• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 18.06.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Basketball  |  07.03.2018  |  08:25 Uhr

89:84 – Neuötting knackt Bayernliga-Ersten Weilheim: Überraschungs-Coup dank Teamgeist und Fan-Hilfe

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Zum sensationell anmutenden Neuöttinger Sieg steuerte Markus Haindl (am Ball) 21 Punkte bei. Die Weilheimer Red Devils in ihrem flammenden Outfit bleiben trotz der dritten Niederlage auf Platz 1. − Foto: Butzhammer

Zum sensationell anmutenden Neuöttinger Sieg steuerte Markus Haindl (am Ball) 21 Punkte bei. Die Weilheimer Red Devils in ihrem flammenden Outfit bleiben trotz der dritten Niederlage auf Platz 1. − Foto: Butzhammer

Zum sensationell anmutenden Neuöttinger Sieg steuerte Markus Haindl (am Ball) 21 Punkte bei. Die Weilheimer Red Devils in ihrem flammenden Outfit bleiben trotz der dritten Niederlage auf Platz 1. − Foto: Butzhammer


Nach zuvor zwei Niederlagen standen die Basketballer des TSV Neuötting in der Bayernliga Süd vor ihrem jüngsten Heimspiel durchaus unter Druck. Dass es gegen den TSV Weilheim ging, machte die Sache nicht leichter – und doch schafften die Hausherren so etwas wie eine Sensation: Mit 89:84 wurde der klar favorisierte Tabellenführer in die Knie gezwungen. Schlüssel dazu waren der unbändige Teamgeist der Spieler und die lautstarke Hilfe seitens der Fans.

Headcoach Milos Perovic und seine Kapitäne Christopher Krammer und Markus Haindl hatten die Truppe beim Abschlusstraining eingeschworen: "Es wird ein Kampf, aber wir könne in dieser Liga jeden schlagen!" Tags darauf kam es dann tatsächlich so.

Das Match startete ausgeglichen, mit wacher Mannverteidigung der Neuöttinger und intensiver Zonenpresse der Gäste. Früh kristallisierte sich heraus, dass bei den Hausherren drei Spieler einen Sahnetag erwischt hatten. So traf Chris Krammer schon in den ersten zehn Minuten drei von drei Dreiern, Haindl war links auf dem Flügel kaum zu stoppen und Center Tobias Lechner zeigte sich am offensiven Brett stark. Mit 25:22 ging das Viertel an Neuötting.

Im zweiten setzten sich die Hausherren zwischenzeitlich sogar mit bis zu zwölf Punkten ab. Begünstigt wurde dies freilich auch dadurch, dass sich der Weilheimer Trainer zwei technische Fouls hintereiander eingehandelt hatte und der Bank verwiesen wurde. Kapitän Krammer legte drei weitere Dreier nach. Zur Halbzeit leuchtete auf der Anzeigetafel ein überraschender 49:41-Zwischenstand.

In der Kabinenansprache ermahnte Perovic seine Spieler, hochkonzentriert zu bleiben. Sie sollten sich vorstellen, es stünde noch 0:0. Seine Worte schienen auch Gehör gefunden zu haben, denn in den ersten vier Minuten nach Wiederbeginn zog Neuötting abermals auf zwölf Punkte davon. Dann aber kam Weilheim in einen Lauf, verteidigte hart und traf vorne sicher. Binnen zwei Minuten konnte der Spitzenreiter zum 59:59 gleichziehen. Ende des dritten Viertels hieß es 68:68.

Im Schlussabschnitt ging’s hin und her. Die Gäste setzten sich erst mal ein klein wenig ab, doch Neuötting konterte mit Drei-Punkte-Treffern von Benedikt Hefter und Andreas Hundsrucker. Beim Spielstand von 84:83 drei Minuten vor Schluss waren beiden Mannschaften die Anstrengung und der Druck anzumerken. Erst in den letzten 60 Sekunden gab es die nächsten Korberfolge. Die Neuöttinger, von den Fans gepusht, zeigten sich eiskalt an der Freiwurflinie, stark in der Defense und smart im Spielaufbau – mit dem Ergebnis, dass man am Ende fünf Punkte mehr als der Gegner über die Zeit brachte: 89:84.

Ein genialer und natürlich überaus wertvoller Sieg, mit dem man dem Klassenerhalt nah ist! Vier Spiele stehen noch aus, die nächsten beiden auswärts, zuerst am Samstag um 20 Uhr beim Letzten, TSV Vaterstetten. – Punkte Neuötting: Christopher Krammer 29/ davon 7 Dreier, Markus Haindl 21, Tobias Lechner 18, Benedikt Hefter 9/1, Jonathan Macé 7, Andreas Hundsrucker 3/1, Maximilian Haberstroch 2. − red/ow






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am




Anzeige





Bei einem Junggesellenabschied im Kreis Freudenstadt in Baden-Württemberg ist ein 34-Jähriger von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. −Symbolfoto: PNP

Bei seinem Junggesellenabschied im Kreis Freudenstadt ist ein 34 Jahre alter Mann von einem Auto...



