, um alle Anschließer im westlichen Gemeindebereich zu versorgen. − Foto: S.Gruber

Die privaten Brunnenbetreiber im westlichen Außenbereich der Gemeinde Unterneukirchen...



Herrliche Wanderungen, Gipfelstürmer-Touren oder Workout-Radfahrten – das Tannheimer Tal bietet eine schier unbegrenzte Auswahl an Unternehmungsmöglichkeiten. − Foto: Tannheimer Tal/Achim Meurer

Am Rand von Schattwald in Tirol liegt das La Soa Chalets & Eventlodge. Eingebettet in eine...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.
















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!