• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 25.05.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Trostberg  |  04.02.2018  |  21:39 Uhr

Entsetzen über Schiedsrichter – Chiefs nach 1:3 gegen Pfronten Tabellenletzter

von Thomas Thois

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Trostberg Chiefs – EV Pfronten 1:3. Wutentbrannt verließen die Chiefs – hier Verteidiger Stefan Feldner – das Eis, nachdem das Schiedsrichter-Gespann Adam Niejodek und Mareike Kirchner ein irreguläres Tor der Gäste an- und zwei TSV-Treffer aberkannt hatte. − Foto: Thomas Thois

Trostberg Chiefs – EV Pfronten 1:3. Wutentbrannt verließen die Chiefs – hier Verteidiger Stefan Feldner – das Eis, nachdem das Schiedsrichter-Gespann Adam Niejodek und Mareike Kirchner ein irreguläres Tor der Gäste an- und zwei TSV-Treffer aberkannt hatte. − Foto: Thomas Thois

Trostberg Chiefs – EV Pfronten 1:3. Wutentbrannt verließen die Chiefs – hier Verteidiger Stefan Feldner – das Eis, nachdem das Schiedsrichter-Gespann Adam Niejodek und Mareike Kirchner ein irreguläres Tor der Gäste an- und zwei TSV-Treffer aberkannt hatte. − Foto: Thomas Thois


"Skandal! Betrug! Schiebung!" Das war in etwa die Wortwahl, die dem Schiedsrichter-Duo am Sonntag nach der 1:3-Niederlage der Chiefs auf dem Weg in die Kabine vom aufgebrachten Trostberger Publikum entgegenschallte. Und auch, wenn man die Betrachtungsweise leidenschaftlicher Eishockey-Fans nie als objektiv bezeichnen kann: Der Unmut im TSV-Lager war durchaus nachvollziehbar.

Die Unparteiischen Adam Niejodek und Mareike Kirchner hatten – abgesehen von einer ungenügenden Torchancenverwertung der Gastgeber – entscheidenden Anteil an der im Abstiegskampf der Landesliga so bitteren Trostberger Niederlage.

Nachdem die Referees die temporeiche und hochklassige Partie zwei Drittel lang bestens im Griff hatten, unterlief Niedjodek in der 45. Minute beim Spielstand von 0:1 eine folgenschwere Fehlentscheidung. Pfrontens Stürmer Kevin Krzoß war bei einem Konter auf und davon. Sein Schuss prallte – wie jedermann auf der Tribüne hinter dem Trostberger Tor sehen konnte – vom Pfosten an den Schoner von TSV-Keeper Kai Klimesch, ohne die Torlinie überquert zu haben. Der keineswegs auf Puckhöhe befindliche Unparteiische entschied aus gut zehn Metern Entfernung jedoch auf Tor für die Falcons – eine Fehleinschätzung, die in unteren Ligen ohne Videobeweis vorkommen kann und die Chiefs noch erstaunlich gefasst hinnahmen.

Als die Hausherren dann aber mit toller Moral alles nach vorne warfen, den Puck zwei Mal im EVP-Kasten versenkten und die Tore in beiden Fällen aberkannt wurden, kochten die Gemüter über.

Knapp zwei Minuten nach dem irregulären 0:2 war es Spielertrainer Alex Piskunov, der die Scheibe über die Linie stocherte. Den Torjubel ließ Niejodek mit der umstrittenen Begründung verstummen, dass er kurz vorher das Spiel schon unterbrochen hatte. Wenig später stoppte er eine aussichtsreiche Trostberger Angriffswelle, weil das Pfrontener Tor verschoben war. TSV-Verteidiger Petr Binias reklamierte heftig – und wurde mit einer Zehnminutenstrafe auf die Strafbank geschickt.

Trostberg gab nicht auf, schaffte in der 53. Minute den Anschlusstreffer durch Alex Piskunov und brachte knapp zwei Minuten vor Schluss einen sechsten Feldspieler. Als Petr Binias nach 59 Minuten und 29 Sekunden ins Kreuzeck traf, folgten erst frenetischer Torjubel – und Sekunden später wütende Unmutsbekundungen der 270 Zuschauer. Denn erneut verweigerte Niejodek dem Treffer die Anerkennung. "Das Tor war verschoben", so seine Begründung. Das geschockte Trostberger Lager reklamierte, dass es ein Pfrontener Spieler gewesen sei, der das Gehäuse aus der Verankerung gebracht hatte. Die vehementen Proteste verpufften. Niedjodek und Kirchner annulierten zum zweiten Mal einen Torerfolg der Gastgeber. Und Pfronten nutzte die Gunst der Stunde und traf zum 3:1 ins nach wie vor leere Tor des TSV.

