• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 24.04.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Bischofswiesen  |  30.12.2017  |  09:00 Uhr

Alpenverein will Stöhrhaus sanieren

von Christina Gutsmiedl

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Das Stöhrhaus wird saniert: Bis zu 2000 Übernachtungen gab es im vergangenen Jahr auf der 1894 Meter hoch gelegenen Hütte des Alpenvereins Berchtesgaden. − Foto: Robert Rudolphi

Das Stöhrhaus wird saniert: Bis zu 2000 Übernachtungen gab es im vergangenen Jahr auf der 1894 Meter hoch gelegenen Hütte des Alpenvereins Berchtesgaden. − Foto: Robert Rudolphi

Das Stöhrhaus wird saniert: Bis zu 2000 Übernachtungen gab es im vergangenen Jahr auf der 1894 Meter hoch gelegenen Hütte des Alpenvereins Berchtesgaden. − Foto: Robert Rudolphi


Dringend sanierungsbedürftig ist das Stöhrhaus auf dem Untersberg. "Die Räume sind in einem schlechten Zustand und müssen unbedingt renoviert werden", sagte der Bischofswieser Bauamtsleiter Udo Beil. Deshalb stimmte der Bauausschuss einstimmig für den Antrag der DAV Sektion Berchtesgaden, die für die Hütte verantwortlich ist und die Renovierung beantragt hatte. "Es besteht Handlungsbedarf", bestätigte Beppo Maltan, Vorsitzender der DAV-Sektion Berchtesgaden, die die Hütte instand hält, im Gespräch mit der Heimatzeitung. "Momentan ist der Brandschutz mangelhaft. Das Treppenhaus liegt ungünstig, die sanitären Anlagen müssen hergerichtet und ein Trockenraum gebaut werden", erklärte er.

Das Haupthaus soll nach dem Umbau mehr Platz bieten für Wanderer, die Rast machen auf ihren Touren am Untersberg. Für das Erdgeschoß sind Lagerräume und Küche vorgesehen, um die Verpflegung der Gäste zu garantieren. In dieses und das darüberliegende Stockwerk sollen Gästezimmer und Sanitärräume gebaut werden. Insgesamt 63 Betten werden nach dem Umbau vorhanden sein. Der Windfang wird auf elf Meter erweitert – in der Gaststube ist dann mehr Platz für die Bewirtung. "Es geht nicht darum, noch mehr Übernachtungsplätze zu schaffen, sondern rein um die Sanierung", sagte Beppo Maltan. 2017 gab es 2000 Übernachtungen auf dem Stöhrhaus, mehr als doppelt so viele wie noch vor zwei Jahren. "Wir schätzen, dass etwa eine Million Euro fällig werden", erklärte Maltan. Schuld daran hat nicht zuletzt die Lage: Per Hubschrauber müssen Bagger und Kran auf 1894 Meter geflogen werden – das ist teuer.

Während der Sommersaison arbeiten vier Personen im Stöhrhaus. Jeden Tag von sechs bis 22 Uhr kümmern sie sich um die Gäste, kochen, putzen und halten die Zimmer instand. Zu Saisonbeginn beliefert ein Hubschrauber die Hütte, während des Sommers versorgen sich die Menschen auf der Hütte mit Hilfe der Materialseilbahn, informierte der Alpenverein.

Im Spätsommer 2018 soll das Nebengebäude abgerissen und ein Rohbau gebaut werden. Übernachtungen werden dann nicht mehr möglich sein, informierte Beppo Maltan. Im Februar oder März 2019 wird dann mit dem Innenausbau begonnen. So zumindest der aktuelle Zeitplan. Der DAV-Vorsitzende zeigte sich zuversichtlich: "Wenn es das Wetter zulässt, können wir mit dem zweiten Schritt vielleicht auch eher anfangen."

Wie genau die Maßnahmen am Stöhrhaus ausschauen, können Sie in der Silvesterausgabe Ihrer Heimatzeitung vom 30./31. Dezember und 1. Januar nachlesen.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige









Anzeige






Um diese Aufnahme, die ein Unbekannter unverpixelt ins Internet gestellt hatte, geht es: Ein Mann sprüht mit einem Hochdruckreiniger in das Innere seines Autos. Das Video wurde ohne sein Einverständnis aufgenommen und im Netz veröffentlicht. − Foto: Screenshot PNP

Das Video ist nur 45 Sekunden lang, sorgt aber für reichlich Diskussionen: Ein 34-Jähriger hat vor...



