• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 19.06.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Altötting  |  03.03.2018  |  10:00 Uhr

Aktivisten wollen Bürgerinitiative fürs Trinkwasser gründen

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Pestizide, Nitratanhäufungen, Industrierückstände: Risiken fürs Trinkwasser sehen die Initiatoren von BINT zur Genüge. Das Lösen der Probleme wollen sie nicht länger nur Behörden, Politik und Versorgern überlassen. − Foto: dpa

Pestizide, Nitratanhäufungen, Industrierückstände: Risiken fürs Trinkwasser sehen die Initiatoren von BINT zur Genüge. Das Lösen der Probleme wollen sie nicht länger nur Behörden, Politik und Versorgern überlassen. − Foto: dpa

Pestizide, Nitratanhäufungen, Industrierückstände: Risiken fürs Trinkwasser sehen die Initiatoren von BINT zur Genüge. Das Lösen der Probleme wollen sie nicht länger nur Behörden, Politik und Versorgern überlassen. − Foto: dpa


Sie haben genug von Atrazin und PFOA, von steigenden Nitratwerten und Keimen im Wasser, von Intransparenz und "Kirchturmpolitik". Also wollen sie selbst anpacken – informieren, mitreden, mitgestalten und Sorge dafür tragen, dass das Trinkwasser im Landkreis Altötting sauber bleibt oder wieder sauberer wird. Richten soll das eine Bürgerinitiative. Der Name steht bereits.

"Wenn wir nicht jetzt anfangen, wann dann?" Für Toni Dingl liegt die Sache klar auf der Hand. Alleingelassen fühlt sich der Altöttinger Stadtrat und Umweltaktivist. So wie sich auch Karin Fraundorfer und Petra Haunreiter alleingelassen oder zumindest schlecht informiert fühlen. Über PFOA und all die anderen Gefahren, die dem Wasser im Landkreis Altötting drohen. Mal sind es Pestizide, mal Medikamentenrückstände, mal Keime. Und immer sei es dasselbe, sagt Dingl: "Einige wenige entscheiden, dabei sind alle betroffen."

Was den Altöttinger Umweltreferenten besonders stört, ist die seiner Ansicht nach oft praktizierte "Kirchturmpolitik". Die Kommunen würden immer nur ihren eigenen Zuständigkeitsbereich sehen, das Landratsamt ebenso, dabei "hört das Wasser an den Gemeindegrenzen nicht auf". Und auch PFOA, Nitrat, Brunnenbohrungen und dergleichen dürften nicht immer nur einzeln für sich gesehen werden. Vielmehr brauche es ein umfassendes Wassermanagement. Für diese große Draufsicht wollen die Initiatoren der Bürgerinitiative die Plattform bieten. "Informieren und Interessen bündeln, nicht einfach nur destruktiv jammern", sagt Dingl.

Am internationalen Weltwassertag, dem 22. März, soll die Bürgerinitiative gegründet werden, um 19.30 Uhr im Burgkirchner Bürgerzentrum. Neben Dr. Holger Lundt wird dabei auch Sebastian Schönauer, Sprecher des Arbeitskreises Wasser beim BUND, sprechen. Gerhard Merches hofft auf einen möglichst vollen Saal, Karin Fraundorfer und Sigi Franz darauf, dass sich zu den Mitstreitern auch Fachleute, etwa Juristen, gesellen werden. Schließlich soll BINT kein reiner Meinungsaustausch werden, sondern eine auf Fakten und Fachwissen basierende Plattform. Ein Zusammenschluss von "Freunden des Wassers", wie sie es nennen. − cklMehr dazu lesen Sie am Samstag, 3. März, im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige






Anzeige





Anzeige





Das von der Polizei veröffentlichte Handout zeigt eine 28 Jahre alte Studentin aus Bayern, die vermisst wird. - Foto: ---/Polizei Sachsen

Die Polizei sucht weiter nach der vermissten Studentin aus Leipzig. Bisher seien keine neuen...



Die angebrannten Kartonagen wurden mit einem Lader ausgeräumt, um versteckte Glutnester nicht zu übersehen. − Foto: Thomas Schwiede

Den Brand an einem Gebäude der Chiemgau-Lebenshilfe-Werkstätten soll am Samstagabend ein...