Mehr dazu lesen Sie am 6. Februar im Trostberger Tagblatt.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am




Anzeige





Ein Jäger hat zwischen zwei Bäumen in einem Wald in Oberösterreich ein Drahtseil gespannt, um Mountainbikern zu schaden. −Symbolfoto: dpa

Die Konstruktion war hochgefährlich und kaum zu sehen: Ein Jäger hat im oberösterreichischen...



Ab Freitag müssen alle EU-Staaten die Datenschutzgrundverordnung anwenden. −Symbolfoto: Patrick Pleul/dpa

In der EU gilt ab Freitag ein einheitlicher Datenschutz. Nach zweijähriger Übergangsfrist müssen...



Laut deutschem Wetterdienst bestand am Donnerstagnachmittag in den Landkreisen Passau, Regen und Freyung-Grafenau die Gefahr schwerer bzw. extremer Gewitter. −Symbolfoto: dpa

Die Unwetterwarnungen für die Landkreise Passau, Deggendorf, Regen und Freyung-Grafenau...



Die Ursache des Ärgernisses: Die Taktung der Fußgängerampel an der AÖ22 ist auf normale Verkehrssituationen ausgelegt. Bei hoher Fahrzeug- und Fußgängerfrequenz bedeutet das ständige Rotphasen. − Fotos: Kleiner

Am Mittwoch war es mal wieder so weit: Schon kurz nach dem tödlichen Unfall auf der B12 brach...



Eine Burghauser Bürgerin hat diese Joghurts in einem Mülleimer im Tafelumfeld gefunden und die Tafel informiert. − F.: Privat

Viele Leute sind auf sie angewiesen: die Tafel. In Burghausen (Landkreis Altötting) kommen jede...





Die vermeintliche Rettung: Mit einem Punktgewinn im Nachholspiel gegen Schalding feierte der FC Pipinsried den Klassenerhalt in der Regionalliga Bayern. Am grünen Tisch könnte dieser jetzt allerdings wackeln. − Foto: Lakota

Die Abschlusstabelle der Regionalliga Bayern steht eigentlich seit eineinhalb Wochen...



Mit einem Erinnerungsgeschenk verabschiedete Tögings Abteilungsleiter Klaus Maier (rechts) Trainer Andreas Bichlmaier. − Fotos: Zucker

Am letzten Spieltag der Fußball-Landesliga Südost holte der FC Töging am Samstag gegen den den...



Mario Demmelbauer übernimmt bei Wacker die U15. − Foto: Butzhammer

Georg Ramstetter wird neuer Leiter des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) des SV Wacker Burghausen...





Bis ins Altöttinger Gewerbegebiet zog sich die Chemikalienspur. Feuerwehren aus drei Orten waren zur Reinigung im Einsatz. − Foto: Kleiner

Ein wohl undichter Tanklaster hat am Donnerstag Feuerwehren und Straßenmeisterei auf Trab gehalten...



Stehen vor einer großen Aufgabe: Architekt Josef Reichenspurner und Pfarrerin Andrea Klopfer. Im Hintergrund die unter Denkmalschutz kommende Dreifaltigkeitskirche. − Foto: Gerlitz

Das Landesamt für Denkmalpflege stuft die Burgkirchner Dreifaltigkeitskirche als Baudenkmal ein...



6400 Mitglieder hat die Alpenvereins-Sektion Passau. Um den Schutz ihrer Daten kümmert sich derzeit Bernhard Pappenberger. - Foto: Thomas Jäger

Am kommenden Freitag tritt die vor zwei Jahren verabschiedete europäische Verordnung zum Datenschutz...



Horst Seehofer (CSU) sitzt im Bundeskanzleramt. - Foto: Bernd von Jutrczenka

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat als Konsequenz aus der Affäre um unrechtmäßige...



Eine Burghauser Bürgerin hat diese Joghurts in einem Mülleimer im Tafelumfeld gefunden und die Tafel informiert. − F.: Privat

Viele Leute sind auf sie angewiesen: die Tafel. In Burghausen (Landkreis Altötting) kommen jede...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.
















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!