• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 23.06.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Ju-Jutsu  |  08.03.2018  |  09:23 Uhr

Alle drei Gendorfer bei Junioren-WM mit Gold dekoriert – Simon Attenberger sogar Doppel-Weltmeister

Lesenswert (2) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Gruppenbild mit Medaillen: Selina Gschossmann (v. l.), Simon Attenberger und Antonia Schwaiger vom SVG Burgkirchen waren für Deutschland in den Vereinigten Arabischen Emiraten sehr erfolgreich. − Foto: Siegemund

Gruppenbild mit Medaillen: Selina Gschossmann (v. l.), Simon Attenberger und Antonia Schwaiger vom SVG Burgkirchen waren für Deutschland in den Vereinigten Arabischen Emiraten sehr erfolgreich. − Foto: Siegemund

Gruppenbild mit Medaillen: Selina Gschossmann (v. l.), Simon Attenberger und Antonia Schwaiger vom SVG Burgkirchen waren für Deutschland in den Vereinigten Arabischen Emiraten sehr erfolgreich. − Foto: Siegemund


Mit reichlich Edelmetall ist das Ju-Jutsu-Trio vom SV Gendorf Burgkirchen von den Junioren-Weltmeisterschaften in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) zurückgekehrt. So holte Simon Attenberger mit Fighting-Siegen im Einzel und mit der deutschen Mannschaft wie schon bei der WM 2016 Doppelgold. Antonia Schwaiger und Selina Gschossmann trugen in den Duo-Wettbewerben zur Team-Goldmedaille bei, in der Show-Kategorie wurden sie Vizeweltmeister.

Simon Attenberger ging in der Altersklasse U21 im Gewichtslimit bis 77kg an den Start. Nach hohem Trainingsumfang in den vergangenen Monaten und Sondereinheiten mit seinem Coach Andreas Knebl war er perfekt vorbereitet und topfit. Eine Verletzung aus dem Sommer hatte wie erhofft keine Auswirkungen auf seine Leistungen. Mit seinem bedingungslosen Kampfstil beherrschte er alle seine Gegner.

Nach einem Freilos traf Attenberger zunächst auf den Belgier Dean Overloop, den er von Anfang an dominierte und mit 19:1 in die Trostrunde schickte. Im Halbfinale traf der SVG-Kämpfer auf den bärenstaken Russen Anzor Akhtakhanov. Gegen ihn fand der 19-Jährige kein Rezept, hatte aber Glück: Akhtakhanov beförderte sich mit einem Genickhebel selbst ins Aus und wurde disqualifiziert. Im Finale stand Attenberger Andrei Vacariu gegenüber. Der Rumäne konnte ihm nichts entgegensetzen: Schon nach einer Minute machte der Kastler den Sack zu und siegte durch Technische Überlegenheit. Bundestrainer Andreas Kuhl zeigte sich sehr zufrieden – zumal es auch noch das erste Gold für Deutschland bei dieser WM war.

In den Duo-Konkurrenzen hatten Attenbergers Vereinskolleginnen Antonia Schwaiger und Selina Gschossmann ein echtes Mammutprogramm zu absolvieren. Innerhalb eines Tages traten sie zu den Wettkämpfen der Disziplinen Show und Classic an, ehe noch der Mannschaftswettbewerb folgte.

Die Duo-Show-Kämpfe begannen sie mit einem klaren Sieg gegen ein Paar aus Griechenland. Ihre Darbietung mit Charme und Melone überzeugte die Kampfrichter vollauf. Ausgeglichen verlief das Duell mit einem österreichischen Duo. Es endete mit 43:43 Punkten, aber Schwaiger/ Gschossmann zogen dank der besseren technischen Bewertung ins Finale ein. Dort boten sie gegen ein Paar aus Thailand eine gute Performance, mussten sich aber trotzdem mit Silber begnügen.

Nach einer nur kurzen Pause ging es mit dem klassischen Duo-Wettkampf weiter, den die beiden SVG-Sportlerinnen auf dem 5.Platz beendeten. Hier bestand die erste Herausforderung für die Schützlinge von Michael und Anna Neumaier darin, die neuen Regeln umzusetzen. Der Auftaktkampf gegen zwei starke Österreicherinnen verlief bis zur letzten Serie sehr offen. Beim Waffen-Part waren Schwaiger/Gschossmann besser und konnten sich so knapp mit 59:58 durchsetzen. Im Halbfinale gab es dann allerdings ebenso eine Niederlage wie auch im Duell um Platz 3.

Am abschließenden Mannschaftskampf nahmen acht Teams teil. Pro Mannschaft wurden neben Duo Classic je eine Frauenklasse und je zwei Männerklassen im Fighting wie auch in der Boden-Disziplin Ne Waza ausgekämpft. Wer mindestens vier Begegnungen gewann, kam eine Runde weiter. Antonia Schwaiger und Selina Gschossmann waren die deutschen "Klassiker", und Simon Attenberger trat erneut in der 77-kg-Klasse an.

