• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 20.04.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




26.11.2017  |  19:57 Uhr

Landesliga Südost: Wie Erlbach beim 1:0 über Kastl den Heimbann gebrochen hat – und was die Trainer dazu sagen

von Thorsten Eisenacker

Lesenswert (7) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Verteidiger Franz Holzner (links, hier mit dem Kastler Michael Aigner) war in der 57. Minute einziger Torschütze beim Altöttinger Landkreis-Treffen in Erlbach. − Foto: Zucker

Verteidiger Franz Holzner (links, hier mit dem Kastler Michael Aigner) war in der 57. Minute einziger Torschütze beim Altöttinger Landkreis-Treffen in Erlbach. − Foto: Zucker

Verteidiger Franz Holzner (links, hier mit dem Kastler Michael Aigner) war in der 57. Minute einziger Torschütze beim Altöttinger Landkreis-Treffen in Erlbach. − Foto: Zucker


Im elften Spiel vor eigenem Publikum hat es endlich geklappt: Ausgerechnet im Nachbarduell der Fußball-Landesliga Südost gegen den TSV Kastl gelang dem SV Erlbach durch ein 1:0 die erste volle Punktausbeute im heimischen Raiffeisen-Sportpark.

Beide Teams mussten in der Partie am Samstag vor 250 Zuschauern ihre Spielführer und Abwehrchefs ersetzen. Sowohl Kastls Martin Göppinger als auch Erlbachs Harald Bonimeier hatten am Wochenende zuvor die rote Karte gesehen und waren gesperrt. Während bei den Gästen Hannes Langenecker in die Startelf rückte, feierte bei Erlbach Co-Trainer Michael Schreiner sein Saisondebüt. Der 32-jährige Routinier bot eine überragende Leistung im Zentrum der Abwehr und war zusammen mit Torschütze Franz Holzner der Sieggarant.

"In der ersten Halbzeit haben wir uns zu wenig Chancen erarbeitet − und die eine, die wir hatten, haben wir nicht konsequent verwertet", zeigte sich Kastl-Coach Sven Vetter unzufrieden. "Erlbach hat dagegen gut Druck auf uns ausgeübt und das über die volle Spielzeit."

Das Match wurde von beiden Seiten intensiv geführt, die Hausherren traten dabei kämpferisch auf und wollten unbedingt den lang ersehnten Heimdreier einfahren. Der SVE versuchte das Spiel zu machen, Kastl beschränkte sich erst einmal auf Konterfußball. Es dauerte bis zur 37. Minute, bis Marc Bruche zu einer guten Chance kam. Seinen Flatterball aus 18 m konnte Gästetorwart Welder de Souza Lima in höchster Not klären, ehe das Leder dann von der Kastler Defensive aus der Gefahrenzone bugsiert wurde. Einen Freistoß von Holzner legte Michael Schreiner quer auf Christoph Riedl, dessen Schuss aus 25 m haarscharf über die Latte strich (39.). Kastl konterte mit einem Angriff über die rechte Seite, Timo Pagler nutzte eine Unstimmigkeit in Erlbachs Hintermannschaft, sein aussichtsreicher Abschluss verfehlte das Tor um zwei Meter (41.).

Weitere Möglichkeiten nach dem Seitenwechsel durch Riedl in der 46. und 53. Minute konnte der starke De Souza Lima klären. Nach knapp einer Stunde war der brasilianische Torhüter dann aber geschlagen: Bruche wurde über rechts angespielt, sein Schuss noch geblockt, der Ball erreichte Timm Schwedes, der auf Holzner weiterleiten konnte. Der Schuss des aufgerückten Verteidigers aus etwa 11 m schlug halbhoch zum 1:0 ein (57.). Bruche hatte nach Vorlage des eingewechselten Sebastian Hager das zweite Tor auf dem Fuß, aber sein Versuch aus wenigen Metern ging ganz knapp am Pfosten vorbei (63.).

Hatten die Kastler bis dahin nicht ins Spiel gefunden, gelang es ihnen plötzlich, den Schalter umzulegen. Der von Vetter gebrachte Stürmer Amara Cole kam nach einem Ballverlust von Leon Schwarzmeier am Strafraum zum Abschluss, doch der Ball landete links neben dem Tor (68.). Marcell Arnold hatte die nächste gute Gelegenheit, Klaus Malec im SVE-Kasten konnte sie vereiteln (77.). Das Spiel entwickelte sich aus Sicht der Hausherren nun zur Abwehrschlacht, Kastl wollte sich im Derby nicht so einfach geschlagen geben. "In der zweiten Halbzeit hatten wir mehr Chancen und auch mehr Spielanteile, es hat leider nicht mehr für den Ausgleich gereicht", so das Fazit von Vetter. Sein TSV hatte in der Schlussphase alles nach vorne geworfen. Dadurch ergaben sich gute Konterchancen für das Heimteam. Hager schoss in der Nachspielzeit erst über das leere Tor und anschließend nach Anspiel von Paul Angermeier knapp am linken Pfosten vorbei. So blieb es beim Sieg für die Truppe von Jens Kern. "Heute haben wir zu Hause mal unser Auswärtsgesicht gezeigt", grinste der Trainer.

