• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 21.05.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






"Jeder Knopf wird kontrolliert", sagt Manuela Barbarino-Wagner über die Qualität ihrer Dirndl, die sie selbst entwirft und die im oberbayerischen Burghausen gefertigt werden. Auch die Enkelkinder tragen gerne die schlichte,  schnörkellose Tracht.

"Jeder Knopf wird kontrolliert", sagt Manuela Barbarino-Wagner über die Qualität ihrer Dirndl, die sie selbst entwirft und die im oberbayerischen Burghausen gefertigt werden. Auch die Enkelkinder tragen gerne die schlichte,  schnörkellose Tracht. | Foto: Julia Schwarzenberger

"Jeder Knopf wird kontrolliert", sagt Manuela Barbarino-Wagner über die Qualität ihrer Dirndl, die sie selbst entwirft und die im oberbayerischen Burghausen gefertigt werden. Auch die Enkelkinder tragen gerne die schlichte,  schnörkellose Tracht. - Foto: Julia Schwarzenberger


Mode made in Bayern": dieses Gütesiegel vereint Designer und Hersteller, die ihre Kollektionen ausschließlich im Freistaat fertigen lassen. Vor zweieinhalb Jahren hatte die "Rockmacherin" Caroline Lauenstein die Idee dazu und suchte Gleichgesinnte, um gemeinsam für ihre Überzeugung einzutreten, zu 100 Prozent in Bayern zu produzieren. Das rechteckige Etikett in Weiß-Blau mit dem Schriftzug "Mode made in Bayern" zeigt dem Kunden, dass in diesem Kleidungsstück nicht nur regionale Wertschöpfung, sondern auch handwerkliche Qualität und Nachhaltigkeit engmaschig verwoben sind, wie das Sextett aus Nieder- und Oberbayern herausstellt: "Astrifa", "Stephan Barbarino", "Angelika Böhm", "Pezzo", "Rockmacherin" und "Mannszeug", "Zopf & Falte" ziehen an einem Strang.

Lederhosen aus Pakistan, Dirndl aus Indien – "das macht für mich keinen Sinn", sagt Rudolf Hawranek. Die Tracht – sie transportiere doch ein Heimatgefühl. Und gerade das bleibe bei Lohnarbeit im Ausland auf der Strecke. Hawraneks Firma "Astrifa" sitzt in Aidenbach im Landkreis Passau, dort hat der Opa nach dem Krieg ein Geschäft eröffnet. 70 Leute sind nun bei der zweiten und dritten Generation beschäftigt. An Flach-strickmaschinen entstehen Pullover, Jacken, Schals, Mützen, in Heimarbeit geht es an liebevolle Details, wie etwa der umhäkelte Rand beim Westerl. Der Lohn im Industrieland Deutschland ist höher als in Russland oder Fernost, die Qualität auch: Jeder Faden sitzt. Jede Naht hält.

"Jeder Knopf wird bei uns kontrolliert", sagt Manuela Barbarino-Wagner, die unter dem Namen ihres Großvaters, Stephan Barbarino, seit 1995 Dirndl entwirft – streng, schnörkellos. Im hinteren Teil des herrlichen ehemaligen Kolonialwarenladens in Burghausen mit Blick auf die Salzach sitzen die Schneiderinnen, die teilweise schon unter der Mutter ihrer jetzigen Chefin ihre Ausbildung absolviert haben. Hier lebt Tradition, Familientradition, die das Handwerk hochhält. "Ich kann ein typisch bayerisches Kleidungsstück doch nicht in China herstellen", unterstreicht Manuela Barbarino-Wagner ihre Haltung.

Lässt sich "made in Bayern" finanzieren?

Und während Regionalität bei Lebensmitteln schon längere Zeit ein Thema ist, spätestens aber seit den stets wiederkehrenden Skandalen der Branche, müssen in der Mode die Vorzüge der heimatnahen Produktion noch besser kommuniziert werden. Als Caroline Lauenstein vor dreieinhalb Jahren begann, ihre Röcke nicht nur für sich selbst zu nähen, sondern in größerer Stückzahl vor Ort fertigen zu lassen, stieß sie zunächst auf Skepsis, ob das denn funktionieren könne, ob sich das finanzieren lasse. "Das hat mir viele schlaflose Nächte bereitet", sagt die gebürtige Hamburgerin, die ihre Liebe zur Tracht von den Tiroler Großeltern geerbt hat und als gelernte Maskenbildnerin ihr Hobby vor dreieinhalb Jahren zum Beruf machte, "aber dann wusste ich: Ich bringe es nicht übers Herz, im Ausland herzustellen – und sei es noch zehn Mal günstiger." Der Erfolg gibt ihr recht – auch wenn sich die höheren Herstellungskosten im Preis niederschlagen. Dafür hängt dann eben nur ein zeitlos schönes, langlebiges, in Bayern gefertigtes Kleidungsstück im Schrank ihrer Kundinnen und nicht gleich ein ganzer Schwung modisch vergänglicher Billigware, die schon mal um die halbe Welt gereist ist.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Altbayerische Heimatpost

Sie haben Fragen rund um's Abo?