Eine ganz große Lücke hinterlässt Geistlicher Rat Helmut Kopp in Truchtlaching, versichert Bürgermeister Bernd Ruth. − Foto: fam

Völlig überraschend ist Geistlicher Rat Helmut Kopp am Samstagmittag verstorben...



Nach dem tödlichen Verkehrsunfall in Rottenburg an der Laaber bittet die Polizei um Zeugenhinweise. −Symbolfoto: PNP

Ein Motorradfahrer ist am Samstag von einem Autofahrer übersehen und beim Zusammenstoß tödlich...



Bei Viecht im Landkreis Landshut haben in der Nacht auf Montag vier Männer einen Jugendlichen mit einer Machete bedroht und ihn ausgeraubt. −Symbolfoto: Stefan Puchner/Archiv

Ein Rollerfahrer ist Montagnacht bei Viecht im Landkreis Landshut von vier Männern überfallen und...



In der Abgas-Affäre bei Audi ist Audi-Chef Rupert Stadler am Montag vorläufig festgenommen worden. − Foto: dpa

Audi-Chef Rupert Stadler ist im Zuge der Abgasaffäre am Montag festgenommen worden...





FCP-Keeper Patrick Negele musste sechs mal hinter sich greifen, Thomas Winklbauer erzielte das letzte Wacker Tor. − Foto: Mike Sigl

Es war der erwartet schwere erste Test für den 1. FC Passau. Gegen den Regionalligisten aus...



Freud und Leid: Perachs Johann Niederhaus (li.) muss mit ansehen, wie die Oberbergkirchner Thomas Karl (v. r.) und Michael Greimel den jubelnd abziehenden Manuel Stoiber nach seinem Tor verfolgen. − Fotos: Butzhammer

Der FC Perach hat seine Aufstiegschance in der Relegation vertan. Mit 0:1 unterlag der Vizemeister...



Neu in Kastl: Jonas "Joni" Reichl − Foto: TSV

Nachdem seit Dienstag mit Jürgen Gal der neue Trainer feststeht, hat Fußball-Landesligist TSV Kastl...



Schalding gegen Wacker − diese Partie geht am Sonntag, 29.Juli, bereits um 11.30 Uhr über die Bühne. − Foto: Lakota

Der SV Wacker Burghausen startet am 14. Juli nun doch nicht gegen den FV Illertissen in die neue...



Beim SVG Burgkirchen fühlte sich Jürgen Gal bei seiner Entlassung im April 2017 buchstäblich im Regen stehen gelassen. Beim Nachbarverein TSV Kastl erhält er jetzt unverhofft eine tolle neue Chance auf Landesliga-Ebene. − Foto: Butzhammer

Die lange Trainersuche beim Fußball-Landesligisten TSV Kastl hat endlich ein Ende gefunden: Jürgen...





Das neue Raiffeisen-Zentrum prägt die Ortsmitte von Reischach. − Foto: red

Es waren jahrzehntelang die Raiffeisen-Lagerhalle und die angeschlossene Tankstelle...



Aus der Bauzeit der Piuskirche stammt dieses Bild. Die Betonsäulen stehen bereits. Eine Säule kostete rund 1000 DM, weiß Kirchenpfleger Johann Fischer. Einige Bauern spendeten jeweils den Geldbetrag für eine Säule und leisten damit einen "tragenden" Beitrag zum Kirchenbau. − Foto: ANA-Archiv

Der Weihetag der Pfarrkirche St. Pius jährt sich am 17. Juni 2018 zum 60. Mal...



Bayern, Bayern, Deutschland

Die CSU hat für ihre unnachgiebige Haltung im Asylstreit mit der CDU nach einer Meinungsumfrage die...



Reges Interesse zeigten die Kienberger beim "Tag der offenen Baustelle" des Gasthofs "Zur Post" sowohl draußen…

Es ist das große Gemeinschaftsprojekt der Gemeinde Kienberg: die Sanierung des Gasthofs "Zur Post"...



Bei dem Unfall mit einem BMW-"Erlkönig" ist am Samstag eine 53-jährige Frau im Landkreis Landshut ums Leben gekommen. Der Fahrer wurde leicht verletzt. − Foto: fib

Der tödliche Unfall mit einem Testwagen am Wochenende wirft viele Fragen auf...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.
















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!