• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 20.04.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Berchtesgaden  |  03.01.2018  |  05:00 Uhr

Unbelehrbare Skitourengeher sorgen für großen Ärger auf den Pisten

von Christian Wechslinger

Lesenswert (10) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die meisten Skibergsteiger benützen die ihnen zugewiesenen Aufstiege wie hier am Roßfeld neben dem Lift. Das sorgt für ein gutes Miteinander und dient der Sicherheit. Wie überall gibt es jedoch einige Pistengeher, für die gegenseitige Rücksichtnahme ein Fremdwort ist. − Foto: Christian Wechslinger

Die meisten Skibergsteiger benützen die ihnen zugewiesenen Aufstiege wie hier am Roßfeld neben dem Lift. Das sorgt für ein gutes Miteinander und dient der Sicherheit. Wie überall gibt es jedoch einige Pistengeher, für die gegenseitige Rücksichtnahme ein Fremdwort ist. − Foto: Christian Wechslinger

Die meisten Skibergsteiger benützen die ihnen zugewiesenen Aufstiege wie hier am Roßfeld neben dem Lift. Das sorgt für ein gutes Miteinander und dient der Sicherheit. Wie überall gibt es jedoch einige Pistengeher, für die gegenseitige Rücksichtnahme ein Fremdwort ist. − Foto: Christian Wechslinger


Nachdem das Skitourenwesen immer mehr boomt, werden aus den Skigebieten im Berchtesgadener Land auch Probleme gemeldet. Es sind zwar nur einige Unbelehrbare, die sich über die Regeln hinwegsetzen, aber umso mehr sorgen sie für Unmut bei Liftbetreibern und Gästen, die für Aufstiegshilfe und präparierte Pisten bezahlen. Dabei sind es weniger die Einheimischen als vielmehr Skitourengeher aus dem Nachbarland, die ganz besonders unseinsichtig sind, und dazu auch noch frech.

Das hat zum Beispiel Bernhard Heitauer vom Skigebiet Götschen jüngst erlebt: "Wir mussten ein Super G-Rennen unterbrechen, weil ein älterer Herr mitten in der abgesperrten Strecke aufgestiegen ist. Er ignorierte die Aufforderungen der Torrichter und setzte unbeeindruckt den Aufstieg in der Rennstrecke fort", schildert Heitauer sichtlich verständnislos. Später musste sich Heitauers Ehefrau auch noch von dem Salzburger beschimpfen lassen.

Um Tourengeher daran zu hindern, die Parkplätze in vorderster Linie zu belegen, werden zwei Mitarbeiter eingesetzt, die die Tourengeher zu den abseits gelegenen Plätzen leiten. Da die Liftfahrer für eine Karte bezahlen, sollen sie das Recht haben, näher am Skilift zu parken. Erstmals wurde heuer beim Aufstieg über die Waldabfahrt eine Kasse aufgestellt, in die ein freiwilliger Obolus für die Pistenpflege eingeworfen werden kann. Schließlich benützt der Tourengeher zur Abfahrt auch die präparierte Piste. Bislang sind die Erfahrungen gut. Die Verantwortlichen notieren eine hohe Zahlungsmoral. "Wir hatten schon 50- und sogar 100-Euroscheine in der Kasse. Offensichtlich sind das Personen, die sich damit wohl auch eine Saisonerlaubnis holen", glaubt Heitauer.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Mittwoch kostenlos auf PNP Plus und in Ihrer Heimatzeitung am Online-Kiosk.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige









Anzeige






Florian gedenkt dem zu Tode geprügelten Maurice K.. Der 17-Jährige war einst mit den Tatverdächtigen befreundet, denen nach der tödlichen Schlägerei am Montag in Passau Körperverletzung mit Todesfolge vorgeworfen wird. − Foto: Ober

Maurice K. ist schon vor der tödlichen Auseinandersetzung am Montag in Passau von einem der...



In der Passage beim Geschäft Kaps ist bei einer Schlägerei am Montag ein 15-Jähriger ums Leben gekommen. Laut Passaus Oberstaatsanwalt Walter Feiler hat sich einer der Tatverdächtigen gegenüber den Ermittlern auch zu einem möglichen Motiv geäußert . − Foto: Jäger

Was war der Auslöser für die brutale Schlägerei am Montagabend in Passau, bei der der 15-jährige...



