• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 25.04.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




14.04.2018  |  14:00 Uhr

Am Dienstag noch gelobt, jetzt gefeuert: Sinneswandel bei Wacker, Coach Mölzl muss gehen

Lesenswert (21) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 44 / 105
  • Pfeil
  • Pfeil




Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota


Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen Trainer Patrick Mölzl das Vertrauen ausgesprochen, nun ist er gefeuert. Auch sein Co-Trainer Dominik Hausner wurde mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben beim Regionalligisten entbunden. Das teilte der Verein am Samstag mit. Auffällig: Zu Wochenbeginn hatte Burghausens Bürgermeister Hans Steindl die Leistungen des Regionalligisten, der mitten im Abstiegskampf steckt, heftig kritisiert, vor allem die 0:5-Klatsche am Montag beim FC Bayern II.

Warum Mölzl und sein Assistent plötzlich gehen müssen? Dies war "das Ergebnis intensiver und konstruktiver Gespräche", heißt es von Vereinsseite. Als Begründung werden die Ergebnisse der letzten Wochen und die daraus resultierende sportliche Situation angeführt − Wacker rutschte in der Tabelle immer weiter ab und hat nur mehr vier Punkte Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz, wobei die Teams dahinter noch Nachholspiele auszutragen haben. "Wir haben uns diesen Schritt gründlich überlegt, wollen aber so noch vor dem nächsten Spiel in Bayreuth ein Zeichen setzen", sagt der 1. Vorsitzende Dr. Thomas Frey. Zu Wochenbeginn hatte dieser den Coaches noch klar den Rücken gestärkt: "Wir haben einen Trainerstab, der seinesgleichen sucht", lobte der Vereinsboss die Übungsleiter rund um Mölzl, der seit Anfang April 2017 beim SVW unter Vertrag steht.

Sie sollen es jetzt richten: Der neue Chef-Trainer Ronald Schmidt (M.) mit seinem Co-Trainer Manfred Stutz (l.). Rechts Teammanager Karl-Heinz Fenk. − Foto: SV Wacker

Sie sollen es jetzt richten: Der neue Chef-Trainer Ronald Schmidt (M.) mit seinem Co-Trainer Manfred Stutz (l.). Rechts Teammanager Karl-Heinz Fenk. − Foto: SV Wacker

Sie sollen es jetzt richten: Der neue Chef-Trainer Ronald Schmidt (M.) mit seinem Co-Trainer Manfred Stutz (l.). Rechts Teammanager Karl-Heinz Fenk. − Foto: SV Wacker


Warum es zum plötzlichen Sinneswandel kam und welche Rolle die Kritik von Steindl spielt? Noch unklar. Der Bürgermeister hatte im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Vereins heftig gegen die Fußballer geschossen. "Das war skandalös, was da geliefert wurde. Der Ruf und die Ehre von Burghausen wurden beschädigt", schimpfte Steindl über den Auftritt beim 0:5 gegen den FC Bayern II. "Ich habe in der Halbzeit abgeschaltet, weil ich mir diesen Krampf nicht mehr anschauen wollte." Zur allgemeinen sportlichen Situation bei Wacker meinte er: "Das läuft noch nicht zufriedenstellend. Es gibt hin und wieder Meinungsverschiedenheiten, wenn es um die Spieler und deren Verträge geht", sagte Steindl. Obwohl man sich beim SV Wacker im vergangenen Jahr vom Profitum verabschiedet hat, habe er "nach wie vor noch einen hohen Anspruch an das Leistungsniveau. Dafür kommt zu wenig bei raus."

Vereinsboss Dr. Thomas Frey ließ diese Kritik nur bedingt gelten: "Wir spielen mit einem Drittel des Budgets, das wir in der 3. Liga zur Verfügung hatten. Da muss die Erwartungshaltung geringer sein", meinte er. Hinter den Kulissen dürfte in den letzten Tagen bei Wacker einiges passiert sein, am Ende stand jedenfalls die Entlassung von Mölzl, der während der Woche in der Sportschule Hennef bei Bonn weilte, um dort die Aufnahmeprüfung zum Fußball-Lehrer abzulegen. Die Kritker des Trainers hatten sich offenbar durchgesetzt.

So oder so: Richten, sprich den Klassenerhalt packen, soll nun ein alter Bekannter. Der bisherige U19-Trainer Ronald Schmidt übernimmt bis Saisonende das Training. Der langjährige Wacker-Spieler kennt die Regionalliga und zum Teil einige Kicker aus seiner Zeit als Co-Trainer (2015 bis 2017). "Wir sind Ronald sehr dankbar, dass er ohne zu zögern in die Presche springt und uns in dieser Situation helfen möchte. Wir setzen auf seine Erfahrung und sind überzeugt mit ihm die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen", so Wacker-Geschäftsführer Andreas Huber.

Unterstützt wird Schmidt von Manfred Stutz, der zu seiner aktiven Zeit ebenfalls für den SV Wacker auflief und nun als Co-Trainer übernimmt. Teammanager Karl-Heinz Fenk meint: "Ich kenne beide aus meiner aktiven Zeit und bin mir sicher, dass wir mit diesen Beiden die richtigen Personen für die schwierige Schlussphase gefunden haben."