Der erste Kampf gegen Griechenland ging klar mit 5:2 an Team Deutschland. Im Halbfinale gegen Russland, das eine extrem starke Mannschaft aufgeboten hatte, sicherte sich Schwarz-Rot-Gold im letzten Duell den entscheidenden vierten Punkt und erreichte so den Endkampf.

Dort ging es gegen Belgien und erneut wurde es eine ganz knappe Auseinandersetzung. Das gegnerische Team hatte den besseren Start und nach vier Kämpfen bereits quasi drei "Matchbälle". Die deutschen Fighter (darunter auch Attenberger) durften sich keine Niederlage mehr erlauben, konnten mit diesem Druck aber sehr gut umgehen. Sie kämpften sich Punkt für Punkt zurück – und bejubelten am Ende tatsächlich noch die Goldmedaille. − red






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige





Ein Jäger aus Oberbayern hat ein grausames Video von einer Drückjagd im Internet veröffentlicht - und erntet nun heftige Kritik vom Jagdverband. −Symbolfoto: dpa

Als die Kugel in den Schädel des Wildschweins einschlägt, hämmert die AC/DC-Musik im Hintergrund...



Eine tödliche Messerstecherei hat sich am Freitagmittag in München ereignet. Vom Täter fehlt bislang jede Spur. −Symbolfoto: PNP

Ein zunächst verbaler Streit zwischen zwei Männern in München ist für einen der beiden tödlich...



Am Fußgängerüberweg vom Traunmed zur Traunpassage in Traunreut ist der Bub von einem Zug erfasst worden. − Foto: Reichgruber

Ein zwölfjähriger Bub ist am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr in Traunreut (Landkreis Traunstein) von...



Sieben Lehramtsstudenten der Uni Passau müssen wahrscheinlich eine Examsensklausur nachschreiben. − Foto: Jäger

Ein Schock für sieben Passauer Lehramtsstudenten: Fast vier Monate nach den Staatsexamensprüfungen...



Herbert Potzel (l), Leitender Oberstaatsanwalt aus Bayreuth, und Jürgen Stadter, Polizeisprecher, sprechen bei einer Pressekonferenz über die Ermittlungen im Fall der Tramperin Sophia L. − Foto: Kathrin Zeilmann/dpa

Im Fall der seit mehr als einer Woche vermissten Tramperin Sophia L. rechnen die Ermittler nicht mit...





FCP-Keeper Patrick Negele musste sechs mal hinter sich greifen, Thomas Winklbauer erzielte das letzte Wacker Tor. − Foto: Mike Sigl

Es war der erwartet schwere erste Test für den 1. FC Passau. Gegen den Regionalligisten aus...



Gleich sieben Rote Karten gab es im Oktober bei dem Fußballspiel in Prutting, dazu eine Massenschlägerei. − Foto: obb

Ein Fußballspiel in der A-Klasse (zehnte Liga) ist im Oktober in Prutting eskaliert...



Schalding gegen Wacker − diese Partie geht am Sonntag, 29.Juli, bereits um 11.30 Uhr über die Bühne. − Foto: Lakota

Der SV Wacker Burghausen startet am 14. Juli nun doch nicht gegen den FV Illertissen in die neue...



Nach der Meisterschaft in der Bezirksliga West bestreiten die Simbacher in der Landesliga Südost gleich das Eröffnungsspiel − in Erlbach. − Foto: Geiring

Das wird eine heiße Kiste zum Start: Am Donnerstag, 12. Juli, steigt das offizielle Eröffnungsspiel...





Weil er sein Pfefferspray für ein Deo hielt, löste ein Mann aus dem Landkreis Landshut einen Polizeieinsatz aus. −Symbolfoto: dpa

Das war nicht besonders dufte: Ein Mann aus dem Landkreis Landshut hat sich auf einer Toilette...



In mehreren Abschnitten wird die Klinik bis etwa Mitte der 2020er-Jahre grundlegend um- und ausgebaut. Während in der Anfangsphase im Nordwesten ein neuer OP-Trakt errichtet wird, werden die Bettentrakte im Osten um ein Stockwerk erhöht. −Plan: Felix&Jonas Architekten

Vorerst geht es nur um einen neuen Parkplatz. 260 Stellplätze sind nördlich der Altöttinger...



In einem Radius von rund 60 Kilometern um ihren Heimatort Engelsberg sind Günther Abel (links) und Harald Bauer seit Monaten mit ihren Rennrädern unterwegs, um sich auf ihre größte Herausforderung auf zwei Rädern vorzubereiten. − Foto: Herbert Reichgruber

Um Kindern in Not zu helfen, setzen sich 40 Mann im 1060 Kilometer entfernten Flensburg aufs Rennrad...



Eine tödliche Messerstecherei hat sich am Freitagmittag in München ereignet. Vom Täter fehlt bislang jede Spur. −Symbolfoto: PNP

Ein zunächst verbaler Streit zwischen zwei Männern in München ist für einen der beiden tödlich...



Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU). −Foto: dpa

Ministerpräsident Markus Söder setzt im Kampf gegen illegale Migration nach Bayern und Deutschland...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.
















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!