• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 16.07.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




02.07.2018  |  13:58 Uhr

Ziele, Zugänge und ein 25-Mann-Kader: So plant der TSV Buchbach die neue Saison

von Michael Buchholz

Lesenswert (9) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 27 / 53
  • Pfeil
  • Pfeil




TSV-Coach Anton Bobenstetter geht zuversichtlich in die neue Saison. − Foto: Lakota

TSV-Coach Anton Bobenstetter geht zuversichtlich in die neue Saison. − Foto: Lakota

TSV-Coach Anton Bobenstetter geht zuversichtlich in die neue Saison. − Foto: Lakota


Mit rund 300 Fans hat der TSV Buchbach am Sonntagvormittag seine traditionelle Saisoneröffnung gefeiert, die Neuzugänge vorgestellt und die Ziele für die siebte Regionalliga-Saison definiert, die am 13. Juli mit dem Heimspiel gegen Aufsteiger Viktoria Aschaffenburg beginnt.

Auch in dieser Spielzeit ist der Klassenerhalt das erklärte Saisonziel, wie Trainer Anton Bobenstetter erklärte: "Natürlich wollen wir immer möglichst viele Spiele gewinnen und werden nervös, wenn es ein paar nacheinander nicht klappt, aber ich sehe das immer als langfristiges Projekt. Wir denken nicht von Woche zu Woche, sondern wollen den Verein so lange wie möglich in der Regionalliga halten. Dafür muss man oft schon Monate voraus planen."

Mit Andreas Bichlmaier hat Bobenstetter im Trainerstab einen neuen Mann an seiner Seite, der ja selbst in Buchbach Fußball gespielt hat und sich deswegen sehr schnell eingelebt hat: "Ich bin schon sehr gut angekommen Wir haben eine richtig gute Truppe, mit der die Arbeit sehr viel Spaß macht. Einer konstruktiven Zusammenarbeit steht nichts im Weg und ich denke, dass alle Beteiligten von neuen Impulsen profitieren."

25 Mann umfasst der Kader inklusive der drei Torhüter bislang, wobei hier auch fünf Perspektivspieler dabei sind. "Wenn wir noch einen Kracher kriegen, der uns vorne die Spiele entscheidet, werden wir sicher zuschlagen, aber auch ohne einen weiteren Angreifer sind wir gut aufgestellt und haben das Zeug zum neuerlichen Klassenerhalt", sagt Sportlicher Leiter Georg Hanslmaier, der das Feld der Regionalliga so ausgeglichen wie nie sieht: "Die Löwen sind weg, jetzt gibt es eigentlich nur noch Bayern II und Schweinfurt, die um den Titel spielen. Alle anderen Teams wollen im Prinzip nur drinbleiben." Auch wenn das Heimspiel gegen Löwen im letzten Jahr ein absolutes Highlight war, ist Hanslmaier froh, dass die Sechziger aufgestiegen sind: "1860 hat ja die Einnahme-Situation ganz schön durcheinander gewirbelt. Es gab Vereine, die konnten 10 000 Karten gegen Sechzig verkaufen, bei uns ist halt die Kapazität auf 2500 begrenzt. Da ist bei einigen Vereinen viel Geld in den Etat geflossen."

Mit den beiden Unterhachinger Marco Rosenzweig und Benedikt Orth, sowie mit dem Töginger Samed Bahar und dem Wasserburger Klaus Bachmayer haben die Buchbacher junge Spiele ins Team geholt. "Wir wissen, dass wir junge Spieler integrieren müssen, weil wir ja auch in den nächsten Jahren einen Umbruch meistern müssen", so Hanslmaier. Abteilungsleiter Günther Grübl betonte, dass er mit Argusaugen auf die Werte achten wird, die den TSV Buchbach ausmachen: "Es geht um Menschlichkeit, Höflichkeit und Respekt. Die Werte machen unseren Verein aus und wenn wir diese Werte verlieren sollten, ist jeder sportliche Erfolg für mich nichts mehr wert."

Ganz besonders hat sich Hanslmaier über den "sensationellen Aufstieg der 2. Mannschaft" in die Bezirksliga gefreut: "Das ist unglaublich, was hier Manuel Neubauer und Martin Trojovsky gezaubert haben." Der Aufsteiger geht mit 18 Spielern plus den fünf Perspektivspielern aus dem Regionalliga-Kader in die Saison und auch hier hat Hanslmaier den Klassenerhalt als Ziel ausgegeben: "Wir wollen uns da erst mal etablieren, aber natürlich steht auch die Entwicklung der jungen Spieler im Vordergrund."

Die Kooperation mit dem TSV Obertaufkirchen im Jugendbereich läuft weiterhin prima und wird nun mit Grüntegernbach und Schwindegg ausgebaut. "Derzeit haben wir 180 Jugendliche in 13 Mannschaften mit 25 Trainern. Wir können künftig zwei A- und zwei B-Jugendmannschaften stellen, so dass wir sowohl im Leistungs- , als auch im Breitensport gut aufgestellt sind. Ohne einen Kunstrasen können wir uns aber im Jugendbereich nicht weiterentwickeln. Deswegen müssen wir bei diesem Thema vorankommen. Hier geht es weniger um die Regionalligamannschaft, vielmehr unseren Nachwuchs und unsere Zukunft."






