• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 26.04.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Handball  |  20.12.2017  |  07:50 Uhr

Altötting beschenkt sich beim 25:17-Sieg in Metten selbst und geht als Tabellenzweiter in Weihnachtspause

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Wurfgewaltig im Rückraum und sicher vom Siebenmeterpunkt: Stefan Baaken war mit elf Toren im letzten Spiel 2017 der mit Abstand erfolgreichste Schütze der Altöttinger. − Foto: Archiv/Butzhammer

Wurfgewaltig im Rückraum und sicher vom Siebenmeterpunkt: Stefan Baaken war mit elf Toren im letzten Spiel 2017 der mit Abstand erfolgreichste Schütze der Altöttinger. − Foto: Archiv/Butzhammer

Wurfgewaltig im Rückraum und sicher vom Siebenmeterpunkt: Stefan Baaken war mit elf Toren im letzten Spiel 2017 der mit Abstand erfolgreichste Schütze der Altöttinger. − Foto: Archiv/Butzhammer


Im letzten Spiel des Kalenderjahres 2017 haben die Handballer des TV Altötting in der Bezirksoberliga Altbayern einen weiteren Sieg errungen. Mit 25:17 gewann das Team von Trainer Frank Niederhausen bei der SSG Metten und überwintert mit 16:6 Punkten auf dem 2.Tabellenplatz.

Nach zuletzt zwei spielfreien Wochenenden in Folge mussten die Altöttinger im Vorweihnachtsduell ohne Topscorer David Lehnard (muskuläre Probleme) und Tormann Jan Lübbe (Urlaub) antreten. Aber auch die Mettener hatten den Ausfall eines Schlüsselspielers zu verkraften, denn Sebastian Klima (Rückraum) fehlte. Das Spiel begann aus Altöttinger Sicht zufriedenstellend. "Eine stabile Abwehr bildet nach wie vor den Grundstein unseres Erfolgs", so TVA-Coach Frank Niederhausen, dessen Team an die gute Defensivleistung vom 22:19-Sieg im Hinspiel anknüpfte.

Die gut sortierte 5:1-Abwehrreihe präsentierte sich alles andere als weihnachtlich-besinnlich, sondern stellte die Hausherren vor Probleme. Trotzdem ging Metten in dem zunächst offenen Spiel 4:3 in Führung. "Unser Angriffsmotor hat zu Beginn noch ein wenig gestottert", stellte Niederhausen fest. Verlassen konnten sich die Wallfahrtsstädter auf die Treffsicherheit von Stefan Baaken, der bis zur Halbzeit bereits sieben seiner elf Tore erzielte. Man schaffte es immer wieder, für ihn Lücken auf den Rückraumpositionen zu finden. Die SSG hielt aber – auch dank guter Torhüterleistung – dagegen. Die Partie war beim Stand von 9:8 nach dem Anschlusstreffer von Florian Sedlmeier eng. Freuen durfte man sich beim TVA über das Comeback von Außenspieler Patrick Malz, der sich nach überstandener Fersenverletzung gut einfand. Die Altöttinger behaupteten zur Pause einen knappen 11:10-Vorsprung.

Nach dem Seitenwechsel kippte das Spiel dann zu ihren Gunsten. Mettens Trainer Walter Steininger haderte dabei besonders mit der eigenen Torausbeute: "Mit einer konsequenteren Chancenverwertung wären wir durchaus in der Lage gewesen, zumindest einen Teilerfolg einzufahren", meinte er später. Dass es im Abschluss nicht so klappte, lag zum Großteil an TVA-Torwart Stephan Weindl, der über sich hinauswuchs und dabei auch vier Strafwürfe der Gastgeber abwehrte. Mit ihm als Rückhalt steigerte sich die Abwehr nochmals und forcierte wertvolle Ballgewinne. Auch in dieser umkämpften Phase und trotz stimmungsgeladener Atmosphäre blieb das Spiel fair. Mitte der zweiten Halbzeit drehte dann Spielmacher Simon Antwerpen auf und dominierte nach Belieben. Tobias Huber, der Altöttinger der beiden Namensvetter, nutzte Lücken am Kreis perfekt aus und erzielte mit vier Treffern seine Saisonbestleistung. Knapp zehn Minuten vor dem Ende führte der TVA 21:15 – die Vorentscheidung. Danach ließ das Siegerteam die Partie ein wenig austrudeln, was die gute Gesamtleistung aber nicht schmälerte. Youngster Johannes Resch gelang das letzte Tor des Spiels.

So beschenkte sich der TVA mit dem souveränen Sieg kurz vor den Feiertagen selbst. Das erste Match im neuen Jahr ist gleich ein Knaller: Am 13. Januar, einem Samstag, streitet man sich zum ersten Mal in dieser Saison mit Lokalrivale SV Wacker Burghausen um die Handballkrone im Landkreis. – Tore Altötting: Stefan Baaken 11/davon 6 Siebenmeter, Simon Antwerpen 4, Tobias Huber (aus Altötting) 4, Patrick Malz 2, Martin Taubeneder 2, Michael Oberauer 1, Johannes Resch 1. − stb






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





Auf der A3 legte der flüchtige Autofahrer den Rückwärtsgang ein und rammte ein Polizeiauto. − Foto: News5/Auer

Ein betrunkener Autofahrer hat die Polizei während einer wilden Verfolgungsfahrt in und um...



