• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 21.05.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Burghausen  |  06.02.2018  |  21:00 Uhr

Stadtrat Klaus Straußberger ist gestorben

Lesenswert (7) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Im April 2007 wurde Klaus Straußberger (Mitte) von Polizeichef Georg Nieß (links) in den Ruhestand verabschiedet, rechts sein damaliger Nachfolger Alfons Jäger. − Foto: Anzeiger Archiv

Im April 2007 wurde Klaus Straußberger (Mitte) von Polizeichef Georg Nieß (links) in den Ruhestand verabschiedet, rechts sein damaliger Nachfolger Alfons Jäger. − Foto: Anzeiger Archiv

Im April 2007 wurde Klaus Straußberger (Mitte) von Polizeichef Georg Nieß (links) in den Ruhestand verabschiedet, rechts sein damaliger Nachfolger Alfons Jäger. − Foto: Anzeiger Archiv


Liebenswert, bodenständig fleißig und dazu eine Seelenruhe, die Aggressionen schon im Keim zunichte machte – so bleibt den Burghausern der Polizeibeamte und langjährige Stadtrat Klaus Straußberger in Erinnerung. Am Donnerstag, 1. Februar, ist der 70-Jährige zu Hause im Kreis seiner Liebsten seinem Krebsleiden erlegen.

Mit der Diagnose eines besonders aggressiven unheilbaren Gehirntumors und nur noch wenigen Monaten Lebenserwartung ist er vor einem Jahr konfrontiert worden. Klaus Straußberger wurde dann zweimal operiert. Mit seinem unerschütterlichen Optimismus ging er davon aus, den Krebs besiegt zu haben. Doch leider war dem nicht so. Auch der medizinische Versuch, mit Stromimpulsen das Weiterwachsen des Tumors zu begrenzen, brachte offensichtlich kaum etwas. Bis eine Woche vor seinem Tod ging es Klaus Straußberger noch relativ gut. Ja, er feierte noch mit Freude den Gewinn der Deutschen Meisterschaft durch die Wacker-Ringer und gönnte sich dazu ein Bier.

Dann kam das Ende abrupt. Von einem Tag auf den anderen brach er zusammen und baute danach Tag um Tag massiv ab. Gepflegt von Ehefrau Renate und Tochter Veronika konnte er die letzten Tage in seinem geliebten häuslichen Umfeld verbringen und Trost finden, wenn er seinen neunmonatigen Enkel Quirin spielen sah.

Klaus Straußberger war ein gebürtiger Burghauser und immer gern in seiner Heimatstadt. Er schätzte die Gemütlichkeit der eigenen vier Wände, engagierte sich aber auch politisch und sportlich für seine Stadt und ihre Bürger. Als Jugendlicher machte er zunächst auf Wunsch des Vaters und eher widerwillig eine Ausbildung zum Chemielaboranten. Danach ging er zur Polizei, war im Münchner Raum junger Bereitschaftspolizist, als 1972 das Olympia-Attentat erfolgte. Danach ging er nach Altötting und kam wenig später wieder in seine Heimatstadt, wo er kurz darauf eine Stelle als Ermittler übernahm. Dabei sah er seine Aufgabe auch darin, gerade junge Menschen wieder zurück auf den richtigen Weg zu bringen, was ihm aufgrund seiner Glaubwürdigkeit und geraden Linie oft gelang. In den letzten Jahren vor seiner Pensionierung kümmerte er sich um häusliche Gewalt und verbunden damit auch um das Frauenhaus. Auch hier kam ihm seine ruhige ausgleichende Natur zugute, er konnte Streitende gut beruhigen, kam im Dienst auch immer ohne Waffe aus. − rwMehr dazu lesen Sie im Burghauser Anzeiger am Mittwoch, 7. Februar.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am




Anzeige






Anzeige





Anzeige





Der TSV Waldkirchen um Trainer Anton Autengruber holte in der Landesliga Mitte den Vizetitel und spielt nun Relegation. − Foto: Duschl

Die Entscheidungen in den Ligen sind gefallen, jetzt beginnt die Relegation...



Weil ein Schlüsseldienstmitarbeiter für eine halbe Stunde Arbeit 700 Euro in Rechnung stellte, erstattete ein junger Mann in Saal an der Donau Anzeige. −Symbolfoto: dpa

Weil sein Schlüssel im Schloss abgebrochen ist, hat ein junger Mann aus Saal an der Donau (Landkreis...



In Bayern hat es den sechsten tödlichen Traktorunfall innerhalb von knapp zwei Wochen gegeben. −Symbolfoto: dpa

In Bayern hat es den sechsten tödlichen Traktorunfall innerhalb von knapp zwei Wochen gegeben...



Die Kerzenwallfahrt auf den Bogenberg ist im vergangenen Jahr vom damaligen Heimatminister Markus Söder (CSU) mit dem Heimatpreis ausgezeichnet worden. − Fotos: Bäumel-Schachtner

Pfingsten ist in der Region das Fest der Bräuche. Mehrere Traditionsveranstaltungen locken in...



Daniel Brunnauer (v.l.), Helmut Wiedmann (mit Lebensgefährtin Julia Spindler) und Lukas Untermaierhofer betreiben den Coffee Shop in Ried im Innkreis. − Foto: Hirthe

Im oberösterreichischen Ried im Innkreis hat der "Green Coffee Shop" eröffnet...





Bleiben Wacker erhlaten − aber nur als Co-Trainer: Ronald Schmidt und Manfred Stutz . − Foto: Butzhammer

Der SV Wacker Burghausen muss sich für die neue Saison nach einem neuen Coach umsehen...





Unter der Führung der Blaskapelle Reischach ging es zum Festplatz beim neuen Rettungszentrum.

Strahlender Sonnenschein und um die 700 Besucher begleiteten den Festsonntag zu den Feierlichkeiten...



Stehen vor einer großen Aufgabe: Architekt Josef Reichenspurner und Pfarrerin Andrea Klopfer. Im Hintergrund die unter Denkmalschutz kommende Dreifaltigkeitskirche. − Foto: Gerlitz

Das Landesamt für Denkmalpflege stuft die Burgkirchner Dreifaltigkeitskirche als Baudenkmal ein...



In rund 20 Metern Höhe überfliegt die Drohne mit Wärmebildkamera die Wiesen.

In den Wochen zwischen Mitte Mai und Mitte Juni droht vielen Rehkitzen tödliche Gefahr: Wenn die...



An den KTM-Standorten Munderfing und, hier im Bild, Mattighofen arbeiten derzeit mehr als 3000 Mitarbeiter. Um neue Leute zu locken, wird nun ein Wohn-Dorf geplant. −Foto: KTM

Not macht erfinderisch – immer mehr Unternehmen lassen sich etwas einfallen...



Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Dienstagvormittag auf der A3 bei Wörth/Wiesent ereignet. − Foto: News5/Auer

Ein schwerer Verkehrsunfall mit fünf Lastwagen und vier Verletzten, darunter ein Schwerstverletzter...



















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!