Immer mehr Blumen und Kerzen zieren die Stelle, an der sich am Montag die tödliche Schlägerei ereignet hat. − Foto: Ober

Die Polizei hat drei Tage nach der Schlägerei in Passau, in deren Folge der 15 Jahre alte Maurice K...



In dieser Passage in Passau ist am Montagabend ein 15 Jahre alter Jugendlicher bei einer Schlägerei tödlich verletzt worden. − Foto: Jäger

Drei Tage nach der Schlägerei in Passau, die den 15 Jahre alten Maurice K. das Leben kostete...



Über 50 Insassen wurden bei einem Zugunglück im Bahnhof Salzburg verletzt. − Foto: dpa

Mehr als 50 Fahrgäste sind am frühen Freitagmorgen bei einem Zugunglück am Salzburger Hauptbahnhof...





Ihm missfällt, was er sieht: Hans Steindl, Förderer und Kritiker des Burghauser Fußballs. − Foto: Lakota

Nach der derben 0:5-Klatsche am Montag bei den kleinen Bayern ist wieder gehörig Druck auf dem...



Entlassen: Wacker-Coach Patrick Mölzl. − Foto: Lakota

Das ging aber schnell: Noch während der Woche hatten die Verantwortlichen des SV Wacker Burghausen...



Chancenlos: Wacker um Manuel Omelanowsky (l.) gegen Bayern II um Nicolas Feldhahn. − F.: Butzhammer

Das war mal gar nichts. Der FC Bayern München II war am Montagabend eine Nummer zu groß für den SV...



So sieht Frust aus: Die Wacker-Spieler um Stefan Wächter (vorne) schleichen nach dem 0:5 in München vom Platz. − Foto: Christian Butzhammer

Eine Woche hat der SV Wacker Burghausen nun Zeit, seine Wunden zu lecken, ehe es am 17...



Als Co-Trainer von Uwe Wolf hatte Ronald Schmidt die Wacker-Kicker bereits unter seinen Fittichen. − Foto: Butzhammer

Mit der Beurlaubung von Patrick Mölzl und Co-Trainer Dominik Hausner versucht der SV Wacker...





Freuen sich über die Eröffnung der AWO-Beratungsstelle für Migration und Integration, von links Evert Koenes, Asim Aydin , Uwe Sonntag, Dr. Herbert Lackner Ljiljana Vokovicund Alexandra Kournioti. − Foto: Andrea Neumeier

Die Arbeiterwohlfahrt hat eine Beratungsstelle für Migration und Integration in Bad Reichenhall...



Weil eine Familie auf einem Grünstreifen direkt neben der Autobahn picknickte, wurde sie am Samstagvormittag von der Polizei kontrolliert. − Foto: Bundespolizei

Da staunten die Polizisten wohl nicht schlecht. Eine Familie hat am Samstagvormittag direkt neben...



Der Prozess gegen den 32-jährigen Mann aus Altötting wird am Landgericht Traunstein verhandelt. −Foto: dpa

Gerade erst hat das Landgericht einen 48-jährigen Mann aus dem Landkreis Altötting wegen...



Vickie Beck erläutert an der Theke ihres Cafés "Vickie’s chat and chill" an der Bahnhofstraße ihre Aktion, bei der man im Voraus Kaffee oder auch andere Getränke bezahlen kann, die dann Menschen zugute kommen, die sich das selbst nicht so ohne weiteres leisten können. − Foto: he

Wenn man sich im Café von Vickie Beck, im "Vickie’s chat and chill" an der Bahnhofstraße in...



Das Altöttinger St.-Konrad-Kloster: Auch dort sind in der Vergangenheit Flüchtlinge im Kirchenasyl untergebracht worden. Das rief Anfang März die Staatsanwaltschaft auf den Plan. − Foto: Kleiner

Nach Kritik an den laufenden Ermittlungen gegen zwei Altöttinger Geistliche wegen möglicher Beihilfe...







Anzeige














Kostenlos online Sudoku spielen

Kostenlos
Sudoku spielen

Spielen Sie hier kostenlos Sudoku. Testen Sie einfach im Online-Sudoku Ihre logischen Fähigkeiten...
Hier geht's zum Sudoku






Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!