Die Tür zu ihrer Werkstatt öffnet Romina Grolla, Hauptfeldwebel bei den Gebirgsversorgern in Bad Reichenhall. Die 30-Jährige aus Burgkirchen an der Alz setzt die drahtgelenkten Waffensysteme Milan und Tow in Stand. Wenn sie unterwegs ist hat sie ihre Werkstatt immer dabei. − Foto: Andrea Neumeier

Frauen in traditionell männer-dominierte Berufe zu bringen, das ist das Ziel des alljährlichen...



Bayern Münchens Kapitän Thomas Müller greift sich mit beiden Händen nach einer vergebenen Chance gegen Real Madrid an den Kopf. Foto: Matthias Balk - Foto: dpa

War's das schon wieder gegen Real, FC Bayern? Auch ohne Tore von Cristiano Ronaldo droht der...



Die Polizei sucht nach dem vermissten Herbert Ellguth aus Burghausen. − Foto: Polizei

Die Kriminalpolizei Mühldorf am Inn sucht nach Herbert Ellguth aus Burghausen (Landkreis Altötting)...



Kollegah und Farid Bang (r.) standen wegen ihrer antisemitischen Texten massiv in der Kritik. Dennoch wurden sie mit dem Echo ausgezeichnet. −Foto: dpa

Den Musikpreis Echo wird es in Zukunft nicht mehr geben. Das teilte der Bundesverband Musikindustrie...





Ihm missfällt, was er sieht: Hans Steindl, Förderer und Kritiker des Burghauser Fußballs. − Foto: Lakota

Nach der derben 0:5-Klatsche am Montag bei den kleinen Bayern ist wieder gehörig Druck auf dem...



Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen...



Kommt ein Switil geflogen... Der Freilassinger Offensivspieler sorgte beim Inn/Salzach-Vergleich gegen Erlbach buchstäblich in letzter Minute für den 1:1-Endstand. Rechts Emanuel Spielbauer, dessen SVE den Vier-Punkte-Vorsprung gegenüber den Eisenbahnern zumindest halten konnte. − Foto: Butzhammer

Über 90 Minuten war der SV Erlbach im Gastspiel am Samstag beim ESV Freilassing das klar überlegene...



Glückwunsch vom verletzten Kollegen: Sascha Marinkovic gratuliert Tim Sulmer nach dem 2:0 von Wacker Burghausen gegen Memmingen, mit dem das Abstiegsgespenst an der Salzach gebannt sein dürfte. − Foto: Zucker

Aufbruchstimmung beim SV Wacker Burghausen nach den beiden Siegen in Bayreuth und gegen Memmingen...



Als Co-Trainer von Uwe Wolf hatte Ronald Schmidt die Wacker-Kicker bereits unter seinen Fittichen. − Foto: Butzhammer

Mit der Beurlaubung von Patrick Mölzl und Co-Trainer Dominik Hausner versucht der SV Wacker...





Nach einer Schlägerei zwischen vier Personen am Samstagmorgen in Straubing sucht die Polizei nach drei Beteiligten. −Symbolfoto: dpa

Eine schwere Körperverletzung hat sich am frühen Samstagmorgen in Straubing ereignet...



Das Auto blieb völlig zerstört an der Unfallstelle zurück. − Foto: BRK

Wie konnte es in einer Tempo-30-Zone zu einem solch schweren Unfall mit Todesfolge kommen...



Der Streit mit dem Festspielverein war offensichtlich nicht mehr zu lösen: Thomas Bauer verlässt laut Vereinsvorsitzender Rosemarie Weber noch vor seiner zweiten Saison die Festspiele Europäische Wochen Passau. − Foto: Borggreve

Er war der Wunschkandidat und Hoffnungsträger nach dem jähen Aus des Vorgängers Peter Baumgardt bei...



In den beiden permanent gefüllten 500-Kubikmeter-Becken des gemeindlichen Hochbehälters ist ausreichend Wasser vorhanden, um alle Anschließer im westlichen Gemeindebereich zu versorgen. − Foto: S.Gruber

Die privaten Brunnenbetreiber im westlichen Außenbereich der Gemeinde Unterneukirchen...



Das Alztal im Bereich Hirten ist gut versorgt: In der Grafik stellen die Farben der Adressmarker die Download-Bitraten auf der Basis Kupfer- oder Glasfasernetz für jedes einzelne Gebäude dar. Grün beispielsweise steht für 16 bis 30 Mbit/s, Gelb für 30 bis 50 Mbit/s. Die rote Linie zeigt das mit "Kabel-TV-Netz" gekennzeichnete Gebiet mit den Download-Bitraten (160 bis 400 Mbit/s), die hier grundsätzlich für alle Gebäude möglich sind.

Um den Breitbandausbau in der Gemeinde Burgkirchen/Alz ist es nicht schlecht bestellt: Kupferkabel...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.
















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!