• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 25.05.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Handball  |  07.02.2018  |  14:12 Uhr

Erste Heimniederlage im achten Spiel: Tolle Serie der Altöttinger Damen reißt beim 20:22 gegen Pfaffenhofen

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Im Abschluss fehlte es den Altöttingerinnen oft an der nötigen Konsequenz. Hier eine Szene mit Eva Taubeneder (am Ball), die sich Pfaffenhofens Laura und Julia Thalhammer (rechts) gegenübersieht. − Foto: Zucker

Im Abschluss fehlte es den Altöttingerinnen oft an der nötigen Konsequenz. Hier eine Szene mit Eva Taubeneder (am Ball), die sich Pfaffenhofens Laura und Julia Thalhammer (rechts) gegenübersieht. − Foto: Zucker

Im Abschluss fehlte es den Altöttingerinnen oft an der nötigen Konsequenz. Hier eine Szene mit Eva Taubeneder (am Ball), die sich Pfaffenhofens Laura und Julia Thalhammer (rechts) gegenübersieht. − Foto: Zucker


Seit September läuft die Saison schon und es hat bis zum 3. Februar gedauert, bis die Handballerinnen des TV Altötting in der Bezirksoberliga Altbayern erstmals ein Heimspiel nicht gewinnen konnten. In der achten Partie vor eigenem Publikum war es nun aber so weit: Gegen den MTV Pfaffenhofen verlor die Mannschaft mit 20:22.

Nach der 23:24 Niederlage vom Hinspiel in Pfaffenhofen wollten es die Altöttingerinnen zu Hause besser machen und zwei Punkte holen – so wie zuvor in allen sieben Spielen in der Halle an der Burghauser Straße. Das TVA-Trainerduo Kerstin Hofer/Paul Filipek hatte das Team auf einen harten Kampf eingestellt. "Wir wissen, dass sie schnell sind" so Filipek über Pfaffenhofens Damen, "aber wir müssen versuchen, ihr Konterspiel zu verhindern." Mit einer Leistung wie eine Woche zuvor beim 28:16 im Topduell gegen die SSG Metten sollte dies klappen.

Aber obwohl Altötting darauf einschworen war, von Anfang an 100 Prozent zu geben und wachsam zu sein, wurden die ersten zehn Spielminuten regelrecht verschlafen. Zwar konnten die TVAlerinnen mit 1:0 in Führung gehen, gerieten bald darauf aber ins Hintertreffen. Die sonst so stabile Defensivreihe zeigte sich unsicher und ließ den Gästen viel Spielraum, den diese konsequent nutzten. Auch Altöttings Offensive agierte erstmal einfallslos und zögerlich. Technische Fehler führten mehrfach zu Ballverlusten. Dadurch kam Pfaffenhofen immer wieder zu leichten Toren. Nach zwölf Minuten nahmen Hofer und Filipek beim Spielstand von 3:8 eine Auszeit, um ihre Truppe aufzurütteln. Dieses Mittel zeigte offenbar Wirkung, denn danach stabilisierte sich die Abwehr und lief zu gewohnter Form auf. Bis zur Halbzeitpause konnten sich die Altöttingerinnen auf 10:11 heranarbeiten.

Filipek fand in der Pause deutliche Worte. Er forderte die Spielerinnen dazu auf, an die Grenzen zu gehen, um gegen die körperlich überlegenen Damen aus Pfaffenhofen dagegenhalten zu können. In der zweiten Hälfte des Spiels schaffte der TVA beim Stand von 13:13 erstmals den Ausgleich. Spätestens von da an war alles offen. Allerdings machte man sich durch hektische Angriffe, technische Fehler und Lattenkracher weiterhin das Leben schwer. Zwar konnten die Pilgerstädterinnen bis zum 17:17 immer wieder ausgleichen, der Führungstreffer gelang ihnen jedoch nicht.

Zwei Minuten vor Schluss lag Altötting mit einem Tor zurück (20:21) und hatte noch einmal die Chance zum Ausgleich. Diese blieb aber ungenutzt und stattdessen kam Pfaffenhofen in Ballbesitz. Vier Sekunden vor Spielende machte Laura Thalhammer, die beste Schützin beim MTV, mit dem Tor zum 20:22-Endstand den Deckel drauf.