Weiterhin im Trainerstab ist Torwart-Coach Anton Zeidler. Die Nachfolge in der U19 übernimmt deren bisherige Co-Trainer Max Hausruckinger. Für die Gefeuerten gab es per Pressemeldung noch ein paar warme Worte: "Der SV Wacker dankt Patrick Mölzl und Domink Hausner für die Arbeit und ihr Engagement sowie die Mithilfe bei der begonnenen Umstrukturierung im vergangenen Jahr."

Schon am Dienstag wartet mit dem Auswärtsspiel in Bayreuth die nächste Herausforderung auf den SV Wacker Burghausen. Am Samstag kommt dann der FC Memmingen in die Burghauser Wacker-Arena. Zwei richtungsweisende Spiele im Kampf um den Klassenerhalt ... − red






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





Die Ermittlungen im Fall des bei einer Schlägerei verstorbenen Maurice K. aus Obernzell laufen auf Hochtouren. − Foto: Hies

Die Ermittler arbeiten im Fall des bei einer Schlägerei ums Leben gekommenen Maurice K...



Um diese Aufnahme, die ein Unbekannter unverpixelt ins Internet gestellt hatte, geht es: Ein Mann sprüht mit einem Hochdruckreiniger in das Innere seines Autos. Das Video wurde ohne sein Einverständnis aufgenommen und im Netz veröffentlicht. − Foto: Screenshot PNP

Das Video ist nur 45 Sekunden lang, sorgt aber für reichlich Diskussionen: Ein 34-Jähriger hat vor...



Wer von dem Unbekannten in Landshut abgezockt wurde, kann sich bei der Polizei Landshut melden. −Symbolfoto: Stefan Puchner/Archiv

An einer Grünanlage in Landshut hat sich ein Unbekannter am Sonntagnachmittag als Parkplatzeinweiser...



Der Unglücksort im kleinen Weiler Andriching: Am Nachbaranwesen der Familie Schönmoser waren gestern Blumen abgelegt. − Foto: Jörg Schlegel

Die Marktgemeinde Rotthalmünster im Landkreis Passau ist in tiefer Trauer. "Dieses Unglück hat uns...



Das Auto blieb völlig zerstört an der Unfallstelle zurück. − Foto: BRK

Wie konnte es in einer Tempo-30-Zone zu einem solch schweren Unfall mit Todesfolge kommen...





Ihm missfällt, was er sieht: Hans Steindl, Förderer und Kritiker des Burghauser Fußballs. − Foto: Lakota

Nach der derben 0:5-Klatsche am Montag bei den kleinen Bayern ist wieder gehörig Druck auf dem...



Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen...



Als Co-Trainer von Uwe Wolf hatte Ronald Schmidt die Wacker-Kicker bereits unter seinen Fittichen. − Foto: Butzhammer

Mit der Beurlaubung von Patrick Mölzl und Co-Trainer Dominik Hausner versucht der SV Wacker...



Kommt ein Switil geflogen... Der Freilassinger Offensivspieler sorgte beim Inn/Salzach-Vergleich gegen Erlbach buchstäblich in letzter Minute für den 1:1-Endstand. Rechts Emanuel Spielbauer, dessen SVE den Vier-Punkte-Vorsprung gegenüber den Eisenbahnern zumindest halten konnte. − Foto: Butzhammer

Über 90 Minuten war der SV Erlbach im Gastspiel am Samstag beim ESV Freilassing das klar überlegene...





Nach einer Schlägerei zwischen vier Personen am Samstagmorgen in Straubing sucht die Polizei nach drei Beteiligten. −Symbolfoto: dpa

Eine schwere Körperverletzung hat sich am frühen Samstagmorgen in Straubing ereignet...



"Wir messen inzwischen an der Grenze zum Nichts", erklärte Laborleiter Dr. Ralf Kuchenbecker (rechts) beim Qualitätssicherungstag, zu dem Nestlé 2013 ins Labor nach Weiding geladen hatte. − Foto: ede

Der nächste Schock am traditionsreichen Molkereistandort Weiding im Landkreis Mühldorf: Der...



In der Passage beim Geschäft Kaps ist bei einer Schlägerei am Montag ein 15-Jähriger ums Leben gekommen. Laut Passaus Oberstaatsanwalt Walter Feiler hat sich einer der Tatverdächtigen gegenüber den Ermittlern auch zu einem möglichen Motiv geäußert . − Foto: Jäger

Was war der Auslöser für die brutale Schlägerei am Montagabend in Passau, bei der der 15-jährige...



Das Alztal im Bereich Hirten ist gut versorgt: In der Grafik stellen die Farben der Adressmarker die Download-Bitraten auf der Basis Kupfer- oder Glasfasernetz für jedes einzelne Gebäude dar. Grün beispielsweise steht für 16 bis 30 Mbit/s, Gelb für 30 bis 50 Mbit/s. Die rote Linie zeigt das mit "Kabel-TV-Netz" gekennzeichnete Gebiet mit den Download-Bitraten (160 bis 400 Mbit/s), die hier grundsätzlich für alle Gebäude möglich sind.

Um den Breitbandausbau in der Gemeinde Burgkirchen/Alz ist es nicht schlecht bestellt: Kupferkabel...



Herrliche Wanderungen, Gipfelstürmer-Touren oder Workout-Radfahrten – das Tannheimer Tal bietet eine schier unbegrenzte Auswahl an Unternehmungsmöglichkeiten. − Foto: Tannheimer Tal/Achim Meurer

Am Rand von Schattwald in Tirol liegt das La Soa Chalets & Eventlodge. Eingebettet in eine...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.
















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!