• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 18.06.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Altötting  |  03.03.2018  |  11:52 Uhr

Schwester Avita aus Altötting führt seit 60 Jahren ein Leben für Gott

von Erwin Schwarz

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






In der Altöttinger Institutskirche der Congregatio Jesu, wie die Maria-Ward-Schwestern offiziell heißen, spielt Schwester Avita noch immer Orgel, und die 78-Jährige wirkt nach wie vor als Kantorin im Orden. − Foto: Schwarz

In der Altöttinger Institutskirche der Congregatio Jesu, wie die Maria-Ward-Schwestern offiziell heißen, spielt Schwester Avita noch immer Orgel, und die 78-Jährige wirkt nach wie vor als Kantorin im Orden. − Foto: Schwarz

In der Altöttinger Institutskirche der Congregatio Jesu, wie die Maria-Ward-Schwestern offiziell heißen, spielt Schwester Avita noch immer Orgel, und die 78-Jährige wirkt nach wie vor als Kantorin im Orden. − Foto: Schwarz


Ihre Chöre haben schon für Päpste und hochrangige Politiker gesungen. Doch nicht nur diese Kunstfertigkeit zeichnet Schwester Avita aus, sondern fast noch mehr ihre Frömmigkeit und ihr Glaube an die Macht des Gebets.

Sie ist die wohl bekannteste Ordensfrau Altöttings. In diesem Jahr jährt es sich zum 60. Mal, dass Irmgard Bichlmaier, so der Geburtsname von Schwester (Sr.) Avita, die Entscheidung für ein Leben im Kloster getroffen hat. Geboren am 10. Mai 1939 als jüngstes von neun Kindern besucht sie am Wohnort Eiberg bei Tann (Landkreis Rottal-Inn) die Schule und kommt im Sommer 1958 mit einer Deutschordensschwester in Kontakt, die sie fasziniert. Es entsteht der erste Wunsch, ins Kloster zu gehen. Um aber ganz sicher zu sein, sucht sie einen anderen Orden, um den Weg allein "und ohne Schwärmerei" zu gehen.

In Neuhaus am Inn lernt sie ab Oktober 1958 die Maria-Ward-Schwestern kennen, am 2. Februar 1959 beginnt im Kloster das Postulat die Probezeit. Schon bei der Aufnahme steht für sie fest: "Geh duasd nimma, mog kemma, was mag." Denn der Vater bezweifelt, dass das der richtige Weg ist für seine temperamentvolle Tochter, was diese wiederum bedrückt. Als er aber die Berufung erkennt, ist auch der Vater zufrieden. Und das "weltliche Leben" hat bis heute Spuren hinterlassen: Auch mit 78 ist Sr. Avita noch lebenslustig und immer für einen kleinen Spaß zu haben, etwa als grandiose Stimmenimitatorin.

Mehr dazu lesen Sie am Wochenende kostenlos mit PNP Plus und in Ihrer PNP am Online-Kiosk.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abschnitt: Nutzung von Drittanbieter-Plug-Ins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Anzeige






Anzeige





Anzeige





Bei einem Junggesellenabschied im Kreis Freudenstadt in Baden-Württemberg ist ein 34-Jähriger von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. −Symbolfoto: PNP

Bei seinem Junggesellenabschied im Kreis Freudenstadt ist ein 34 Jahre alter Mann von einem Auto...



Eine ganz große Lücke hinterlässt Geistlicher Rat Helmut Kopp in Truchtlaching, versichert Bürgermeister Bernd Ruth. − Foto: fam

Völlig überraschend ist Geistlicher Rat Helmut Kopp am Samstagmittag verstorben...



Nach dem tödlichen Verkehrsunfall in Rottenburg an der Laaber bittet die Polizei um Zeugenhinweise. −Symbolfoto: PNP

Ein Motorradfahrer ist am Samstag von einem Autofahrer übersehen und beim Zusammenstoß tödlich...



Bei Viecht im Landkreis Landshut haben in der Nacht auf Montag vier Männer einen Jugendlichen mit einer Machete bedroht und ihn ausgeraubt. −Symbolfoto: Stefan Puchner/Archiv

Ein Rollerfahrer ist Montagnacht bei Viecht im Landkreis Landshut von vier Männern überfallen und...



In der Abgas-Affäre bei Audi ist Audi-Chef Rupert Stadler am Montag vorläufig festgenommen worden. − Foto: dpa

Audi-Chef Rupert Stadler ist im Zuge der Abgasaffäre am Montag festgenommen worden...





FCP-Keeper Patrick Negele musste sechs mal hinter sich greifen, Thomas Winklbauer erzielte das letzte Wacker Tor. − Foto: Mike Sigl

Es war der erwartet schwere erste Test für den 1. FC Passau. Gegen den Regionalligisten aus...



Freud und Leid: Perachs Johann Niederhaus (li.) muss mit ansehen, wie die Oberbergkirchner Thomas Karl (v. r.) und Michael Greimel den jubelnd abziehenden Manuel Stoiber nach seinem Tor verfolgen. − Fotos: Butzhammer

Der FC Perach hat seine Aufstiegschance in der Relegation vertan. Mit 0:1 unterlag der Vizemeister...



Neu in Kastl: Jonas "Joni" Reichl − Foto: TSV

Nachdem seit Dienstag mit Jürgen Gal der neue Trainer feststeht, hat Fußball-Landesligist TSV Kastl...



Schalding gegen Wacker − diese Partie geht am Sonntag, 29.Juli, bereits um 11.30 Uhr über die Bühne. − Foto: Lakota

Der SV Wacker Burghausen startet am 14. Juli nun doch nicht gegen den FV Illertissen in die neue...



Beim SVG Burgkirchen fühlte sich Jürgen Gal bei seiner Entlassung im April 2017 buchstäblich im Regen stehen gelassen. Beim Nachbarverein TSV Kastl erhält er jetzt unverhofft eine tolle neue Chance auf Landesliga-Ebene. − Foto: Butzhammer

Die lange Trainersuche beim Fußball-Landesligisten TSV Kastl hat endlich ein Ende gefunden: Jürgen...





Das neue Raiffeisen-Zentrum prägt die Ortsmitte von Reischach. − Foto: red

Es waren jahrzehntelang die Raiffeisen-Lagerhalle und die angeschlossene Tankstelle...



Aus der Bauzeit der Piuskirche stammt dieses Bild. Die Betonsäulen stehen bereits. Eine Säule kostete rund 1000 DM, weiß Kirchenpfleger Johann Fischer. Einige Bauern spendeten jeweils den Geldbetrag für eine Säule und leisten damit einen "tragenden" Beitrag zum Kirchenbau. − Foto: ANA-Archiv

Der Weihetag der Pfarrkirche St. Pius jährt sich am 17. Juni 2018 zum 60. Mal...



Bayern, Bayern, Deutschland

Die CSU hat für ihre unnachgiebige Haltung im Asylstreit mit der CDU nach einer Meinungsumfrage die...



Reges Interesse zeigten die Kienberger beim "Tag der offenen Baustelle" des Gasthofs "Zur Post" sowohl draußen…

Es ist das große Gemeinschaftsprojekt der Gemeinde Kienberg: die Sanierung des Gasthofs "Zur Post"...



Bei dem Unfall mit einem BMW-"Erlkönig" ist am Samstag eine 53-jährige Frau im Landkreis Landshut ums Leben gekommen. Der Fahrer wurde leicht verletzt. − Foto: fib

Der tödliche Unfall mit einem Testwagen am Wochenende wirft viele Fragen auf...



















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!