Kontakt zum AboserviceBei Fragen zu Ihrem Abo steht Ihnen unser Aboservice gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 7.30 bis 16.30 Uhr, freitags von 7.30 bis 13.00 Uhr unter der Telefonnr. 08621/5089120 oder per E-Mail an gst.trostberg@vgp.de.


Altbayerische Heimatpost ePaper



Leseprobe als Blätterkatalog


Leseprobe öffnen






Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!




Der TSV Waldkirchen um Trainer Anton Autengruber holte in der Landesliga Mitte den Vizetitel und spielt nun Relegation. − Foto: Duschl

Die Entscheidungen in den Ligen sind gefallen, jetzt beginnt die Relegation...



Weil ein Schlüsseldienstmitarbeiter für eine halbe Stunde Arbeit 700 Euro in Rechnung stellte, erstattete ein junger Mann in Saal an der Donau Anzeige. −Symbolfoto: dpa

Weil sein Schlüssel im Schloss abgebrochen ist, hat ein junger Mann aus Saal an der Donau (Landkreis...



In Bayern hat es den sechsten tödlichen Traktorunfall innerhalb von knapp zwei Wochen gegeben. −Symbolfoto: dpa

In Bayern hat es den sechsten tödlichen Traktorunfall innerhalb von knapp zwei Wochen gegeben...



Die Kerzenwallfahrt auf den Bogenberg ist im vergangenen Jahr vom damaligen Heimatminister Markus Söder (CSU) mit dem Heimatpreis ausgezeichnet worden. − Fotos: Bäumel-Schachtner

Pfingsten ist in der Region das Fest der Bräuche. Mehrere Traditionsveranstaltungen locken in...



Daniel Brunnauer (v.l.), Helmut Wiedmann (mit Lebensgefährtin Julia Spindler) und Lukas Untermaierhofer betreiben den Coffee Shop in Ried im Innkreis. − Foto: Hirthe

Im oberösterreichischen Ried im Innkreis hat der "Green Coffee Shop" eröffnet...





Bleiben Wacker erhlaten − aber nur als Co-Trainer: Ronald Schmidt und Manfred Stutz . − Foto: Butzhammer

Der SV Wacker Burghausen muss sich für die neue Saison nach einem neuen Coach umsehen...





Die anderen hatten nur winzige Fischlein, Fischerkönig wurde damit Viktor Brozmann mit diesem Spiegelkarpfen 3030 Gramm. − Foto: Anton Maier

Das diesjährige Königsfischen des Fischereivereines Burghausen find in diesem Jahr am Badesee Marktl...



Das Kreiskrankenhaus in Bad Reichenhall ist in die Jahre gekommen. Laut Kliniken-Vorstandsvorsitzendem Dr. Uwe Gretscher ist ein Neubau "deutlich günstiger" als eine Sanierung des Bestands. − Foto: Gabi Hassinger

Die Kliniken Südostbayern AG um Dr. Uwe Gretscher geht auf ihrem Weg, den Verbund zukunftssicher...



Der Bayern-Stürmer Sandro Wagner muss bei der WM zugucken - und ist deshalb aus der Nationalmannschaft zurückgetreten. − Foto: dpa

Als Konsequenz aus seiner Nicht-Nominierung für die Fußball-Weltmeisterschaft beendet...



Der Parlamentarische Staatssekretär im Innenministerium, Stephan Mayer (CSU), schätzt die Ausmaße des Skandals in der Bremer Außenstelle des Flüchtlingsbundesamtes (Bamf) als sehr groß ein. − Foto: Gregor Fischer/dpa

Der Parlamentarische Staatssekretär im Innenministerium, Stephan Mayer (CSU)...



In den beiden Pools innen und außen können Urlauber ihre Bahnen ziehen. Im Hotel "Das Walchsee" gibt es auch ein abwechslungsreiches Bewegungsprogramm. − Foto: www.hotelwalchsee.at

Zu Füßen des imposanten Kaisergebirges in Tirol, das sich aus dem Zahmen und dem Wilden Kaiser...







Anzeige





Anzeige










Kostenlos online Sudoku spielen

Kostenlos
Sudoku spielen

Spielen Sie hier kostenlos Sudoku. Testen Sie einfach im Online-Sudoku Ihre logischen Fähigkeiten...
Hier geht's zum Sudoku