• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 26.04.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Laufen/Burghausen  |  03.11.2015  |  04:32 Uhr

Industrie 4.0: "Das Orchester muss alleine spielen" +++ Video

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Viele Maschinen, kaum Menschen: So soll die Fabrik der Zukunft aussehen. In der Laufener Firma Hörl betreuen nachts nur zwei Angestellte die 65 Spritzgussanlagen. Foto: Hörl

Viele Maschinen, kaum Menschen: So soll die Fabrik der Zukunft aussehen. In der Laufener Firma Hörl betreuen nachts nur zwei Angestellte die 65 Spritzgussanlagen. Foto: Hörl

Viele Maschinen, kaum Menschen: So soll die Fabrik der Zukunft aussehen. In der Laufener Firma Hörl betreuen nachts nur zwei Angestellte die 65 Spritzgussanlagen. Foto: Hörl


Das Konzept der "Industrie 4.0" verspricht nichts weniger als eine Revolution der Arbeitswelt, Effizienz, Arbeitsersparnis, Qualität. Wie vernetzte Produktion aussehen kann, hat die Heimatzeitung sich näher angeschaut. (Video am Ende des Artikels)

Die Maschine steht hinter einem Gitterzaun. Der Grund: Menschen haben hier nichts verloren, sie sollen, dürfen die Produktion nicht stören. Mitarbeiter müssen nur noch Vorgaben liefern, Codes scannen, Boxen vom Förderband heben und den automatisch erstellten Lieferschein hineinlegen. Sollen verschiedene Artikel hergestellt werden, füttert man die Maschine mit den Daten. Die Maschinen- und Prozessdaten lädt sie automatisch aus dem Leitrechensystem hoch.

"Das Orchester muss selber spielen", sagt Franz Praxenthaler, kaufmännischer Leiter der Firma Hörl in Lepperding bei Laufen (Landkreis Berchtesgadener Land). "Der Mensch soll denken und dirigieren." Er und der technische Leiter Thomas Hörl versuchen, möglichst das ganze Unternehmen in die Automatisierung einzubinden. Der Laufener Betrieb hat damit um die Jahrtausendwende begonnen. Er stellt Steckverbindungskomponenten aus Kunststoff für Datenübertragungen in Auto und Elektronik her, zum Beispiel Gehäuse für Kontakte. Hörl fertigt nur noch Teile und Komponenten, deren Herstellung automatisierungsfähig ist, das heißt wiederkehrende Serien mit standardisierten Produktionsschritten – täglich rund vier Millionen Stück.

Möglich sei die Entwicklung Richtung Industrie 4.0 erst geworden durch Smart Data, also massenhafte Auswertung von Messdaten, die Mobilität von Anwendungen und Cloud Computing, sagt Joachim Reichel, der Leiter des Bereichs "Information Technology" im Wacker-Konzern, der in Burghausen (Landkreis Altötting) sein größtes Werk betreibt. Er wagt eine Prognose: "An Konzepten wie Industrie 4.0 wird kein Unternehmen vorbei kommen." Wacker sei bei der Vernetzung seiner Produktionssysteme schon recht weit. Die Firma lässt sich den Wandel einiges kosten: Laut Reichel gibt Wacker jährlich einen niedrigen dreistelligen Millionenbetrag "für digitale Technik und Software in Produktion, Forschung, Entwicklung und Verwaltung" aus.

Video: Produktion bei der Firma Hörl
(Kamera und Produktion: Simone Bernard)


Mehr dazu lesen Sie in Ihrer Ausgabe der Heimatzeitung vom 3. November (Online-Kiosk) oder als registrierter Abonnent HIER.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige









Anzeige






Ein Vermieter hat eine Mieterin in Eggenfelden ausgesperrt, indem er das Schloss ihrer Wohnungstür während ihrer Abwesenheit auswechselte. −Symbolfoto: dpa

Dieses Mietverhältnis ist alles andere als angenehm: Ein Vermieter hat die Wohnung einer Mieterin in...



Auf der A3 legte der flüchtige Autofahrer den Rückwärtsgang ein und rammte ein Polizeiauto. − Foto: News5/Auer

Ein betrunkener Autofahrer hat die Polizei während einer wilden Verfolgungsfahrt in und um...



