• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 19.07.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






"Schade, dass manche Menschen keinerlei Respekt vor diesem schönen, religiösen Ort haben", bedauert Ramersberger, der seit 25 Jahren zweimal die Woche den Pilgerort bewacht.

"Schade, dass manche Menschen keinerlei Respekt vor diesem schönen, religiösen Ort haben", bedauert Ramersberger, der seit 25 Jahren zweimal die Woche den Pilgerort bewacht. | Foto: Johanna Stummer

"Schade, dass manche Menschen keinerlei Respekt vor diesem schönen, religiösen Ort haben", bedauert Ramersberger, der seit 25 Jahren zweimal die Woche den Pilgerort bewacht. - Foto: Johanna Stummer


Sein Reich ist übersichtlich. Ein Stuhl, ein Tisch, ein Monitor. Schwarz-weiße Bilder flackern auf dem Bildschirm und geben aus verschiedenen Blickwinkeln den nächtlichen Kapellplatz in Altötting wieder. Marienfiguren, Heiligenbilder und Rosenkränze umrahmen die einfache Szenerie. Es ist kurz nach 23 Uhr und den Platz draußen umgibt eine tiefe Stille. Während Andreas Ramersberger von seiner Arbeit erzählt, wandert sein Blick immer wieder zu diesen flirrenden Aufnahmen am Bildschirm. Das Verharren im Büro lässt den 58-Jährigen unruhig werden. Er will wieder raus in die Nacht, in der Ruhe des Kapellplatz seine Runden drehen. Mal forsch voranschreitend, mal dahinschlendernd. Das Gehen hält ihn wach. Sein Blick sucht dabei konzentriert die Umgebung ab. Ramersberger ist seit knapp 25 Jahren um die Sicherheit des Pilgerortes bemüht. Zweimal die Woche durchwacht er hier die Nächte. Es ist ihm ein Anliegen – aus dem Glauben heraus und aus der spürbaren Begeisterung für diesen Ort. "Der Kapellplatz ist für mich ein Kraftort", sagt er.

Eine unauffällige Tür direkt im Kapellumgang führt in Ramersbergers etwa zwei Quadratmeter kleines Büro. Nichts weist von außen darauf hin, dass hier das Reich der Nachtwächter ist. "Und das ist auch so gewollt", sagt er. Dem Mann mit dem ungestümen Haar ist eine Vorsicht zu eigen, die ihm in den vergangenen Jahren oft geholfen hat, brenzlige Situationen mit stoischer Ruhe auszuhalten. Sein ganzes Wachen ist der Umgebung gewidmet und auf diese Art und Weise hat er so manch Verbrechen aufgedeckt. Wie an jenem Abend, als er aus seiner Kammer heraus beobachtete, wie ein damals noch am Platz stehender Automat aufgebrochen wurde. Oder jener Abend, an dem er verhinderte, dass ein Mann Lampen am Platz mit einer Eisenstange zerstört. Verwünschungen ist er ausgesetzt, auch Drohungen – und gefährlich ist es auch schon geworden.

Wenn Andreas Ramersberger von seiner Arbeit erzählt, könnte man fast meinen, sein Einsatzort seien die Straßen von Berlin und nicht der Kapellplatz im Herzen des Wallfahrtsortes. Dann, wenn er weitererzählt, wie der erboste Nachtschwärmer, der eben noch die Lampen zerstören wollte, die Eisenstange wie einen Speer nach ihm warf. "Genau hier war das", sagt Ramersberger und zeigt auf eine zerstörte Votivtafel auf Kniehöhe. Ganz knapp nur sei die Stange an ihm vorbeigeflogen, erzählt er weiter.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Sie haben Fragen rund ums Abo?


Kontakt zum AboserviceBei Fragen zu Ihrem Abo, zusätzlichen Aboangeboten oder dem ePaper steht Ihnen unser Aboservice gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns montags bis freitags von 7.00 bis 18.00 Uhr, samstags von 7.30 bis 11.00 Uhr unter der Telefonnr. 0851/802-239 oder aboservice@pnp.de.
Tipp: In unserem Hilfebereich finden Sie häufige Fragen und Antworten.


Altbayerische Heimatpost ePaper



Leseprobe als Blätterkatalog


Leseprobe öffnen






Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!




Ein Audi war am Samstag bei Achslach mit einem Opel zusammengestoßen. Der Fahrer des Opels starb, dessen zehnjähriger Sohn wurde lebensgefährlich verletzt. − Foto: Muhr

Dem tödlichen Unfall am Wochenende in Achslach (Landkreis Regen) ging nach Angaben der Polizei...



