• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 24.06.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




26.02.2018  |  17:41 Uhr

Nachfolger-Suche für Kastls Trainer Sven Vetter zieht sich: Viele Gespräche, aber noch kein Vollzug

von Wolfgang Czernin

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Beim letzten Test am Sonntag in Garching gegen den SV Kay (4:0) sah Sven Vetter wegen der blendenden Sonne teilweise nicht ganz klar. Glasklar ist dagegen seine Absicht, als Trainer des Landesligisten TSV Kastl zum Saisonende aufzuhönren. − Foto: Butzhammer

Beim letzten Test am Sonntag in Garching gegen den SV Kay (4:0) sah Sven Vetter wegen der blendenden Sonne teilweise nicht ganz klar. Glasklar ist dagegen seine Absicht, als Trainer des Landesligisten TSV Kastl zum Saisonende aufzuhönren. − Foto: Butzhammer

Beim letzten Test am Sonntag in Garching gegen den SV Kay (4:0) sah Sven Vetter wegen der blendenden Sonne teilweise nicht ganz klar. Glasklar ist dagegen seine Absicht, als Trainer des Landesligisten TSV Kastl zum Saisonende aufzuhönren. − Foto: Butzhammer


Fußball-Landesligist TSV Kastl ist weiter auf der Suche nach einem Nachfolger für den zum Saisonende scheidenden Cheftrainer Sven Vetter. Zwar soll bereits mit einer Reihe von potenziellen Kandidaten gesprochen worden sein, der erhoffte Vollzug konnte bisher aber noch nicht vermeldet werden.

Vetter hatte eigenen Angaben zufolge vereinsintern schon frühzeitig – um genau zu sein: im Sommer letzten Jahres – angekündigt, sein Engagement in Kastl nach der laufenden Spielzeit und damit insgesamt vier Jahren zu beenden. Im Zeitplan von Abteilungsleiter Thomas Genz war vorgesehen, bis spätestens Ende Februar einen neuen Trainer zu präsentieren, um möglichst früh Planungssicherheit für die Zukunft zu haben.

Jetzt aber muss der Funktionär die selbst auferlegte Deadline nach hinten verschieben. Genz räumt auf Nachfrage von heimatsport.de ein: "Das wird wohl noch dauern." Er habe "schon viele Gespräche geführt, doch von einer Entscheidung sind wir noch weit entfernt". Man sondiere sehr genau, "denn wir wollen uns einfach sicher sein, dass es passt", so der Spartenleiter.

Zusätzlich gebremst wird Genz dadurch, dass die infrage kommenden Kandidaten noch bei anderen Vereinen unter Vertrag stehen und sich erst später entscheiden wollen. Als heißester Anwärter auf den Kastler Trainerjob war zuletzt Michael Kostner gehandelt worden, doch der Ex-Profi – bis vor wenigen Tagen noch für den Bezirksligisten TSV Dorfen verantwortlich – hat quasi über Nacht beim SV Kirchanschöring unterschrieben. Der abstiegsbedrohte Bayernligist ließ in einer Pressemeldung die Laufzeit des Vertrags zwar unerwähnt, doch dass der 49-Jährige nur als "Feuerwehrmann" bis zum Saisonende einspringt, gilt als unwahrscheinlich. Soll heißen: Genz wird Kostner von seiner Liste streichen müssen.

Vetter: "Vier Jahre in einem Verein sind genug"Unterdessen stellt Sven Vetter klar, dass er in Kastl keineswegs aus familiären Gründen Schluss machen wolle: "Mit meiner privaten Situation hat diese Entscheidung nichts zu tun", so der Sachse, der den TSV 2016 in die Landesliga Südost führte und die erste Saison dort auf dem sehr guten 7.Platz beendete. Er sei "einfach der Meinung, dass vier Jahre in einem Verein genug sind. Die Zusammenarbeit war sehr gut, doch es war mein Wunsch, jetzt mal eine Pause zu machen."

Dass er zur kommenden Saison bei einem anderen Klub anheuert, schließt Vetter daher auch kategorisch aus: "Anfragen gab es bereits, doch bis zum Winter mache ich definitiv nichts." Ungeachtet dessen versichert er, sich weiterhin zu 100 Prozent bis zum letzten Spieltag für den TSV Kastl einzusetzen. Seinem Nachfolger eine in der Landesliga spielende Mannschaft übergeben – so lautet das Ziel des 45-Jährigen.

Vetter macht keinen Hehl daraus, dass er es gern sehen würde, wenn bis zum Start der Frühjahrsrunde der neue Trainer bekannt sei. "Das bringt den Spielern Sicherheit und wir brauchen in den kommenden Spielen einfach Ruhe im Verein, um die nötigen Punkte, die zum Klassenerhalt noch fehlen, zu holen", begründet Vetter. Er überwintert mit seinem Team auf Mittelfeld-Rang 9. Bei 30 Punkten aus 21 Spielen hat man einen Vorsprung von acht Zählern auf den ersten Relegationsplatz, den Aufsteiger TV Aiglsbach einnimmt.