Der dickste Fisch seines Lebens: Tassilo Lex zeigt den Waller, der ihm vor Seebruck ins Netz ging. − Foto: privat

Holmer Lex wird heuer 90 und ist Zeit seines Lebens Chiemseefischer. Aber so einen Fisch hat er noch...



Die Tür zu ihrer Werkstatt öffnet Romina Grolla, Hauptfeldwebel bei den Gebirgsversorgern in Bad Reichenhall. Die 30-Jährige aus Burgkirchen an der Alz setzt die drahtgelenkten Waffensysteme Milan und Tow in Stand. Wenn sie unterwegs ist hat sie ihre Werkstatt immer dabei. − Foto: Andrea Neumeier

Frauen in traditionell männer-dominierte Berufe zu bringen, das ist das Ziel des alljährlichen...



Wegen ihm traten viele Mitglieder neu dem Verein bei, jetzt möchten sie ihn auch gerne behalten: Thomas Bauer. − Foto: Fischer

Am Donnerstagnachmittag, so teilte das Büro der Festspiele Europäische Wochen Passau mit...





Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen...



Als Co-Trainer von Uwe Wolf hatte Ronald Schmidt die Wacker-Kicker bereits unter seinen Fittichen. − Foto: Butzhammer

Mit der Beurlaubung von Patrick Mölzl und Co-Trainer Dominik Hausner versucht der SV Wacker...



Kommt ein Switil geflogen... Der Freilassinger Offensivspieler sorgte beim Inn/Salzach-Vergleich gegen Erlbach buchstäblich in letzter Minute für den 1:1-Endstand. Rechts Emanuel Spielbauer, dessen SVE den Vier-Punkte-Vorsprung gegenüber den Eisenbahnern zumindest halten konnte. − Foto: Butzhammer

Über 90 Minuten war der SV Erlbach im Gastspiel am Samstag beim ESV Freilassing das klar überlegene...



Glückwunsch vom verletzten Kollegen: Sascha Marinkovic gratuliert Tim Sulmer nach dem 2:0 von Wacker Burghausen gegen Memmingen, mit dem das Abstiegsgespenst an der Salzach gebannt sein dürfte. − Foto: Zucker

Aufbruchstimmung beim SV Wacker Burghausen nach den beiden Siegen in Bayreuth und gegen Memmingen...





Nach einer Schlägerei zwischen vier Personen am Samstagmorgen in Straubing sucht die Polizei nach drei Beteiligten. −Symbolfoto: dpa

Eine schwere Körperverletzung hat sich am frühen Samstagmorgen in Straubing ereignet...



Das Auto blieb völlig zerstört an der Unfallstelle zurück. − Foto: BRK

Wie konnte es in einer Tempo-30-Zone zu einem solch schweren Unfall mit Todesfolge kommen...



Der Streit mit dem Festspielverein war offensichtlich nicht mehr zu lösen: Thomas Bauer verlässt laut Vereinsvorsitzender Rosemarie Weber noch vor seiner zweiten Saison die Festspiele Europäische Wochen Passau. − Foto: Borggreve

Er war der Wunschkandidat und Hoffnungsträger nach dem jähen Aus des Vorgängers Peter Baumgardt bei...



In den beiden permanent gefüllten 500-Kubikmeter-Becken des gemeindlichen Hochbehälters ist ausreichend Wasser vorhanden, um alle Anschließer im westlichen Gemeindebereich zu versorgen. − Foto: S.Gruber

Die privaten Brunnenbetreiber im westlichen Außenbereich der Gemeinde Unterneukirchen...



Herrliche Wanderungen, Gipfelstürmer-Touren oder Workout-Radfahrten – das Tannheimer Tal bietet eine schier unbegrenzte Auswahl an Unternehmungsmöglichkeiten. − Foto: Tannheimer Tal/Achim Meurer

Am Rand von Schattwald in Tirol liegt das La Soa Chalets & Eventlodge. Eingebettet in eine...







Anzeige














Kostenlos online Sudoku spielen

Kostenlos
Sudoku spielen

Spielen Sie hier kostenlos Sudoku. Testen Sie einfach im Online-Sudoku Ihre logischen Fähigkeiten...
Hier geht's zum Sudoku






Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!