Etwa 150 Meter in die Tiefe gestürzt ist ein Mann in Reit im Winkl mit seinem Unimog. Der 52-Jährige wurde tödlich verletzt. − Foto: FDL/AKI

Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am Montagmorgen in Reit im Winkl (Landkreis Traunstein)...



Es wird wieder heiß: Temperaturen bis zu 30 Grad erwartet der Deutsche Wetterdienst in Bayern am Mittwoch und Donnerstag. −Symbolfoto: dpa

Auch wenn es in den nächsten Tagen zeitweise etwas kühler wird - in Bayern bleibt es vorerst...



US-Präsident Donald Trump hat sich in einem Tweet zur Regierungskrise in Deutschland geäußert. − Foto: dpa

US-Präsident Donald Trump hat via Twitter die deutsche Regierungskrise als Folge einer aus seiner...





FCP-Keeper Patrick Negele musste sechs mal hinter sich greifen, Thomas Winklbauer erzielte das letzte Wacker Tor. − Foto: Mike Sigl

Es war der erwartet schwere erste Test für den 1. FC Passau. Gegen den Regionalligisten aus...



Freud und Leid: Perachs Johann Niederhaus (li.) muss mit ansehen, wie die Oberbergkirchner Thomas Karl (v. r.) und Michael Greimel den jubelnd abziehenden Manuel Stoiber nach seinem Tor verfolgen. − Fotos: Butzhammer

Der FC Perach hat seine Aufstiegschance in der Relegation vertan. Mit 0:1 unterlag der Vizemeister...



Beim SVG Burgkirchen fühlte sich Jürgen Gal bei seiner Entlassung im April 2017 buchstäblich im Regen stehen gelassen. Beim Nachbarverein TSV Kastl erhält er jetzt unverhofft eine tolle neue Chance auf Landesliga-Ebene. − Foto: Butzhammer

Die lange Trainersuche beim Fußball-Landesligisten TSV Kastl hat endlich ein Ende gefunden: Jürgen...



Verhängnisvolle Reischacher Aktion beim Siegtor von Bruckmühl in der 88. Minute: Manuel Auer (rechts, Nr. 14) trifft beim Klärungsversuch seinen Kapitän Florian Scholz (Mitte), von dessen Kopf der Ball im nächsten Moment vorbei an Torwart Anton Schreiner (links) ins Netz gehen wird. − Foto: Ruprecht

Mit einer Niederlage haben die Fußballer des TSV Reischach am Dienstagabend das Bruckmühler...



Neu in Kastl: Jonas "Joni" Reichl − Foto: TSV

Nachdem seit Dienstag mit Jürgen Gal der neue Trainer feststeht, hat Fußball-Landesligist TSV Kastl...





Das neue Raiffeisen-Zentrum prägt die Ortsmitte von Reischach. − Foto: red

Es waren jahrzehntelang die Raiffeisen-Lagerhalle und die angeschlossene Tankstelle...



Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat im Asylstreit mit der CDU ein entschlossenes Handeln angekündigt. −Foto: dpa

Im erbitterten Asylstreit der Union hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ein entschlossenes...



Auch ein Modell des Familienhauses (rechts) gibt es schon. Links ist das Bürgerhaus zu sehen, beide Gebäude aus Sicht der Marktler Straße. − Foto: Wetzl

Die Überlegungen zum Neubau eines Familienhauses werden konkret. Geplant ist der Neubau eines...



Mit ihrer Mehrheit wollen Union und SPD im Bundestag eine Anhebung der Parteienfinanzierung aus Steuergeldern um rund 15 Prozent von der Höchstgrenze 165 Millionen Euro auf dann 190 Millionen Euro beschließen. Foto: Michael Kappeler - Foto: dpa

Union und SPD wollen am Freitag trotz scharfer Kritik der Opposition im Eiltempo die Ausweitung der...



Aus der Bauzeit der Piuskirche stammt dieses Bild. Die Betonsäulen stehen bereits. Eine Säule kostete rund 1000 DM, weiß Kirchenpfleger Johann Fischer. Einige Bauern spendeten jeweils den Geldbetrag für eine Säule und leisten damit einen "tragenden" Beitrag zum Kirchenbau. − Foto: ANA-Archiv

Der Weihetag der Pfarrkirche St. Pius jährt sich am 17. Juni 2018 zum 60. Mal...



















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!