Der Unglücksort im kleinen Weiler Andriching: Am Nachbaranwesen der Familie Schönmoser waren gestern Blumen abgelegt. − Foto: Jörg Schlegel

Die Marktgemeinde Rotthalmünster im Landkreis Passau ist in tiefer Trauer. "Dieses Unglück hat uns...



Ein tödlicher Unfall hat sich am Montagabend mitten in Schwandorf ereignet. − Foto: News5

Bei einem Verkehrsunfall auf einer Brücke im oberpfälzischen Schwandorf ist ein 25 Jahre alter...



In diese Beton-Litfasssäule ist der Unfallfahrer gefahren. − Foto: BRK

Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Salzburger Straße in Bad Reichenhall (Landkreis...



Die Polizei in Rosenheim hat einen BMW sichergestellt, der schwere verkehrsgefährdende Mängel aufwies. −Symbolfoto: Friso Gentsch

Die Rosenheimer Polizei hat nach dem illegalen Straßenrennen am Mittwoch, 4...





Ihm missfällt, was er sieht: Hans Steindl, Förderer und Kritiker des Burghauser Fußballs. − Foto: Lakota

Nach der derben 0:5-Klatsche am Montag bei den kleinen Bayern ist wieder gehörig Druck auf dem...



Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen...



So sieht Frust aus: Die Wacker-Spieler um Stefan Wächter (vorne) schleichen nach dem 0:5 in München vom Platz. − Foto: Christian Butzhammer

Eine Woche hat der SV Wacker Burghausen nun Zeit, seine Wunden zu lecken, ehe es am 17...



Kommt ein Switil geflogen... Der Freilassinger Offensivspieler sorgte beim Inn/Salzach-Vergleich gegen Erlbach buchstäblich in letzter Minute für den 1:1-Endstand. Rechts Emanuel Spielbauer, dessen SVE den Vier-Punkte-Vorsprung gegenüber den Eisenbahnern zumindest halten konnte. − Foto: Butzhammer

Über 90 Minuten war der SV Erlbach im Gastspiel am Samstag beim ESV Freilassing das klar überlegene...



Als Co-Trainer von Uwe Wolf hatte Ronald Schmidt die Wacker-Kicker bereits unter seinen Fittichen. − Foto: Butzhammer

Mit der Beurlaubung von Patrick Mölzl und Co-Trainer Dominik Hausner versucht der SV Wacker...





Nach einer Schlägerei zwischen vier Personen am Samstagmorgen in Straubing sucht die Polizei nach drei Beteiligten. −Symbolfoto: dpa

Eine schwere Körperverletzung hat sich am frühen Samstagmorgen in Straubing ereignet...



Das Alztal im Bereich Hirten ist gut versorgt: In der Grafik stellen die Farben der Adressmarker die Download-Bitraten auf der Basis Kupfer- oder Glasfasernetz für jedes einzelne Gebäude dar. Grün beispielsweise steht für 16 bis 30 Mbit/s, Gelb für 30 bis 50 Mbit/s. Die rote Linie zeigt das mit "Kabel-TV-Netz" gekennzeichnete Gebiet mit den Download-Bitraten (160 bis 400 Mbit/s), die hier grundsätzlich für alle Gebäude möglich sind.

Um den Breitbandausbau in der Gemeinde Burgkirchen/Alz ist es nicht schlecht bestellt: Kupferkabel...



Herrliche Wanderungen, Gipfelstürmer-Touren oder Workout-Radfahrten – das Tannheimer Tal bietet eine schier unbegrenzte Auswahl an Unternehmungsmöglichkeiten. − Foto: Tannheimer Tal/Achim Meurer

Am Rand von Schattwald in Tirol liegt das La Soa Chalets & Eventlodge. Eingebettet in eine...



Der Unglücksort im kleinen Weiler Andriching: Am Nachbaranwesen der Familie Schönmoser waren gestern Blumen abgelegt. − Foto: Jörg Schlegel

Die Marktgemeinde Rotthalmünster im Landkreis Passau ist in tiefer Trauer. "Dieses Unglück hat uns...



Ein tödlicher Unfall hat sich am Montagabend mitten in Schwandorf ereignet. − Foto: News5

Bei einem Verkehrsunfall auf einer Brücke im oberpfälzischen Schwandorf ist ein 25 Jahre alter...







Anzeige














Kostenlos online Sudoku spielen

Kostenlos
Sudoku spielen

Spielen Sie hier kostenlos Sudoku. Testen Sie einfach im Online-Sudoku Ihre logischen Fähigkeiten...
Hier geht's zum Sudoku






Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!