Vorsicht ist geboten beim Überqueren eines Zebrastreifens: Hier zeigen Verkehrserzieher Franz Mayer (l.) und Polizeichef Stephan Goblirsch (hinten rechts) den Kindern des Kindergartens Marienhöhe, wie man den Zebrastreifen in der Simon-Breu-Straße richtig überquert. − Foto: Brodschelm

Der Horror für jede Mama: Die Kinder stehen brav am Zebrastreifen, warten, das Auto hält...



Statt der Rechnung präsentierte der Wirt der Gruppe einen Zettel, den der anonyme Spender für sie hinterlassen hatte. − Foto: Bildungsstätte St. Wolfgang

Statt der Rechnung bekamen die Betreuer behinderter Kinder und Jugendlicher ein anonymes...



Über 30.000 Mal wurde dieses "What the Fluff"-Video auf Instagram angeschaut. −Screenshot: PNP

Ein Mädchen steht mit einem weißen Laken im Arm im Türstock. Vor ihr, ein mit dem Schwanz wedelnder...



Während seines Besuches in Grafenau nahm sich der Bundespräsident Zeit für ein Gespräch mit Redakteuren der Passauer Neuen Presse (im Bild von links): Martin Wanninger, Ernst Fuchs, Karl Birkenseer, Stefan Rammer, Peter Püschel (verdeckt) und Ursula Langesee. Das Staatsoberhaupt und sein Stab wollten bei dem Treffen von den Medienvertretern, darunter auch Verlegerin Simone Tucci-Diekmann (3.v.r.) , aber auch mehr über die Probleme in der Region erfahren. − Foto: Roland Binder

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Europäische Union dazu aufgefordert...





Fliegt nicht mehr für Burghausen. Keeper Rafael Zbinden. − Foto: Zucker Archiv

Torwart Rafael Zbinden wird den SV Wacker Burghausen mit sofortiger Wirkung verlassen...



Meindl steht drauf, Fuchs ist drin: Patrick Fuchs (Nummer 19) trug das Trikot seines Mitspielers Simon Meindl. Fuchs traf zum 1:0 für den TSV Bogen im Pokalspiel gegen den TSV Bad Abbach (2:0). − Foto: Stefan Ritzinger

Nach dem überraschenden Sieg im Elfmeterschießen gegen Bayernligist Spvgg Hankofen zog der TSV Bogen...



Fünf der sechs Erlbacher Neuzugänge, eingerahmt von Trainer Jens Kern (rechts), Vorstand Peter Lengdobler und Co-Trainer Johann Grabmeier (links): Bernd Eimannsberger (stehend, von links), Tobias Sandner, Philipp Bräuhauser, Matthias Galler (kniend, links) und Nico Reitberger. Auf dem Bild fehlt Johannes Maier, der nach einem Jahr beim Regionalligisten TSV Buchbach wieder zu seinem Stammverein zurückgekehrt ist. − Foto: Rudi Maier

Nach dem letzten Probelauf blicken Fußballer und Verantwortliche des SV Erlbach dem bevorstehenden...





Die Eltern des Schülers gaben nach ihrer Verhandlung am Augsburger Verwaltungsgericht den Journalisten bereitwillig Auskunft. − Foto: Marsal

Unter anderem wegen eines Klassenfotos, das im Jahresbericht veröffentlicht wurde...



Am Landgericht Ingolstadt hat sich ab Mittwoch eine Frau wegen Mordes zu verantworten. Sie übergoss ihren Freund mit kochendem Wasser. Der Mann starb vier Tage später an Organversagen. −Symbolfoto: dpa

In Oberbayern soll eine 57-Jährige ihren Freund mit heißem Wasser überschüttet und so umgebracht...



Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). −Foto: dpa

Mit der Anhörung von Bundesinnenminister Horst Seehofer im Zeugenstand nähert sich der...



Fahrgäste steigen in eine Bahn ein. - Foto: Nicolas Armer/Archiv

Wegen der Erneuerung einer Eisenbahnbrücke kommt es vom 23. bis zum 27. Juli zu Einschränkungen auf...



Ein islamistischer Top-Gefährder und verurteilter Terrorist lebt seit sechs Jahren in einem Asylbewerberheim im Landkreis Passau. −Symbolfoto: dpa

Ein islamistischer Top-Gefährder und verurteilter Terrorist lebt seit sechs Jahren in einem...







Anzeige





Anzeige










Kostenlos online Sudoku spielen

Kostenlos
Sudoku spielen

Spielen Sie hier kostenlos Sudoku. Testen Sie einfach im Online-Sudoku Ihre logischen Fähigkeiten...
Hier geht's zum Sudoku