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige





Eine 31-jährige Frau ist in Landshut vergewaltigt worden. Die Polizei bittet um Hinweise. −Symbolfoto: dpa

Eine 31-jähriger Frau ist am Samstag, 14. Juli, in der Nacht in Landshut Opfer eines sexuellen...



"Ovo je za tebe" – " das ist für dich", schreibt Kovacic auf seinem Instagram-Acount. − Foto: Screenshot PNP/Lakota

Die Tragödie um den vor einer Woche völlig unerwartet verstorbenen und inzwischen in Linz zu Grabe...



Eine Einfamilienhaus-Siedlung, wie es in Bayern viele gibt: Das Rohrbergfeld in Hengersberg (Lkr. Deggendorf) ist für Naturschützer ein Sinnbild für den Flächenfraß. − Fotos: Binder

Weniger Siedlungen mit Einfamilien- häusern auf der grünen Wiese, keine großen Gewerbeflächen statt...



Ein durch einen Mähroboter verletzter Igel, aufgenommen im Tierheim München. −Foto: Lydia Schübel/Tierschutzverein München/dpa

Viele Gartenbesitzer im Freistaat werfen lieber automatische Rasenmäher an, statt den Rasen von Hand...



In Bayern bleibt das Wetter unbeständig. −Foto: Nicolas Armer/Archiv

Das Wetter in Bayern bleibt unbeständig: Von Montag bis Mittwoch wechseln sich laut Deutschem...





Die Verantwortlichen des Fußball-Landesligisten FC Töging mit einem Teil der Neuzugänge/Hinten von links: Cheftrainer Mario Reichenberger, Co-Trainer Andy Balck, Martin Stefczak, Christian Wallisch, Michael Koppermüller, Abteilungsleiter Klaus Maier; vorne von links: Gökhan Demirel, Welder de Souza Lima, Patrick Tresch und Andreas Bobenstetter. − Foto: Aichinger

"Wir haben wenig Erfahrung und werden viel lernen müssen", betont Mario Reichenberger...



In der ersten Quali-Runde schalteten die Erlbacher um Kapitän Harald Bonimeier (2. von links) den Bayernligisten SV Kirchanschöring mit 2:1 aus. Zum Spiel an diesem Donnerstag gegen Hallbergmoos kommt es nicht. − Foto: Butzhammer

Der SV Erlbach hat vorzeitig die erste Hauptrunde des Fußball-Totopokals auf BFV-Ebene erreicht...



Meindl steht drauf, Fuchs ist drin: Patrick Fuchs (Nummer 19) trug das Trikot seines Mitspielers Simon Meindl. Fuchs traf zum 1:0 für den TSV Bogen im Pokalspiel gegen den TSV Bad Abbach (2:0). − Foto: Stefan Ritzinger

Nach dem überraschenden Sieg im Elfmeterschießen gegen Bayernligist Spvgg Hankofen zog der TSV Bogen...



Fünf der sechs Erlbacher Neuzugänge, eingerahmt von Trainer Jens Kern (rechts), Vorstand Peter Lengdobler und Co-Trainer Johann Grabmeier (links): Bernd Eimannsberger (stehend, von links), Tobias Sandner, Philipp Bräuhauser, Matthias Galler (kniend, links) und Nico Reitberger. Auf dem Bild fehlt Johannes Maier, der nach einem Jahr beim Regionalligisten TSV Buchbach wieder zu seinem Stammverein zurückgekehrt ist. − Foto: Rudi Maier

Nach dem letzten Probelauf blicken Fußballer und Verantwortliche des SV Erlbach dem bevorstehenden...





Die Eltern des Schülers gaben nach ihrer Verhandlung am Augsburger Verwaltungsgericht den Journalisten bereitwillig Auskunft. − Foto: Marsal

Unter anderem wegen eines Klassenfotos, das im Jahresbericht veröffentlicht wurde...



575 Jahre Kirche in Neukirchen/Alz: Fein und erhaben präsentierte sich die frisch renovierte Kirche an ihrem Weihejubiläum. Viele Menschen nahmen am feierlichen Feldgottesdienst teil. Ein Freiluft-Altar, die weißgelbe Kirchenfahne und die Fahnen der Ortsvereine vervollständigten das stimmungsvolle Bild. − Fotos: Spielhofer

Das 575-jährige Weihejubiläum der Nebenkirche "Maria Unbefleckte Empfängnis" war am Sonntag Anlass...



Blick über Tokio. - Foto: Franck Robichon/EPA/Illustration

Die Zahl der Städte mit mehr als zehn Millionen Einwohnern wird wachsen. Bis 2030 werde es weltweit...



Flüchtlinge gehen nahe der deutschen Grenze hinter einem Schild mit der Aufschrift "Germany". - Foto: Armin Weigel/Illustration

Eine große Mehrheit der Bürger findet die Einwanderungspolitik Deutschlands zu nachlässig...



Am Staatlichen Gesundheitsamt waren die knapp 1000 Blutproben für die Untersuchung genommen worden. − Foto: Kleiner

Die Belastung des Trinkwassers und des Blutes der Bürger mit der Chemikalie Perfluoraktansäure...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.
















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!