Zum ersten Mal in diesem Jahr um Punkte soll es für die Kastler am kommenden Samstag gehen. Ob die Partie gegen Tabellenführer SE Freising allerdings wie geplant um 15Uhr angepfiffen werden kann, hängt von den Platzverhältnissen ab. Diese würden im aktuellen Zustand gewiss kein Spiel zulassen. So gesehen hat Abteilungsleiter Genz mit einiger Wahrscheinlichkeit noch mindestens bis zum 10. März Zeit, wenn er Vetters Nachfolger vor der Auftaktpartie 2018 präsentieren will. Dann steht die erste Auswärtsaufgabe beim TuS Geretsried auf dem Programm.

Infos zum Kastler 4:0-Testspielsieg bei der Generalprobe gegen den SV Kay im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger (Dienstagsausgabe)






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am




Anzeige





−Symbolfoto: Wolf

Ein junger Mann hat eine Notärztin in Ottobrunn bei München mit einem Flaschenwurf schwer verletzt...



Ein Jäger aus Oberbayern hat ein grausames Video von einer Drückjagd im Internet veröffentlicht - und erntet nun heftige Kritik vom Jagdverband. −Symbolfoto: dpa

Als die Kugel in den Schädel des Wildschweins einschlägt, hämmert die AC/DC-Musik im Hintergrund...



Jubel in der Nachspielzeit: Torschütze Toni Kroes (r.) und Marco Reus. - Frank Augstein/AP/dpa

Der Weltmeister hat sich mit großer Hingabe und einem Last-Minute-Tor von Toni Kroos ins WM-Rennen...



Herbert Potzel (l), Leitender Oberstaatsanwalt aus Bayreuth, und Jürgen Stadter, Polizeisprecher, sprechen bei einer Pressekonferenz über die Ermittlungen im Fall der Tramperin Sophia L. − Foto: Kathrin Zeilmann/dpa

Im Fall der seit mehr als einer Woche vermissten Tramperin Sophia L. rechnen die Ermittler nicht mit...



Das geplante Baukindergeld soll nur bis zu einer Fläche 120 Quadratmeter gezahlt werden. −Symbolfoto: dpa

Der Empfängerkreis für das neue Baukindergeld wird wegen befürchteter Mehrkosten in Milliardenhöhe...





FCP-Keeper Patrick Negele musste sechs mal hinter sich greifen, Thomas Winklbauer erzielte das letzte Wacker Tor. − Foto: Mike Sigl

Es war der erwartet schwere erste Test für den 1. FC Passau. Gegen den Regionalligisten aus...



Gleich sieben Rote Karten gab es im Oktober bei dem Fußballspiel in Prutting, dazu eine Massenschlägerei. − Foto: obb

Ein Fußballspiel in der A-Klasse (zehnte Liga) ist im Oktober in Prutting eskaliert...



Schalding gegen Wacker − diese Partie geht am Sonntag, 29.Juli, bereits um 11.30 Uhr über die Bühne. − Foto: Lakota

Der SV Wacker Burghausen startet am 14. Juli nun doch nicht gegen den FV Illertissen in die neue...



Nach der Meisterschaft in der Bezirksliga West bestreiten die Simbacher in der Landesliga Südost gleich das Eröffnungsspiel − in Erlbach. − Foto: Geiring

Das wird eine heiße Kiste zum Start: Am Donnerstag, 12. Juli, steigt das offizielle Eröffnungsspiel...





Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU). −Foto: dpa

Ministerpräsident Markus Söder setzt im Kampf gegen illegale Migration nach Bayern und Deutschland...



In einem Radius von rund 60 Kilometern um ihren Heimatort Engelsberg sind Günther Abel (links) und Harald Bauer seit Monaten mit ihren Rennrädern unterwegs, um sich auf ihre größte Herausforderung auf zwei Rädern vorzubereiten. − Foto: Herbert Reichgruber

Um Kindern in Not zu helfen, setzen sich 40 Mann im 1060 Kilometer entfernten Flensburg aufs Rennrad...



Eine tödliche Messerstecherei hat sich am Freitagmittag in München ereignet. Vom Täter fehlt bislang jede Spur. −Symbolfoto: PNP

Ein zunächst verbaler Streit zwischen zwei Männern in München ist für einen der beiden tödlich...



−Symbolfoto: Willmerdinger/PNP Archiv

Eindeutig von vorsätzlicher Brandstiftung geht die Kriminalpolizei Traunstein als Ursache für einen...



Bayern, Bayern, Deutschland

Die CSU hat für ihre unnachgiebige Haltung im Asylstreit mit der CDU nach einer Meinungsumfrage die...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.
















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!