Aus TVA-Sicht war es eine unnötige Niederlage, durch die zugleich der gerade erst eroberte 3.Platz wieder eingebüßt wurde. Den nimmt jetzt Pfaffenhofen mit 19:5 Punkten ein, während Altötting mit 18:10 Vierter ist. Die kommenden beiden Wochenenden haben die TVA-Damen frei. Erst am 25. Februar geht es auswärts beim SC Kirchdorf (6:20) weiter. Gegen den Tabellenvorletzten sollen dann wieder zwei Punkte her. Das Hinspiel wurde mit 29:24 klar gewonnen.

Tore Altötting: Laura Springer 10/davon 4 Siebenmeter, Eva Taubeneder 3, Stephanie Spinner 2, Nina Hofer 2, Gudrun Zimmerer 1, Lisa Hofer 1, Ruth Wolf 1. − jg






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am




Anzeige





Ein Jäger hat zwischen zwei Bäumen in einem Wald in Oberösterreich ein Drahtseil gespannt, um Mountainbikern zu schaden. −Symbolfoto: dpa

Die Konstruktion war hochgefährlich und kaum zu sehen: Ein Jäger hat im oberösterreichischen...



Ab Freitag müssen alle EU-Staaten die Datenschutzgrundverordnung anwenden. −Symbolfoto: Patrick Pleul/dpa

In der EU gilt ab Freitag ein einheitlicher Datenschutz. Nach zweijähriger Übergangsfrist müssen...



Laut deutschem Wetterdienst bestand am Donnerstagnachmittag in den Landkreisen Passau, Regen und Freyung-Grafenau die Gefahr schwerer bzw. extremer Gewitter. −Symbolfoto: dpa

Die Unwetterwarnungen für die Landkreise Passau, Deggendorf, Regen und Freyung-Grafenau...



Die Ursache des Ärgernisses: Die Taktung der Fußgängerampel an der AÖ22 ist auf normale Verkehrssituationen ausgelegt. Bei hoher Fahrzeug- und Fußgängerfrequenz bedeutet das ständige Rotphasen. − Fotos: Kleiner

Am Mittwoch war es mal wieder so weit: Schon kurz nach dem tödlichen Unfall auf der B12 brach...



Eine Burghauser Bürgerin hat diese Joghurts in einem Mülleimer im Tafelumfeld gefunden und die Tafel informiert. − F.: Privat

Viele Leute sind auf sie angewiesen: die Tafel. In Burghausen (Landkreis Altötting) kommen jede...





Die vermeintliche Rettung: Mit einem Punktgewinn im Nachholspiel gegen Schalding feierte der FC Pipinsried den Klassenerhalt in der Regionalliga Bayern. Am grünen Tisch könnte dieser jetzt allerdings wackeln. − Foto: Lakota

Die Abschlusstabelle der Regionalliga Bayern steht eigentlich seit eineinhalb Wochen...



Mit einem Erinnerungsgeschenk verabschiedete Tögings Abteilungsleiter Klaus Maier (rechts) Trainer Andreas Bichlmaier. − Fotos: Zucker

Am letzten Spieltag der Fußball-Landesliga Südost holte der FC Töging am Samstag gegen den den...



Mario Demmelbauer übernimmt bei Wacker die U15. − Foto: Butzhammer

Georg Ramstetter wird neuer Leiter des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) des SV Wacker Burghausen...





Bis ins Altöttinger Gewerbegebiet zog sich die Chemikalienspur. Feuerwehren aus drei Orten waren zur Reinigung im Einsatz. − Foto: Kleiner

Ein wohl undichter Tanklaster hat am Donnerstag Feuerwehren und Straßenmeisterei auf Trab gehalten...



Stehen vor einer großen Aufgabe: Architekt Josef Reichenspurner und Pfarrerin Andrea Klopfer. Im Hintergrund die unter Denkmalschutz kommende Dreifaltigkeitskirche. − Foto: Gerlitz

Das Landesamt für Denkmalpflege stuft die Burgkirchner Dreifaltigkeitskirche als Baudenkmal ein...



6400 Mitglieder hat die Alpenvereins-Sektion Passau. Um den Schutz ihrer Daten kümmert sich derzeit Bernhard Pappenberger. - Foto: Thomas Jäger

Am kommenden Freitag tritt die vor zwei Jahren verabschiedete europäische Verordnung zum Datenschutz...



Horst Seehofer (CSU) sitzt im Bundeskanzleramt. - Foto: Bernd von Jutrczenka

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat als Konsequenz aus der Affäre um unrechtmäßige...



Eine Burghauser Bürgerin hat diese Joghurts in einem Mülleimer im Tafelumfeld gefunden und die Tafel informiert. − F.: Privat

Viele Leute sind auf sie angewiesen: die Tafel. In Burghausen (Landkreis Altötting) kommen jede...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.
















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!