Ralf Peiß, Sportlicher Leiter beim SVE, fand: "Aufgrund der sehr guten Leistung und vor allem den kämpferischen Tugenden der Mannschaft war der Sieg hochverdient." Die Kastler seien "erst nach dem Rückstand wirklich aktiv" gewesen, wenngleich sie "uns die letzten 15 Minuten regelrecht hinten eingeschnürt haben".

Für kommenden Sonntag um 14 Uhr ist nun noch das Nachholspiel gegen den ASV Dachau angesetzt. Ob es tatsächlich durchgezogen wird, bleibt allerdings – vor allem wegen des Wetters – recht ungewiss.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am







Anzeige





Florian gedenkt dem zu Tode geprügelten Maurice K.. Der 17-Jährige war einst mit den Tatverdächtigen befreundet, denen nach der tödlichen Schlägerei am Montag in Passau Körperverletzung mit Todesfolge vorgeworfen wird. − Foto: Ober

Maurice K. ist schon vor der tödlichen Auseinandersetzung am Montag in Passau von einem der...



In der Passage beim Geschäft Kaps ist bei einer Schlägerei am Montag ein 15-Jähriger ums Leben gekommen. Laut Passaus Oberstaatsanwalt Walter Feiler hat sich einer der Tatverdächtigen gegenüber den Ermittlern auch zu einem möglichen Motiv geäußert . − Foto: Jäger

Was war der Auslöser für die brutale Schlägerei am Montagabend in Passau, bei der der 15-jährige...



Immer mehr Blumen und Kerzen zieren die Stelle, an der sich am Montag die tödliche Schlägerei ereignet hat. − Foto: Ober

Die Polizei hat drei Tage nach der Schlägerei in Passau, in deren Folge der 15 Jahre alte Maurice K...



In dieser Passage in Passau ist am Montagabend ein 15 Jahre alter Jugendlicher bei einer Schlägerei tödlich verletzt worden. − Foto: Jäger

Drei Tage nach der Schlägerei in Passau, die den 15 Jahre alten Maurice K. das Leben kostete...



Über 50 Insassen wurden bei einem Zugunglück im Bahnhof Salzburg verletzt. − Foto: dpa

Mehr als 50 Fahrgäste sind am frühen Freitagmorgen bei einem Zugunglück am Salzburger Hauptbahnhof...





Ihm missfällt, was er sieht: Hans Steindl, Förderer und Kritiker des Burghauser Fußballs. − Foto: Lakota

Nach der derben 0:5-Klatsche am Montag bei den kleinen Bayern ist wieder gehörig Druck auf dem...



Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen...



Chancenlos: Wacker um Manuel Omelanowsky (l.) gegen Bayern II um Nicolas Feldhahn. − F.: Butzhammer

Das war mal gar nichts. Der FC Bayern München II war am Montagabend eine Nummer zu groß für den SV...



So sieht Frust aus: Die Wacker-Spieler um Stefan Wächter (vorne) schleichen nach dem 0:5 in München vom Platz. − Foto: Christian Butzhammer

Eine Woche hat der SV Wacker Burghausen nun Zeit, seine Wunden zu lecken, ehe es am 17...



Als Co-Trainer von Uwe Wolf hatte Ronald Schmidt die Wacker-Kicker bereits unter seinen Fittichen. − Foto: Butzhammer

Mit der Beurlaubung von Patrick Mölzl und Co-Trainer Dominik Hausner versucht der SV Wacker...





Freuen sich über die Eröffnung der AWO-Beratungsstelle für Migration und Integration, von links Evert Koenes, Asim Aydin , Uwe Sonntag, Dr. Herbert Lackner Ljiljana Vokovicund Alexandra Kournioti. − Foto: Andrea Neumeier

Die Arbeiterwohlfahrt hat eine Beratungsstelle für Migration und Integration in Bad Reichenhall...



Weil eine Familie auf einem Grünstreifen direkt neben der Autobahn picknickte, wurde sie am Samstagvormittag von der Polizei kontrolliert. − Foto: Bundespolizei

Da staunten die Polizisten wohl nicht schlecht. Eine Familie hat am Samstagvormittag direkt neben...



Der Prozess gegen den 32-jährigen Mann aus Altötting wird am Landgericht Traunstein verhandelt. −Foto: dpa

Gerade erst hat das Landgericht einen 48-jährigen Mann aus dem Landkreis Altötting wegen...



Vickie Beck erläutert an der Theke ihres Cafés "Vickie’s chat and chill" an der Bahnhofstraße ihre Aktion, bei der man im Voraus Kaffee oder auch andere Getränke bezahlen kann, die dann Menschen zugute kommen, die sich das selbst nicht so ohne weiteres leisten können. − Foto: he

Wenn man sich im Café von Vickie Beck, im "Vickie’s chat and chill" an der Bahnhofstraße in...



Das Altöttinger St.-Konrad-Kloster: Auch dort sind in der Vergangenheit Flüchtlinge im Kirchenasyl untergebracht worden. Das rief Anfang März die Staatsanwaltschaft auf den Plan. − Foto: Kleiner

Nach Kritik an den laufenden Ermittlungen gegen zwei Altöttinger Geistliche wegen möglicher Beihilfe...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.
















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!